Marshall JCM 900 Combo Mod. 4502 Impedanz?


A
Anonymous
Guest
Hallo erstma...

hat evtl. Jemand nen Tip?
Hab einen 50 Watt Marshall Combo mit 2 Celestion Speakern.
Ich betreibe den Amp ohne Zusatzbox. Der Amp hat nen Wahlschalter mit 8 oder 16 Ohm. Nun wär meine Frage, welcher Wert hier der richtige ist, wenn ich den Amp alleine, ohne Zusatzbox betreibe. Die Angaben von Marshall sind doch recht unverständlich für mich.

Viel Gruß

Sven
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
Wenn Du die OHM Werte der einzelen Lautsprecher noch sagst und wie sie miteinander verschaltet sind (oder die Boxen-gesamtimpendanz), macht es Sinn - so kann ich Dir nicht helfen.

Bsp:
Marshall Ausgang 8 Ohm
angeschlossen 2x16 Ohm Lautsprecher parallel verschaltet

oder

Marsall Ausgang 16 Ohm
angeschlossen 2x8 Ohm Lautsprecher seriell verschaltet

andere Beispiele kann man selber generieren, wenn man aufgepasst hat ;-)

Und schau mal hier vorbei:
http://www.colomar.com/Shavano/speaker.html

greetz
univalve
 
A
Anonymous
Guest
Hi Univalve,

viel, viel danke für den Tip. Denke mal, Kuh ist vom Eis!
Der Combo hat 2 Celestion G12T-75 Speaker, welche laut Celestion Homepage 8 Ohm haben. Verschaltet sind sie Paralel.
Den Combo Combo kann man von 8 auf 4 (16) umschalten.
Ganz toll, der Vorbesitzer hatte nen kleinen roten Aufkleber genau auf die 4 gesetzt und ich hab die Klammern um die 16 völlig mißachtet.
Dann kann der Switch wohl auf 4 (16) bleiben. Dann war es ja eh richtig.

Weißt Du, ob es möglich ist den Amp sowohl mit den beiden eingebauten Celestions plus einer zusätzlichen 4 x 12 Celestion Box zu betreiben, oder geht nur 1 von beiden. Da der Amp echt satt und fetzig klingt, hätte ich gut Lust, den Sound noch etwas zu optimieren. Denke da an ne Box in Eigenbau.

Gruß

Sven
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
strange ist die Geschichte mit der 16 in Klammer....

Naja, wir gehen mal davon aus, dass das tatsächlich 4 Ohm ist.
Ich würde generell zu einer 2x12" (auch gerne selbstgebaut) als Erweiterung raten - ist aber Geschmackssache.
Zum Anschluss der zusätzlichen Lautsprecher lötest du am besten die Kombo-Lautsprecher auf seriell um - ergibt dann 16 Ohm. Deine Erweiterungsbox sollte dann auch 16 Ohm haben (also entweder 4x12" 16 Ohm in seriell/parallel oder 2x12 zu je 8 Ohm seriell). Diese beiden dann parallel an den auf 8 Ohm eingestellten Verstärker anschließen.
Das wäre die feinste Art ;-)
siehe auch noch mal bei Verdrahtungsproblemen den Link in meinem vorherigen Post...

Generell noch was:
Die Last (also Lautsprecher Impendanz) sollte am besten das gleich sein wie die Verstärker Ausgangsimpendanz (logisch?!). Falls das nicht geht, als Faustregel merken, dass ein Verstärker besser mehr als zu wenig Last haben sollte. Will heißen:
Amp 8 Ohm --> Box 16 Ohm ist ok
Amp 8 Ohm --> Box 4 Ohm kann den Ausgangsübertrager überlasten (zu geringe Last)

Andersherum sollte man auch große Fehlanpassung auf die "sichere" Seite vermeiden. Bsp. Amp 4 Ohm --> Box 32 Ohm
Auch das kann schaden!

Zum Selberbauen von Boxen lese erst einmal ein paar Sachen im Internet (z.B. die Anleitungen von http://www.colomar.com/Shavano/construction.html ) wie man Gehäuse baut, bezieht u.ä.
Selberbauen heißt nicht unbedingt billiger! Sei gewarnt! ;-)

greetz
univalve
 
A
Anonymous
Guest
Hi Univalve,

Recht hast Du! Hab ma so geschaut, was die Einzelteile für ne Box, denn so für nen Kurs ausmachen....das war´s dann auch wieder, allein die Celestions einzeln gekauft hauen richtig rein...Menno, Ey!!!

Die 4x12er Marshall Boxen, ich glaub aus der MG Serie oder der Valvestate Serie, sind da bei Kursen um die 329 EUR sicher auch keine schlechte Erweiterung.

Viel Gruß

Schellibo

...ach so, die 16 in Klammern stand neben der 4. Die 4 hatte der Vorbesitzer nur mit nem Aufkleber zugepappt. 4 Ohm ist schon ok.
 
 

Oben Unten