Hoyer Akustik: ebay-Schätzchen?


A
Anonymous
Guest
Hi Leute,
da ich momentan keine Akkustikgitarre habe (außer das China 3/4 Teil das ich demnächst auf der Bühne zerschlagen werde) hab ich mal bei eBay rumgesucht. Da gibts grad günstig ne mindestens 20 Jahre alte Hoyer Akkustik. Das Made in Germany is im inneren schön zu erkennen. Hals usw ist okay bis auf Lackrisse. Taugt die was? Das ist schon ne 4/4 oda?

d03a_12_sb.JPG
d1af_12_s.JPG

d2e2_12_s.JPG
d438_12_s.JPG


Sind Mechaniken ab Werk usw okay oder sollte man da etwas wechseln? Bzw das ich mich drauf einrichten kann ob noch etwas dran rumngewerkelt werden muss.

Salve
Phil
 
B
Banger
Guest
Hi Phil,
ich hab den Beitrag mal abgesplittet, weil es ja doch etwas themenfremd ist - vom Hersteller mal abgesehen :)
Ähm - Du bist Dir im Klaren darüber, dass dieses Instrument eine klassische, also mit Nylon-Saiten bespannte, Gitarre ist?
 
A
Anonymous
Guest
Mmmh axo bin ich blöd, an die Bridge habe ich jetzt garnet gedacht, da gehen ja gar keine Stahlsaiten druf. Mmmh.... Fuck? Weil bei Nylon möchte ich nicht wieder enden, mir hat Stahl immer besser gefallen. Kostengünstige umrüstung gäbe es da auch net? Muss mir vor little-feat hüten, der rastet wieder aus wenn ich historisches verändern will :D
 
B
Banger
Guest
focus":n1g10qx1 schrieb:
Kostengünstige umrüstung gäbe es da auch net?

In der Regel nicht. Es betrifft ja auch nicht nur den Steg (welcher übrigens ohne weiteres Stahlsaiten mit Ballend aufnimmt), sondern in erster Linie die gesamte Bauweise der Gitarre.
Stahlsaiten entwickeln wesentlich höhere Zugkräfte als Nylonsaiten. Das kann sich "nur" darin auswirken, dass die Saitenlage unbespielbar hoch wird, aber auch in einem Abheben der Decke.
 
A
Anonymous
Guest
Moinsen,

also wenn kein Halseinstellstab zu erkennen ist...Nylon

ansonsten hast du einen tollen Flitzebogen nach ner Weile
(im besten Fall zielgenau....aber nicht auf Olympia zugelassen)

netter Oldie...aber bringt dich nich wirklich weiter...

greez
 
 

Oben Unten