Blues de Ville

W°°

W°°

Well-known member
Mein lieber Krockeschinski!

War ich gerade auf ner Session und da stand so’n Fender Brüllwürfel. Ich mach an un dreh an die Beregelung und denk: " Bäh! Wer macht denn so wat? Drei Knöppe, aber nur Mitten. Ich mein
MITTEN!!!
Bass, Schlagzeug und Gitarre und was soll ich sagen....
Iss so charmant, wie mein Atem nach einer durchzechten Nacht. Aber genauso durchdringend! Hat Spaß gemacht, die Kiste. Nich immer und nur, wenn Platz iss, aber dann gerne wieder!
...wirst alt wie ne Kuh, lernst immer dazu...

Gewalt ist ausgelebte Dummheit!
Grüße aus dem milden Westen.
W°°
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: W°°
Mein lieber Krockeschinski!

War ich gerade auf ner Session und da stand so’n Fender Brüllwürfel. Ich mach an un dreh an die Beregelung und denk: " Bäh! Wer macht denn so wat? Drei Knöppe, aber nur Mitten. Ich mein
MITTEN!!!
Bass, Schlagzeug und Gitarre und was soll ich sagen....
Iss so charmant, wie mein Atem nach einer durchzechten Nacht. Aber genauso durchdringend! Hat Spaß gemacht, die Kiste. Nich immer und nur, wenn Platz iss, aber dann gerne wieder!
...wirst alt wie ne Kuh, lernst immer dazu...

Gewalt ist ausgelebte Dummheit!
Grüße aus dem milden Westen.
W°°
</td></tr></table>

Liebelein, das ist und bleibt mein Lieblingsröhrenamp ever!

Devillefront.jpg


Der mit alten ausgelutschten Jensen Pappeimern, ein Wonne wohliger Mitten! und mit Strat jede Menge Schmatz - Neck/Middle - Uaaaahhh! [:X]

devilleback3.jpg


Ich glaube, ich werde mir für besonders mittige Erlebnisse wieder einen zulegen ... oder zwei ... zwei in Reihe ist famos, die (F)reude wird da riesengroß ...

devilleback2.jpg


Gnagnagna! [B)]
 
Daniel

Daniel

Well-known member
Anfangs bereute ich es einen 2*12 und nicht einen 4*10 zu haben, aber abgesehen von dem Superzustand, heute nicht mehr... :D nur schade, dass er nicht Bra-bra machen tut...!?!

@Sven:
Warum willste wieder einen...??? Das nennt man Zenterafremdgehen...!!! :)

Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Daniel
Anfangs bereute ich es einen 2*12 und nicht einen 4*10 zu haben, aber abgesehen von dem Superzustand, heute nicht mehr... :D nur schade, dass er nicht Bra-bra machen tut...!?!

@Sven:
Warum willste wieder einen...??? Das nennt man Zenterafremdgehen...!!! :)

Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel
</td></tr></table>

Röhre kannste simulieren, echte 4x10 nicht ... ich kann mir so einen durchaus wieder vorstellen, habe zowiezo ein heftigeres Bluesrockprojekt vor ... mehr wird noch nicht verraten! Twang ... [}:)]

Die Hoffnung stirbt zuletzt!
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Daniel
Anfangs bereute ich es einen 2*12 und nicht einen 4*10 zu haben, aber abgesehen von dem Superzustand, heute nicht mehr... :D nur schade, dass er nicht Bra-bra machen tut...!?!

@Sven:
Warum willste wieder einen...??? Das nennt man Zenterafremdgehen...!!! :)

Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel
</td></tr></table>
Hallo Daniel!

Ich liebäugele mit einem Peavey Classic 50 4x10 oder dem Fender 4x10.
Ersterer ist gebraucht zum günstigen Kurs erhältlich.
Kannst Du mal deinen subjektiven Klangeindruck "2x12
vs. 4x10" kund tun? (Oder natürlich auch gerne jeder/jede andere, der/die sich angesprochen fühlt:)

Es grüßt ein dankbarer elvis!
 
Daniel

Daniel

Well-known member
Hallo elvis
Hatte leider nie einen DeVille 4*10 aber einen 4*10 59’Bassman. Schwierig einen Klang zu beschreiben... ich hoffe Sven kann mir da etwas helfen...
Der Hauptgrund, dass mir mein 2*12 jetzt gut passt ist, dass er etwas kleiner (Platzmangel...!!!) ist als der 4*10 und zudem habe ich mich an den Sound gewöhnt... will nix anderes mehr haben...

@Sven:
Dann häng doch ne 4*10 an den Zentera...!?!

Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: elvis
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Daniel
Anfangs bereute ich es einen 2*12 und nicht einen 4*10 zu haben, aber abgesehen von dem Superzustand, heute nicht mehr... :D nur schade, dass er nicht Bra-bra machen tut...!?!

@Sven:
Warum willste wieder einen...??? Das nennt man Zenterafremdgehen...!!! :)

Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel
</td></tr></table>
Hallo Daniel!

Ich liebäugele mit einem Peavey Classic 50 4x10 oder dem Fender 4x10.
Ersterer ist gebraucht zum günstigen Kurs erhältlich.
Kannst Du mal deinen subjektiven Klangeindruck "2x12
vs. 4x10" kund tun? (Oder natürlich auch gerne jeder/jede andere, der/die sich angesprochen fühlt:)

Es grüßt ein dankbarer elvis!

</td></tr></table>

Vielleicht kann ich ja ...

Der 4x10" spricht auf den gespielten Ton etwas schneller an, ist aber auch eher ein subjektiver Eindruck denn ein nachmeßbar empirischer Vorgang. Die Membranfläche beim 4x10" ist etwas grösser, er strahlt etwas "grösser" ab, kann auch einer 4x12" gnadenlos Paroli bieten ... Ich habe mit einem Freund im Proberaum den Peavey Classic 4x10" gegen seinen 2x12" Peavey Classic mit seiner Tele getestet ... und siehe da, bei etwa gleicher Reglereinstellung klang der 4x10" Peavey elastischer, schwungvoller und sprach schneller an ... meine beiden Deville 4x10" hatten allerdings in puncto Dynamik und Druck die Nase vorn gegen den Peavey. Check den Deville, auf Ebay ist der meist im Case für 600 - 1000 Euro machbar, je nach Zustand. Der Peavey Classic 4x10" wäre meine nächste Wahl, wenn ich keinen Deville mehr bekäme. Ach ja, in einem Punkt hat der Classic die Nase vorn: Zerre! Die haben aber alle etwas gemeinsam: Lebenslange Haltbarkeit bei guter Pflege!

Die Hoffnung stirbt zuletzt!
 
A

Anonymous

Guest
Danke Doc, danke Daniel!
Ihr habt mich in meiner Gier bestätigt :)
Zerre wär mich schon wichtig, muss mal irgendwo den DeVille spielen.
Vielleicht auf der GW-Session? :)

Ulli von http://www.realguitars.de macht irgendeine geheimnisvolle Modifikation an den Peaveys, die er verkauft. Mir wollte er nicht verraten, was er macht :-( Weiss jemand von euch, was das sein könnte?

-elvis
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: elvis


Ulli von http://www.realguitars.de macht irgendeine geheimnisvolle Modifikation an den Peaveys, die er verkauft. Mir wollte er nicht verraten, was er macht :-( Weiss jemand von euch, was das sein könnte?

-elvis

</td></tr></table>

Hi elvis,
das macht bestimmt der Dirk (Baldringer). http://www.baldringer.de/

und Krieg war noch nie eine Lösung der Probleme

gruß duffes
 
A

Anonymous

Guest
Moin moin,

ich kann mich noch gut an meinen Fender Super erinnern. Bj. irgendwas um 1994-95, eigentlich ein Concert mit 4x10’er Bestückung. Der Amp hatte null Probleme sich irgendwo durchzusetzen, einen superfetten schnellen Cleansound und war nicht ganz leicht. Toller Amp, aber eben doch ein Tacken zu schwer um ihn jedesmal aus dem Bunker vier Stockwerke zum Gig rauf und runter zu schleppen.

Das 7ender Amps keine vernünftige Zerre haben (auch im Vergleich zu den Peaveys) muß ich aber ins Reich der Fabeln verweisen. Auf der letzten AS Session verließ mich mein Pedalboard und notgedrungen hab’ ich den sonst verschmähten Chrunch Channel meines Hot Rod Deluxe benutzt und siehe da: no problemo. Kein Metallica-in-Box Sound (aber den such ich eh nicht) aber satter Rotz mit viel Druck. Btw mit einem 12’er Speaker. Geht auch bestens... zu leise war der 40 Watt Tubenbrüllwürfel noch nie :)

slide on ...
bO²gie
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: bO²gie
Moin moin,

ich kann mich noch gut an meinen Fender Super erinnern. Bj. irgendwas um 1994-95, eigentlich ein Concert mit 4x10’er Bestückung. Der Amp hatte null Probleme sich irgendwo durchzusetzen, einen superfetten schnellen Cleansound und war nicht ganz leicht. Toller Amp, aber eben doch ein Tacken zu schwer um ihn jedesmal aus dem Bunker vier Stockwerke zum Gig rauf und runter zu schleppen.

Das 7ender Amps keine vernünftige Zerre haben (auch im Vergleich zu den Peaveys) muß ich aber ins Reich der Fabeln verweisen. Auf der letzten AS Session verließ mich mein Pedalboard und notgedrungen hab’ ich den sonst verschmähten Chrunch Channel meines Hot Rod Deluxe benutzt und siehe da: no problemo. Kein Metallica-in-Box Sound (aber den such ich eh nicht) aber satter Rotz mit viel Druck. Btw mit einem 12’er Speaker. Geht auch bestens... zu leise war der 40 Watt Tubenbrüllwürfel noch nie :)

slide on ...
bO²gie
</td></tr></table>

.. nur hat der Blues Deville keinen Crunchchannel und somit war singender Leadsound nur in Verbindung mit einem TS o.ä. bzw. bei entsprechend mörderischer Lautstärke zu realisieren. Der Deville verhält sich da in etwa wie der Bassman 59 bzw. Reissue, dessen Schaltungskobzept in Channel A zum tragen kommt. Aufgebaut ist er etwas anders als sein Nachfolger, der HotRod Deville, denn ich auch nicht schlecht finde, allerdings auch ein wenig moderner tönt.

Die Hoffnung stirbt zuletzt!
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:
Sachma Sven: habt ihr zuhause ALLES in Koffern ?

Große Grüße, Polli
</td></tr></table>

Nicht alles, aber fast... ich stehe auf Cases!

Die Hoffnung stirbt zuletzt!
 
 
Oben Unten