I´m on the Highway to Strat


A
Anonymous
Guest
Hallalon
Ich habe etwas Weihnachtswährung über und wollte gernstens eine Highwaystrat ergattern... irgendjemand im Ländle, der damit positive oder negative Erfahrungen mit gemacht hat ??

Danke vorab und schönes Restgeweihnachte
 
A
Anonymous
Guest
Polli":xgr21wf6 schrieb:
Hallalon
Ich habe etwas Weihnachtswährung über und wollte gernstens eine Highwaystrat ergattern... irgendjemand im Ländle, der damit positive oder negative Erfahrungen mit gemacht hat ??

Danke vorab und schönes Restgeweihnachte

Hi Polli,

ich denke, mit Fender kenne ich mich ein bisschen aus, um dir zu helfen.

Die Highway-Strat's sind eigentlich nicht's anderes als das ältere Modell einer American Strat mit einem anderen Hals und nicht so hochwertigen Mechaniken, Pickups,.... So jedenfalls wurde es mir erklärt. Ich persönlich würde lieber noch nen 300'deter drauflegen und mir eine US Strat kaufen. By the way, die Highway's werden auch in Californien hergestellt. Vom handling und vom sound gefällt mir persönlich der mittigere Ton einer US-Strat besser als der einer Highway.

Ich hoffe, ich konnte dir hiermit auch einmal helfen.

Entschuldige bitte, wenn ich nun etwas falsches geschrieben habe. Aber es wird sicherlich Andere geben, die eine andere Meinung wie ich haben. Aber du fragtest ja indirekt nach der persönlichen Meinung.

Mit kollegialen Grüßen
karl
 
A
Anonymous
Guest
Hi Polli,

ich habe schon ein paar mal eine Highway One in Händen gehabt, und fand die Verarbeitung unter aller Sau (entschuldigt...). Die Lackierung waren zum Teil ganz mies was ich ebenso über die Pickups sagen kann. An deiner Stelle, wenn das Geld raus muß, würde ich lieber in eine Mexico Strat investieren bzw. wie Carl schon schrieb, lieber etwas tiefer in die Tasche greifen und eine "wahrhaftige" USA Strat kaufen ;-)

Ich finde meine 1991iger Mexico Strat um Welten (ich betone "Welten") besser als die letzten Highway One Klampfen.

Gruß
VVolverine
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
970
Mich wundern diese harschen Töne jetzt schon etwas, nachdem die Gitarre ja überragende Kitiken in der Fachpresse bekommen hat.

Ich hab sie allerdings auch schon angespielt und mich gegen einen Kauf entschieden. Das liegt aber eher an meiner allgemeinen Abneigung gegen den Strat-Ton an sich. Eine 50th Aniversary Strat könnte mich ebensowenig glücklich machen.
 
A
Anonymous
Guest
Das mit der "Fach"-Presse ist halt so ne sache. Gitarre und Bass zum Beispiel verlangt 5000€ für eine DIN A4 Seite werbung. Jetzt lass mal Fender dort 4 Seiten werbung machen. Dass sind dann 20000 €. Glaubst du wirklich die redakteure von Gitarre und Bass könnten es sich dann erlauben eine Fender "druchrasseln" zu lassen?
 
A
Anonymous
Guest
cook":1nrs90lc schrieb:
Mich wundern diese harschen Töne jetzt schon etwas, nachdem die Gitarre ja überragende Kitiken in der Fachpresse bekommen hat.

Hi,

och, das muß dich nicht wundern. Die dreimal die ich jetzt eine Highway One Strat in Händen hielt konnte man mich mit dem Kopf schütteln sehen. Die Lackierung an diesen Gitarren war wirklich unter aller Würde. Die reine Verarbeitung war noch nicht mal so schlecht, wobei ich von Fender aber etwas anderes gewohnt bin.

Die Pickups sind in meinen Augen gleichzustellen mit denen der Mexico Serie, wobei ich den Eindruck hatte das die der Mexico Serie mehr Dampf hatten, mag aber auch nur eine Täuschung gewesen sein, da ich keine Möglichkeit zum direkten A-B-Vergleich hatte.

Gruß
VVolverine
 
A
Anonymous
Guest
was sind denn genau " Medium Jumbo Bünde " ? Jumbo für breit und medium für nicht ganz so hoch ? Bei breiten, dicken Bünden drücke ich bei Rythmusarbeit ein D gerne zum D# .... zumindest mault die Quinte verstimmmt zu hoch rum :cry:
 
A
Anonymous
Guest
Polli":18i3a2h0 schrieb:
was sind denn genau " Medium Jumbo Bünde " ? Jumbo für breit und medium für nicht ganz so hoch ? Bei breiten, dicken Bünden drücke ich bei Rythmusarbeit ein D gerne zum D# .... zumindest mault die Quinte verstimmmt zu hoch rum :cry:

Hi Pollinski,

Du weiß doch, das die Strat (ne richtige) Spaghettibünde hat. Ne LP hat breite Jumbobünde.
Bei dem Highwaydingen haben se eben was aus der Mitte gegriffen.
Bünde und Maße: Hab was gefunden.
Das ist aber garnichts gegen die Dunloptabelle, die zu Hause rumliegt.
 
A
Anonymous
Guest
Hi!

Also ich würd da gern mal ne Empfehlung aussprechen:

Hab mir vor 2 Jahren bei einem deutschen Gitarrenbauer ne Tele gekauft (Swampash-Body, Häussel-Pickups, Kluson-Mechaniken...alles vom feinsten) und hab ca. 650 EUR gezahlt. Wie ich sind alle die sie bis jetzt gespielt haben der Meinung das sie so ziemlich jede Fender bis 1500 EUR in Grund und Boden zockt!

Bin auch grad dabei mir ne Strat zusammenzustellen, wird irgendwas zwischen der Malmsteen und der Knopfler Signature und die wird wahrscheinlich so ungefähr die Hälfte kosten. Also ich bin der Meinung für die Kohle bekommst Du nix besseres, vor allem nicht so ne Highway (die, die ich bis jetzt in den Händen hatte waren echt obermies!!!).

Kannst Dir ja einfach mal die Seite anschauen, www.47guitars.de!!!

Ich kann sie wirklich empfehlen!

Ich will jetzt hier auch nicht einfach blöde Schleichwerbung machen, aber der Typ ist wirklich klasse!!!

Also, MfG
 
 

Oben Unten