Umbau einer Framus Capri zu einer Resonator Gitarre

LeGravier

LeGravier

Neues Mitglied
22 Feb 2024
2
0
Alter
63
Pinneberg
Moin, ich bin Steffen und habe vor einiger Zeit begonnen, mir eine Resonatorgitarre zu bauen. Als Grundstock fiel mir eine Framus Capri von 1962 in die Hände

Hier ein Bild:

Bilder ebay.jpg


Das ist inzwischen dabei rausgekommen:

1708343465981.jpg


Eine ausführliche Dokumentation des Umbaus hänge ich als pdf an.

Bei der Bestückung mit Tonabnehmern habe ich mich für eine etwas abenteuerliche Variante entschieden. Ich möchte als Neck-Pickup den P90 Humbucker verwenden, der bei der Gitarre vorher schon verbaut war und beim Brücken-Pickup ein aktives Piezo + Mikro System. Ich habe da schon ein paar Sachen ausprobiert, wo ich die aktive Geschichte mit der Platine des Höfner Panels verbunden habe. Das funktionierte überhaupt nicht. Es kann sein, daß ich damit schon das aktive System zerschossen habe (Batterie wurde heiß). Das war aber nicht teuer, könnte man also gegen ein Neues austauschen.

Nun habe ich mir überlegt, vom Höfner Panel die Platine zu entfernen und das Ganze direkt zu verkabeln. Das könnte dann so aussehen:

Schaltung gesamt.jpg


Dabei würde ich über den "Treble on"-Schalter das aktive System einschalten. Der komplette Rest wäre nur dafür da, den Ton des Humbucker zu regeln. Die Phasenumkehr habe ich aus einem Bass-Forum abgekupfert, klingt irgendwie interessant, wenn auch nicht notwendig, würde aber dem Schalter einen Sinn geben. Jetzt wären beide Systeme komplett eigenständig, da das Piezo-System ja eigene Regler hat und alles würde erst im Klinkenstecker zusammengeführt. Ich hätte bloß Bedenken, daß das eine System das Andere beeinflußt und ich evtl. so etwas, wie Dioden dazwischenschalten müßte. Kann da mal jemand drübergucken und mir sagen, ob das so funktionieren würde?

Liebe GrĂĽĂźe Steffen
 

Anhänge

  • Resonatorgitarre.pdf
    16,1 MB · Aufrufe: 61
Passiver und aktiver Pickup (hier: Piezo) ohne weitere aktive Elektronik (Mixer) gleichzeitig auf einem Klinkenstecker wird nicht gehen, die Impedanzen sind zu unterschiedlich. Du brauchst eine Schaltung, die die beiden Signale mischt. Falls Du nicht irgendwo eine fertige Schaltung findest*, dürfte der einfachste Weg zwei getrennte Ausgänge + externer Mixer sein, eventuell mit Pre-Amp/Pedal am magnetischen Pickup. Könnte auch ganz reizvoll klingen, z.B. etwas Verzerrung auf dem P90 und cleanes Signal vom Piezo. Völlig getrennte Signalwege auf einer Stereo-Klinke sollte gehen, aber müssen danach auch getrennt verarbeitet werden.

* es gibt diverse Gitarren mit Piezo + Magnet, vermutlich wird es auch ein fertiges System dafür geben. Der Fishman Powerchip könnte z.B. eine Lösung sein. Ob er zu Deinem Piezo-System passt, kann ich nicht beurteilen.
 

Beliebte Themen

ZurĂĽck
Oben Unten