@Doc (&All) : Deine "Bescheisstechniken" ;-)

Wu-Lee

Wu-Lee

Well-known member
Hi
@Doc:
Als du meine Gitarre getestet hast, hast du mir zwei "Bescheiss-Techniken" für schnelles "Solospiel" gezeigt. Die eine war son rauf/runter geschrammel, die andere mit dem Plec über die Bünde fahren. Leider hab ich dann am Samstag vergessen, dich noch mal nach einer präziseren Ausführung zu fragen. Besonders bei dem rauf/runder geschrammel weiss ich nicht mehr welche Tonfolge du verwendet hast. Da hat bei mir auch ausprobieren nichts geholfen.
Bei der Plec-Technik kann man das ja selber raus tüfteln was am besten klingt. Vielleicht ist es dir möglich ein paar Erläuterungen übers Netz zu schreiben, oder ein paar hilfreiche Links zu dem Thema zu geben. Ich fand diese Techniken jedemfalls ziemlich spanndend[;)][8D][:D]

@All:
Vielleicht wisst ihr auch noch ein paar ähnliche kniffe...

Muuuuuhsikalische Grüsse aus der Schweiz!!!
Christian
http://www.wu-lee.ch.vu
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Wu-Lee
Hi
@Doc:
Als du meine Gitarre getestet hast, hast du mir zwei "Bescheiss-Techniken" für schnelles "Solospiel" gezeigt. Die eine war son rauf/runter geschrammel, die andere mit dem Plec über die Bünde fahren. Leider hab ich dann am Samstag vergessen, dich noch mal nach einer präziseren Ausführung zu fragen. Besonders bei dem rauf/runder geschrammel weiss ich nicht mehr welche Tonfolge du verwendet hast. Da hat bei mir auch ausprobieren nichts geholfen.
Bei der Plec-Technik kann man das ja selber raus tüfteln was am besten klingt. Vielleicht ist es dir möglich ein paar Erläuterungen übers Netz zu schreiben, oder ein paar hilfreiche Links zu dem Thema zu geben. Ich fand diese Techniken jedemfalls ziemlich spanndend[;)][8D]:D

@All:
Vielleicht wisst ihr auch noch ein paar ähnliche kniffe...

Muuuuuhsikalische Grüsse aus der Schweiz!!!
Christian
http://www.wu-lee.ch.vu
</td></tr></table>


Yes, sweeping! Ist eigentlich so simpel wie am Baum lehnen und pinkeln [;)] Ein grösseres Problem ist, zu erklären wie das geht, weil ich nie ein guter Lehrer war :( Ich kann es Dir vis a vis zeigen ... warum hast Du nix gesagt?

Mit besten Empfehlungen

Doc
 
A

Anonymous

Guest
Hi,

Tonfolgen beim Sweeping? Damit kann man alles mögliche spielen, besonders gut Arpeggios, das man dort meist Intervalle von 2 bis 4 Halbtönen hat. Da die nächst höhere Saite je 4/5 Halbtöne höher gestimmt ist, kann man so wesentlich effizienter spielen, als wenn man auf einer Saite hin- und herrutschen würde.
Zur Ausführung: Etwas Kraft solltest du aufwenden; das Pick sollte nach jedem Anschlag gleich an der nächsten Saite angelegt, und nicht etwas zwischen den Saiten angehalten werden.

Eine Übung für den Anfang (ein C-Dur-Arpeggio):
Code:
  Z  M  Z   K   Z  M  Z
e-------12h-15p-12-------
h----13------------13----
g-12------------------12-

Weiterführend kannst du eine Rollbewegung mit dem Zeigefinger machen und so das h auf der h-Saite dazunehmen->Cmaj7

Gruß, Oli

www.die-band.net
 
A

Anonymous

Guest
Hi!

Im Netz findest du sicherlisch mehr als genug über sweeping!

Vor allem über Unterdentischsweep :D:D:D

Scherz beiseite!

Sooo einfach ist das aber nicht!
Bei (zu) vielen so`n undefiniertes rauf&runter "nudeln" !

Viel spasz beim üben!
 
Wu-Lee

Wu-Lee

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Doc Guitarworld
warum hast Du nix gesagt?</td></tr></table>
Hi
Hehe, am Samstag hat Daniel zu gut unterhalten, dann hab ich es vergessen[;)].

Muuuuuhsikalische Grüsse aus der Schweiz!!!
Christian
http://www.wu-lee.ch.vu
 
Daniel

Daniel

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:
Hehe, am Samstag hat Daniel zu gut unterhalten</td></tr></table>

Ich wollte Euch doch meine Schokoladenseite zeigen... [:eek:)][:I]:) das mache ich nur unter Freunden... [8D][;)][8D]

Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel
 
Wu-Lee

Wu-Lee

Well-known member
Hi
Ich hätt doch noch ne Frage:
Wie schafft man es direkt nach dieser Reihe schneller Abschläge sofort wieder raufzuziehen ohne unterbrechung der regelmässigkeit???
und: Mutet ihr die Saiten beim sweepen, oder macht es nicht aus, wenn das ganze am schulss wie zum Akkord ausklingt (vorallem bei viel dist)???

Muuuuuhsikalische Grüsse aus der Schweiz!!!
Christian
http://www.wu-lee.ch.vu
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Wu-Lee
Hi
Ich hätt doch noch ne Frage:
Wie schafft man es direkt nach dieser Reihe schneller Abschläge sofort wieder raufzuziehen ohne unterbrechung der regelmässigkeit???
und: Mutet ihr die Saiten beim sweepen, oder macht es nicht aus, wenn das ganze am schulss wie zum Akkord ausklingt (vorallem bei viel dist)???

Muuuuuhsikalische Grüsse aus der Schweiz!!!
Christian
http://www.wu-lee.ch.vu
</td></tr></table>
Hi Wu-Lee!

Ich bin zwar kein "Metaller", und hab mich mit diesen High-Speed Techniken nur ansatzweise auseinandergesetzt, aber so viel weiß ich:
zu 1. Üben, Üben, Üben!
zu 2. Abdämpfen beim Solo-Spiel bzw. bei der Solo-Seep-Figur. (soweitich weiß is das dann mit der linken Hand einfacher)
nicht abdämpfen beim Arpeggio-Spiel.(das von dir beschriebene ausklingen)

Soviel von mir, vertraue jedoch eher auf die die sich wirklich damit auskennen.

Viel Erfolg und Spaß beim üben mit deiner neuen Gitarre!

Viele Grüße
Pascal

Tune Low, play hard and Floor it. Floor it!
-SRV
 
A

Anonymous

Guest
Hi!

Also am besten du dämpfst so ab das nur der gespielte Ton erklingt.
Hör dir mal "Eugene`s trick Bag" von Steve Vai an, dann weisst du was
ich mein. Das am Anfang ist alles gesweept.

Beim Sweepen sollten die einzelnen Töne nicht ausklingen.
Sonst wärs ja `n Akkord:D:D

Jedoch sollte jeder Ton sauber und ohne Nebengeräusche gespielt sein!
Und insgesamt sollte es nicht abgehackt klingen, also flüssig und
in einem durch ohne Pause!

Viel Spasz beim üben!

@Zottel:Soviel ich weiss kommt sweepen auch im Jazz nicht selten vor.

Greetz
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Dozer

@Zottel:Soviel ich weiss kommt sweepen auch im Jazz nicht selten vor.

Greetz

</td></tr></table>

Stimmt, allerdings ist mir das alles ne nummer zu hoch, das, was ich an Jazz spiele(n)(kann) hat leider noch lange nichts mit sweeping zu tun.

v.G.
Pascal

Tune Low, play hard and Floor it. Floor it!
-SRV
 
A

Anonymous

Guest
Also sweepen ist sehr schön aber EINFACH???
Ich bastle da jetzt schon einige Zeit dran rum und
ein "Bescheisstrick" ist das sicher nicht. Ich würde
da eher das Tappen empfehlen. Damit lassen sich relativ
einfach schnelle Passage "faken". Man kann sich da auch richtig einarbeiten und die abgefahrensten Sachen machen (die sind
dann auch wieder richtig schwer...:(). Ist auf jeden Fall
einfacher erstmal mit Tappen zu überzeugen als mit Sweepen.

LG,
Skirmish.
 
W°°

W°°

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Skirmish
Also sweepen ist sehr schön aber EINFACH???
Ich bastle da jetzt schon einige Zeit dran rum und
ein "Bescheisstrick" ist das sicher nicht. Ich würde
da eher das Tappen empfehlen. Damit lassen sich relativ
einfach schnelle Passage "faken".
</td></tr></table>

Aus dem dritten Stock eines Baumes Blätter zu pflücken ist super schwer.
Außer....
man ist eine Giraffe!
Wir sind alle mit unterschiedlichen Begabungen und Fähigkeiten beschenkt. Ziel ist es, diese Begabungen zu finden und sie zur Fähigkeit zu machen. Eine Giraffe, die Gras frisst, tut sich leid an und vertrödelt ihre Begabung.
[;)]

Grüße aus dem milden Westen.

Walter
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:

Aus dem dritten Stock eines Baumes Blätter zu pflücken ist super schwer.
Außer....
man ist eine Giraffe!
Wir sind alle mit unterschiedlichen Begabungen und Fähigkeiten beschenkt. Ziel ist es, diese Begabungen zu finden und sie zur Fähigkeit zu machen. Eine Giraffe, die Gras frisst, tut sich leid an und vertrödelt ihre Begabung.
[;)]

Grüße aus dem milden Westen.

Walter


</td></tr></table>

Hehe:D Du hast mir einfach Weisheitsmässig zu viel Vorraus, den
Spruch miss ich mir mal merken...[;)]

LG,
Skirmish.
 
Wu-Lee

Wu-Lee

Well-known member
Hi
Ich sagte ja nicht, dass es einfach sei, aber doc hats mir gezeigt und sagte, es sei alles nur beschiss [8D][|)][;)].

Muuuuuhsikalische Grüsse aus der Schweiz!!!
Christian
http://www.wu-lee.ch.vu
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Doc Guitarworld
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Wu-Lee
Hi
@Doc:
Als du meine Gitarre getestet hast, hast du mir zwei "Bescheiss-Techniken" für schnelles "Solospiel" gezeigt. Die eine war son rauf/runter geschrammel, die andere mit dem Plec über die Bünde fahren. Leider hab ich dann am Samstag vergessen, dich noch mal nach einer präziseren Ausführung zu fragen. Besonders bei dem rauf/runder geschrammel weiss ich nicht mehr welche Tonfolge du verwendet hast. Da hat bei mir auch ausprobieren nichts geholfen.
Bei der Plec-Technik kann man das ja selber raus tüfteln was am besten klingt. Vielleicht ist es dir möglich ein paar Erläuterungen übers Netz zu schreiben, oder ein paar hilfreiche Links zu dem Thema zu geben. Ich fand diese Techniken jedemfalls ziemlich spanndend[;)][8D]:D

@All:
Vielleicht wisst ihr auch noch ein paar ähnliche kniffe...

Muuuuuhsikalische Grüsse aus der Schweiz!!!
Christian
http://www.wu-lee.ch.vu
</td></tr></table>


Yes, sweeping! Ist eigentlich so simpel wie am Baum lehnen und pinkeln [;)] Ein grösseres Problem ist, zu erklären wie das geht, weil ich nie ein guter Lehrer war :( Ich kann es Dir vis a vis zeigen ... warum hast Du nix gesagt?

Mit besten Empfehlungen

Doc
</td></tr></table>

Hi,
Ihr macht mich neugierig: also sweeping war die eine Beschiss-Technik, und die wie ging die zweite[;)] ?
Spiel zwaR schon seit einiger Zeit , aber mit solchen Techniken wie Tapping usw. hab ich mich noch gar nicht auseinandergesetzt.
mfg ,
Findus
 
A

Anonymous

Guest
[quote
Hi,
Ihr macht mich neugierig: also sweeping war die eine Beschiss-Technik, und die wie ging die zweite[;)] ?
Spiel zwaR schon seit einiger Zeit , aber mit solchen Techniken wie Tapping usw. hab ich mich noch gar nicht auseinandergesetzt.
mfg ,
Findus

</td></tr></table>

Tappen nennt man die Spieltechnik bei der man mit der rechten Hand (als Rechtshänder) aufs Griffbrett "hämmert" und dadurch die Note erzeugt. Damit kann man toll schnelle passagen "faken" weil es eine sehr einfach zu erlernende (zumindest die Basissachen) Technik ist.
Such mal bei Google unter Tapping und ich bin sicher Du findest einiges darüber (hoffentlich auch bessere Definitionen als meine...[V])

LG,
Skirmish.
 
 
Oben Unten