Behringer Vintager Ac112


T
The Rabber
Well-known member
Registriert
4 Mai 2010
Beiträge
824
Hallo,

Mein Behringer Vintager Ac112 brummt seit etwa einer Woche nur noch. Das Brummen entspricht dem Ton Gis auf der tiefen E-Saite. Da die Antwort von Behringer noch immer auf sich warten lässt, frage ich hier einmal. Ich vermute ja das es die Röhre ist bin mir aber nicht sicher, da ich nicht weiß woran man das erkennen kann ausser an einer schwarzen Röhre :cool: .

Liebe Grüße,

The Rabber
 
A
Anonymous
Guest
Ne...die Röhre ist es nicht ;)

Klingt mehr nach ner defekten Endstufe - Brummen im Lautsprecher, DC am Ausgang. Weiter vermute ich einen einfachen LM3886 Hybrid Poweramp in der Kiste. Ab zum Tech - Hybrid raus, neuer rein und vermutlich ist dann wieder Ruhe in der Kiste. Wie gesagt, nur eine Vermutung. Wenn Du in der Nähe der Schweizer Grenze wohnen würdest, dann wäre ein Besuch in meiner Werkstatt eine Option, auch wenn der Vintager AC112 eher in die Kategorie "wer billig kauft, kauft zweimal" gehört. Dennoch, wir geben jedem Teil ne Chance...ist eh die beste Werbestrategie :lol:

Gruss
Paco
 
T
The Rabber
Well-known member
Registriert
4 Mai 2010
Beiträge
824
Bis jetzt ist er auch ohne murren 1 Jahr bei mir gelaufen und vorher 8 Jahre beim Vorbesitzer...


PS: Das die Endstufe flöten gegangen ist wäre eigentlich kein Wunder, da ich den Amp immer so zwischen 7 und 8 betreiben muss da unser Drummer ziemlich laut spielt.(Hey Drummer spiel doch mal dynamischer... Wie lauter kann ich nicht ;-) :roll: )

Dann noch eine Frage: Was würde denn der Austausch einer Endstufe für solch einen Amp im schnitt kosten? Wenn es jetzt 150€ oderso währen, würde es sich ja nicht mehr lohnen.
 
A
Anonymous
Guest
The Rabber":1hih51mn schrieb:
Bis jetzt ist er auch ohne murren 1 Jahr bei mir gelaufen und vorher 8 Jahre beim Vorbesitzer...

Da hat dieser Amp seinen "End of Life" ja bereits gehabt ..... :lol:

Vorausgesetzt es ist tatsächlich ein LM3886 Hybrid IC verbaut, das Teil kostet schätzungsweise 15Euro, etwas Arbeit obendrauf und gut is....unter 150Euro eigentlich längstens zu machen, sofern es eben besagter Hybrid IC ist.....
Ferndiagnose ist aber immer schwierig. ;-)
 
T
The Rabber
Well-known member
Registriert
4 Mai 2010
Beiträge
824
jap;) dann werde ich den Amp einfach mal zum Tech und lasse mir nach einer Sichtung einen Kostenvoranschlag geben.

Erstmal danke an dich und ich werde berichten ;-)


Edit: Ich gucke mir gerade mal die Schaltpläne von besagten Poweramp an und merke das ich mich mal näher damit beschäftigen sollte.
 
A
Anonymous
Guest
Hast Du Schaltpläne des Behringer? :shock: ...ich hab gemessen an der Leistung und der Häufigkeit dieses Bausteins einfach geraten....

LM3886 ist ein gern genommener Kollege, wenn man ohne viel Bauteile 60W Leistung an einen Lautsprecher bringen möchte.


Wenn die Endstufe (was ich gemessen am Preis nicht glaube) allerdings diskret aufgebaut ist, dann ist ein bisschen mehr Zeit notwendig - aber auch das ist für einen (guten) Tech ein Klacks ;-)
 
T
The Rabber
Well-known member
Registriert
4 Mai 2010
Beiträge
824
Ne leider (noch) nicht :cry: aber wer weiß eventuell finde ich die irgendwo...


PS: mir fällt gerade auf das dass Forum einen Bug hat. Meine eigenen Beiträge werde als nicht gelesen makiert. ;-) Also wenn ihr mal zeit und lust habt, könntet ihr ja ein wenig tüfteln.
 
Blues-Verne
Blues-Verne
Well-known member
Registriert
8 Dezember 2008
Beiträge
670
Ort
Peetown @ SP
Mister Rechenmaschine":11did8dk schrieb:
Ne...die Röhre ist es nicht ;)

Klingt mehr nach ner defekten Endstufe - Brummen im Lautsprecher, DC am Ausgang. Weiter vermute ich einen einfachen LM3886 Hybrid Poweramp in der Kiste. Ab zum Tech - Hybrid raus, neuer rein und vermutlich ist dann wieder Ruhe in der Kiste. Wie gesagt, nur eine Vermutung. Wenn Du in der Nähe der Schweizer Grenze wohnen würdest, dann wäre ein Besuch in meiner Werkstatt eine Option, auch wenn der Vintager AC112 eher in die Kategorie "wer billig kauft, kauft zweimal" gehört. Dennoch, wir geben jedem Teil ne Chance...ist eh die beste Werbestrategie :lol:

Gruss
Paco

Hey Paco, dein Guesswork ist imho ziemliches Dummgeschwätz!
(Edit)
1. Ja, es ist ein LM3886T verbaut, mit ordentlichem Netzteil und Siebung.
...hab gerade die zugestaubte Enstufe mal aus der Werkstattecke gezogen...(/Edit)
2. ist dieser Combo ein m.E. durchaus gutes Produkt.

Als Hybrid, mit all den wirklich brauchbaren Zusatzoptionen zu dem damaligen Marktpreis praktisch unschlagbar.

Ich habe zwei davon mal umgebaut auf Röhren-Endstufe mit ECL86, selbst der eingebaute Jensen Ceramik ist nach Einspielzeit ein gut klingender (also gut bedacht ausgewählter) Lautsprecher.

Warum müssen Leute ohne Ahnung immer die Klappe so weit aufreissen - Profilneurose??

@ The Rabber - lass dich nicht irremachen. Der Schritt zum Amptech ist klug. Und wenner wieder läuft, mal nachdenken über ne aktive Zweitbox. Die kann billig sein, aber mit der werden die Stereoeffekte schön rüber kommen und mit einer guten Plazierung im Proberaum und auf der Bühne sollten Lautstärkedefizite kein Problem mehr sein! So.
 
A
Anonymous
Guest
Blues-Verne":1186t40i schrieb:
Hey Paco, dein Guesswork ist imho ziemliches Dummgeschwätz!
(Edit)
1. Ja, es ist ein LM3886T verbaut, mit ordentlichem Netzteil und Siebung.
...hab gerade die zugestaubte Enstufe mal aus der Werkstattecke gezogen...(/Edit)
2. ist dieser Combo ein m.E. durchaus gutes Produkt.

Als Hybrid, mit all den wirklich brauchbaren Zusatzoptionen zu dem damaligen Marktpreis praktisch unschlagbar.

Ich habe zwei davon mal umgebaut auf Röhren-Endstufe mit ECL86, selbst der eingebaute Jensen Ceramik ist nach Einspielzeit ein gut klingender (also gut bedacht ausgewählter) Lautsprecher.

Warum müssen Leute ohne Ahnung immer die Klappe so weit aufreissen - Profilneurose??

@ The Rabber - lass dich nicht irremachen. Der Schritt zum Amptech ist klug. Und wenner wieder läuft, mal nachdenken über ne aktive Zweitbox. Die kann billig sein, aber mit der werden die Stereoeffekte schön rüber kommen und mit einer guten Plazierung im Proberaum und auf der Bühne sollten Lautstärkedefizite kein Problem mehr sein! So.

1. Wo steht geschrieben dass ich hier den Amp als schlecht oder unbrauchbar bezeichne? Ansonsten hätte ich dem User auch keine Hilfe angeboten....oder ihn "dumm" sterben lassen....

2. Weisst Du "wer" ich bin? An Deiner Stelle wäre ich jetzt erstmal ganz schön vorsichtig mit weiterschreiben.

3. Dein Geschwätz von wegen ECL86 (oder Deinen anderen tollen Bastelprojekte) ist völlig themenfremd und interessiert mich einen feuchten Dreck (den Threadstarter vermutlich auch).
 
muelrich
muelrich
Well-known member
Registriert
24 August 2006
Beiträge
2.699
Mister Rechenmaschine":257wbvvf schrieb:
Weisst Du "wer" ich bin? An Deiner Stelle wäre ich jetzt erstmal ganz schön vorsichtig mit weiterschreiben.


:punch: :popcorn:
 
T
The Rabber
Well-known member
Registriert
4 Mai 2010
Beiträge
824
Kommt beide wieder aufn Teppich. Ihr habt beide mir mehr oder weniger geholfen und Anregungen gegeben.Ob der Amp jetzt gut oder schlecht ist sei dahingestellt... Er ist für meine Bedürfnisse erstmal ausreichend bis ich das Geld für einen AC15/30 habe und dann wird er als Backup verwendet.

http://de.farnell.com/jsp/displayProduc ... 5480826307

Ist dies besagte Endstufe?


PS: Kann es sein das ich irgendwas falsch mache oder warum enden die meisten meiner Threads mit einem :popcorn: :punch: :lol:

PPS: Für die aktive Zweitbox muss ich doch nur übern Line out in die 2 Box richtig oder kann ich mitm Line out auch in eine seperate Endstufe und damit dann in eine normale Box?
 
A
Anonymous
Guest
Ich bin ganz okey - brauche gar nirgends wo runter zu kommen.

Dein Link geht nicht - es gibt zwei Versionen besagten Endstufen ICs - eine normale und die isolierte Version - kommt nun also wirklich darauf an welcher Typ da nun verbaut ist.

Und ob es überhaupt besagter Endstufen IC ist, war mal eine Vermutung - allerdings auch keine unbegründete das Gis auf der tiefen E-Seite entspricht 103Hz, also genau dem typischen 100Hz Brummen bei einem durchgeschossenen Endstufen-IC. Dabei ist scheissegal ob das Netzteil stabil ist, wenn die Last nur noch aus Deinem Lautsprecher besteht hast Du genug "Ripple" vom Brückengleichrichter aus. Sodele.....schalt das Ding lieber gar nicht mehr ein, oder nimm wenigstens den Lautsprecher von der Leitung, sonst brauchst Du dann plötzlich noch nen neuen Topf und das kann teuer werden (kannst Du auch gleich messen ob da ne DC-Spannung anliegt....und dann ists ganz offensichtlich)

Und die Popcorn-Smilies haben nichts mit Dir zu tun - das geht in Richtung passives mitlesen, schauen wie ein Thread eskaliert um dann mir wieder allerlei Dinge vorwerfen zu können, wie "blablabla" ich bin und "blablabla" etc.....da gibt es einige, die nur darauf warten dass "genau" das passiert. Die legen es förmlich darauf an. Die wissen aber meist auch nicht "wer" ich bin. Aber das ist jetzt auch scheissegal....

Man kann alles lesen wie man will. "Wer billig kauft, kauf zweimal" ist eher darauf angesetzt, das Dilemma einer Reparatur an einem Behringer-Gerät zu umschreiben. Oftmals kriegt man bereits für wenig Geld gleich ne neue Kiste oder den Benutzern ist es zu teuer da noch weitere 150 Eier zu investieren. Muss aber nichts weiter heissen, sagt sonst rein gar nichts aus - und dabei bleibe ich.

Gruss
 
A
Anonymous
Guest
Yepp...das ist die "offene" Version, Preis ist tiefer als ich geschätzt habe, cool!

Selber machen brauchst Du nicht sofern Du einen guten Tech hast. In der Regel ist der Ablauf bei einem solchen Fehler relativ einfach....

Fehlerbeschrieb gemäss Deinem ersten Post

1. Lautsprecher von der Leitung nehmen, am Ausgang messen - wenn DC-Spannung - Endstufen IC defekt oder Problem in Spannungsversorgung.

2. Netzversorgungsspannungen an Pin 1 und Pin 4 kontrollieren - falls beide vorhanden und an Pin 3 DC-Spannung vorhanden - Endstufen IC defekt. Schwingungsunterdrückung am Ausgang mitkontrollieren....

3. Endstufen IC auslöten, neues rein, Test ohne Last und ohne Signal, falls Ausgangs Gleichspannungsfrei - Lautsprecher anhängen, mit Signal kontrollieren - fäddich.....Dc-Offset, Bias etc. - alles nicht nötig bei solchen Endstufen in IC-Bauform.

für einen geübten Tech innert ner halben Stunde machbar, sofern der Aus- bzw. Einbau sich nicht all zu kompliziert gestaltet.

So...das passiert in der Regel sehr selten, von daher würde ich in solchen Fällen stets ab zum Tech damit.

Und falls Du nahe bei Basel in der Schweiz gewohnt hättest, hättest Du nen kleinen Besuch bei mir in der Werkstatt machen können, das Angebot stünde - habe ca. 70'000 verschiedene Bau- & Ersatzteile zu über 30 Hersteller plus Generik-Komponenten (darunter auch die LM3886) sofort verfügbar und solche Geschichten innert kurzer Zeit behoben - auch wenn es sich dabei um Fremdprodukte ausserhalb unserer Vertriebsstruktur handelt - und das hat nix mit Profilneurose zu tun - soll man jemand ausprobieren kommen - erst dann kann er sich beklagen oder über mich urteilen. ;-) Vorher ists einfach nur "Blablabla"-Forengeschwätz!

Gruss
 
T
The Rabber
Well-known member
Registriert
4 Mai 2010
Beiträge
824
Ok dann bedanke ich mich mal und begebe mich mal zum Tech. Auf dein Angebot mit dem Besuchen werde ich zurückkommen wenn ich meinen Führerschein habe ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Mister Rechenmaschine":2xahs8ro schrieb:
Und falls Du nahe bei Basel in der Schweiz gewohnt hättest, hättest Du nen kleinen Besuch bei mir in der Werkstatt machen können, das Angebot stünde - habe ca. 70'000 verschiedene Bau- & Ersatzteile zu über 30 Hersteller plus Generik-Komponenten (darunter auch die LM3886) sofort verfügbar und solche Geschichten innert kurzer Zeit behoben - auch wenn es sich dabei um Fremdprodukte ausserhalb unserer Vertriebsstruktur handelt -...

Gruss

Hallöchen Rechenmaschine

Also,dass du was aufm Kasten hast hab ich inzwischen auch mitbekommen. Das du basteltechnisch eher in der Pro-Richtung unterwegs bist auch.

Aber das klingt echt schon grösser als wie nur ne Kleine Werkstatt.

Das macht mich dann doch schon neugierig. Wer oder was bist du denn? (Nicht gleich in die Luft gehen,ist wirklich nur persönliches Interesse)

Du hast doch mit sicherheit nen Firmenlink. Kannst du mir den mal schicken?

Wenn du das ungerne im Forum schreiben möchtest,was ich nachvollziehen kann,gerne auch per PN.

Ich bin übrigens stumpfer CNC-Fräser,also keine Angst wegen Konkurrenz,oder so.

Freundlichste Grüsse

Tachinger
 
A
Anonymous
Guest
PN an Tachinger geschickt! Tja...(sind ja mittlerweile einige "Anfragen" eingegangen, danke auch.....Jobs werden gerne gemacht, allerdings nur via Voranmeldung - auf den Sprung mal vorbeizusehen und gleich wieder mitnehmen ist nicht (mehr)....für Fremd-Reps und "private" Kunden gibt es mittlerweile eine Warteliste - ausser ich mach mal ne Ausnahme, was ich aber nur sehr selten tue).

PS: Wie schon an Tachinger geschrieben - mit Konkurrenz hab ich kein Problem, sind ja alles eh meine Freunde (und alle anderen kann ich wissentlich auch nicht als Konkurrenz bezeichnen :lol: ) . Probleme haben nur die, welche nicht wissen "wer" (weniger mich - sondern meine Dienstleistung bzw. den Umfang) ich bin und sich über mich auskotzen versuchen.

@ The Rabber: Mich würde interessieren wie die Geschichte für Dich ausgegangen ist. Vielleicht kannst Du es hier auch gleich posten - eigentlich ist es weniger mein Interesse sondern mehr als Richtigstellung meiner Hilfeleistung gedacht.....
 
T
The Rabber
Well-known member
Registriert
4 Mai 2010
Beiträge
824
Wie bereits geschrieben, war ich bei verschiedenen Amptechs und jedes mal kam die Antwort das die Platine etwas abbekommen hätte und diese ausgetauscht werden müsste. Da das aber den Rahmen sprengen würde, werde ich mir wohl einen neuen zulegen. Zunächst hatten wir noch überlegt den Amp an dich zu schicken(das war heute Mittag) aber wie du bereits im anderen Thread sagtest, 80€ für die Reperatur(an sich ein guter Preis) allerdings käme ja noch 2 mal Porto dazu und somit wäre es wirtschaftlich auch wieder unsinnig. Villeicht finde ich ja jemanden der das ganze noch wirtschaftlich sinnvoll macht und dann wird er als Backup verwendet.
 
A
Anonymous
Guest
The Rabber":1fvs9p17 schrieb:
Wie bereits geschrieben, war ich bei verschiedenen Amptechs und jedes mal kam die Antwort das die Platine etwas abbekommen hätte und diese ausgetauscht werden müsste. Da das aber den Rahmen sprengen würde, werde ich mir wohl einen neuen zulegen. Zunächst hatten wir noch überlegt den Amp an dich zu schicken(das war heute Mittag) aber wie du bereits im anderen Thread sagtest, 80€ für die Reperatur(an sich ein guter Preis) allerdings käme ja noch 2 mal Porto dazu und somit wäre es wirtschaftlich auch wieder unsinnig. Villeicht finde ich ja jemanden der das ganze noch wirtschaftlich sinnvoll macht und dann wird er als Backup verwendet.

Du kannst ja mal folgenden Versuch machen - Amp von Lautsprecher trennen (sonst geht dir noch der Topf hin) und den Line-Out oder FX-Send-Ausgang benutzen und gucken ob da noch Linesignal-mässig was raus kommt - falls ja, dann ist da wie von mir vermutet "nur" den Endstufen-IC hin und alles andere noch I.O .....und einen solchen IC zu tauschen wird dir jeder Tech machen wollen - geschweige denn, sie wollen da nicht reinschauen weil "Behringer" auf dem Gehäuse steht.
Klar - die Platine wird im schlimmsten Fall einige verbrannte Leiterbahnen haben - aber auch da - wegschneiden wegen ggf. parasitären Widerständen -, PCB reinigen und mittels lackiertem Kupferdraht Verbindungen wieder herstellen - sind ja nicht so viele Anschlüsse bei einem LM3886 IC.....ist alles "machbar"

Viele Techs sind da mal bereits sehr voreingenommen. Ich find den Amp ja selber auch nach 8 Jahren als "end of life" - reparieren würde ich Dir ihn trotzdem - der Kunde ist König.
Gruss
Paco
 
T
The Rabber
Well-known member
Registriert
4 Mai 2010
Beiträge
824
Ok werde ich machen villeicht sahr es nur aufm ersten Blick so "schlimm" aus. Ich denke mal das es auch jeder Elektroniker kann und davon gibt es ja genug ;-)
 
T
The Rabber
Well-known member
Registriert
4 Mai 2010
Beiträge
824
So mal ein kleines Update. Da der Tech im Urlaub ist, forsche ich mal weiter was defekt sein könnte.

Neue Fakten:

Tech hat die Endstufe ausgetauscht und es funktionierte auch einige Minuten dann ist selbige aber wieder abgeraucht. Jetzt stellt sich die Frage wodurch kann das ausgelöst werden. Ich vermute zu hohe Spannung aber ich denke/hoffe mal Rechenmaschine kann mir mehr dazu sagen.
 
A
Anonymous
Guest
The Rabber":1rd87mx6 schrieb:
So mal ein kleines Update. Da der Tech im Urlaub ist, forsche ich mal weiter was defekt sein könnte.

Neue Fakten:

Tech hat die Endstufe ausgetauscht und es funktionierte auch einige Minuten dann ist selbige aber wieder abgeraucht. Jetzt stellt sich die Frage wodurch kann das ausgelöst werden. Ich vermute zu hohe Spannung aber ich denke/hoffe mal Rechenmaschine kann mir mehr dazu sagen.

Sofern er das richtige Bauteil genommen hat, kann es nicht an der Spannung gelegen haben, die ist ja genau gleich wie zuvor. Zudem, Hybrid-Bausteine (damit meine ich das Endstufen-IC nicht die Technologie-Bezeichnung Röhre/Transistor) haben i.d.R eine selbstregulierende Bias-Stufe mit eingebaut - das heisst, man braucht ansonsten nix mehr abzugleichen.
Die Frage bleibt nun (aus der Ferne ist das immer schwierig) - war wirklich alles andere an diesem Amp okey - oder wurde einfach mal auf gut Glück der Endstufen-IC ersetzt und danach wieder eingeschaltet? Das weiss ich aus deinen Aufzeichnung ja alles nicht - sonst soll sich Dein Tech mal bei mir melden (Email gegen PN). Ist ein seltenes aber ernstgemeintes Angebot!

Anonsten: Amp gut einpacken - zu mir schicken - ich schicke retour und dann läuft er dann nicht nur einige Minuten ;-) Über 5000 Kunden können sich nicht irren! :lol:

Gruss
Mister Rechenmaschine
 
T
The Rabber
Well-known member
Registriert
4 Mai 2010
Beiträge
824
Sehr nettes Angebot ;-). Er meinte das er vor dem Einbau der Endstufe durchgemessen hatte. Ich warte einfach mal ab bis er wieder ausm Urlaub da ist und sich wieder drann setzt. Ich kann jetzt auch ein wenig warten da ich einen Ersatzamp gestellt bekommen habe(totaler Unterschied wenn man nen Music Man bekommt :D) und er den zum Sonderpreis herrichtet. Sollte er den fehler aber nicht finden, werde ich den Amp mal bei dir einschicken bzw. mal die Mail addresse weiterleiten.
 
 

Oben Unten