Bigsby auf Les Paul


A
Anonymous
Guest
Schönen Guten Allerseits, ich hab jetzt nix direktes zu dem Thema gefunden hier .
Auf meine Gold Top R7 VOS möchte ich mir gerne ein Bigsby B 7 ohne Bohrungen am Body, montieren, ich find's geil von der Optik , und einen Nutzen hat's ja auch, wenn man's denn will.
Dazu gibt's ja bei Rockinger das zusätzliche Kit , für LP mit gewölbter Decke und Befestigung ohne bohren ?
Hat damit jemand Erfahrung, der Einbau ist ja leicht laut etlichen Clips auf YouTube.
Wie sieht's mit dem Sound aus , eine Veränderung findet ja auf jeden Fall statt, nicht mehr so Direkt ? luftiger ? Stimmung ?
Ich wäre dankbar für ein paar Meinungen von den kompetenten Leuten hier ,
beste Grüße Michael.
 
A
Anonymous
Guest
Moinmoin, ich hätte ein absolut neuwertiges Vibramate für Dich - funktioniert mit Original-B7 einwandfrei. Montage ist in 10 Minuten erledigt, ist wirklich easy. Ich frag mich wirklich warum niemand vorher auf die Idee gekommen ist!

Ich denke, Soundunterschiede im Vergleich zum fest verschraubten Bigsby sind zu vernachlässigen. Eventuell gibts mit dem Vibramate ein minimalst längeres Sustain durch die geringfügig grössere Masse - aber wie gesagt, wird eher gehopst wie gesprungen sein.

Das Bigsby an sich verändert den Sound schon etwas, an meiner Es-339 wurde er etwas knackiger aber das sind jetzt auch keine Welten. Wenn die Les Paul vorher fett und weich klang wird sie es mit dem Bigsby immer noch.

Das Spielgefühl ändert sich auch etwas, hängt hier vor allem auch davon ab, ob sich der Winkel des Saitenzugs hinter der Bridge verändert. Mit dem Vibramate ist der Winkel bei gleicher Höhe der Bridge etwas flacher und die Ansprache & das Spielgefühl wird dadurch etwas weicher.

Für 'n Fuffi inklusive versicherten Versand ist das Vibramate Deins, wenn Du es haben möchtest. Schick mir bei Interesse einfach eine PN.
 
S
schorsch27
Well-known member
Registriert
2 Februar 2013
Beiträge
397
Ort
Nähe Hof/Saale
BTW: geht durch ein nachträglich angebrachtes Bigsby eigentlich die Oktavreinheit flöten ?
 
A
Anonymous
Guest
schorsch27 schrieb:
BTW: geht durch ein nachträglich angebrachtes Bigsby eigentlich die Oktavreinheit flöten ?

Nö, wieso? An der Mensur ändert sich doch nichts. Das Bigbsy kommt hinter die vorhandene Bridge.
 
A
Anonymous
Guest
Der andere Gitarrist bei uns hat genau das gemacht: seine Les Paul verbigsbiet, und ich meine mit so nem "ich mach nix kaputt"-Teil. Ich frag mal, ober er Zeit hat, was dazu zu schreiben (ist nicht hier im Forum). Stimmstabil scheint es jedenfalls zu sein.
Meld mich, wenn ich was weiß.
 
A
Anonymous
Guest
Ich habe das mal mit einer Les Paul Tribute gemacht und ich finde, die Gitarre klingt danach besser. Sie hat auf jeden Fall mehr Sustain, wärmeren Sound, klingt insgesamt gefälliger und stimmiger. Für mich eine klare Aufwertung.

Das Vibramate lässt sich kinderleicht montieren, darauf das Bigsby und fertig. Womit man die Nerven verliert ist Saiten aufziehen aufgrund kurzer Stifte beim Original-Bigsby. Einfach die Saite vorher hinten leicht knicken.

Und, das Vibramate ist sicher eine tolle Erfindeung, aber mMn doch etwas überteuert. Nur meine private Meinung...
 
A
Anonymous
Guest
So Rainer, das mountkit ist ja für das B7 oder, mit schrauben und filzscheiben, compl. also, für gewölbte decke, dann würd ich's gerne nehmen, hab mich jetzt mal schlau gemacht, die beführworter überwiegen, du hast dich in dem fall wohl nicht überzeugen lassen, oder?
meine 01705856768 sms für bankdaten und anschrift,
danke michael .
 
A
Anonymous
Guest
michi schrieb:
So Rainer, das mountkit ist ja für das B7 oder, mit schrauben und filzscheiben, compl. also, für gewölbte decke, dann würd ich's gerne nehmen, hab mich jetzt mal schlau gemacht, die beführworter überwiegen, du hast dich in dem fall wohl nicht überzeugen lassen, oder?
meine 01705856768 sms für bankdaten und anschrift,
danke michael .

Moin! Genau, das Vibramate funzt nur mit dem Original B7! Ist alles komplett mit Anleitung wie vom Laden ausgeliefert. Ist wirklich eine einfache & geniale Sache. Ich bin sehr davon überzeugt - nur hab' ich die Les Paul, auf die das Bigsby kommen sollte verkauft und dafür das Bigsby auf eine ES 339 geschraubt - und da passt das Vibramate leider nicht. Hab Dir gerade eine SMS geschickt, Gruß.
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Rainer Mumpitz schrieb:
... und dafür das Bigsby auf eine ES 339 geschraubt - und da passt das Vibramate leider nicht. Hab Dir gerade eine SMS geschickt, Gruß.
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, gibt es ein an die 339 und auch 336 angepasstes Vibramate. Oder irre ich mich?
 
A
Anonymous
Guest
frank schrieb:
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, gibt es ein an die 339 und auch 336 angepasstes Vibramate. Oder irre ich mich?

Schön wärs! Das Problem bei der 339 bzw. 336 mit dem Standard-Vibramate ist,daß der Korpus ca.3-4 mm länger ist als der der Les Paul. Dadurch liegt das Scharnier vom Bigsby zu weit vorne, also nicht bündig mit der Kante vom Korpus.
 
 

Oben Unten