Line6 M5 und Midi Fußschalter


A
Anonymous
Guest
Hai!

Ich würde gerne mein M5 mit einem kleinen, einfachen und preiswertem
Midi-Fußschalter bedienen können. Geht das?

Mir würde ein Teil mit 4 - 6 Fußschaltern reichen, mit denen ich die ersten
4 - 6 Presets abrufen kann. Gibt es sowas?

Ich hab von dem ganzen Midi-Zeux überhaupt keine Ahnung, wie man an meiner
unbedarften Fragestellung bestimmt schon merkt.

Könnte man sowas auch selbst bauen?
 
A
Anonymous
Guest
Hai Manuel,

ich befasse mich auch gerade damit (Midi - M9 - Marshall 6100):

http://www.ebay.de/sch/i.html?_nkw=midi+controller+foot&_sacat=0&_odkw=midi+controller&_osacat=0&_trksid=p3286.c0.m270.l1313

Ich tendiere mittlerweile zum Behringer FCB 1010, da gibbet andere Firmware für um auch die einzelnen Stomboces im M9 Schalten zu können.
Ausserdem kann man das Abteil mit den beiden Pedalen einfach absägen und hat dann ein schön kompaktes Gerätchen.

Das einzige was mir fehlt dabei ist die Möglichkeit im Display anstatt der Speicherplatznummer, Alphanumerische Zeichen eingeben zu können...

Gruß
Ralf
 
V
volatil
Well-known member
Registriert
29 September 2010
Beiträge
455
Hallo,

also das umschalten von Presets am M5 ist auch für MIDI-Laien (wie mich) kein Problem und funktioniert gut und sollte mit jedem erhältlichen MIDI Steuergerät klappen.

Allerdings finde ich auch einfache MIDI-Schalter ziemlich teuer, z.B.:
http://www.thomann.de/de/rocktron_midi_xchange.htm
und ich finde die Anschaffung lohnt sich zum steuern nur eines Gerätes nicht wirklich.
Wenn es nur um die Presets geht wäre vielleicht ein Upgrade auf das M-9 eine Überlegung, da hat man ja mehrere Presets zur Hand (bzw. Fuß).

Ich habe das M-5 mal per MIDI mit meinem Eventide Timefactor (als Steuergerät) gekoppelt und das simultane umschalten von Presets funktioniert da problemlos (ebenso mit einem Boss GT-10).

Ob die Steuereung anderer MIDI Befehle ausser Preset-Wechsel mit dem M5 ebenfalls problemlos funktioniert kann ich leider nicht sagen...

Schöne Grüße,
Wolfram
 
A
Anonymous
Guest
madler69 schrieb:
Immer noch zufrieden mit dem Teil?
Hallo Manuel,

wenn nicht, hätte ich es Dir bestimmt nicht empfohlen. :lol:
Übersichtlich, zuverlässig, klein, superleicht zu bedienen. Die Knöpfe sind angenehmer als die Gumminoppen von der Midimate. Bisher bin ich noch über keine Alternative gestolpert, hatte aber auch keinen Anlaß, gezielt danach zu suchen.

Heute Abend ist es wieder mit der Bluesband im Einsatz im Neckartal http://www.zumneckartal.de/html/das_tal.html in Lampertheim.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

bin irgendwann mal über den hier gestolpert.

http://www.fbt.it/ITA/CICOGNANI/PRODOTTI/ACCESSORI/PEDALIERE/MF24/index.asp

Sieht auch kompakt aus bei Direktanwahl von vier Presets.
Da ich mir dann ein G-Minor zugelegt habe, kann ich dir aber leider nix zu sagen.
Der Rolf (Germer-Guitars) hatte zumindest die Amps mal im Programm.
Vielleicht kann der dir auch weiterhelfen.. (Preis?, Beschaffung...)



Grüße,
Reinhard
 
A
Anonymous
Guest
biemelchen schrieb:
http://www.fbt.it/ITA/CICOGNANI/PRODOTTI/ACCESSORI/PEDALIERE/MF24/index.asp
[img:300x256]http://www.ciaravola.it/media/catalog/product/cache/1/image/5bff3ba3e1e0f253fa780d7821828840/c/i/cicognani-mf24.jpg[/img]

Sieht ganz knuffig aus, soll 140,- kosten. Vorteil des Cic ist evtl., dass er aus dem EU-Bereich kommt. Und er ist noch etwas kleiner.

Ich würde trotzdem aus zwei Gründen den PEAK vorziehen:
Ich halte die vier abrufbaren Speicherplätze auf einer Ebene für praktischer, und beim PEAK ist das Display mit der Anzeige der Banknummer größer und besser ablesbar.
[img:600x600]http://www.peak2005.com/j/15-106-thickbox/fcb4n2-programmable-midi-foot-controller-ver20.jpg[/img]
 

Ähnliche Themen

E
Antworten
5
Aufrufe
486
Monkeyinme
Monkeyinme
A
Antworten
10
Aufrufe
914
Anonymous
A
DerOnkel
Antworten
4
Aufrufe
931
DerOnkel
DerOnkel
 

Oben Unten