Fractal Audio MFC 101


auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.658
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
Liebe Guitarreros,

warum schreibt der jetzt ein Review für den Fussschalter des AFX? Für die paar User?
Nein.
Das MFC 101 ist ein Midifussschalter der Oberliga. Und das spricht erfahrungsgemass dann andere User auch an (11R usw..)
Hardware:
Ein paar Worte zum Aufbau. Das Gerät ist schwer und scheint sehr stabil aufgebaut zu sein. Nicht so stabil wie ein AA (Aber sowas gibts eh kein 2. mal) aber doch stabil. Die LEDs sind sehr hell, so dass man auch bei Tageslicht oder sehr hellem Bühnenlicht gut die Schaltzustände erkennen kann. Das Display ist gross und hat genug Zeichen um Bezeichnungen gut darstellen zu können.
Die im ersten Moment erschreckende Menge an Fusstastern ermöglich viele feine Sachen. Haben einen exakten Druckpunkt und gehen genau richtig schwer (oder leicht) zu drücken.
Anschlüsse für 4 (Ja vier!!) Expressionpedale gibts auch!
Der AFX Mode:
Das Gerät wird im AFX Mode ausgeliefert. Was heisst das?
Ich kann es über das AFX und ein Netzteil, welches man ans AFX ansteckt, Phantomspeisen, habe also ein Kabel weniger auf der Bühne.
Ausserdem läuft der Datenverkehr Bidirektional was heisst z.B., dass das Display den Namen der Patches aus dem AFX übernimmt.

Sehr schnell lässt sich das MFC101 mit dem AFX konfigurieren. Ich habe das am Samstag Nachmittag vor einem Gig noch gemacht und den Abend gleich damit bestritten. No Probs at all.

Das MFC lässt verschiedene Stombox oder PC Modi zu. Ich habe mich wieder für 5 PC und den Rest Stompboxes entschieden. Mehr als 5 Sounds mit allen möglichen Effektmöglichkeiten verwende ich auf der Bühne nicht.
Schön ist, dass das MFC "weiss" welche Stompboxes in welchem Patch überhaupt vorhanden sind und die entsprechenden LEDs rot leuchten lässt. Schatet man dann den Effekt ein wird das LED grün. Schöne Lösung!

Weiters gefällt mir sehr gut, dass das MFC auch den Tuner in ausreichender Genauigkeit auf das Display überträgt. Somit habe ich nun endlich erreicht was ich immer wollte. Ich kann das AFX neben die Bühne stellen. Platz gewonnen!

Das Kalibrieren der Pedale funktioniert besser als beim AA und ich fühle mich beim Wah Betrieb etwas wohler.

Wenn man alle Zuordnungen kontrolliert hat steht einem Gig nix mehr im Wege. Das ganze dauert maximal eine halbe Stunde.

Allgemeine User:
Ich habe mich nicht sooo sehr damit befasst was das MFC ales kann für den Midifreak. Es ist nur ganz sicher, dass es mehr kann als das AA und somit als echte Alternative auf dem Markt gesehen werden kann. Also können Rackuser auch profitieren. Es sind alle möglichen PC und CC geschichten möglich und das editieren geht (fast) autodidaktisch.

Zu kaufen gibt es das Ding bei G66 wie eben das AFX auch. Ich denke das wissen die meisten von euch aber bereits.

So long. Wer spezielle Fragen zum Gerät hat nur zu!
Lg
Auge
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.658
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
Baerti Vogts":2gqi0jc7 schrieb:
welche Expression-Pedale verwendest Du denn?
Viele Grüße,
Baerti

Hi Baerti,

ich verwende ein Boss FV500L und ein EV5. Das EV5 is ein Klumpert aber das hab ich halt schon gehabt. Die Boss FV500L sind vom Preis/Leistungsverhältnis unglaublich. Musste ich allerdings auch mechanisch bereits reparieren weil die kleinen Mitnehmerschrauben der Achse gebrochen sind. Mit meinen 2 linken Händen war das eine Herausforderung.
Lg
Auge
 
A
Anonymous
Guest
Macht es am MFC einen Unterschied, ob man Pedale mit hoher oder niedriger Impedanz wählt?
Z.B. Boss 500H und L oder Ernie Ball 250K oder 25k... ?
 
A
Anonymous
Guest
Kann ich nicht genau sagen. Ich hab meine EBs mit nem Parallelwiderstand am Poti modifiziert, damit der Potiwiderstand kleiner wird. Meine frühere Tretleiste (Vooddoo Labs Ground Control Pro) brauchte sowas. Die modifizierten EBs hab ich nicht in den Originalzustand zurückgebaut und hängen nun an der MFC. Die Tretleiste kann ne interne Pedalkalibrierung machen, aber ob dort zwingend ein niederohmiges Pedal ranmuss, entzieht sich meiner Kenntnis.
 
Doc Line6forum
Doc Line6forum
Well-known member
Registriert
19 August 2007
Beiträge
1.603
Ort
Hamburg
Eine niedrige Impedanz ist das Richtige für das MFC.
Ich nutze zwei Boss FV-500L.
 
 
Oben Unten