John Scofield am 20.7. in Karlsruhe /Tollhaus Zeltival

univalve

univalve

Well-known member
Geht da jemand von diesem Forum hin?
Würd mich freuen, jemand zu treffen.

greetz
univalve
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
univalve":2k657xqh schrieb:
Geht da jemand von diesem Forum hin?
Würd mich freuen, jemand zu treffen.

greetz
univalve

Ob ich es jemals schaffe ... viel Spaß bei Sco!
 
W°°

W°°

Well-known member
univalve":3bxnpm11 schrieb:
Geht da jemand von diesem Forum hin?
Würd mich freuen, jemand zu treffen.

greetz
univalve
Moin!
Meine Begeisterung für Scofield ist groß. Aber 400 km reicht sie dann doch nicht. Ich wünsche Dir viel Spaß und vergiss nicht, nach dem Konzert ein paar Zeilen zu schreiben.
 
univalve

univalve

Well-known member
W°°":2medjk60 schrieb:
univalve":2medjk60 schrieb:
Geht da jemand von diesem Forum hin?
Würd mich freuen, jemand zu treffen.

greetz
univalve
Moin!
Meine Begeisterung für Scofield ist groß. Aber 400 km reicht sie dann doch nicht. Ich wünsche Dir viel Spaß und vergiss nicht, nach dem Konzert ein paar Zeilen zu schreiben.
ei sischer doch! Bin ja gespannt wie nen Flitzebogen (vor allem auf den Flanger-Sound)!
Is ja aber noch ne Woche hin... *wart*

greetz
univalve
 
A

Anonymous

Guest
Nee Woche??? Dürfte schon lange vorbei sein! :lol:

Trotzdem kein Kommentar über den guten alten Sco! Bisher war ich auch immer in der mißlichen Lage seine Konzerte verpassen zu müssen.
 
univalve

univalve

Well-known member
Ich wollte euch meine NEGATIVE Meinung über das Konzert ersparen. Deswegen kein Post...

Falls jemand doch noch was wissen will, und ich es hier posten soll, gebt Bescheid, ansonsten würde ich die 19 EUR für das besch***ene Konzert auf siche beruhen lassen.

greetz
univalve
 
univalve

univalve

Well-known member
Ok, ihr wolltet es wissen ;-)

Als Fan von den Platten "A Go Go" und "Bump" habe ich ein interessantes, grooviges und entspanntes Konzert erwartet. Da habe ich mir das aber wohl falsch vorgestellt:
Der Kollege Scofield hat einen extrem unentspannten Eindruck vermittelt und meiner Meinung nach ein reines "Steve Vai für Jazzer"-Gefrickel hingelegt. Stücke von den besagten Alben waren rar und leider auch völlig unentspannt inertpretiert. Der Basser war noch ganz annehmbar, wobei die Richtung auch eher "Frickelmeier" war und mit nem schönen, schiebenden Groove nix zu tun hatte. Absolutes "Highlight" war der Drummer: selten jemand so bei Jazz reindreschen sehen. Vielleicht ist der auch noch in seiner Sturm und Drang Phase (da doch deutlich jünger als die beiden alten Herren), aber so ein "Beweiser-Drang" mit seinen tollen Drum-Solos ist echt erbärmlich. Letztendlich hat es dazu geführt, das ich mir in der Pause erst noch mal ein Weizen gönnen musste und mich dann ausserhalb von dem Zelt auf die Wiese geknallt habe. Allerdings bin ich dann auch frustriert von solcher "Seelenlosigkeit" früher abgehauen.
Wer auf unendliche Jazz-Solos von jedem im Trio steht, der ist hier genau richtig - kein Roter Faden, Themen nur zerfledert und im "maximalen Noten pro Minuten Wahn" gespielt - echt geil.
Für die 19 EUR hätte ich lieber ein paar lokale Bands unterstützen sollen. Naja, jetzt weiß ich es besser.

greetz
univalve
 
 
Oben Unten