gitarre über bass amp


gwenman
gwenman
Well-known member
Registriert
22 April 2003
Beiträge
606
Ort
Österreich
hi,
ich spiel ja meine gitarre über einen v-amp2, den ich dann in meinen behringer bx600- bassverstärker stöpsle.
ich wollt eigentlich nur mal fragen, wie ich die equalizer von amp und vamp einstellen sollte, um mit dem bass-amp die gitarre otimal wiederzugeben.
dazu kommt noch das problem, dass ich seit neusten ein crybaby(classic) besitze, und das mein bass amp den hohen frequenzbereich, wirklich nicht mehr ohrenverträglich laut hergibt, mitten und tiefen gehn so halbwegs.

der bass amp hat einen 4-band eq, der vamp einen 3band+presence regler.

danke im voraus für eure antworten!

lg...philipp.
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.818
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
hi phillip,

sorry... aber warum spielt man gitarre über einen bassamp und wundert sich dann über einen sch... äähh suboptimalen sound?

ich sag mal so: da sind ja regler dran und wenn du die bässe da rausnimmst und die höhen reindrehst, je nach geschmack noch die mitten mit anhebst und es klingt immer noch nie nach nem geilen gitarrensound...

auch der v-amp ist ja nicht gerade für high-end sounds bekannt, von daher glaube ich das du da einfach weiter probieren musst, und dir mittelfristig einfach gedanken über gescheites equipment machst. sieh es mal so: michael schumacher fährt auch nicht mit nem trecker zur startlinie. und so ist das mit gitarren- und bassamps, einfach zwei verschiedene paar schuhe. so genug metaphern...

gruss

alex

p.s. und dann noch nen behringer amp, meine lieber scholli ;-)
 
gwenman
gwenman
Well-known member
Registriert
22 April 2003
Beiträge
606
Ort
Österreich
hi honeyweed!

du drückst dich da ja ganz nett mir gegenüber aus...
naja, ich wollt nur erwähnt haben, dass ich mit meinem BEHRINGER- equipment immer sehr zufrieden war und ne frage zu equalizer-einstellungen gestellt habe, nicht dazu, was du von meinem equipment, das ich mir mühsam erspart und erkauft hab, weil ich gerne musiziere...

lg...philipp.
 
B
Banger
Guest
Honeyweed - du laberst Scheiße, dazu auch noch völlig unbrauchbare Scheiße. Spar Dir das, bringt keinem was.

@Gwenman: das hört sich ganz so an, als hättest Du am Ausgang des V-Amp keine Lautsprechersimulation aktiviert. In welchem Mode betreibst Du den V-Amp? (S1/S2/L1/L2?)
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.818
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
Lieber Banger,

auch ich bin ein freund der offenen worte, wie ja scheinbar auch du, da haben wir wohl was gemeinsam ;-)

und daher resultiert auch, das ich gerne meine meiung äussere, was ja, soweit ich mitbekommen habe hier ausdrücklich gewünscht ist und auch erwartet wird?

und die wahl des equipments ist nunmal geschmackssache, eine frage des geldbeutels und auch der eigenen erwartungen.

nun wollte ich doch mit meinem posting zu bedenken geben, das ich mit einem "günstigen" verstärker und einem "günstigen" effektgerät einfach keine großartigen dinge erwarten kann.

meine wortwahl dabei ist vielleicht etwas zynisch aber doch bitte immer noch mit einem "augenzwinkern" zu verstehen.

in diesem sinne, viel spass am we, beim nächsten mal bin ich dabei...

gruss

alex
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.818
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
@phillip

da hast du natürlich recht. und letztendlich spielt man ja auch mit den fingern. daher nimm meinen beitrag nicht so ernst, jeder greift mal daneben ;-) (damit meine ich jetzt mich)

gruss

alex
 
gwenman
gwenman
Well-known member
Registriert
22 April 2003
Beiträge
606
Ort
Österreich
hi, also erstmal @honeyweed: schon gut, ich hab auch schon auf "besseren" (übrigens nicht unbeding "teureren") equipment gespielt und es gibt unterschiede...tja aber wie gesagt, find ich mein equipment gut und vllt. kannste dir das nächste mal die eine oder andre zynische bemerkung verkneifen...

@banger: also derzeit läuft er im s1, hab aber auch schon anderes probiert...
naja, ich hab jetz den tip bekommen direkt in den poweramp- in zu gehen und den preamp, samt eq, dadurch zu umgehen. mal sehn ob ich da mit der richtigen lautsprechersimulation was machen kann...

lg...philipp.
 
B
Banger
Guest
honeyweed":2rdiwlvo schrieb:
nun wollte ich doch mit meinem posting zu bedenken geben, das ich mit einem "günstigen" verstärker und einem "günstigen" effektgerät einfach keine großartigen dinge erwarten kann.

Hi Alex,
das ist ein Pauschalurteil, welches nicht nur hier im Forum schon vielfach widerlegt wurde. Teurer heißt noch lange nicht "besser" und gerade bei dem heutigen Stand der Technik ist preiswertes Equipment schon lange kein Garant mehr für schlechten Sound.
High-End-Equipment klingt mit den falschen Einstellungen genau so beschissen wie Billigzeugs, wenn die Settings nicht passen.

Phillips Frage mit einer Aussage im Sinne von "hast halt Scheißzeug" beantworten zu wollen ist, wie ich schon schrieb, unbrauchbare Scheiße.

@Philipp: im S1 hast Du ja auf beiden Ausgängen die Lautsprecheremulation, daran wird's also nicht liegen (es sei denn, Du hast im Preset das Cabinet "0" ausgewählt ;-)) - direkt in den Poweramp-in sollte Dich schon weiter bringen.
 
karlchen
karlchen
Well-known member
Registriert
12 Januar 2004
Beiträge
624
Ort
Nähe Freiburg
Hi,
ist leicht Off Topic:
Aber ich spiel manchmal über den "billigen" Hartke B90 Combo meines Bruders.
DIESEN Clean-Sound muss ein Gitarren-Amp erstmal hinbekommen! Genial, kräftig, druckvoll und über den EQ wunderbar verformbar und schweinelaut. Außerdem kaschiert er nix. Ist nicht leicht sauber darüber zu spielen... Ich glaub da müsste man ganz tief in die Tasche greifen für ein Gitarren-Amp mit ähnlichen Qualitäten....

Hab mir schon überlegt ob ich das Teil abkaufen soll...

Soweit ich weiß hat SRV öfters mal über einen Marshall-Bass-Amp gespielt... (hat mir jedenfalls Doc mal gesagt). Kann also nicht ganz sooo verkehrt sein...


Gruß
Markus
 
A
Anonymous
Guest
Hallo gwenman,

lt. Produktinfo hat der Behringer einen einsamen 12" ohne Horn und alles. Ich würde zunächst mal ausprobieren, ohne Speakersim in den Poweramp In zu gehen. Du nutzt also vom Basscombo nur die Endstufe und den 12", den Sound macht der Vamp.

Spiele dann ein bißchen mit dem EQ Vamp. Die Ergebnisse hängen natürlich jetzt von den Qualitäten des Speakers ab, ab das sollte auszugleichen sein. Eine Empfehlung für eine Einstellung läßt sich hier schlecht geben, wenn man eben diesen Speaker nicht kennt. Aber ich bin sicher, Du hörst es!

@ karlchen: Auch der berühmte Fender 4 x 10" Bassman war ursprünglich als Bassverstärker gedacht. Bei SRV machte es auch die Mischung. Er hat den Amp meist nicht alleine gespielt, sondern in Kombination mit einem anderen Amp. Die 100W Marshall Bassamps unterschieden sich damals in der Schaltung nicht grundsätzlich von den Gitarrenamps, und auch sie wurden in aller Regel mit mehreren 4 x 12" Speakern betrieben. Bei heutigen Bassanlagen mit 15", 10" und Horn würde das nicht mehr so einfach funktionieren...

;-)
 
gwenman
gwenman
Well-known member
Registriert
22 April 2003
Beiträge
606
Ort
Österreich
hi,

danke nochmal für die vielen tips, ich bin sicher ich werd nun irgendwie zu einem guten sound kommen.
schön, dass mir in diesem forum wieder einmal geholfen wurde!

lg...philipp.
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten