Hilfe Mid boost Probleme

orange side
orange side
Well-known member
Registriert
12 Mai 2003
Beiträge
378
Ort
hinterm Westwall
Hallo Leute,
nach langer abstinez (oder wars absinthe)....egal.

Ich habe meine Strat mit Evans Eliminator I ausgerüstet und wollte jetzt einen Clapton mid boost einbauen. Das Teil kam dann auch. Schoen den Lötkolben in den Ofen gelegt und ab dafür. Alles nach Schema eingebaut.
Beim ausprobieren stellte sich heraus das Teil klinkt wie ein Frequenzgenerator. Voll die Hupe.
Wo liegt der Fehler. Irgend jemand ne Idee???????

Hüüüüüüllllllfffääääää
 
A
Anonymous
Guest
Hi Andreas,

der MidBoost von Fender soll nicht mit allen PUs gleich klingen, mit manchen sogar so schlecht, das man es besser hätte sein lassen sollen mit dem boosten. ;-) Man kann wahrscheinlich noch einiges rausholen, wenn man die Elektrik in der Gitarre entsprechend anpasst. Hast Du den Boost denn nach anleitung eingebaut incl. des TBX ?

Gruß
VVolverine
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
orange side":3b6v6ysq schrieb:
Hallo Leute,
nach langer abstinez (oder wars absinthe)....egal.

Ich habe meine Strat mit Evans Eliminator I ausgerüstet und wollte jetzt einen Clapton mid boost einbauen. Das Teil kam dann auch. Schoen den Lötkolben in den Ofen gelegt und ab dafür. Alles nach Schema eingebaut.
Beim ausprobieren stellte sich heraus das Teil klinkt wie ein Frequenzgenerator. Voll die Hupe.
Wo liegt der Fehler. Irgend jemand ne Idee???????

Hüüüüüüllllllfffääääää

Cher Andreas,

warum rufst Du nicht an??

Der Widerstand des Potis ist zu gering. Komm mal vorbei. Du Ei.
 
B
Banger
Guest
...nebenbei sei erwähnt, dass die Arbeitsfrequenz (der Klang... whatever) des Fender MidBoost in starker Abhängigkeit zur Resonanzüberhöhung der Pickups steht, oder kurz gesagt: Kinman z.B. rät dringend von der Verwendung deren PUs in Verbindung mit dem MidBoost ab, weil's assig klingen soll.

Hey, kurz vorm Wochenende is'!
 
 

Oben Unten