Gibson-Bezeichnungen


A
Anonymous
Guest
Hallo Zusammen

Für den Einen oder Anderen mag es einwenig eine doofe Frage zu sein, aber ich fand wirklich nicht's schlaues im Netz!!! -> Was sind die Unterschiede von Standart, Custom, Custom Shop, Studio, Traditional, Deluxe etc.
Gibson hat auch noch weitere Bezeichnungen, die mir jedoch gerade nicht einfallen...

Ich bin eben auf der Suche nach einer Gibson Les Paul, aber blicke noch nicht ganz durch die Bezeichnungen!!! Wenn wir gerade beim Thema sind: Was könnt Ihr mir für eine Paula empfehlen? Ich möchte einen sehr druckvollen, satten, warmen Sound haben!!! Ich weiss jetzt nicht gerade wie ich es beschreiben soll, aber die Paula sollte einen singenden (richtiges Wort? :p) Charakter haben in den Solos... Preislich bin ich mir noch unschlüssig, deshalb sag ich mal noch nichts dazu ausser nicht über 3500.- Euro...


Gruss Sommer
 
trekkerfahrer
trekkerfahrer
Well-known member
Registriert
20 Mai 2012
Beiträge
1.715
Lösungen
1
Ort
Oberhausen
Hi,

ich versuch's mal.
Was sind die Unterschiede von Bingo-Bongo-Blasebär, Custom, Custom Shop, Studio, Traditional, Deluxe etc.
Les Paul Standard (Bingo-Bongo-Blasebär): 2 HB, Decke mit Binding, Palisander Griffbrett, Mahagoni mit Ahorndecke.
Custom: 2-3 HB, ganz am Anfang P90, Binding vorne und hinten, Ebenholz-Griffbrett, ursprünglich nur aus Mahagoni, später auch mit Ahorndecke, Gold-Hardware.
Custom Shop: Allgemeine Bezeichnung für völlig überteuerte, angeblich besonders dolle gefertigte Instrumente aus China ;-)
Studio: Günstige LP ohne Binding.
Traditional: Keine Ahnung.
Deluxe: Standard mit Mini Humbuckern im P90 Format.

Was könnt Ihr mir für eine Paula empfehlen?
Nimm einfach irgendeine die Spass macht. Muss nicht unbedingt Gibson drauf stehen.

Gruß,
Ralf
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.658
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
taschakor":1fm6ukic schrieb:
Hi,

ich versuch's mal.
Was sind die Unterschiede von Bingo-Bongo-Blasebär, Custom, Custom Shop, Studio, Traditional, Deluxe etc.
Les Paul Standard (Bingo-Bongo-Blasebär): 2 HB, Decke mit Binding, Palisander Griffbrett, Mahagoni mit Ahorndecke.
Custom: 2-3 HB, ganz am Anfang P90, Binding vorne und hinten, Ebenholz-Griffbrett, ursprünglich nur aus Mahagoni, später auch mit Ahorndecke, Gold-Hardware.
Custom Shop: Allgemeine Bezeichnung für völlig überteuerte, angeblich besonders dolle gefertigte Instrumente aus China ;-)
Studio: Günstige LP ohne Binding.
Traditional: Keine Ahnung.
Deluxe: Standard mit Mini Humbuckern im P90 Format.

Was könnt Ihr mir für eine Paula empfehlen?
Nimm einfach irgendeine die Spass macht. Muss nicht unbedingt Gibson drauf stehen.

Gruß,
Ralf

Gute Zusammestellung. Studio hat meines Wissens keine Ahorndecke sondern is ganz Mahagoni (auch Mahagony genannt ;-) nur zur Ergänzung.
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.260
Lösungen
2
Hallo!

Für 3.500 Euro soll man auch keine Gibson kaufen.

Gruß

erniecaster
 
A
Anonymous
Guest
auge":11xdwwhp schrieb:
Gute Zusammestellung. Studio hat meines Wissens keine Ahorndecke sondern is ganz Mahagoni (auch Marzipan genannt ;-) nur zur Ergänzung.

Soweit ich weiß, sind Studios einfach deckend lackiert und haben kein Binding, sind also in Sachen Aussehen einfacher; eine Ahorndecke haben sie.
 
A
Anonymous
Guest
Ok, Gibson Classic & Gibson Menace würde mich noch wunder nehmen... :p

Ok, ich setzt mal den Preis tiefer... max. 2000.- Euro
Was könnt Ihr empfehlen. Aber ich würde gerne bei Gibson bleiben, denn für mich hat diese Marke einfach eine magische Anziehung... Ich weiss es ist blöd Sinn, aber was solls... :)
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.260
Lösungen
2
Hallo!

Empfehlung? In einem Laden Gitarren anspielen und hören. Dann kaufen und auf Bezeichnung pfeifen.

Gruß

erniecaster
 
trekkerfahrer
trekkerfahrer
Well-known member
Registriert
20 Mai 2012
Beiträge
1.715
Lösungen
1
Ort
Oberhausen
Was könnt Ihr empfehlen.
Das willst Du doch nicht wirklich wissen,oder?
Geh' einfach los, und schau ob Du was findest was Dich anmacht.
So was kannst Du nicht im Internet diskutieren. Die Hälfte der Leute wird Dir erzählen wie mies die Gibson Qualität ist, weitere 5% wie geil ihre R9 ist, und die anderen welche Alternativen es zu Gibson gibt.
Und was hast Du dann davon?
Wenn es ganz mies läuft hast Du dann einen 9-Seiten Thread bei GW gefüllt ;-)

Gruß,
Ralf
 
Country Rhoads
Country Rhoads
Well-known member
Registriert
25 Juni 2008
Beiträge
441
Ort
NRW
Mich würde besonders interessieren, worin genau der Unterschied zwischen einer "Standard" und der "Traditional" liegt????

Die Standard`s gab es ja schon "immer" und plötzlich kommt die Traditional daher, ist eine Ecke günstiger als die Standard und scheint ihren Platz einzunehmen.

Aber irgendwo muß es doch einen Unterschied geben, sonst wäre sie nicht günstiger als die Standards vorher.

Eine schwarze Standard lag immer bei knapp 1900,-€, eine schwarze Traditional liegt nun bei knapp 1600,-€!
 
A
Anonymous
Guest
Sommer":1m47tyhb schrieb:
Ok, Gibson Classic & Gibson Menace würde mich noch wunder nehmen... :p

Ok, ich setzt mal den Preis tiefer... max. 2000.- Euro
Was könnt Ihr empfehlen. Aber ich würde gerne bei Gibson bleiben, denn für mich hat diese Marke einfach eine magische Anziehung... Ich weiss es ist blöd Sinn, aber was solls... :)

Nimm ne Gretsch Pro Jet! Ist vom anderen großen G und besser verarbeitet!

SCNR ;-)

Im Ernst: bei soviel Budget kannst du dir wirklich etwas maßschneidern lassen, oder eine andere Marke wählen und das gesparte Geld noch in einen geilen Amp stecken.

Gibson ist nicht das Maß der Dinge.
 
G
Gino
Well-known member
Registriert
27 November 2007
Beiträge
230
Kleine Anekdote am Rande:
war neulich mal im Laden und habe nebeneinander getestet:
a) 58'er Standard VOS Custom Shop, b) 2009 Standard, c) LP Traditional und d) Studio Ltd. WCBR.
Die billigste von den vieren, die Studio Ltd. (777.- EUR) klang für mich am besten und war mit Abstand die Gitarre mit dem besten setup !
 
A
Anonymous
Guest
Edin van Halen":1989tfb6 schrieb:
Mich würde besonders interessieren, worin genau der Unterschied zwischen einer "Standard" und der "Traditional" liegt????

Die Standard`s gab es ja schon "immer" und plötzlich kommt die Traditional daher, ist eine Ecke günstiger als die Standard und scheint ihren Platz einzunehmen.

Aber irgendwo muß es doch einen Unterschied geben, sonst wäre sie nicht günstiger als die Standards vorher.

Eine schwarze Standard lag immer bei knapp 1900,-€, eine schwarze Traditional liegt nun bei knapp 1600,-€!

Hallo,
zu den Unterschieden zwischen den verschiedenen Les Paul Modellen gibt es einen interesanten Beitrag im Gibson Les Paul Forum. Danach ist es so: Die LP Standard und die LP Traditional sind beide gewichtsreduziert. Seit 1982/1983 fräste Gibson zu diesem Zweck bei der LP Standard diverse Löcher in das M a h a g o n i e. Später kam eine weitere Methode hinzu, das sog. "chambering" bei dem größere "Kammern" in das M a h a g o n i e gefräst werden. Die aktuelle LP Standard ist "chambered", die LP Traditional hat die Löcher reingefräst (wie zuvor die Standard).

Grüße, Klaus

http://www.mylespaul.com/forums/gibson-les-pauls/50210-gibson-les-paul-101-a.html

Zitat:
Gibson USA
Weight-relief started around 1982/1983. Every Gibson USA Les Paul between 1982 - 2007 is weight-relieved. They do not have solid-body construction. Weight-relief is also known as "swiss cheese holes" and refers to the nine holes drilled out of the body in order to reduce the weight of the guitar.

Chambering officially began for 2007 but the late 2006s are also chambered. Any Les Paul made after October 2006 maybe or likely is chambered. Every 2007 and newer Gibson USA Les Paul is chambered, except for the Les Paul Traditional. The Les Paul Traditional has swiss cheese holes. Chambering is essentially hollowing out the body. Again, this is in order to reduce the weight of the guitar.

Gibson Custom Shop
Gibson's Custom Shop makes regular production guitars and historic reissues. The regular production guitars, such as the Les Paul Custom, are also weight-relieved. They do not have solid-bodies.

The historic reissues are solid. All historic reissues, be it Standards or Customs, are solid. The exception being the chambered reissues. Chambered reissues are often referred to as Cloud 9 guitars. They are identified by their serial number, which begins with CR. chambered-reissue.org

edit wegen "Nudelteig" (s.u.)
 
Country Rhoads
Country Rhoads
Well-known member
Registriert
25 Juni 2008
Beiträge
441
Ort
NRW
DAs ist wirklich interessant, Danke!

Gab es aber nicht auch ab 1983 zwischendurch Phasen, wo gänzlich auf Gewichtsreduzierung bei den Standards verzichtet wurde?

Wie ist es sonst zu erklären, dass so manche Standard locker 5kg auf die Waage bringt?
 
A
Anonymous
Guest
Tag,
3,5Kilo... hm - freunde Dich doch mit Goldtop oder Plaintop an.
Gebrauchte, aber absolut mackenfreie R7 oder R8 Planken aus dem Kaspershop gibt´s sehr oft an oder unter der 2Mille Schallmauer.
Da fällt der Verzicht auch Porno-Ahorn leicht - oder ?

Bekannter "Geheimtipp" - die R4... wenn es auch P90 sein darf... die R4er mit dem Wrap around Tailpiece hat mich bisher von allen Gibbys am meisten überzeugt.
Ist auch ein ungeliebtes Kind und daher oft sehr günstig zu haben.

Letzlich gibt es aber auch unter den Reissues Gitarren die plärrig dünn, mittig drückend, oder massiv und fett klingen.
Manche total resonant, andere bedeckt und mit Hang zum Mumpf.

Zu sagen "nur die Serie, aus genau diesem Baujahr hat immer Killergitarren hervorgebracht" sind Märchen aus dem Ebay Verkäufer Lexikon.

Viele schwören aber darauf das ab 2007 die generelle Qualität im Customshop deutlich zugelegt hätte.
Kann ich nix zu sagen... ich fand meine 2003er auch schön, von daher....


Letztlich würde ich immer eine R8 Plaintop für 1800-2000€ leicht gebraucht einer Traditional für 1850 beim großen T vorziehen.
Aber es bleibt Dir nicht erspart auch unter den Reissues DEINE Gitarre zu suchen.

Oder das doofe Spiel mit Blindkauf, Testen, bei Nichtgefallen weiterverbimmeln....
 
Country Rhoads
Country Rhoads
Well-known member
Registriert
25 Juni 2008
Beiträge
441
Ort
NRW
:) Also ich habe nur noch 3 Paulas:

1. eine Goldtop mit guten 4kg

2. eine Plaintop mit knapp 5kg

3. eine von Realguitars "gepimpte" Les Paul, basierend auf einer bililgen Korea Paula mit Fotoflame Decke

Nach etlichen Custom Shop`s die ich im Laufe der Zeit hatte, sind das die Les Pauls, die ich am besten zu mir passen.

Aber nochmal, wie gesagt, meine Standard Plaintop hat knapp 5kg. Hab sie gerade nicht hier um nach dem Baujahr zu gucken. Müßte Mitte der 90iger sein. Wenn die damals tatsächlich alle "gewichtsoptimiert" wurden durch "Löcher", wundert mich das Gewicht dann schon sehr.
 
A
Anonymous
Guest
auge":1njbsco5 schrieb:
kk":1njbsco5 schrieb:
das Nudelteig......das Nudelteig.....

Den Nudelteig heisst das!
:shock: :shock: :lol: :lol: :-D :-D

HUCH - wo kommt denn "Nudelteig" her. Überall, wo ich in meinem Beitrag " M a h a g o n i e " (nicht gesperrt) geschrieben habe, steht im geposteten Beitrag nun "Nudelteig" .... das wird irgendwie automatsch ersetzt ....

ratlose Grüße, Klaus :?:

p.s. ... ich editiere jetzt mal meinen ursprünglichen Beitrag entsprechend
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.658
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
kk":2a9029k7 schrieb:
auge":2a9029k7 schrieb:
kk":2a9029k7 schrieb:
das Nudelteig......das Nudelteig.....

Den Nudelteig heisst das!
:shock: :shock: :lol: :lol: :-D :-D

HUCH - wo kommt denn "Nudelteig" her. Überall, wo ich in meinem Beitrag " M a h a g o n i e " (nicht gesperrt) geschrieben habe, steht im geposteten Beitrag nun "Nudelteig" .... das wird irgendwie automatsch ersetzt ....

ratlose Grüße, Klaus :?:

p.s. ... ich editiere jetzt mal meinen ursprünglichen Beitrag entsprechend

Es heisst auch Mahagoni und nicht Mahagoni e . Und das wird ersetzt. Aber du kannst es zum allgmeinen Gaudium auch mal mit Y schreiben ;-) :shock: :shock: :lol:

Lg aus Ö
Auge
 
A
Anonymous
Guest
auge":2i10i3pr schrieb:
Es heisst auch Mahagoni und nicht Mahagoni e . Und das wird ersetzt. Aber du kannst es zum allgmeinen Gaudium auch mal mit Y schreiben ;-) :shock: :shock: :lol:

Lg aus Ö
Auge

... Ach so - Recht hast Du was die Schreibweise angeht. Danke für den Hinweis. Hätte ich es mit "Y" geschrieben, wäre wenigstens das "das" richtig gewesen ;-)

Grüße, Klaus
 
A
Anonymous
Guest
focus":3mb2kiel schrieb:
Haben die Studios nicht auch eine flache Decke? Glaube das wurde noch vergessen ;D

Hallo,

ich hatte mal eine LP Studio (Gem). Die hatte eine gewölbte Ahorn-Decke.
Soweit ich weiß, gibt und gab es aber immer wieder andere Ausführungen, so zB mit Ebenholz-Griffbrett.

Grüße, Klaus
 

Ähnliche Themen

DerOnkel
Antworten
27
Aufrufe
7K
Anonymous
A
A
Antworten
3
Aufrufe
1K
yahp
 

Oben Unten