griffbrett und hals "klebt"


A
Anonymous
Guest
hi,
hm ja wie soll ich es anders beschreiben an sich sind es ja 2 unterschiedliche probleme die ich habe.
erstmal ganz algemein die betroffene gitarre ist eine Epiphone korina flying-v.

So jetztz zu den eigendlichen problemchen:

1.Hals
Der hals ist mit klarlack lakiert...was mich beim "normalen" spielen auch nicht stört, nur wenn man sliden will oder mal schnell von den oberen zu den unteren bünden muss rutscht es nichts so gut wie z.b. bei dem unlakierten hals meiner strat.
daher meine frage...gibt es da irgendwelche mittelchen oder hausmittelchen...die die gitarre nicht beschädigen aber das problem beseitigen?...schonmal vorweg abschleifen möchte ich den hals nicht ;-)

2.das Griffbret
hier hab ich ein ähnliches problem allerdings hier nur beim sliden..denn irgendwie ist das ganze etwas na ja nich wirklich klebrig..nur es bremst sehr ab wenn man mit dem finger draufkommt..was sich ja nicht wirklich vermeiden lässt...allerdings muss ich sagen das ich für das griffbrett keine pflegeprodukte verwende...sondern es nur mit einem trockenen mikrofsertuch abwische...vieleicht könnt ihr mir ja auch hier ein paar tipps geben.

gruß christoph
 
A
Anonymous
Guest
Hi Christoph,

zwei kleine Prblemchen mit denen jeder Gitarrist zu kämpfen hat, jedoch leicht zu beheben sind.

Zum Hals:
Du nimmst einen Eimer, machst da ein wenig von dem Spülmittel rein mit dem du normalerweise dein Geschirr spülen würdest, das Ganze dann mit Wasser auffüllen, warm sollte es sein, nicht heiß.
Dann mit einem WEICHEN Schwamm oder einem WEICHEN Lappen sorgfältig den Hals putzen, aber den Schwamm oder den Lappen immer sauber ausdrücken, tropfen darf er nicht, feucht sollte er sein.
Den Hals danach mit einem Geschirrtuch oder einem anderen WEICHEN Tuch nachtrocknen, dann noch mit dem Microfaser bissle drüber und schon sollte das Problem mit dem "Hängenbleiben" vorbeisein, voraussetzung ist da übrigens auch das Händewaschen vor dem Spielen, damit Hände und Hals sauber sind, dann wirds nicht mehr schmutzig und es flutscht ganz gut.

Das Griffbrett:
Bei Fingerboard ist das alles ein wenig komplizierter und vor allem mehr Arbeit wenn man es sauber machen will.
Wiederum bei einem sehr verschmutzen Griffbret einen leicht feuchten Lappen nehmen, von dem Wasser dass du vorher schon für den Hals benutzt hast, den Lappen aber gut auswringen, der darf wirklich nur ganz leicht feucht sein, damit säuberst du dann leicht vor, also nur leicht drüberfahren und den oberflächlichen Schmutz mitnehmen, nicht reiben oder so, danach gründlich nachtrocknen.
Jetzt zu einem kleinen Trick die Gitarre wirklich sauber zu bekommen.
Du holst dir zwei oder drei Packungen Papiertaschentücher und Pinzette oder sonst was was vorne eine leichte Spitze hat.
Das Gerät nimmst du dann und wickelst die Spitze in das Papiertaschentuch, aber Vorsicht dabei, die Spitze darf nicht durchkommen, nur eine leichte Spitze soll sich vorne bilden.
Dann links und recht neben jeden Bundstäbschen dieses sauber machen, dur wirst sehen wie viel Dreck da weg geht.
Mit dem Papiertaschentusch dann auch die Bünde säubern, am Besten funktionierte bei mir wenn ich das Papiertaschentuch mit Speichel leicht angefeuchtet habe und dann ein wenig gerubbelt habe, da ging dann schon einiges weg.
Jetzt sollte das Griffbrett soweit sauber sein.
Der nächste Blick sollte auf die Bundstäbchen gehen, wenn die große Furchen haben, also da wo die Saite aufliegt eine Kerbe haben, dann besorgst du dir ganz ganz feine Stahlwolle und klebst deine Pickups mit Klebenband ab.
Dann mit der Stahlwolle leicht über die Bundstäbchen gehen, bis die wieder halbwegs ordentlich aussehen, aber hier auch wieder Vorsicht, nicht die Kerben versuchen raus zu polieren, da machst du die Gitarre kaputt, sondern lediglich den "Grad" wegnehmen, dann gehen die Saiten auch wieder leichter beim Bending oder beim normalen Spiel.
Vielleicht besorgst du dir vom Hersteller deine Gitarre oder direkt von Gibson oder sonst einem Hersteller dem du vertraust einen Schutz fürs Griffbrett, damit das Holz wieder versiegelt ist, dabei kann ich dir keinen Tipp geben welches du kaufen sollst, weis ich leider selbst nicht ;-)

Auf jeden Fall vor dem Spielen ordentlich die Hände waschen und abtrocknen, dann lässts sich auch leichter spielen.
Viel Erfolg bei deiner "Reinigungsaktion", ich hoffe ich konnte vielleicht den einen oder anderen kleinen Tipp geben.

Gruß

MaX
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Christoph,

kauf dir doch einfach mal ein "Fast Fret", einfach anzuwenden und effektiv... muss ja nicht auf
Dauer dein Mittel der Wahl sein...
 
 

Oben Unten