B1 Washburn Bass

Hersteller
Washburn
Nun. Man kann nicht nur edles vorstellen sondern auch die profanen Dinge des Leben verdienen eine Plattform.
Hier habe ich einen Bass der die umwerfende Summe von ATS 500 gekostet hat. Das sind etwa EUR 35. Somit bin ich massiv unter Jabs 500 Euro grenze gelandet.
Trotzdem funktioniert dieser Bass einwandfrei. Einzig die Nebengeräusche stören weshalb ich zum Aufnehmen jetzt auch den Yamaha verwende. Für spontane Einsätze am Bass mit Leadsheets verwende ich auch den Washburn da mich als Gitarrist dann die 5. Saite nicht stören kann und ich nicht dauernd in den \"Gatsch\" greif.
Einfach ein Bass eben.
Voila.
 

Anhänge

  • 5584.jpg
    5584.jpg
    94 KB · Aufrufe: 18
  • 5585.jpg
    5585.jpg
    87,6 KB · Aufrufe: 22
  • 5586.jpg
    5586.jpg
    47,9 KB · Aufrufe: 21
  • 5587.jpg
    5587.jpg
    89,6 KB · Aufrufe: 64
U
Unknow
Guest
Ok... Die schöneren Instrumente hast Du hier aber trotzdem in zweiter Reihe stehen ;-).
 
 

Oben Unten