Gitarren-Gurt


A
Anonymous
Guest
Hi Leute,

ich habe mir heute einen Fender-Gurt gekauft, nach dem mein billiger Gurt vorher am abreisen war (an der Halterung, die nahe dem Hals liegt). Die Dame an der Theke zeigte mir so einen kleines Metal-"Bausätzlein", mit dem es möglich ist, den Gurt einfach auszuhängen und reißt damit auch nicht, ihr wisst bestimmt was ich meine...

wie schaut das bei euch aus, hängt ihr den Gurt direkt an die Halter oder verwendet ihr solche "Zwischenstücke" ?

http://sonic-23.de
 
A
Anonymous
Guest
quote:

wie schaut das bei euch aus, hängt ihr den Gurt direkt an die Halter oder verwendet ihr solche "Zwischenstücke" ?

http://sonic-23.de


Hallöchen!

Ey sischa nemm’ isch des Straplock System, obwohl auch des Surelock ganz nett is’, denn das passt auf jeden Gurtknopf. Obwohl da gibt’s ja auch so’n Multilockstrapper(o.ä.) Da haste dann einen Gurtknopf für die Straplocks, kabnnst aber auch eine Metallplatte draufschrauben, und die is’ so groß, da passiert nix(und sieht auch noch geil aus, sabber!,-))
Aber so ein system ist schon ratsam, weil die meisten Gitarren ja mit eigentlich viel zu kleinen Gurtknöpfen ausgestattet werden, und wenn dir dann eine Gibson-artige Gitarre mal vom Gurt fällt ist der Ärger groß(alles schon gehabt, schnüff), Aber wenn du die Straplocks benutzen willst, dann achte drauf, das die Gegenstücke am Gurt bombenfest sitzen, denn wenn die sich nach unten drehen, dann halten auch die nix mehr, aber da gibt’s ja noch andere Systeme.....

Und tschüßken!
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
Ich habe sehr lange das Straplock System verwendet. Heute verwende ich nur noch die Strap Security Locks von Schaller.

Vor einigen Jahren fiel mir meine Strat mal fast auf den Boden, von da an wusste ich was ich brauche.


Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

"http://www.sick-guitars.ch/"
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
Doch, aber Qualitätsmängel gibt es wohl überall. Vom abrutschen bewahrt aber Dich so ein System wie oben angetönt.


Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

"http://www.sick-guitars.ch/"
 
Mike
Mike
Well-known member
Registriert
21 Januar 2002
Beiträge
1.169
Lösungen
1
Ort
MG
Hallo Leutz,
ich benutze schon seit Jahren die security-locks von Schaller. Die sind eigentlich ganz gut. Probleme gabs dann nur bei meinem Bass.
Da haben sich die Schrauben immer wieder gelockert. Ich habe mir jetzt für meinen Bass die flush-mount Straplocks von Dunlop zugelegt. Die werden versenkt montiert, dadurch wird die Schraube weniger belastet.
Man kann dann allerdings keine anderen Gurte mehr am Instrument befestigen und man hat nichts worauf man das Instrument mal kurz abstellen kann.
Von Dunlop gibts die Straplocks auch als Dual-Ausführung, da kann man dann den einen gurt sicher und alle anderen normal befestigen.

Gruß,

Mike
 
A
Anonymous
Guest
Ich finde es schade, ich würde von Fender die Qualität erwarten, allerdings will ich nicht das der Gurt von Fender auch kaputt geht, wie mein billiger vorher - daher werde ich mir wohl auch diese Locks kaufen...

http://sonic-23.de
 
Jamalot
Jamalot
Well-known member
Registriert
20 Januar 2002
Beiträge
868
Ich hab noch nie security-locks o.ä. gehabt, und mir ist noch nie ne Klampfe zu boden gegangen. Ich will nicht abstreiten, dass sie sie sicherer sind, aber wenn man vorsichtig ist, hat man auch ohne keine Probleme...

"http://www.jdengel.de"
 
A
Anonymous
Guest
quote:
Ich hab noch nie security-locks o.ä. gehabt, und mir ist noch nie ne Klampfe zu boden gegangen. Ich will nicht abstreiten, dass sie sie sicherer sind, aber wenn man vorsichtig ist, hat man auch ohne keine Probleme...

"http://www.jdengel.de"


Das interessiert mich jetzt näher. Welche Gurte verwendest du? Ich habe mir einen blau-schwarzen Fender Gurt gekauft, für 13 EUR. Ich möchte keinesfalls, dass er an den Haltern ausreist. Allerdings habe ich auch nicht genügend Geld, die Teile zu kaufen, kosten zwar nur um die 10 - 20 Mark, aber das ist viel Geld für Musiker :)

Wie siehts aus, der Fender Gurt hat gutes Leder, ist es wahrscheinlich das er ausreißt (im Allgemeinen merkt man das ja nicht so schnell...)

Nils

http://sonic-23.de
 
Jamalot
Jamalot
Well-known member
Registriert
20 Januar 2002
Beiträge
868
Hi Nils!

Ich habe so einen ganz billigen Gurt. Der hat mich zur Zeit der DMark so 12,-- gekostet. Ist kein Markengurt oder so. Aber das Leder habe ich ausgetauscht. Da war so ein Kunstleder drauf, das ist jetzt auf der Deponie.
Der Freund meiner Mom ist Orthopädie-Mechaniker und der hat viel mit Leder zu tun. Da hat der mir so zwei Abfallstücke mitgebracht. Die haben wir dann zurecht geschnitten, Löcher rein und fertig.
Aber ich denke, 7ender wird wohl vernünftiges Leder da drauf haben. Damit dürftest Du keine Probleme bekommen.

"http://www.jdengel.de"
 
A
Anonymous
Guest
Also im Vergleich zu meinem 10 Marks Gurt vorher scheint mir das von Fender für den Gurt verwendete Leder EINS-A zu sein... ich beobachte den Gurt eigentlich regelmäßig, bisher konnte ich noch nichts negatives in Richtung ausreißen verstellen... scheint zu halten... ich mein, so schwer ist so eine Gitarre ja nicht...

Wenn ich wieder Geld für die Gitarre habe dann werd’ ich mir wohl Locks kaufen, um auf Nr. sicher zu gehen...

http://sonic-23.de
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
quote:
Also im Vergleich zu meinem 10 Marks Gurt vorher scheint mir das von Fender für den Gurt verwendete Leder EINS-A zu sein... ich beobachte den Gurt eigentlich regelmäßig, bisher konnte ich noch nichts negatives in Richtung ausreißen verstellen... scheint zu halten... ich mein, so schwer ist so eine Gitarre ja nicht...

Wenn ich wieder Geld für die Gitarre habe dann werd’ ich mir wohl Locks kaufen, um auf Nr. sicher zu gehen...

http://sonic-23.de


Hallo Ihr alle!

Strap Locks und co, alles schön und gut. Ich weiß noch, wie wir die Gurte früher unverrückbar mit den Gummis arretiert haben, die man sonst auf Bierflaschen mit dem Plöppverschluss (Altenmünster, Flensburger etc) vorfindet. Die sehen aus wie kleine Einweck-Gummis. Also, Gurt über den Standart-Knopf, dann den Gummiring direkt davor, fertig. So geht´s auch, wenn´s auch nicht so fesch aussieht ;-) Billiger ist auf jden Fall. Also warum nicht mal ein paar Ideen in der Richtung? Grüsse Doc.

Twang on!
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
quote:
Also im Vergleich zu meinem 10 Marks Gurt vorher scheint mir das von Fender für den Gurt verwendete Leder EINS-A zu sein... ich beobachte den Gurt eigentlich regelmäßig, bisher konnte ich noch nichts negatives in Richtung ausreißen verstellen... scheint zu halten... ich mein, so schwer ist so eine Gitarre ja nicht...

Wenn ich wieder Geld für die Gitarre habe dann werd’ ich mir wohl Locks kaufen, um auf Nr. sicher zu gehen...

http://sonic-23.de


Hallo Ihr alle!

Strap Locks und co, alles schön und gut. Ich weiß noch, wie wir die Gurte früher unverrückbar mit den Gummis arretiert haben, die man sonst auf Bierflaschen mit dem Plöppverschluss (Altenmünster, Flensburger etc) vorfindet. Die sehen aus wie kleine Einweck-Gummis. Also, Gurt über den Standart-Knopf, dann den Gummiring direkt davor, fertig. So geht´s auch, wenn´s auch nicht so fesch aussieht ;-) Billiger ist auf jden Fall. Also warum nicht mal ein paar Ideen in der Richtung? Grüsse Doc.

Twang on!
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
quote:
Also im Vergleich zu meinem 10 Marks Gurt vorher scheint mir das von Fender für den Gurt verwendete Leder EINS-A zu sein... ich beobachte den Gurt eigentlich regelmäßig, bisher konnte ich noch nichts negatives in Richtung ausreißen verstellen... scheint zu halten... ich mein, so schwer ist so eine Gitarre ja nicht...

Wenn ich wieder Geld für die Gitarre habe dann werd’ ich mir wohl Locks kaufen, um auf Nr. sicher zu gehen...

http://sonic-23.de


Hallo Ihr alle!

Strap Locks und co, alles schön und gut. Ich weiß noch, wie wir die Gurte früher unverrückbar mit den Gummis arretiert haben, die man sonst auf Bierflaschen mit dem Plöppverschluss (Altenmünster, Flensburger etc) vorfindet. Die sehen aus wie kleine Einweck-Gummis. Also, Gurt über den Standart-Knopf, dann den Gummiring direkt davor, fertig. So geht´s auch, wenn´s auch nicht so fesch aussieht ;-) Billiger ist auf jden Fall. Also warum nicht mal ein paar Ideen in der Richtung? Grüsse Doc.

Twang on!
 
A
Anonymous
Guest
Genau, die nehm´ ich auch. Mein Flaschbier hier hat schöne dunkelblaue! Und sie sehen auch in Verbindung mit superedlen dicken Ledergurten noch gut aus und sind nicht so "klobige Hütchen" wie die straplocks.
Allerdings - es macht nur Sinn, wenn der Gurt dranbleiben soll - mit schnell mal Wechseln oder ohne Gurt in den Koffer wird´s mühsam - da hilft nur: je ein Gurt pro Klampfe!
 
A
Anonymous
Guest
Ich habe mir jetzt Strap-Locks gekauft, weitere 13 EUR in die Musik investiert... es ist schlimm :)

Allerdings hat es mir ohne besser gefallen, als der Gurt direkt dran hing... nö ja, wenn`s denn hält...

http://sonic-23.de
 
Jamalot
Jamalot
Well-known member
Registriert
20 Januar 2002
Beiträge
868
Fang nicht an Buch über das zu führen, was du für die Klampfe ausgibst. Du wirst hinterher mit erschrecken feststellen, wieviel tausende von Euros du in dein Equipment gesteckt hast. Das ist deprimierend.
13€ sind nichts. Wart mal ab, wenn Du einen neuen Amp haben willst... Und wenn Du dann den zweiten haben willst. Und dann noch mit einem EFX-Gerät liebäugelst. Dann noch irgendwas für zuhause zum üben...
Denk einfach nicht dran! ;-)

"http://www.jdengel.de"
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
quote:
Fang nicht an Buch über das zu führen, was du für die Klampfe ausgibst. Du wirst hinterher mit erschrecken feststellen, wieviel tausende von Euros du in dein Equipment gesteckt hast. Das ist deprimierend.
13€ sind nichts. Wart mal ab, wenn Du einen neuen Amp haben willst... Und wenn Du dann den zweiten haben willst. Und dann noch mit einem EFX-Gerät liebäugelst. Dann noch irgendwas für zuhause zum üben...
Denk einfach nicht dran! ;-)




Genau! Und trotzdem habe ich mich grade dabei ertappt, drüber nachzugrübeln, daß ich gestern ein JCM800-Halfstack gekauft habe, Nummero zwo ... Und eigentlich dringend einen neuen Gurt brauche ;-) Grüsse Doc

Twang on!
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
quote:
Genau! Und trotzdem habe ich mich grade dabei ertappt, drüber nachzugrübeln, daß ich gestern ein JCM800-Halfstack gekauft habe, Nummero zwo ... Und eigentlich dringend einen neuen Gurt brauche ;-) Grüsse Doc

Twang on!


... JCM800 ist natürlich für zu Hause, üben in heimischer Athmosphäre sozusagen ... Ich such dann schonmal ´ne neue Bleibe. Grüsse Doc

Twang on!
 
Jamalot
Jamalot
Well-known member
Registriert
20 Januar 2002
Beiträge
868
Jo, miete Dir am besten einen abgelegen Bunker.
Oder eine Wohnung, wo die nächsten Nachbarn 20 km weit von dir weg wohnen.

Ich bin ja dafür, dass eine neue Stadt gegründet wird:
-->Jamcity<--
Die Stadt der unbegrenzten Lautstärke.
Das wärs doch, oder?

"http://www.jdengel.de"
 
A
Anonymous
Guest
Hallo.

schöne breite Ledergurte gehören zu jeder meiner. Die Dinger sind nicht billig, aber ich bestehe beim Kauf direkt drauf:"enweder der ist kostenlos oder ich gehe". Hat immer geschnackelt. Und in über 30 Jahren ist mir noch keine aus dem Lot gegangen. (Strapse sind was für Weiber) ;-)

gruß duffes
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
quote:
Jo, miete Dir am besten einen abgelegen Bunker.
Oder eine Wohnung, wo die nächsten Nachbarn 20 km weit von dir weg wohnen.

Ich bin ja dafür, dass eine neue Stadt gegründet wird:
-->Jamcity<--
Die Stadt der unbegrenzten Lautstärke.
Das wärs doch, oder?

"http://www.jdengel.de"


Jamcity ist sehr gut! Dann kann ich meine 20 4x10" Combos endlich aneinander binden ...

Twang on!
 
Jamalot
Jamalot
Well-known member
Registriert
20 Januar 2002
Beiträge
868
Yeah!
Jamalot goes Jamcity:
Ich bau mir mein Haus aus 4x12ern...
 
A
Anonymous
Guest
quote:
Yeah!
Jamalot goes Jamcity:
Ich bau mir mein Haus aus 4x12ern...


Yeah Jamcity! Nie mehr Schwestern die schreien, weil sie ihren Fernseher nicht mehr hören :)))

Ich bin dabei, wann fährt der nächste Zug ;-)

http://sonic-23.de
 
Jamalot
Jamalot
Well-known member
Registriert
20 Januar 2002
Beiträge
868
quote:
Ich bin dabei, wann fährt der nächste Zug ;-)


Um 24:01 Uhr von Buxdehude Hbf. Da musst Du in die Linie 777 einsteigen.
 
 

Oben Unten