Les Paul nachbauten

A
Anonymous
Guest
Hallo,

Eventuell möchte ich mir demnächst eine neue Gitarre zulegen. Die Les Paul Serie von Gibson gefällt mir wirklich sehr gut und sehr wahrscheindlich würde es dann so eine werden, bzw. ein Les Paul Nachbau weil ich mir ne original ned leisten kann.
Jetzt wollte ich mich mal erkundigen was es dann für preisgünstige Les Paul Nachbauten gibt, also meine Preisklasse wäre so von 0-200€. Kann auch 300€ sein aber dann muss man sagen können das ist kein "billig mist" sonder was wirklich gutes.
Ich weiss, für 200€ kriegt man nicht wirklich ne "wirklich gute" Gitarre aber ich habe jetzt 3-4 Jahre mit einem Billigen Strat nachbau gespielt und kann nicht klagen.
Hab ich mal bei ebay ein bisschen umgeschaut, da gibts diverse les paul nachbauten für 200€.

Wenns keine Les Paul wird dann wohl ne Squier Telecaster, da sollte ich mir ein Original leisten können (mit hilfe der eltern;))

Danke für die Hilfe

greetz [|)]
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

also ich kann dir nur empfehlen zu warten. Für 200 Neutronen wirst du einfach keine "gute" Gitarre kriegen. Wart ein paar Monate(oder Jahre, Decaden :D) bist du mehr Geld zusammen hast und kauf dir ein Instrument das dich wirklich beglückt.

Ansonsten sind meine Les Paul Nachbau Favorites die Epiphones. Sind neu zwar teurer, aber vielleicht findest ja ein Schnäppchen.

so long ...
Bachmann
 
A
Anonymous
Guest
Hi

Wenns unbedingt ne Les Paul sein soll, so fährst Du sicherlich mit einer Les Paul Standard von Epiphone nicht schlecht. Die bekommt man gebraucht bei eBay ab ca. 350 Euronen, habe sie sogar neu schon für 375 weggehen sehen. Von dem was ich bisher von den Leuten gehört habe ist allerdings davon auszugehen, daß es aufgrund schwacher Mechaniken zu nervigen Verstimmungen kommen kann. Ansonsten aber wohl nicht nur aufgrund des hohen Gewichts der Standard-Epi viel Les Paul für wenig Geld:)!

Gruss
Django
 
A
Anonymous
Guest
hi,

oft sind ja auch ältere Nachbau-Modelle aus den 80ern im Umlauf, die so für 250 Euros bei Ebay angeboten werden. Sicherlich gibt es da die ein oder andere Sache auszubessern, aber oftmals sind das wirklich tolle Modelle

Canned Heat 4ever
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Bachmann
Hallo,

also ich kann dir nur empfehlen zu warten. Für 200 Neutronen wirst du einfach keine "gute" Gitarre kriegen. Wart ein paar Monate(oder Jahre, Decaden :D) bist du mehr Geld zusammen hast und kauf dir ein Instrument das dich wirklich beglückt.

Ansonsten sind meine Les Paul Nachbau Favorites die Epiphones. Sind neu zwar teurer, aber vielleicht findest ja ein Schnäppchen.

so long ...
Bachmann
</td></tr></table>

ja, das kann ich ’verstehen’. Aber wie gesagt, ich habe jahre mit einer billigen strat gespielt und kann mich eigentlich nicht beklagen...
Von dem her bin ich an billig modelle gewöhnt.

greetz [|)]
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Django
Hi

Wenns unbedingt ne Les Paul sein soll, so fährst Du sicherlich mit einer Les Paul Standard von Epiphone nicht schlecht. Die bekommt man gebraucht bei eBay ab ca. 350 Euronen, habe sie sogar neu schon für 375 weggehen sehen. Von dem was ich bisher von den Leuten gehört habe ist allerdings davon auszugehen, daß es aufgrund schwacher Mechaniken zu nervigen Verstimmungen kommen kann. Ansonsten aber wohl nicht nur aufgrund des hohen Gewichts der Standard-Epi viel Les Paul für wenig Geld:)!

Gruss
Django
</td></tr></table>

Die Epiphone hab ich lange angeschaut, haben ja eigentlich einen recht guten ruf so viel ich weiss.

Zu den gebrauchten bei ebay... ich hätte gerne ne neue, wenn ich die für 375€ kriegen kann muss ich mich da mal genau informieren.

greetz [|)]
 
A
Anonymous
Guest
Da wirst Du aber auch viel Geduld brauchen! Die Chancen so ein Teil z.B. in Sunburst für unter 400 Euronen zu bekommen besteht aber definitiv!

Gruss
Django
 
A
Anonymous
Guest
jo, die wäre eigentlich nicht schlecht gewesen, ist aber schon verkauft.

Naja ich muss mal bei meinem Musikhaus vorbeischauen was der so zu bieten hat... mal sehen.

Ich wäre froh wenn mir jemand die Les Pauls von einer bestimmten Marke empfehlen könnte. Also sicher mal Epiphone... gibts noch andere die gute Les Pauls machen?

greetz [|)]
 
A
Anonymous
Guest
Hi!

Ckeck mal die Fame Les Paul Kopien, Schaller Hardware und PU’s, massive Hölzer für um die 499 Euros beim Music Store Köln, oder Tokai Kopien aus Korea afaik aus demselben Werk wie Epi, aber imho besser verarbeitet (wie auch immer, is’ ja dasselbe Werk, besser ausschauen tun se schomma). Alte Hoyer und Ibanez Kopien sind auch jut und häufig bei ebay zu finden.

Hasta!
 
A
Anonymous
Guest
Schade, bist warscheinlich gerade mal 10 Minuten zu spät gekommen, das Angebot war auch wirklich nicht von schlechten Eltern.

Nicht aufgeben[}:)]Gruss
Django
 
A
Anonymous
Guest
hm... das hier sieht auch noch interessant aus:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... egory=2384
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:
Sie bieten füt eine NEUE ORIGINALVERPACKTE E - Gitarre EPIPHONE BASHER LES - PAUL Special, Blood Satin, MIT 15 WATT JOHNSON VERSTAERKER
</td></tr></table>
warum ist das wohl so günstig...?


<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:
Wir gewähren jedem Kunden im Sinne von §355 BGB, bei allen Verkäufen die ausschließlich über E - Mail, Internet und Telefon zustandegekommen sind, ein Wiederrufsrecht von 14 Tagen ab Tag des Erhalts der Ware. Der Widerruf des Vertrages bedarf keiner Begründung und kann schriftlich oder per Email bei uns erfolgen.
</td></tr></table>
Gilt das ev. auch für mich auch schweizer...? wär noch gut.



greetz [|)]
 
A
Anonymous
Guest
Also ich an Deiner Stelle würde solange die Finger von den 3 zuletzt von Dir zu eBay verlinkten Paulas lassen, solange es niemanden gibt, der die schonmal angespielt hat und eine halbwegs passable Meinung davon hatte. Genau wie es Stratkopien z.B. von Harley Benton, Johnson oder Marathon gibt, die fast nur besseres Brennholz darstellen, so kann man sicherlich auch mit Paula-Kopien ins Klo greifen. Das die eBay-Verkäufer die Teile in den Himmel loben ist doch klar, auf der sicheren Seite bist Du halt mit einer Epi oder den von Johnny gepriesenen Nachbauten.

Gruss
Django
 
A
Anonymous
Guest
hi,

hm... okay danke. Dann wirds sehr wahrscheindlich ne Epi Paula geben oder wenn ich mich ganz anders entscheide eine squier tele, denk ich aber nicht ;)

Gibts ne ’offizielle’ deutsche/europa seite von Epi...? Mit preisen und daten damit ich mich mal gut informieren kann.
Danke

greetz [|)]
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.963
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Hier schreibt der Ketzer!

Seit ewig werden in diesem Hause EPI Kopien gelobt. Die Kollegen machen sich nicht mal die Mühe, die Hölzer vom Schwesterschiff zu kopieren.
Wir diskutieren hier über sie Qualität von Kondensatoren und Epiphone baut seit etlichen Jahren Paulas mit einem Erlebody. Der ist rot lackiert und die Fachhansel schreiben brav, es sei Mahagony, aber das ist leider Dummeit, Lohnabhänigkeit, oder Betrug.
Klarstellung: Ich habe sehr gute EPI’s gespielt, die ihren Müttern überlegen waren, aber es ist keine Kopie. Es ist bestenfalls ein glücklich gelungenes Plagiat!

Ich will und kann diesen "Kopien" nicht grundsätzlich ihre Qualität und Existenzberechtigung absprechen. Aber vergleichen kann man in diesem Fall erst dann wieder, wenn man den Namen und auch alle Erwartung an die große Schwester raus lässt und nur von einer "Gitarre" schreibt. Oder, wenn es sich tatsächlich um vergleichbare Instrumente handelt.
Außer der Form bietet Epiphone leider keine Ähnlichkeit.
Sorry - iss so!
Andere Anbieter schon - aber das will ja keiner wissen - steht auf dem Deckel der Stellschraube ja auch nicht GIBSON drauf.
Ich bin manchmal so müde...[|)]

Grüße aus dem milden Westen.

Walter
 
A
Anonymous
Guest
Das kann ich so unterschreiben was der W°° da sagt.
Die Form allein macht noch lange nicht den Typ aus.
Lasst euch nicht täuschen von den Versprechungen der Händler
und Anbieter.
Augen auf beim Pfannenkauf!
Tschau, Jochen
 
Mike
Mike
Well-known member
Registriert
21 Januar 2002
Beiträge
1.174
Lösungen
1
Ort
MG
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: W°°
Hier schreibt der Ketzer!


Wir diskutieren hier über sie Qualität von Kondensatoren und Epiphone baut seit etlichen Jahren Paulas mit einem Erlebody. Der ist rot lackiert und die Fachhansel schreiben brav, es sei Mahagony, aber das ist leider Dummheit, Lohnabhänigkeit, oder Betrug.


</td></tr></table>

Hallo W°°,

das, was da so in diversen anderen Produktbeschreibungen steht, ist auch nicht immer ganz richtig.
Laut dem Katalog eines Händlers hier aus Köln hat z.B. die Ibanez PGM30 goldene Hardware, dabei sieht man sogar auf dem Foto, dass das irgendwie nicht stimmen kann. Wird in dem Fall wohl Dummheit gewesen sein, aber das sich dieser Fehler über mehrere Jahre von Katalog zu Katalog fortgesetzt hat ist doch arg bedenklich.

Ich möchte nicht wirklich wissen, wieviel da noch an Beschiß abläuft.


Gruß,

Mike

Mist!
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.963
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:

das, was da so in diversen anderen Produktbeschreibungen steht, ist auch nicht immer ganz richtig.

</td></tr></table>

Ich verfolge seit einiger Zeit die Niederschriften in den Fachgazetten nur noch oberflächlich. Früher war es in den Redaktionen üblich, die Produktbescheibungen bestimmter Anbieter wortgenau zu übernehmen. Bei den Werbekosten schien das auch opportun. Eine Rückseite kostete vor ein paar Jahren noch 12.000 DM pro Ausgabe. Das mag die Macht mancher Anbieter veranschaulichen...
Hier wird geschrieben, was geschrieben werden muss.

Grüße aus dem milden Westen.

Walter
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten