Gebrauchtpreise "älterer" Gitarren?

A

Anonymous

Guest
Hallo zusammen,
ich frage mich schon seit einigen Monaten was z.B. alte Strats, SGs, etc.
Wert sind. Da man die Neupreise kaum als Richtmaß hernehmen kann hätte ich die Frage welchen Wert einige Gitarren haben. Gibt es irgendwelche Anhaltpunkte was z.B. ne Tele von den 80er Jahren Wert ist.

Was anderes wie kann ich erkennen ob ein Hals einer Gitarre verzogen ist?
Und von wo Wissen ob die Gitarre schlecht eingestellt ist oder schlecht Verarbeitet ist? Könnte mir jemand Tips geben nach welchen Punkten die Gitarre gut ist.

Bedanke mich schon mal für die Antworten.
 
A

Anonymous

Guest
Bevor du dir eine Gitarre kaufst solltest du sie wenigstens einmal gespielt haben, sonst hat das ganze keinen Zweck.
Während du die Gitarre spielst wirst du schon merken ob sie schlecht ist oder nicht.
mfg,
Knopfler
 
B

Banger

Guest
Hi Dennis,
dennis_pleyer":24byh97n schrieb:
Was anderes wie kann ich erkennen ob ein Hals einer Gitarre verzogen ist?
Nimm Dir die Gitarre und schau vom Kopf aus den Hals entlang. Ist der Hals in Längsrichtung verdreht ("twisted"), dann Finger weg*. Obwohl hier auch der Praxistest entscheidet: auch ein verdrehter Hals kann u.U. gut bespielbar sein.
Wenn Du den Hals von der Griffbrettkante her anschaust, sollte er eine leichte Wölbung in Richtung Griffbrett/Saiten haben. Hat er "Wellen" oder gar einen Knick - forget it.

*) Wobei gesagt werden muss: es gibt auch Gitarrenhälse, die mit Absicht so gebaut sind, ich muss nochmal das Forum durchsuchen, um den Hersteller zu finden - wird dann ggf. nachgereicht ;)
dennis_pleyer":24byh97n schrieb:
Und von wo Wissen ob die Gitarre schlecht eingestellt ist oder schlecht Verarbeitet ist? Könnte mir jemand Tips geben nach welchen Punkten die Gitarre gut ist.
"schlecht verarbeitet" ist noch relativ einfach zu bewerten:
- sind die Bünde ordentlich eingesetzt und an den Kanten entgratet?
- sitzt der Hals (bei geschraubten Ausführungen) bombenfest in der Korpustasche?
- ist der Sattel ordentlich abgerichtet?
- laufen die Saiten symmetrisch über die PUs?
- sitzen die Mechaniken fest auf der Kopfplatte?
- ...

"schlecht eingestellt" ist eine Gitarre, die gut verarbeitet ist, keinen verzogenen Hals hat und trotzdem scheppert *g*
 
A

Anonymous

Guest
Hallo,
ich leg mir warscheinlich in den Ferien ne gebrauchte Gitarre zu und ich werde hinfahren die Gitarren anspielen anschauen und spielen bloß bin ich nicht ganz so Fit auf dem Thema fehler finden usw. Ich hab z.B. noch nie nen verzogenen Hals gesehen oder ne gute Strat o.ä. gespielt.

Zu meiner 1. Frage gibts da ne Website (bitte nicht ebay) bei denen man realistische Preise sieht. Bei ebay werden ja oft utopische Preise bezahlt. Oder könntet ihr mir da irgendwie ne Liste machen nicht das ich mich abzocken lasse :-D Wäre klasse.
 
Max

Max

Well-known member
dennis_pleyer":2et59f2n schrieb:
Hallo,
ich leg mir warscheinlich in den Ferien ne gebrauchte Gitarre zu und ich werde hinfahren die Gitarren anspielen anschauen und spielen bloß bin ich nicht ganz so Fit auf dem Thema fehler finden usw. Ich hab z.B. noch nie nen verzogenen Hals gesehen oder ne gute Strat o.ä. gespielt.

Zu meiner 1. Frage gibts da ne Website (bitte nicht ebay) bei denen man realistische Preise sieht. Bei ebay werden ja oft utopische Preise bezahlt. Oder könntet ihr mir da irgendwie ne Liste machen nicht das ich mich abzocken lasse :-D Wäre klasse.
Verzogenen Hals erkennst du daran, daß die Saiten in einigen Lagen anfangen zu schnarren. Oft wird ein verzogener Hals durch eine lächerlich hohe Saitenlage zu kaschieren versucht.

Zu deiner ursprünglichen Frage. Leider sind die eBay Preise mehr und mehr auch die die sonst verlangt werden. Heutzutage kann ja jeder mal bei eBay reinschauen.

80er Teles:

Made In USA 80/81 600-1000 €
Made In USA 82-84 400-700 €
Made In Japan je nach Modell und Zustand 300-700 €

Preiswerter wirst du wohl nix mehr finden.
 
A

Anonymous

Guest
Hi Max,
mein Problem ist nur ich brauche eine größere Liste auf der z.b. auch angaben zu ner 66 ES-335 und älteren Paulas, Strats etc. drinnen sind da ich mich ja nicht Linken lassen will. Aber leider gibts sowas ja nicht.
Danke Max für deine Angaben
 
A

Anonymous

Guest
dennis_pleyer":t5pz303n schrieb:
Hi Max,
mein Problem ist nur ich brauche eine größere Liste auf der z.b. auch angaben zu ner 66 ES-335 und älteren Paulas, Strats etc. drinnen sind da ich mich ja nicht Linken lassen will. Aber leider gibts sowas ja nicht.
Danke Max für deine Angaben

Da hilft nur: Längere Zeit bei ebay nachsehen, um eine Liste selbst zu erstellen - nicht nur in D, auch in USA. Wobei es selbst hier zu derben Preisunterschieden kommen kann, was nach meiner Beobachtung oft von der bildlichen Präsentation und der Genauigkeit und Glaubwürdigkeit der Aussagen abhängt.
 
A

Anonymous

Guest
Hi,

so was wie ne Schwacke-Liste gibt es für Gitarren zum Glück noch nicht.

Der Wert hängt von zu vielen Faktoren ab.

Es gibt Gurken aus den 60ern und toll klingende Instrumente aus den 90ern. Außerdem gibt es einfach zu viele Käuferprofile: soll die jungfräuliche Ketarre aus den 50ern aus dem Koffer von Opas Dachboden in die Sammler-Vitrine? Oder darf sie ruhig vermackt sein wie Stevie's Nr. 1 (und dabei so klingen)? Bei F... und G.... zahlt man ja mittlerweile kräftig drauf, wenns gealtert aussehen soll, wenns dem Geschmack entspricht (wie die abenteuer-vorgebleichten Jeans des Großstadtyuppies, der die Prärie nur von der Werbung kennt ;-) )

Den Preis, den jemand bereit ist dafür zu zahlen, sollte in den Händen des verständigen Käufers liegen, finde ich.

Gruß
burke
 
 
Oben Unten