mal ne ganz ander Frage bzgl Amps.


A
Anonymous
Guest
Ich habe einen uralten Röhrenamp, da steht "PCL Musical Intstruments - Vintage-Amp" drauf.
Ich liebe dieses Teil, obwohl es Scheisse klingt (fragt mich bitte nicht, wie das zusammenpasst)

Auf der Rückseite hat er einen Preamp-Out, einen Echo-Out und einen Echo-IN. Wäre es möglich, über den Echo-In einen anderen Vorverstärker vorzuschalten? Wenn ja, wozu würdet ihr mir denn da raten? Ich möchte vor allem eine breite Pallette an Sounds zu denen gute Blues und gute Heavy Rocksounds gehören.

Denkt ihr, sowas ist machbar? Macht das Sinn? Wozu würdet ihr mir raten?

Ich hoffe ihr schreibt nicht alle, dass ich das Teil komplett wegwerfen soll.....

ciao
 
A
Anonymous
Guest
+1 für den Trio-Preamp, warm und harmonisch, sehr guter Clean, vielleicht "zu schön" im Leadbereich...
Für mehr Geld gibt´s natürlich noch die CAE 3+SE, gut für Blues/Rock finde ich auch die alten Boogie 1HE Preamps....
 
Alex K.
Alex K.
Well-known member
Registriert
29 Januar 2008
Beiträge
430
Ort
Bottnischer Meerbusen
Vielleicht solltest Du Dich mal informieren, was Du da eigentlich hast.

Höchstwahrscheinlich ist es ein PCL Vintage Amp VA 1956. Das ist kein Scheissamp, sondern ein sehr guter Mesa Boogie Mk II Klon aus Deutschland. Schaltplan kann man googlen oder vielleicht bei PCL nachfragen; auf der PCL webpage gibt's ein PDF der originalen Bedienungsanleitung
Es ist es Wert, sich um dieses Gerät zu kuemmern. Die Leute bei PCL helfen in der Regel auch weiter.
Und benutz einen passenden Lautsprecher: EVM 12 L/S oder auch der Force 12. Alte Mesa Black Shadows, Eminence Delta Pro 12A oder Swamp Thing.


Gruss

Alex
 
 

Oben Unten