kleine Fragen zu Röhren..


A
Anonymous
Guest
Hi!

das Topic, wo die Vorstufenröhren angesprochen wurden, hat mich
neugierig gemacht. Da ich allerdings nicht soviel Ahnung hab, hab
ich eine kleine Frage:

Was ist der Unterschied zwischen 12AX7 und 12AX7A,
welche bei mir im Verstärker sind.
Könnte ich statt einer 12AX7A auch eine 12AT oder 12AU einbauen?

und...wo würde man denn die Phillips 12AX7 herbekommen, außer
bei Ebay (hab die bei tubetone nicht gefunden...)

mfg Marius
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Marius":1j7sl85z schrieb:
Hi!

das Topic, wo die Vorstufenröhren angesprochen wurden, hat mich
neugierig gemacht. Da ich allerdings nicht soviel Ahnung hab, hab
ich eine kleine Frage:

Was ist der Unterschied zwischen 12AX7 und 12AX7A,
welche bei mir im Verstärker sind.
Könnte ich statt einer 12AX7A auch eine 12AT oder 12AU einbauen?

und...wo würde man denn die Phillips 12AX7 herbekommen, außer
bei Ebay (hab die bei tubetone nicht gefunden...)

mfg Marius

Hi Marius,

zu Röhren ist bei Tube Town viel geschrieben und
im Thread zu den Röhren für den Boogie hat Blues Guy auch noch
einen andere Adresse gepostet. Bitte schau da mal rein:

Tube Town Boogie Forum; Thread zu Röhren für einen MK III und Adressen

Die 12AT7 ist wie ich nun auch weiß, etwas spezieller und
zumeist in der Position, wo auf den Hall Einmfluss genommen
wird. Und was für einen Amp Du spielst, sollte auch eine Rolle
spielen ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Marius":1h7sc2h4 schrieb:
Was ist der Unterschied zwischen 12AX7 und 12AX7A,
welche bei mir im Verstärker sind.
Könnte ich statt einer 12AX7A auch eine 12AT oder 12AU einbauen?

und...wo würde man denn die Phillips 12AX7 herbekommen, außer
bei Ebay (hab die bei tubetone nicht gefunden...)

mfg Marius

Unterschiede gibt es in der Ausgangsleistung von A (wenig) bis C (viel).
Die sind kompatibel. Wenn Du eine 12AX7 gegen 12AT7 oder 12AU7 tauschst, bekommst Du unter Umständen weniger Zerre, da diese generell weniger Output als die 12AX7 haben. Probieren ist hier angesagt. Leider auch nicht grad billig :?.

Wenn Du die Phillips NOS meinst, die ich angesprochen hatte, die war von Tubetown. Allerdings kann ich die dort nicht mehr finden :cry:.

Gruß
Little Wing
 
A
Anonymous
Guest
Hi!

erstmal Danke für die Antworten.

Habe die 12AX7 bei TubeTown auch nicht gefunden, deswegen hatte
ich wegen der AT und AU gefragt, denn die sind dabei.

Hab woanders noch gehört, dass das A bei 12AX7A für ClassA-Betrieb
stehen könnte, allerdings sind die Vorstufenröhren doch immer bei
Vollast, oder nicht?

mfg Marius
 
A
Anonymous
Guest
Hi!

hab dieses Dokument schon gelesen, aber nirgends den
Begriff 12AX7A gesehen. In der Betriebsanleitung
des H&K Tube Editon steht das eben diese Röhre verwendet
wird. Ist es denn egal, ob man eine 12AX7A durch eine 12AX7
ersetzt?

mfg Marius
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
Wahrscheinlich ja.

Zu den Typen hier mal die Liste der Verstärkung im Vergleich zu 100% einer 12ax7:

100: 12AX7, 7025, ECC83
70: 5751
60: 12AZ7, 6201, 12AT7, ECC81, 12DW7
47: 5965
44: 6072, 12AY7
41: 12AV7
21: 5963
20: 5814, ECC82, 12AU7
16.5: 12BH7

Anhand davon kann man sich ja den Gainverlust ausrechnen beim Wechsel nach "unten" ;-)

greetz
univalve
 
A
Anonymous
Guest
Hi!

interessante Liste!

Hab ich das richtig verstanden, dass typgleiche Röhren auch unterschiedlich stark verstärken können?
Bessere Qualität = stärkere Verstärkerung ??

mfg Marius
 
A
Anonymous
Guest
Marius":1vzyeu37 schrieb:
Hi!

interessante Liste!

Hab ich das richtig verstanden, dass typgleiche Röhren auch unterschiedlich stark verstärken können?
Bessere Qualität = stärkere Verstärkerung ??

mfg Marius

Hallo,
so kann man das nicht sehen. Bessere Qualität = weniger Nebengeräusche und längere Lebensdauer. Bei den Sovteks wird die 12AX7 dann nochmal in A,B,C aufgeteilt.

Gruß
Little Wing
 
A
Anonymous
Guest
Hi GW-ler!

Hab heute die bestellten Röhren bekommen und direkt alle möglichen
Kombinationen ausprobiert.
Ich hatte bestellt: JJ/Tesla Ecc83
Electro Harmonix 12AX7
und zwar jeweils die Version mit mehr Power, welche als
1. Vorstufenröhre empfohlen wurde (bei TubeTown, wo ich auch bestellt hatte)

vorher drin hatte ich RubyTubes, nach TT Sovtek-Röhren.

Die für mein Empfinden beste Kombination war die Electro Harmonix
als erste Röhre und danach die JJ.... also, hab ich alle Rubys ausgewechselt.

Der Klang ist jetzt rauscharmer, und offener mit weniger Mulm.
Außerdem ist die Dynamik einfach unglaublich und der Amp auch lauter
geworden...
Hätte nie gedacht, das die kleinen Glühlämpchen doch so viel ausmachen
können... :shock:

mfg Marius
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.642
univalve":2g9ynxcj schrieb:
Wahrscheinlich ja.

Zu den Typen hier mal die Liste der Verstärkung im Vergleich zu 100% einer 12ax7:

100: 12AX7, 7025, ECC83
70: 5751
60: 12AZ7, 6201, 12AT7, ECC81, 12DW7
47: 5965
44: 6072, 12AY7
41: 12AV7
21: 5963
20: 5814, ECC82, 12AU7
16.5: 12BH7

Anhand davon kann man sich ja den Gainverlust ausrechnen beim Wechsel nach "unten" ;-)

greetz
univalve

Hi Robin,
als ganz aussagekräftig kann ich dieser Liste aber nicht gelten lassen, zumindest partweise nicht. ;-)
Zum einen hängt die Verstärkung immer ein bisschen von den Betriebsbedingungen ab, auch habe ich schon bei verschiedenen Herstellern unterschiedliche Erfahrungen bzgl. der Toleranzen der Röhren gemacht.
So würde ich zum Beispiel die ECC81/12AT7 eher in den Bereich µ=63..70 mit Tendenz zur 70 unter "normalen Betriebsbedingungen" sehen.
Bei der 12DW7 allerdings liegst Du komplett falsch! :roll:
Die 12DW7 ist eine Doppeltriode, bei der ein Triodensystem einer 12AX7 und das zweite einer 12AU7 entspricht. D.h. ein System hat µ=100, das andere µ=17...20. Diese Röhre wurde eine Zeit lang in Ampeg-Amps verbaut und hatte bei anderen Amps nahezu keine Rolle gespielt.

@Marius
Prinzipiell sollte man die Schaltungen schon an den entsprechenden Röhrentyp anpassen, damit sie optimal arbeitet. Aber Du kannst auf jeden Fall die 12AX7(ECC83) ersetzen durch eine 12AT7(ECC81) oder 12AU7(ECC82). Kaputtgehen sollte dabei nichts. Eine 12AT7 würde ich z.B. empfehlen, wenn der Amp spritziger und höhenreicher klingen soll.
Der Verstärkungsunterschied ist zwar u.U. spürbar aber nicht SO gross.
Ausprobieren lohnt sich.
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
Hi Bernd,

Danke für den Input.
Für meine Anwendung (UV und BV) stimmt die Liste soweit.
12dw7 mit je 100 und ~20 ergibt doch 120/2 also ~60 oder nicht?
Ich habe nicht von Phasentreibern oder ähnlichem geredet. Nur von serieller Verwendung der Röhren(-Systeme). Und da stimmt das (sagen mir meine Ohren und darüber lass ich dann nicht diskutieren ;-) ).
Vorsicht sollte bei anderen Anwendungen natürlich gegeben sein!

greetz
univalve
 
 

Oben Unten