Kennt einer dieses Baby?


doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Mein lieber Schwager hat auf dem Flohmarkt diese Schönheit erstanden und wüßte nun zu gern, welcher Hersteller od. welche Manufaktur das Teil hergestellt haben könnte.

Wer weiß da Rat?

archtop.jpg


Danke Euch!

Genießt die Zeit!

Gruss,
Doc
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Doc Guitarworld
Mein lieber Schwager hat auf dem Flohmarkt diese Schönheit erstanden und wüßte nun zu gern, welcher Hersteller od. welche Manufaktur das Teil hergestellt haben könnte.

Wer weiß da Rat?

archtop.jpg


Danke Euch!

Genießt die Zeit!



Gruss,
Doc
</td></tr></table>

Hi Doc[8D],
hey das iss meiner Meinung nach ne alte Hoyer Typ 12 "Meisterklasse", die so gegen 1950 bis Ende 1958 gebaut wurde!!!
Gugg mal was auf den Mechaniken steht, dann kann ich dir genaueres sagen. Jedenfalls erkenne ich die typischen Hoyer Merkmale zu dieser Zeit:
* Kopfplattendesign
* roter 12.er Bund
* Violinschlüssel (F-Holes)
* Saitenaufhängung

jedenfalls ne Rarität, die man schön aufarbeiten kann!

***kannst die Greenies nun haben, mail mich ma an!

liebe Grüße[;)]
magsiganturegif.gif
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Magman
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Doc Guitarworld
Mein lieber Schwager hat auf dem Flohmarkt diese Schönheit erstanden und wüßte nun zu gern, welcher Hersteller od. welche Manufaktur das Teil hergestellt haben könnte.

Wer weiß da Rat?

archtop.jpg


Danke Euch!

Genießt die Zeit!



Gruss,
Doc
</td></tr></table>

Hi Doc[8D],
hey das iss meiner Meinung nach ne alte Hoyer Typ 12 "Meisterklasse", die so gegen 1950 bis Ende 1958 gebaut wurde!!!
Gugg mal was auf den Mechaniken steht, dann kann ich dir genaueres sagen. Jedenfalls erkenne ich die typischen Hoyer Merkmale zu dieser Zeit:
* Kopfplattendesign
* roter 12.er Bund
* Violinschlüssel (F-Holes)
* Saitenaufhängung

jedenfalls ne Rarität, die man schön aufarbeiten kann!

***kannst die Greenies nun haben, mail mich ma an!

liebe Grüße[;)]
magsiganturegif.gif


</td></tr></table>

Cher Sven,

da ist viel komisches Zeug in den Werken "nebenbei" gebaut worden, was oft nicht eindeutig zu identifizieren ist.
Am besten fragst Du den Norbert Schnepel.

Grüße aus dem milden Westen!
W°°
 
 

Oben Unten