Hals einstellen bei Fender 60's Classic

A

Anonymous

Guest
Hallo wieder mal,

ich habe die Saitenmarke und die Saitenstärke (von 11ern auf 10er) gewechselt. Jetzt habe ich das Gefühl auch den Hals neu einstellen zu müssen.

Bei der 60's classic kann man den Hals ja nicht vom Headstock einstellen, sondern muss das Pickguard abschrauben. Wenn ich das tue sehe ich den Halsstab und dort eine Art Kreuz um den Stab einzustellen.

In welche Richtung muss ich drehen, um den Zug zu lockern? - weil, es sind ja jetzt dĂĽnnere Saiten drauf.

Mit welchem Werkzeug mache ich das am Besten? Ist ein Schraubenzieher OK. Das "Kreuz" ist nur zur Hälfte sichtbar und die andere Hälfte ist vom Body verdeckt. ... oder soll ich gleich den ganzen Hals abschrauben.

Mick
 
Mick McLaut":kldyhpy7 schrieb:
Hallo wieder mal,

ich habe die Saitenmarke und die Saitenstärke (von 11ern auf 10er) gewechselt. Jetzt habe ich das Gefühl auch den Hals neu einstellen zu müssen.

Bei der 60's classic kann man den Hals ja nicht vom Headstock einstellen, sondern muss das Pickguard abschrauben. Wenn ich das tue sehe ich den Halsstab und dort eine Art Kreuz um den Stab einzustellen.

In welche Richtung muss ich drehen, um den Zug zu lockern? - weil, es sind ja jetzt dĂĽnnere Saiten drauf.

Mit welchem Werkzeug mache ich das am Besten? Ist ein Schraubenzieher OK. Das "Kreuz" ist nur zur Hälfte sichtbar und die andere Hälfte ist vom Body verdeckt. ... oder soll ich gleich den ganzen Hals abschrauben.

Mick

Hi Mick,

runter mit dem Hals :!: Wenn Du lösen willst, dreh gegen den Uhrzeigersinn. 1/4 Umdrehung reicht erstmal. Einen Tag warten, damit sich das System setzen kann und ggf. dochmal nachjustieren.
Nimm nen dicken Schruvvetrecker. Irgendwas passt schon.
Schau mal in die FQA: Einstellarbeiten...etc.
Da kannst Du's nochmal nachlesen...
 
Hi Mick,

wenn Du das Pickguard nicht vermatschen willst, sollte der Hals etwas aus der Halstasche heraus stehen. Dafür muss man ihn nicht ganz lösen - kann man aber - egal. Der Schraubendreher sollte sauber in den/die Schitze passen. Ob Kreuz oder Schitz ist auch egal.
So.
Rechts drehen ist Action. Der Hals zieht sich gegen die Saitenspannung rund.
Links drehen ist Lösen. Der Hals dässt sich von den Saiten hohl ziehen.

Mit Saitenspannung soll der Hals so hohl sein, dass, wenn Du die E Saite gleichzeitig auf den ersten und letzten Bund drückst, am 5. Bund 2-4 Zehntel Millimeter Luft zu erkennen sind. Das entspricht etwa einem kräftigen Männersackhaar.
Viel SpaĂź.
 
W°°":3u71kiwr schrieb:
Das entspricht etwa einem kräftigen Männersackhaar.
Viel SpaĂź.

kein wunder dann dass die kiddies sich immer ĂĽber schlecht bespielbare Klampfen beschweren - die haben ja keinen vergleich :-D
 
Tach auch,

ich hatte schon im Forum gesucht, aber ich war mir nicht sicher, da bei den meisten Gitarren die Einstellschraube von oben zugänglich ist. Zudem stand da nix von
. ... und bevor ich da was falsch mache, frage ich doch lieber mal jemanden, der sich damit auskennt.

Mick
 

Ă„hnliche Themen

Beliebte Themen

ZurĂĽck
Oben Unten