Fender Harvard Amp (5F10)


A
Anonymous
Guest
Gibt es irgendwo einen Nachbau vom Harvard (5F10) ?
Oder etwas was dem Sound nahekommt ?

Gruß, Martin
 
68goldtop
68goldtop
Well-known member
Registriert
24 November 2003
Beiträge
677
hi!

ich bin nicht sicher, aber ich glaube beim webervst.com gibt es ein "kit" zu diesem amp.

ansonsten sollen der tweed vibrolux und der braune princeton dem amp recht nahe kommen.

cheers - 68.
 
A
Anonymous
Guest
68goldtop":1kl3ymjr schrieb:
ansonsten sollen der tweed vibrolux und der braune princeton dem amp recht nahe kommen.

cheers - 68.

Ja, aber ich möchte nicht selber bauen, und die beiden Amps, die du genannt hast sind ja auch alte Amps.

Ich wollte wissen ob es neue Amps gibt mit 15 Watt und 6V6 Endstufe, die dem Harvard nahe kommen.

Gruß
 
68goldtop
68goldtop
Well-known member
Registriert
24 November 2003
Beiträge
677
hi martin!

ach so...
mh, ich glaube da wird das schwierig...

also, amps mit 2 x 6V6 und ca. 15w gibt´s sicher einige (fender princeton/deluxe reverb, marshall haze 15 etc.), aber ob die klanglich irgendwas mit dem alten harvard gemein haben vermag ich nicht zu beurteilen...

wenn´s auch in den us of a sein darf würde ich ruhig mal bei allenamps.com (oder war´s allenamplification.com?).
der mann baut sehr schöne amps und kann dir sicher was passendes empfehlen.

andererseits - es gibt bestimmt auch in D. reichlich leute die das know-how haben dir einen solchen amp einigermaßen original nachzubauen.

warum soll´s denn ein harvard sein?


cheers - 68.
 
Bierschinken
Bierschinken
Well-known member
Registriert
11 April 2007
Beiträge
665
Ort
Düsseldorf
Hallo,

der Havard (5f10) ist ein Deluxe (5E3) mit nur einem Kanal und fester Gittervorspannung! - Die sind sich sonst wahnsinnig ähnlich, achwas Zwillinge.

Daher würde ich raten mal einen Deluxe auszuprobieren, der sollte in dem Kanal mit dem Tone-poti ziemlich genauso klingen.
Zum Glück gibts ja mittlerweile genügend Tweed-Clones ;-)

Grüße,
Swen
 
68goldtop
68goldtop
Well-known member
Registriert
24 November 2003
Beiträge
677
hi martin!

hatte ich mir schon fast gedacht ;)

ich glaube nicht, daß der - von bierschinken empfohlene - tweed deluxe (5E3) dafür der richtige wäre. ich glaube der ist zu "crunchy" für sowas - ausser bei eher ziemlich leisen settings.
dennoch ein empfehlenswerter amp!
der braune princeton dagegen kommt da wirklich ziemlich nah ran.

allerdings habe ich kürzlich ein live-video von booker t gesehen (mitte der 60er) und da spielte steve seine tele über ein marshall-halfstack - und es klang trotzdem fast wie auf platte ;)

cheers - 68.
 
A
Anonymous
Guest
68goldtop":2lnc2wep schrieb:
allerdings habe ich kürzlich ein live-video von booker t gesehen (mitte der 60er) und da spielte steve seine tele über ein marshall-halfstack - und es klang trotzdem fast wie auf platte ;)

cheers - 68.

Ja das Video kenne ich, ich spiele ja auch den Marshall Vintage Modern Combo, damit bekomme ich genau diesen Sound hin.

Allerdings suche ich was für zu Hause bzw. für leisere Sessions und Studio wo ich den Amp auch mal in der Strassenbahn transportieren kann (habe nämlich kein Auto).

Gruß
 
68goldtop
68goldtop
Well-known member
Registriert
24 November 2003
Beiträge
677
hi martin!

hast du schonmal den fender "pro junior" ausprobiert?
der klingt nicht schlecht, ist schön klein und nicht so teuer...

cheers - 68.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Rivera baut Amps mit 6V6 Röhren. Zb der Clubster 25 doce der haut so 20 Watt raus hat zwei Kanäle und ist recht flexibel bietet aber eben auch die typischen Deluxe Sounds
Gruß
Paul
 
 

Oben Unten