Live spielen mit Halbplayback? Tipps? Erfahrungen?


A
Anonymous
Guest
Hallo Leute,

eigentlich bin ich Vollblutmusiker und spiele mit meiner Band (11 Personen: Drums, Keys, Bass, Git, Sax, Sax, Trom, 2x Frontgesang, 2x Backgroundgesang) 100% live... NIX vom Band.

Jetzt stehe ich vor dem Problem, dass ich für 2 Auftritte von sehr guten Freunden angefragt wurde, die sich erstens keine 11 Mann leisten können und 2. dafür gar keinen Platz haben. Leider unterschätzen viele Menschen wieviel Aufwand es ist mit 11 Leuten zu spielen...

Jetzt dachte ich daran evt. nur mit unserem Sänger und Gitarre (spiele ich selbst) aufzutreten und Drums, Bass und Keyboard vom Band laufen zu lassen. Leider hab ich da keinerlei Erfahrungen wie man das am besten anstellt.

Allerdings wollte ich schon Qualität abliefern .. will meinen, dass die Playbacks gut klingen sollten.

Über Tipps und Infos wäre ich wirklich dankbar.

Grüße
Murph
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Murphey":2w6z4ph8 schrieb:
Hallo Leute,

eigentlich bin ich Vollblutmusiker und spiele mit meiner Band (11 Personen: Drums, Keys, Bass, Git, Sax, Sax, Trom, 2x Frontgesang, 2x Backgroundgesang) 100% live... NIX vom Band.

Jetzt stehe ich vor dem Problem, dass ich für 2 Auftritte von sehr guten Freunden angefragt wurde, die sich erstens keine 11 Mann leisten können und 2. dafür gar keinen Platz haben. Leider unterschätzen viele Menschen wieviel Aufwand es ist mit 11 Leuten zu spielen...

Jetzt dachte ich daran evt. nur mit unserem Sänger und Gitarre (spiele ich selbst) aufzutreten und Drums, Bass und Keyboard vom Band laufen zu lassen. Leider hab ich da keinerlei Erfahrungen wie man das am besten anstellt.

Allerdings wollte ich schon Qualität abliefern .. will meinen, dass die Playbacks gut klingen sollten.

Über Tipps und Infos wäre ich wirklich dankbar.

Grüße
Murph

Hi Murph,

ich habe lange im Duo mit einem Keyboarder live zum Band gespielt.
Z.B. so was: http://www.kraushaar-gitarren.de/SMS_Tokata.mp3
Bei uns kamen Bass und Drums aus der Rappelkiste. Das wurde gemixt und vom Band gespielt. Die Programmierung war eine irre Arbeit, vor knapp 10 Jahren noch dadurch erschwert, dass bereits der Drumcomputer mit unseren Vorstellungen völlig überfordert war. Mein Mitmusiker, ein Freak, verblies seeehr viel Zeit und Genius dort hinein.
Ich habe in bälde wieder etwas ähnliches vor. Die Technik ist besser und selbst für mich begreifbar geworden, aber auf den Rechner muss der Mist noch immer. Und das ist Arbeit. Viel Arbeit.
Alternativ kannst Du mit Deinen Bandkollegen eben mal ins Studio gehen. Das ist dann wenig Arbeit und viel Geld.
Anyway - für ein zwei Jobs würde ich den Gedanken verwerfen.
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

ich habe das auch mal so betrieben, wie von Dir beschrieben. Ein Keyboarder und ich mit Gitarre dabei. Der Aufwand war, wie schon von Walter beschrieben, recht hoch. Heute sieht das alles schon ganz anders aus. Während ich damals die Stücke noch herausgehört habe (Drums, Bass, Strings, Keys etc.) und das ganze dann mühsam in den Sequenzer eingegeben habe ist der Stand der Dinge heut ewohl etwas einfacher. Eigentlich brauch man "nur" noch die passende Software (z.B. Cubase), die passenden VST-Module (Helicon, LM7 usw.) und die passenden Midifiles. Die größte Arbeit besteht dann nur noch darin die passenden Sound zuzuordnen und die ggfl. Lautstärken anzupassen. Aber für ein bis zwei Auftritte lohnt siche der Aufwand auf keinen Fall. Es ist nach wie vor noch mit sehr viel Arbeit verbunden...

Gruß
VVolverine
 
A
Anonymous
Guest
mmmh dachte mir schon, dass der Aufwand da aus dem Rahmen läuft... allerdings hatte ich heute morgen noch eine Idee. Die Guitar Pro 4 Files sind ja teilweise schon recht gut rausgehört, da könnte ich ganz easy die Gesangs- und Gitarrenstimme rauslöschen und denn Rest, dann als Wave-File abspeichern... Das einzige Problem ist, dass die Sounds der Grafikkarte genutzt werden... kann man da irgendwie mit Samples oder VST-Instrumenten arbeiten? Also die Guitar Pro 4 Sounds aufwerten oder in Cubase importieren ...?

Wie habt ihr Live mit den Files gearbeitet? Als Wavefiles von CD betrieben? Oder mit dem Keyboard? Da ich ohne Keyboarder spielen wollte, kann ich die Files nicht vom Keyboard laufen lassen.

Gruß
Daniel
 
A
Anonymous
Guest
Murphey":3c7ft9kl schrieb:
mmmh dachte mir schon, dass der Aufwand da aus dem Rahmen läuft... allerdings hatte ich heute morgen noch eine Idee. Die Guitar Pro 4 Files sind ja teilweise schon recht gut rausgehört, da könnte ich ganz easy die Gesangs- und Gitarrenstimme rauslöschen und denn Rest, dann als Wave-File abspeichern... Das einzige Problem ist, dass die Sounds der Grafikkarte genutzt werden... kann man da irgendwie mit Samples oder VST-Instrumenten arbeiten? Also die Guitar Pro 4 Sounds aufwerten oder in Cubase importieren ...?

Wie habt ihr Live mit den Files gearbeitet? Als Wavefiles von CD betrieben? Oder mit dem Keyboard? Da ich ohne Keyboarder spielen wollte, kann ich die Files nicht vom Keyboard laufen lassen.

Hi,

ich kenne mich mit Guitar Pro nicht aus, aber sind das keine Midi Files? Wenn das welche sind, kannst Du die natürlich mit jedem beliebigen Programm öffnen, was Midi Daten unterstützt und denen dort neue Sounds zuweisen.

Wir haben einmal mit einem Hardwaresequencer gearbeitet und ein anderes Mal mit einem Keyboard (Korg 01W) welches einen Sequenzer intern eigebaut hatte. Heute würde das über einen Laptop laufen...
CD halte ich nicht für so glücklich, das dort wohl auch die Gefahr des springens besteht.

Gruß
VVolverine
 
A
Anonymous
Guest
Ja, vielen Dank für euere Tipps... wie ihr aber alle schon geschrieben habt... ist es mit sehr viel Aufwand verbunden... wir werden dann wohl doch zur Unplugged-Verion greifen und ein paar Songs ohne elektrische Verstärkung spielen :D

Trotzdem vielen Dank
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
rockz":g84a74q3 schrieb:
Hi,

nicht passend zum Thema, muss ich dennoch loswerden:

ich habe lange im Duo mit einem Keyboarder live zum Band gespielt.
Z.B. so was: http://www.kraushaar-gitarren.de/SMS_Tokata.mp3

:shock: Ist dies eine deiner/eurer Kompositionen?! Teufel, was für ein endgeiles Stück. (Ich hoffe mich mit meiner Unkenntnis nicht zum Kasper zu machen...)

Gruß

Danke für die Blumen,

ist aber ganz alter Kaffee. Da kann ich heute nur noch die Tonart von... :lol:
Aber wenn's Dich interessiert - es gibt noch ein Wenig Zeug zum Saugen in der Art: http://www.kraushaar-gitarren.de/Musik.htm
 
R
rockz
Well-known member
Registriert
2 Dezember 2003
Beiträge
425
Lösungen
1
Aber wenn's Dich interessiert

Aber klaro! :-D

Höre mir deine Samples grad mal an. Ohne übertreiben zu wollen: Dein Schaffen als aktiver Musiker hatte etwas grandioses - ausgesprochen virtuos. (Mir säuselt grad "Viking" ins Ohr - ich denke du weißt somit was ich meine.) Insgesamt bin ich von deiner Bandbreite und deinem Ton beeindruckt - insbesonders die SMS-Sachen gefallen mir sehr gut (wobei ich jedoch die restlichen Samples keineswegs herabgewertet wissen möchte!). Meinen Respekt dafür!

Gruß
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

Vielleicht etwas das Hilft.

Guitar Pro Midi Files exportieren und in Cubase auf eine Midi Spur legen. Dann die Midi Sput von den mitgelieferten VST Instrumenten LM-7 (Drums) VB-1 (Bass) spielen lassen, das hört sich einigermassen gut an, ist schnell gemacht, kostet aber was (also die SW). Für andere Instrumente lässt sich vielleicht mit dem Synth VSTi etwas hinbiegen... aber naja. Aber nur als Packing Track - sollte eventuell gehen.
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten