Die(fast)unendliche Geschichte Thema Reisegitarre

Hallo,

Ich suche schon ca.3 Jahre nach einer brauchbaren Reisegitarre und habe einiges probiert.
Zuerst die "echten" Reisegitarren:
Waren doch nicht so handlich und so kurz um im Flugzeug mitgenommen zu werden.
Die Bespielbarkeit,die Haptik und auch die Stimmstabilität(oft abenteuerliche Konstruktionen,Saitenumlenkungen...)
war nicht so toll.
Vom Design her auch nicht so prickelnd,obwohl das in diesem Fall nicht ganz so wichtig wäre.
Also dann übliche Verdächtige z.B.
Höfner Shorty:
Gut bespielbar,Sound ok,beleidigt nicht meine Augen.
Aber:
Viel zu lang.....
Dann der Verzweiflungsakt:
Kinder E-Gitarre von Samick.
Damit könnte ich leben,auch mit dem schmalen Hals.
Aber trotz kurzem Hals zu lang.
Dann habe ich das Thema einige Zeit ad acta gelegt,bis mir das heuer im Mai ĂĽber den Weg gelaufen ist:


Da ich mir wegen der Farbe unschlüssig war,hab ich gezögert sie zu bestellen bis sie dann ausverkauft war.
Und zwar bei allen Händlern.
Das groĂźe Warten war angesagt und im September konnte ich knapp eine im Musicstore ergattern.

Hab sie am 23.September bekommen und ob ihr mir das glaubt oder nicht,
bis heute keine andere Gitarre in der Hand gehabt!
Hatte sie auch schon im Flugzeug mit,sie ist nicht größer als ein Tennisschläger.
Die Bespielbarkeit ist super auch mit meinen Handschuhgröße 11 Pratzen.
Verstimmt sich praktisch nicht,Divingbombs ändern das auch nicht.
Saitenziehen ist auf dem(Verbundstoff?)Griffbrett ein Traum.
Die Pickups klingen von clean bis Metal nicht schlecht.
In der Stellung Mittel(Singlecoil)Pickup und Stegpickup twängt sie wie Sau.
Optisch finde ich sie nicht so schlecht,erinnert an eine kleine Flying V.
Die Verarbeitung ist auch 1A.

Zum Abschluss noch einige Fragen:

Wozu ein Sattel,Nullbund finde ich inzwischen besser.
Warum haben so wenige Gitarren einen durchgehenden Hals?
Warum ist das Design so wichtig?
Beim Spielen sieht man es eh nicht wirklich.

Und nein,
ich bin nicht vom Glauben abgefallen,ich liebe nach wie vor diese ganzen geilen Gitarren wie von F.G. PRS und wie sie alle heiĂźen,
nur mein Heimweh nach ihnen im Urlaub ist nicht mehr so groĂź.

P.S.
Ich werde nicht diesen komischen Adapter montieren um die gĂĽnstigeren Saiten aufzuspannen
das erlaubt mein Ă„sthetikgefĂĽhl dann doch nicht.
Ich spiele weiter die double Ballends........

LG
Erich
 
Hallo Erich,

erstmal GlĂĽckwunsch, dann hat sich die lange Zeit der Suche ja echt gelohnt.

Hab' mir jetzt nach Deinem Bericht ein paar Youtube-Videos zur Steinberger angeschaut: Sieht gut aus, hört sich gut an.

Was nimmst Du denn zum "Lautmachen" mit auf die Reise? Amp? Kopfhörer? ??

GruĂź
Horst
 
Hallo Horst,

nehme einen Amplug,das Blackstar Modell und billige,aber bequeme Ohrstöpsel weil teure HiFi Ohr-oder Kopfhörer
keinen guten Gitarrensound erzeugen.
Ein
und ein schwarzer Textilgurt haben auch noch Platz in der Seitentasche des mitgelieferten Gigbags.
Bei meiner Reise nach Malta hatte ich noch extra einen Roland Microcube mit.
 
Moin,
so eine habe ich auch, gebraucht und aus diesem Grunde gekauft. Weil die so gut ist, und mit EMG HSS bestĂĽckt, habe ich die viel gespielt. Auch in der Band, im sitzen gibt es nicht viel besseres fĂĽr den Preis.
Aber, bei mir ist das Tremolo nicht nutzbar, weil es sich verstimmt. Da muß ich die ganze Geschichte mal servicen, das läuft nicht geschmeidig. Danach erwarte ich, das es wieder sehr gut läuft.
FĂĽr mich bisher ein Superkauf.
CIao
Monkey
 

Beliebte Themen

ZurĂĽck
Oben Unten