gitarrensolo ohne strom ;-)

A

Anonymous

Guest
hallo leute,

am freitag habe ich mir mal ein konzert der etwas anderen art angesehen. haddaway, johnny logan und paul young gaben sich die ehre auf unserem stadtfest[:)] zugegebenermaßen bin ich etwas voreingenommen zu dieser veranstaltung mitgegangen, habe mich im nachhinein aber köstlich amüsiert. erstmal muss ich klarstellen, das die 3 eine super show gemacht haben. sie griffen das "blues-brothers-thema" auf und auch wenn mr. logan nach dem zweitem stück schon etwas außer atem war *gg* ...kam das ganz gut rüber. mein hauptaugenmerk galt allerdings den gitarreros [8D] :
bei einem stück wurde ein wahnsinns-solo gespielt, bei dem der gitarrist wirklich alles gab ... er hatte so ca. 5 klampfen im hinterhalt, die er ständig wechselte. leider hatte er ausgerrechnet für sein solo, die erwischt, die wohl nicht am stromkreis hing [:D][:D][:D] er muss das wohl auch gemerkt haben, spielte aber tapfer weiter. das witzige daran war, es ist kaum jemanden aufgefallen, weil keyborder und bassist schnell wietrgespielt haben[:D].

sind euch auch schon mal solche pannen passiert? akkorde vergessen, kein strom, einsatz verpasst, bühne zusammengebrochen [?].....

gruss daggy
 
A

Anonymous

Guest
Hi Daggy

Also ganz so schlimm wars nicht aber schlimm genug. Bei der ersten Probe mit meiner ersten Band ist mir beim Umhängen der Gurt abgesprungen und die Strat hat eine 1A Bruchlandung hingelegt. Das war erstmal peinlich, auf der anderen Seite für die Gitarre nicht förderlich. Naja, mit einer mittleren Delle im Korpus ist sie vergleichsweise glimpflich davongekommen, armes Schätzchen[B)]!

Gruss
Django
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:armes Schätzchen!
</td></tr></table>

...au backe :(
 
B

Banger

Guest
Tach z’samm!

Mir ist mal während eines Gigs mitten im Solo auf meiner damaligen FR-Klampfe eine Saite gerissen. Das war’s zwar bisher, aber das hat gereicht *grumpf*

Gruss,
Andreas
First thing you know I’ll be back in Bow River again
 
A

Anonymous

Guest
@ diango: Sei froh dass die Strat das Kabel nich da hängen hat wos bei ner Paula ist... mir ist sie auch mal abgerutscht, und das metallverstärkte ende des Kabels hat sich durch meinen Pantoffel in zwischen meine Zehen gebohrt... schmerzhaft, schmerzhaft und das Kabel war schrott (parktisch ein 90°-Kabelbruch). War zum Glück auch nur bei ner Probe

Canned Heat 4ever
 
A

Anonymous

Guest
Haha,

mir ist bei einer Musical Aufführung mal folgendes passiert:

Man hat da ja als Band kaum Platz zum Atmen und ich hatte zwei aktive Gitarren und ein backup am start. Die E Gitarre ging über meinen Preamp direkt in die P.A. wobei ich aber noch einen kleinen 1x12 Combo mit Signal gefüttert habe (als Monitor quasi).Die A ging aus Platzgründen direkt in die P.A., also kein Monitor. In einem Lied hatte ich ein Akkustik Intro das ich solo spielen musste und während ich so vor mich hin spiele und den Dirigenten anstarre gestikuliert der so nach dem Motto "ich höre nichts" an seinem Ohr rum. Ich zucke nur mit den Schultern (ich spiele doch), fasse aber so gut es geht mal an das Ende der Gitarre und da fällt mir doch glatt auf dass ich vergessen hatte das Kabel einzustecken:D:D:D. Zu meiner Verteidigung: War genau nach der Pause und man will ja Batterie sparen. Musste nichtsdestotrotz am nächsten Abend die riesige, knallrote Schandperücke tragen...:D
hach ja *good times*...

LG,
Skirmish.
 
A

Anonymous

Guest
@Vestine
Echte Indianer kennen keinen Schmerz:D. Aber mal im Ernst, so eine Paula wiegt schon was und die Landung war auch punktgenau[;)]. Möchte nicht wissen, wie Dein Fuss ein paar Stunden später ausgesehen hat[xx(].


Gruss
Django
 
A

Anonymous

Guest
hm nur ein bisschen haut weg... egal, hauptsache der git is nix passiert :D

Canned Heat 4ever
 
A

Anonymous

Guest
Na das nenne ich doch Liebe zum Instrument[8D]. Da hättest Du warscheinlich lieber einen Fussbruch zugunsten einer weichen Landung Deiner Paula in Kauf genommen[B)].
Die Gitarre muss schon gut sein[;)]

Gute Nacht
Django
 
A

Anonymous

Guest
rofl is n hohner-nachbau mit schrott-kahler-trem (schon 1000x gesagt glaub ich). Ich liebe sie trotzdem [:X]:)

Canned Heat 4ever
 
A

Anonymous

Guest
Um jetzt mal hoffentlich nicht allzu philosophisch zu klingen, der wahre Wert einer Gitarre misst sich persönlich nicht daran, was sie unter Umständen noch bei eBay abwirft. Auch wenn das nichts besonderes ist, ich könnte diese eigentlich schnöde Mexico-Strat auch nicht mehr hergeben. Es war meine ersten E-Gitarre und irgendwie ist sie für mich auch eben mein persönliches Einzelstück, klingt blöd, ist aber so:).

Genug geschnackt für heute
angenehme Träume
Django
 
A

Anonymous

Guest
Tach,

auch nicht schlecht mein Erlebnis mit Band. Es geht beim Auftrittt zum ertsen Song. Alles gestimmt, wunderbar. Stück beginnt undklingt schauderlich. So schlimm dass Songabbruch notwendig ist (imho the worst case). Also Gitarren ns Stimmgerät, alles wunderbar. Und Neubeginn, mit exakt dem gleichen Ergebnis. Nach ein paar Minuten haben wir dann rausgefunden, dass das Simmgerät futsch war, mit dem Ergebnis, das eine Gitarre nen Viertelton zu hoch war und die andere ein wenig zu tief und das Keyboard richtig. So eine Kakaphonie bekommt man absichtlich gar nicht hin.
Aber zumindest waren wir dann alle gleich rot im Gesicht [:eek:)]

Gruß

Etienne

it’s only Rock’n’Roll, but i like it
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Aber zumindest waren wir dann alle gleich rot im Gesicht </td></tr></table>

:D:D:D
 
A

Anonymous

Guest
hallo zusammen!

einige male habe ich beim "prostata- trio" (nomen est omen, weil sie zu dritt weit über 200 jahre alt sind) ausgeholfen, unter anderem scheinen die herren auch an galoppierendem gedächtnisschwund gelitten zu haben.
eine nummer, die seit eh und je in B war, begann der gitarrist ohne vorwarnung in Es; ich und der tastenmann in B; ich ziehe mit dem bass nach auf Es; der tastenmann bleibt beinhart auf B, weil ers einfach nicht hört.......der gitarrist geht nach B, während der tastenmann nun doch auf Es nachkommt......ich bleibe auf Es, in der hoffnung, dass der gitarrist zurückfindet......tatsächlich, er kommt; einstweilen sind die tasten wieder nach B abgebogen.......so ging das hin und her, bis wir uns schlussendlich zum refrain alle in B gefunden hatten.

so weit, so ungut: in der ersten pause sagt der tastenmann: wer hat denn da jetzt so falsch gespielt????
seither habe ich leider keine zeit mehr, wenn das prostata- trio anruft......

gausö! franz, tk second spring
 
Wu-Lee

Wu-Lee

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: etienne
Tach,

auch nicht schlecht mein Erlebnis mit Band. Es geht beim Auftrittt zum ertsen Song. Alles gestimmt, wunderbar. Stück beginnt undklingt schauderlich. So schlimm dass Songabbruch notwendig ist (imho the worst case). Also Gitarren ns Stimmgerät, alles wunderbar. Und Neubeginn, mit exakt dem gleichen Ergebnis. Nach ein paar Minuten haben wir dann rausgefunden, dass das Simmgerät futsch war, mit dem Ergebnis, das eine Gitarre nen Viertelton zu hoch war und die andere ein wenig zu tief und das Keyboard richtig. So eine Kakaphonie bekommt man absichtlich gar nicht hin.
Aber zumindest waren wir dann alle gleich rot im Gesicht [:eek:)]

Gruß

Etienne

it’s only Rock’n’Roll, but i like it
</td></tr></table>
:D:D:D
So ähnlich habe ich in meinen Anfängen mal zwei ganze Saitensätze durchgelassen, bis ich gemerkt habe, dass alles etwas zu hoch war (Das Stimmgerät hab ich wohl ohne zu merken verstellt[:eek:)])...

 

Similar threads

A
Antworten
1
Aufrufe
652
Al
 
Oben Unten