Humbucker fĂŒr ne SG 400

karlchen

Power-User
12 Jan 2004
621
0
NĂ€he Freiburg
Hallo GWler,
nach langem BrĂŒten ist jetzt das ei gelegt. Habe seit Dienstag eine Epi Les Paul Boneyard. Bin hin und weg. Trotzdem will ich meine liebgewonnene Epi SG nicht in vergessenheit geraten lassen, sonder die Gelegenheit nutzen meine erste Pickup-Operation vorzunehmen und ihr hoffentlich damit ein neues Leben zu geben. Die ganze Gitarre bedarf einer Neueinstellung und jetzt will ich mich -bevors in 2-3 Monaten losgeht mal erkunden was denn so fĂŒr Humbucker fĂŒr die SG in Frage kommen.

Wie gesagt, ich betrete Neuland. Habe inzwischen auch nen halben Tag mit der Suchfunktion hier verbracht. Das hat mir den Eindruck gebracht, das es nicht unbedingt Gibson sein muss sonder z.B. auch SD, HĂ€ussel, Duesenberg etc.

Nur stellt mich das gleich vor weiter Probleme. Welchen ?? Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen.

Mal meine Vorstellungen:
GrundsÀtzlich will ich was SG typisches. Und zwar so wie seit ca. 3 SG-Standards gebaut sind.
Wenn es nach Angus Young und oder Pete Townsend klingt wÀre das genial.
Optisch fÀnde ich Nickelkappen wichtig.
Soundtechnisch wÀre es klasse wenn sie sich von meiner Paula (Burstbucker2+3 Pickups auf Mahagoni/Ahorn) unterscheidet.

Grundvorstellung:
Angus Young Signature gibt`s fĂŒr den Steg.
Was mit Nickelkappe fĂŒr den Hals das nach Pete Townsend klingt

Oder ist das alles schlonz und eine StandardbestĂŒckung aller 490/498 klingt nicht viel anders. Und die gibt`s dann gĂŒnstiger/besser auch noch von nem anderen Hersteller.

Versteht ihr jetzt mein Problem??


Viele GrĂŒĂŸe und Danke fĂŒr eure Antworten

Markus
 
Hi!

Also meiner persönlichen Meinung nach werden Gibson Pickups ĂŒberschĂ€tzt und sind komplett ĂŒberteuert. Die besten von Gibson sind die Burstbucker, aber da biste auch ma locker 150 Tacken pro StĂŒck los. Ich persönlich kann nur den HĂ€ussel empfehlen, hab in meiner Gibson Les Paul Custom einen VIN am Hals und nen VIN+ am Steg, die sind der Hammer. Schlagen bis jetzt jede Paula die ich gehört hab (natĂŒrlich nur meiner subjektiven Meinung nach :) )

Auf die Gefahr hin das ich jetzt hier nur Spökes schreibe entschuldige ich mich mal im vorraus aber: Spielte der Pete nicht P90?

Ich wĂŒrde Dir folgendes empfehlen:

Pack Dir den VIN+ vom HĂ€ussel in den Steg und den p90 an Hals.
Der HÀussels Harry baut mittlerweile P90er im Humbuckerformat, also musste nicht mal rumfrÀsen um die Dinger einzupassen.

Damit hÀttest Du am Steg das volle Rockbrett und am Hals den schönen differenzierten Sound eines Single-Coils ohne Brummen.

www.hÀussel.com Kannst Ihn mit Fragen auch sicherlich einfach mal anrufen, ich hab ihn als sehr freundlichen und hilfsbereiten Kerl kennengelernt.

PS: Ich hab da jetzt persönlich nix von den so zu loben, nur: In meiner Paula sind HÀussels, in meiner Cusom Tele sind HÀussels, und in meine Custom Strat kommen auch HÀussels. Ihr seht...

MfG
 
NACHTRAG: Der Harry baut ne P90 auch mit Nickelkappe (das sind die in Humbuckerform). Wolltest Du ja. Bitte bitte.
 
Hallo Markus,

auch auf die Gefahr hin, daß ich mich jetzt unbeliebt mache - ich bin der Meinung, daß das PreisverhĂ€ltnis zwischen Tonabnehmern und Gitarre stimmen muß.

Gruß Dan
 
@Dj-Atzy:
Was interessiert dich ?? Bin hin und weg !
Hatte noch nie ne Paula (nur einmal zum antesten in nem ÜberfĂŒllten Musikladen ,-( ), stell mir aber -gerade nach unzĂ€hligen Berichten die ich gelesen hab- genau soo eine vor. Im Vergleich zu meiner Epi SG wird das Wort Sustain neu definiert. Auch ist sie variabler. Und der Hals ist irgendwie sehr bequem. Obwohl ich zuvor ein bischen Muffe davor hatte.

Was hÀlst du von Ihr ?? Merl hat sie auch !!

@Oberjens: Danke fĂŒr die Tips. Hört sich super an.
Siend die HumbuckergrĂ¶ĂŸen genormt. Oder lauf ich Gefahr, das die nicht einfach austauschbar sind ??

Viele GrĂŒĂŸe
 
Humbucker sind genormt.

Ich finde die Boneyard auch geil. Nur hatte ich noch keine Möglichkeit den Amp voll auf zu drehen und sich der wirkliche Klang erst bei großen LautstĂ€rken richtig entfaltet.

Vom Hals war ich auch positiv ĂŒberrascht. Ich hab mal ne Epi Custom und ne Gibson Studio angespielt, und die waren grausam, wegen dem hochglanz Lack.

Hab ja nen Testbericht geschrieben:

http://www.guitarworld.de/reviews/show_ ... ry=guitars
 
Hi Karlchen!
Also ich weiß nicht ob alle Humbucker genormt sind aber so weit ich weiß hatten alle die ich bis jetzt hatte die selbst GrĂ¶ĂŸe, die einzigen die Sondermaße haben sind P90.

Aber ich muß dem Doktor irgendwo recht geben: Das VerhĂ€ltnis muss scho stimmen, ich wĂŒrde jetzt keine 300,00 EUR Pickups in eine 300 EUR Gitarre packen, tja ist wohl Ansichtsache.

Aufwerten wĂŒrds sie natĂŒrlich um LĂ€ngen, aber irgendwann wirst Du denken ... ah ja, eine Gibson mit HĂ€ussels... hab nie ne Epiphone besessen, ich halte mehr davon ein bisschen zu sparen und dann gleich was vernĂŒnftiges.

Aber viel falsch machen kannst Du mit den HĂ€ussels sicherlich nicht!!! Was fĂŒr nen Amp spielst Du denn? Auch das hat natĂŒrlich großen Einfluss.

MfG
 
Hi,
also ich besitz eben die G 400 (Gibson designed HB) und neu die Epi Paula Boneyard mit echten Gibson Burstbuckern 2+3.

Spielen tu ich beide gerade ĂŒber einen Peavey Transtube Studion Pro.
DemnĂ€chst noch ĂŒber einen Peavey Classic 30.

Also der Unterschied zwischen der SG und der Paula war Gigantisch !

Die G400 hat Mahagoni-Korpus + Hals mit Palisandergriffbrett. Die Mechaniken sind wirklich stimmstabil. Das einzige was ich zu MĂ€keln hab ist, die nicht vorhandene Reserve bei den Pickups und ne derzeit besch... Einstellung der Gitarre sowie kleinere VerarbeitungsmĂ€ngel ( Scharfes, ungerades Ende des Griffbretts beim Übergang zum Korpus).

Außerdem hab ich hier gelesen, das gerade bei Epis wohl mit ein paar neuen Pickups kleine Wunder geschehen können.

Aber vielleicht bild ich mir auch nur was ein. Durchaus möglich. Ich bin nicht gerade ein Guru in der Materie.

Gruß
 
Hi!

Also prinzipiell hast Du schon recht, ich wĂŒrds mal so sagen: Die Epiphone-Pickups sind einfach sch... Die Boneyard hat doch Gibson USA Pickups (net die "designed", dat is augenwischerei!) und den Unterschied hast Du ja selbst schon bemerkt. Wenn Du die Kohle hast, hol Dir die HĂ€ussels, 1. hast Du RĂŒckgaberecht und 2. sind die endgeil (tolles Argument, ne :-D) und 1000mal besser als Gibsons.

Hey der Classic 30 ist ein schöner Amp, wirst Du viel Freude mit haben!!! Schreib mal wenn Du Dich entschieden hast, wĂŒrd mich interessieren wies mit Deiner SG weitergeht.

Bis denn dann
 
Hi,
Ich denk das ist nicht unbedingt gerade ne Pickup-Kombi wie sie tagtĂ€glich vorkommt. Bin selber gespannt was dabei rauskommt. Da`s meine erste "Operation" ist werd ich noch ein paar HĂŒrden wie z.B. die Alten raus und die neuen Anschließen haben. Mit dem Lötkolben hab ich gelernt umzugehen. Aber auf die Verdrahtung bin ich gespannt. Was ich mich frage ist, ob ich vielleicht die komplette Schaltung wegen dem P90 ummodeln muss.

Werd mich wohl noch ein bischen belesen mĂŒssen (Rockinger / Gitarrenbau-Buch).

Ich glaub ich werd dann meine SG reviewen. Allerdings bin ich diesen Monat pleite ;-) wird also frĂŒhestens nĂ€chsten *g*

Gruß
 
Hi!

Hab mich bisher bei jeder Operation an diesem verdammten Lötkolben verbrannt und jedes Mal nur weil ich so von den neuen GerÀtschaften fasziniert war.... Also, immer mit Geduld :p

mfg Marius
 
Hi,
die einzige Sorge die ich habe, ist das die Gitarre mit neuen Pickups ihre Charakteristik verliert. Ich bin derzeit nicht in der Lage, zu unterscheiden, was von dem Sound den sie bisher hat von "ihr" kommt oder von den Pickups ist.

Derzeit klingt sie ziemlich gut und ergĂ€nzt sich mit meiner Paula. Nur wenn`s an elementare Dinge wie ziehen, Pitch harmonic oder Tonhalten (Sustain) geht, hĂ€ngt sie einfach durch. DarfĂŒr klingt sie rockig / aggressiv, etwas oberflĂ€chlich (was ihr meiner Ansicht nach aber steht) fĂŒr einen vollen tiefen fetten Ton hab ich ja die Paula.

Wenn ich davon ausgehe, das der P90 in der SG Àhnlich "knallt" wie bei Townsend hab ich hinsichtlich des Sounds keine Probleme. Mal gucken..
 
Hi!

Bedenke aber, das Pete nen richtig schönen Amp hatte (nÀmlich einen
Hiwatt) und dass der beim "Knallen" ziemlich viel ausmacht.... :)
Hab selber 2 P90 in einer Gibson-Les Paul-Double Cut und ohne
richtigen Amp knallen die auch nicht...
Ein Hiwatt wÀr schon was schönes :cool:

mfg Marius
 
Ok,
angenommen ich hab keinen Hiwatt (was mit 100%iger warscheinlichkeit zutrifft ;-) ). Muss ich dann Muffe haben, das meine SG fast wie ne Strat klingt ???

Gruß und danke fĂŒr deine Antworten bisher
 
Hi!

nee, des wÀre ziemlich unwahrscheinlich, zumal die P90 wesentlich mehr
Output haben als ein normaler Strat-PU

mfg Marius
 
HI!

Guck dir mal ein paar DiMarzios an, ein guter Bekannter hat einen HB mit recht hohem Output in seiner SG drin,ich weiß nicht genau welchen, und das klingt Spitze.

Gruß,

Christian
 
Hi Karlchen,

natĂŒrlich kann man in eine eher preiswerte Gitarre hochwertige und teure Tonabnehmer einsetzen, auch, wenn sie wegen der hohen Anschaffungskosten nicht mehr im rechten VerhĂ€ltnis zum Wert der Gitarre stehen sollten. Schließlich kann man sie wieder ausbauen und andersweitig verwenden.

Und es gibt ja auch einen Gebrauchtmarkt.
Vielleicht wÀre das eine Alternative:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 7303214899
Dieses Set ist allerdings selten und heiß begehrt. Ich bin mal gespannt, was die kosten werden.
 
Hi,
hab mir jetzt mal die Rockinger Pickup-CD angehört. Und ja, zumindest was den P90 angeht bin ich mir sicher. Auch was HÀussel angeht.


Dazu noch ne Frage:
Der P90 ist ja im Humbuckerformat. Hat der dann auch HB-Eigenschaften, was die Störempfindlichkeit angeht (Dummyspule oder sowas ??). Oder muss ich mir dann noch Gedanken machen, was Abschirmung angeht, sprich gleich noch so`n Abschirmset mitbestellen ??

Übrigens kann`s sein, das ihr auf das Ergebnis noch ne ganze weile warten mĂŒsst... der Winter, das Glatteis, das Auto, sein Blech und das liebe Geld....... :cry:


Gruß
 

Beliebte Themen

ZurĂŒck
Oben Unten