Dunlop JH-3S Oktaverpedal


A
Anonymous
Guest
Hallo Jungs&Mädels ;-)

Ich habe mir am Wochenende auf gut Glück einfach mal dieses JH-3S Oktaverpedal von Dunlop geholt, es fügt im Gegensatz zu vielen anderen Oktaverpedalen nicht im unteren Bereich was hinzu, sondern eine Oktave im oberen Bereich. Gleichzeitig beinhaltet das Pedal einen Fuzz-Effekt, kurz gesagt, der absolut geniale Hendrix Sound (das "JH" steht dementsprechend natürlich auch für Jimi Hendrix).

dunlop_jh3s_jimi_hendrix_octave_fuzz_pimx_159410.jpg



Meine Frage wäre jetzt, hat jemand von euch das Pedal hier auch und könnte mir Tipps / Erfahrungen mit auf den Weg geben, wie man das Pedal einsetzen könnte? Also verwendet ihr es, um den Amp zu boosten oder benutzt ihr es nur im Clean-Kanal des Amps?

Ich habe das Gefühl (und irgendwo hab ich es auch gelesen) das ein solches Pedal wohl primär für das Solo-Spiel konzipiert ist, ich hab jetzt schon mal ein bisschen rumprobiert und hatte auch bei Akkorden bei so mancher Einstellung (das Pedal hat nur zwei Regler) sehr interessant und dick klingende Sounds...

Würd mich sehr freuen wenn jemand seine Erfahrungen mit dem Pedal weitergeben könnte, am nächsten Wochenende habe ich dann auch vor wieder mal ein paar Reviews von meinem derzeitigen Equipment zu posten (man hat so schön viel Zeit als Zivi :)

Eine schöne Woche,
Nils
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.642
sonic-23":1vh5bnk3 schrieb:
Hallo Jungs&Mädels ;-)

Ich habe mir am Wochenende auf gut Glück einfach mal dieses JH-3S Oktaverpedal von Dunlop geholt, es fügt im Gegensatz zu vielen anderen Oktaverpedalen nicht im unteren Bereich was hinzu, sondern eine Oktave im oberen Bereich. Gleichzeitig beinhaltet das Pedal einen Fuzz-Effekt, kurz gesagt, der absolut geniale Hendrix Sound (das "JH" steht dementsprechend natürlich auch für Jimi Hendrix).

dunlop_jh3s_jimi_hendrix_octave_fuzz_pimx_159410.jpg



Meine Frage wäre jetzt, hat jemand von euch das Pedal hier auch und könnte mir Tipps / Erfahrungen mit auf den Weg geben, wie man das Pedal einsetzen könnte? Also verwendet ihr es, um den Amp zu boosten oder benutzt ihr es nur im Clean-Kanal des Amps?

Ich habe das Gefühl (und irgendwo hab ich es auch gelesen) das ein solches Pedal wohl primär für das Solo-Spiel konzipiert ist, ich hab jetzt schon mal ein bisschen rumprobiert und hatte auch bei Akkorden bei so mancher Einstellung (das Pedal hat nur zwei Regler) sehr interessant und dick klingende Sounds...

Würd mich sehr freuen wenn jemand seine Erfahrungen mit dem Pedal weitergeben könnte, am nächsten Wochenende habe ich dann auch vor wieder mal ein paar Reviews von meinem derzeitigen Equipment zu posten (man hat so schön viel Zeit als Zivi :)

Eine schöne Woche,
Nils

Hi Nils,
ich hatte mal einen Effekt dieser Art bei mir im Programm. Nicht ganz genauso, deinem Effekt aber sehr ähnlich. Diese Art des Effekt war kaum gefragt, deshalb habe ich ihn irgendwann wieder "fallen" lassen. Mir persönlich gefällt auch eher die "düstere" Variante , bei der eine künstliche Octave durch Frequenzteilung (eine Oct tiefer) erzeugt wird (z.B. Boss OC-2). Hingegen wird bei Deinem Effekt eine Octave höher künstlich "erzeugt". Bei Deinem wird das Original-Signal abgegriffen und über eine Gleichrichtung geschickt. So erhälst Du zwei Positive Halbwellen, die einem die doppelte Frequenz "vorgaukeln". Nebeneffekt ist natürlich ein sehr verzerrter Sound, der einem Fuzz sehr ähnlich ist. Beide Signale zuammengeführt bilden den Sound, den Du bei Deinem Effekt hörst - einem Clean-Sound, dem ein höherfrequentes Signal überlagert ist. Ob`s für ein SoloSound geeignet ist, muß jeder für sich und seine Musik selbst entscheiden. Mir PERSÖNLICH gefällt es nicht.
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
sonic-23":2dyq1zwh schrieb:
Würd mich sehr freuen wenn jemand seine Erfahrungen mit dem Pedal weitergeben könnte, am nächsten Wochenende habe ich dann auch vor wieder mal ein paar Reviews von meinem derzeitigen Equipment zu posten (man hat so schön viel Zeit als Zivi :)
Ich hatte das mal, hab es dann aber bei ebay verkloppt. Ich fand es gräßlich. Halbwegs gut "getriggerte" Sounds gabs bei mir mit Strat, Halspickup und in dem Bereich ~8/9 - 14 Bund. Wo anders kippte der Sound unkontrollierbar rum... Das Purple Haze von Rocktron ist ähnlich. Das habe ich immer noch, da es mir auch deutlich besser gefällt (außerdem geht auch die Oktave drunter, so wie finetone das beschrieben hatte).
Einzige, für mich sinnige Anwendung: Mit Wah vor dem Gerät in einen crunchigen Amp und ein Solo im oben genannten Bundbereich spielen. Das war's dann auch leider. Tut mir leid, das sich das jetzt eher negativ hier ließt - ist eben nicht einer meiner Favoriten gewesen...

greetz
univalve
 
A
Anonymous
Guest
Hi Sonic!

Hab sowas in gemodelter Form in meinem POD drin. Ich denke es ist doch vor allem für den Sologebrauch gedacht und dann auch für ein oder zwei Solos am Abend, für einen Grund-Solo-Sound fänd ich es zu schrill. Und natürlich für alle die in ihrer Rock-cover-Band Purple Haze mit authentischem Solo spielen wollen ;-)

Aber naja, alles geschmackssache, hab auch schon rumexperimentiert, um eventuell einen abgefahrenen Sound für ein Riff hinzubekommen, aber noch ohne Erfolg. Man muss ja nicht alles so anwenden wie es gedacht ist!
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten