Massiv Off Topic: Fototragegedöns


Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
Beiträge
2.895
Lösungen
2
Ort
Köln
Hallo zusammen,
ich hab da mal eine Frage.
Und zwar suche ich nach einer praktischen Lösung zur Unterbringung meines Fotokrempels unterwegs.
Ich habe eine hinreichend große Fototasche, in der ich mein ganzes Geraffel drin unterbringe. Allerdings ist die nicht so furchtbar praktisch.
Jetzt bin ich über die Kinesis-Gürtel gestolpert, (übrigens verlinkt von http://photo.net einer grandiosen Seite, wie ich finde)
Diese System finde ich an sich ziemlich reizvoll aber auch recht teuer.
Ich bin jetzt so ein bißchen am überlegen, ob ich mir nicht ein Koppeltragegestell aus Armeebeständen zulegen soll um das nach und nach zu einer ähnlichen Lösung auszubauen.
Eine allzu martialische Optik würde ich aber gern vermeiden.

Habt Ihr Vorschläge? Tips? Bezugsquellen?
Ach ja, fassen muß die Angelegenheit 1-2 Analoge SLR, Blitz, Filme, Filter und 1-2 Wechselobjektive, Batterien und sonstigen Kleinkrams...

Danke im Voraus,
Viele Grüße,
Woody
 
A
Anonymous
Guest
Moin Woody,

schon mal über eine Fotoweste nachgedacht?
Gute Gewichtsverteilung, man kommt überall schnell dran und gibt es sie schon recht günstig. (Muß ja keine orginal Nikon sein ;-))

viele Grüße Holger
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.899
Ort
Im Musikzimmer
Moin Woody,

http://www.kalahari.de/

die Orapa K-22 hab ich mir neulich geleistet. Sieht klein aus ist aber ganz schön groß. Drin sind 2 Gehäuse, 3 Objektive, 2 Blitzgeräte, 1 Stativ und der ganze Kleinkram für Digital und Film. Trägt sich super und die Qualität ist auch klasse. Bei dem Preis sollte das allerdings auch so sein. Und wenn ich mir noch ein Subnotebook leisten, passt das auch noch rein :-D Zu bekommen z.B. beim Brenner.

Ciao
Monkey
 
Sven
Sven
Well-known member
Registriert
25 Januar 2007
Beiträge
187
Ort
Luzern
Hi Woody,

welche Art von Fotografie betreibst Du denn? Kriechst Du mit Deiner Ausrüstung für Naturfotografie im Busch rum, fotografierst Du ehr in urbanen Umgebungen Architektur oder bist Du mehr der Street Fotograf, der Menschen in Alltagssituationen ablichtet? Trägst Du lange Tüten mit Dir rum oder bist Du ehr der Standardobjektiv Typ?

Gruß,
Sven
 
Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
Beiträge
2.895
Lösungen
2
Ort
Köln
Sven":2wb4vvoj schrieb:
welche Art von Fotografie betreibst Du denn? Kriechst Du mit Deiner Ausrüstung für Naturfotografie im Busch rum, fotografierst Du ehr in urbanen Umgebungen Architektur oder bist Du mehr der Street Fotograf, der Menschen in Alltagssituationen ablichtet? Trägst Du lange Tüten mit Dir rum oder bist Du ehr der Standardobjektiv Typ?


Hmm, solche Fragen habe ich befürchtet. ;-)

Aalso, zum fotografieren bin ich jetzt ein bißchen gekommen wie die Jungfrau zum Kinde.
Mein Schwager hat sich jetzt eine neue Digitalkamera angeschafft, und festgestellt, daß er für seinen alten analogen Kram quasi nichts mehr bekommt. Daher hat er mich gefragt, ob ich den ganzen Mist nicht haben will, bevor er ihn irgend einem Trottel für nen Appel und ein Ei hinterherschmeißt.

Fotografieren fand ich eigentlich schon immer irgendwie gut, hatte aber nich so richtig Geld/Zeit/Biß damit anzufangen;
jetzt stand aber auf einmal eine Nikon F70 mit zwei Zooms (28-80 & 70-200) und Systemblitz im Zimmer.
Und ich hab festgestellt, das macht richtig Spaß.

Ich hab Spaß an Architektur und Stadtfotografie, gern auch im Dunkeln, fahre aber auch manchmal in die Gegend.
Lange Tüten hab ich (auf absehbare Zeit) nicht,
Streetfotografie reizt mich auch.

Ich suche eigentlich eine flexible Lösung, die mir erlaubt, unterschiedliche Mengen Zeug schnell zur Hand zu haben, ohne immer gleich alles gleichzeitig in den Händen jonglieren zu müssen.

Ich habe eine größere Tasche, die ich nach längerem Gebastel so eingeteilt habe, daß ich an die großen Teile gut herankomme, aber sobald es um Kleinkram geht, wird es mühsam.
Dann hab ich noch ein kleines Täschlein, da bekomme ich die Kamera mit einem aufgesetzten Objektiv unter und einen Filter, aber nicht ohne weiteres einen weiteren Film, oder was zum Schreiben.

Ich suche also ein System, mit dem ich entweder immer alles schnell und streßfrei transportiern und zur Hand haben kann,
oder ein modulares System, bei dem ich nach Lust und Laune Umfang und Inhalt bestimmen kann.

Viele Grüße,
Gereon
 
Don_Mauzo
Don_Mauzo
Well-known member
Registriert
19 Juni 2006
Beiträge
373
Ort
Reutlingen
Woody":2y9grq0f schrieb:
Ich suche also ein System, mit dem ich entweder immer alles schnell und streßfrei transportiern und zur Hand haben kann,
oder ein modulares System, bei dem ich nach Lust und Laune Umfang und Inhalt bestimmen kann.

Hallo Gereon,

ich schwöre seit mittlerweile fast 2 Jahrzehnten auf Fotorucksäcke. Die sind bequem zu tragen (Gewicht hängt nicht nur an einer Seite wie bei einer normalen Fototasche), man kommt blitzschnell an alles heran und sie sehen nicht nach Fototasche aus (Stichwort Diebstahl). Gibt es für kleine und große Ausrüstungen in allen Preislagen. Vielleicht wäre das ja was für dich.

Schau zum Beispiel mal hier nach (Lowepro und Tamrac hatte ich bisher):
http://www.technikdirekt.de/main/de...er/fotorucksaecke/page.html?page=6&eurorate=1

Gruß,
Chris
 
Sven
Sven
Well-known member
Registriert
25 Januar 2007
Beiträge
187
Ort
Luzern
Umfangreiches Thema! Ich will mal versuchen, nicht zu sehr auszuschweifen.

Ich schätze die Ausrüstung, die Du da hast, auf ca. 4,5 kg. Das solltest Du locker in Schultertasche bekommen und diese auch noch tragen können, ohne dass es nach einer Weile weh tut. Ich nutze ausschließlich Tamrac Taschen und würde Dir bei Deiner Ausrüstung zur Pro8 oder Pro12 raten. Die wäre dann - in Anbetracht der Tatsache, dass Du erst angefangen hast und mit Sicherheit noch haufenweise Krempel dazu kaufen wirst und Dir sowieso spätestens Weihnachten das erste digitale Gehäuse zulegst – auch noch für eine wachsende Ausrüstung gut. Aber Du hast weiter oben im Thread auch noch andere gute Ratschläge bezüglich Taschen erhalten.

Man sollte auch eins berücksichtigen: Wenn man die Taschen eines FOTOTASCHENHerstellers kauft, dann steht neben dem Firmenlogo auf der Tasche in großen (unsichtbaren) Buchstaben: ACHTUNG, TEURES FOTOEQUIPMENT! Deshalb kaufen viele Leute lieber Taschen, die eher nach einer Normalo-Alltagstasche aussehen.

Ein Freund betreibt diese website: http://taschenfreak.de/ da solltest Du Dir einen guten Überblick verschaffen können.

In Kombination mit der Tasche solltest Du Dir eine gute Fotoweste leisten. Das macht zum einen die Tasche leichter und verhindert zum anderen, dass Du sie ständig öffnen musst.

Von „nur Fotoweste“ rate ich genauso ab wie von einem Holstersystem. Diese Sachen sind gemacht für Locationshootings (z.B. Hochzeitsfotografie), Naturfotografie mit langen Brennweiten oder Studioarbeit. Zum „normalen“ Fotografieren ist eine nur Fotoweste einfach unpraktisch und ein Holstersystem sieht unglaublich affig aus (besuch mal das Usertreffen eines Fotoforums, dann weißt Du, was ich meine).
Außerdem dient eine Tasche auch noch der Aufbewahrung, wenn Du Deine Ausrüstung nicht benutzt.

So, also: Kombi aus mittlerer Umhängetasche und Fotoweste. Außerdem brauchst Du auch noch ein Stativ mit Zubehör und 1000 andere kleine Sachen. Wenn Du dann irgendwann anfängst, ausgedehnte Fototouren zu unternehmen, kannst Du einen Rucksack dazukaufen, den Du auch sehr gut in Verbindung mit einer Fotoweste benutzen kannst. Ein Rucksack hat außerdem den Vorteil, dass es vielerlei Zubehör gibt, das man noch an die Rucksackgurte schnallen kann (Wasserflaschenhalter, Film-(Speicherkarten)boxen, Objektivköcher etc.).

Die Suche / Biete Rubrik des http://www.dslr-forum.de/ ist vielleicht ein guter Ort, um Fotosachen gebraucht zu kaufen. Für Canon Sachen gits noch das DForum.

Vorsicht: SLR Fotografie kann extrem süchtig machen. :lol:

Gruß,
Sven
 
Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
Beiträge
2.895
Lösungen
2
Ort
Köln
Hallo Sven,
Danke für Deine ausführliche Antwort.
Sven":ekigpq82 schrieb:
und Dir sowieso spätestens Weihnachten das erste digitale Gehäuse zulegst –

das glaube ich ganz bestimmt nicht.
Analog fotografieren macht mir Spaß und meine Kamera fühlt sich schon enorm gut an.
Da müßte schon eine Top Digitale her, um da zumindest mithalten zu können.
Und außerdem käme ich dann wirklich nicht mehr drumrum mich mit digitaler Bildbearbeitung zu beschäftigen.
Und da hab ich überhaupt gar keine Lust drauf.
Nada. Niente. Null.
Das finde ich so sexy wie Dosenthunfisch.

Sven":ekigpq82 schrieb:
Zum „normalen“ Fotografieren ist eine nur Fotoweste einfach unpraktisch und ein Holstersystem sieht unglaublich affig aus (besuch mal das Usertreffen eines Fotoforums, dann weißt Du, was ich meine).

*kicher, ja auf den Trichter war ich dann mittlerweile auch schon gekommen.

Eine brauchbare mittlere Tasche hab ich, die habe ich jetzt noch mal mit viel Geduld und ausprobieren mit den Klettunterteilungen zu einer ganz brauchbaren Lösung zusammengefuddelt.
Eine Weste dazu klingt sehr vernünftig, mit Kleinkramstaschen sieht es bisher nämlich ziemlich Mau aus.

Ich halte auch mal nach so Fotoeinsätzen füe normale Taschen Ausschau, das scheint eine vernünftige Alternative zu sein...

Sven":ekigpq82 schrieb:
Vorsicht: SLR Fotografie kann extrem süchtig machen. :lol:

Ja, sieht ganz so aus.
Im Moment denke ich auch tatsächlich weniger über Gitarrengeraffel nach, als über Lichtstärkere Festbrennweiten.
Ein 50/1,8 AF-Nikkor wird wohl in den nächsten Wochen mal seinen Weg zu mir finden...

Vielen Dank noch mal für Deine Tips,
viele Grüße,
Woody
 
Photonixe
Photonixe
Well-known member
Registriert
27 März 2002
Beiträge
285
Ort
NRW
@Sven: dem kann ich eigentlich nichts mehr hinzufügen ;-)

Lieben Gruß von einer
Kamerageraffelrumschlepperprobten

Kleiner Tipp:
ich nutze seit fast 10 Jahren einen Kamerarucksack von Lowepro
(in allen guten Fotofachgeschäfen online erfragbar). Mein Rundumgeraffel
paßt ohne Probleme hinein, ist wasserdicht & schwimmt sogar auf dem
Rücken, wenn ich mal von der Brücke fallen sollte ;-). Zudem ist er im
Design recht unauffällig und kaum als Fotorucksack erkennbar. Dieser
mußte im Laufe der Jahre schon eine Menge aushalten und ist noch
kompl. intakt! Damals für runde 90,- DM ... und war bis heute jede Mark
wert.
Wenn ich mit kleiner Ausrüstung an den Start gehe, nutze ich seit ca. 1
Jahr eine Fototasche von Kalahari (= 1 SLR mit Objektiv u.
kleinem Zubhör).
 
A
Anonymous
Guest
Also Fotofreak auch meinerseits mal ein Tip: Crumpler
Diese tollen Taschen, Rucksäcke usw sind fürs Leben gemacht und kommen dazu auch noch in supergeilem Design.
Mir geht es da so ähnlich wie dir, ich hab auch immer ne menge an Reraffel dabei. Die Rucksäcke, wie z.B. Zoominverse bieten sehr viele Möglichkeiten, um auch kleinere Gegenstände so unterzubringen, dass man sie schnell zur Hand hat. Ich liebe diese Taschen, egal ob groß, oder klein ;-)

Schau hier: http://www.crumpler.de

Kleines Pic vom Zoominverse:

file1159993580.jpeg
 
Sven
Sven
Well-known member
Registriert
25 Januar 2007
Beiträge
187
Ort
Luzern
Magman":19udwxqc schrieb:
Sven":19udwxqc schrieb:
Vorsicht: SLR Fotografie kann extrem süchtig machen. :lol:

Gruß,
Sven

Hi Sven,
und DSLR Fotografie erst recht ;-) ....das raubt unsere Gitarristen-Kassen :lol:

Hi Maggy, aber volle Pulle! (sowohl das eine als auch das andere) :lol:

Ich hab bis 2000 mit 2 Stück EOS3 Gehäusen fotografiert und bekam dann so im Oktober 2000 meine erste D30. Beide EOS3 habe ich - weil ich sie einfach nicht mehr genommen hab - kurze Zeit später verkauft. Und das, obwohl die D30 von der reinen SLR Seite um vieles schlechter war als die EOS3. Aber digital machte eben soviel mehr Spaß. Ich hab auch noch Schränke voll mit Dias, aber außer den alten Familienbildern hab ich da nix wieder angeguckt. Heute hab ich nicht mal mehr einen Diascanner, dafür aber mehrere Hundert Gigabyte an digitalen Roh-Daten :roll:

Gruß,
Sven
 
Sven
Sven
Well-known member
Registriert
25 Januar 2007
Beiträge
187
Ort
Luzern
Photonixe":2ypacgze schrieb:
Lieben Gruß von einer
Kamerageraffelrumschlepperprobten
Hehe, tolles Wort :-D

Photonixe":2ypacgze schrieb:
Wenn ich mit kleiner Ausrüstung an den Start gehe, nutze ich seit ca. 1 Jahr eine Fototasche von Kalahari (= 1 SLR mit Objektiv u. kleinem Zubhör).
Genau, die Kalahari Taschen sind auch sehr beliebt bei den Reisefotografen, genau wie auch die Crumpler Taschen (die alle so lustige Namen haben: GeekStar, LongSchlong, Puppet, Daily, Shrinkle).

Allerdings hab ich selber mit so kleinen Taschen weniger Erfolg, weil ich mich nie entscheiden kann, was ich zuhause lassen soll :roll: Und natürlich bade ich das auch immer mit Rückenschmerzen aus. Ich hab mal 2 Tage lang ein Tigermeet in Jagel fotografiert und dabei 18 kg Ausrüstung (Fotozeugs und Laptop) in der Schultertasche mitgeschleppt. Danach konnte ich fast 2 Wochen nicht richtig laufen und gebraucht habe ich die ganze Zeit über eigentlich nur 2 Objektive :roll:

[OT]
Tigermeet: :lol:

orig.jpg


orig.jpg


orig.jpg


[/OT]

(an die MODs: wenn das OT zu OT ist, könnt ihr die Bilder auch löschen)

Gruß,
Sven
 
A
Anonymous
Guest
Sven":2reyy0co schrieb:
Magman":2reyy0co schrieb:
Sven":2reyy0co schrieb:
Vorsicht: SLR Fotografie kann extrem süchtig machen. :lol:

Gruß,
Sven

Hi Sven,
und DSLR Fotografie erst recht ;-) ....das raubt unsere Gitarristen-Kassen :lol:

Hi Maggy, aber volle Pulle! (sowohl das eine als auch das andere) :lol:

Ich hab bis 2000 mit 2 Stück EOS3 Gehäusen fotografiert und bekam dann so im Oktober 2000 meine erste D30.

Hi Sven,
wowwwww, da haste aber was richtig gutes ;-) Meinereiner hatte bis zuletzt 2 Minolta 9000 Bodys, mit vieeeelen guten Gläsern und reichlich Zubehör, incl Motordrive. Alles verkauft und nach vielen Empfehlungen auf ein Olympus E500 Double Kit umgestiegen. Die FT System Gläser sind recht gut, aber wenns denn auch noch lichtstark sein soll wirds richtig teuer. Ich liebe halt Festbrennweiten und z.Zt. ist ein 35er Makro mein Lieblingsglas. Der Rest kommt so nach und nach. Nun gibts denn noch'n E330 Body wegen 'Live View' Function, weil ich mach gern Makros und meine Knie sind nicht mehr die besten :lol:

Dank DSLR Forum kommt man manchmal günstig an was gutes ran ;-)
 
Photonixe
Photonixe
Well-known member
Registriert
27 März 2002
Beiträge
285
Ort
NRW
@Sven: jetzt verrate mal, wie Du das mit dem 3. Foto angestellt hast ...
Bist Du nebenher "geflogen" (gedüst) ?? ;-)

Ich durfte damals (ach, lang ist's her) den Space-Shuttle nur im Modellflug fotografieren :cry: .

LG
Alex
 
Sven
Sven
Well-known member
Registriert
25 Januar 2007
Beiträge
187
Ort
Luzern
Magman":3dxlm91g schrieb:
... weil ich mach gern Makros :lol:
Hi Maggy, Makros sind auch meine geheime Leidenschaft, leider kann man kein Geld damit verdienen ..

orig.jpg


Olympus ist ein gutes System geworden, ein Kollege hat von C nach O gewechselt und ist extrem zufrieden damit. Ich würde allerdings wegen des ganzen Systemzubehörs, das sich über die Jahre so angehäuft hat, nicht mehr wechseln wollen.

Olympus hat übrigens auch ein sehr gutes (Leder-) Taschensystem (OEM Cullmann), das aber sehr "underrated" ist.

Gruß,
Sven
 
Sven
Sven
Well-known member
Registriert
25 Januar 2007
Beiträge
187
Ort
Luzern
Photonixe":2mbrxscv schrieb:
@Sven: jetzt verrate mal, wie Du das mit dem 3. Foto angestellt hast ...
Bist Du nebenher "geflogen" (gedüst) ?? ;-)

Ich durfte damals (ach, lang ist's her) den Space-Shuttle nur im Modellflug fotografieren :cry: .

LG
Alex

Hi Alex,

genau, ich saß im Begleitflugzeug. :p

Nee, als jemand der nicht mal mit seiner Tochter Kinderkarussell fahren konnte ohne Plastiktüte, wäre ich da wohl kaum zum fotografieren gekommen.

Das ganze ist eine optische Täuschung, weil dem Gehirn der Bezugspunkt fehlt. Der Flieger ist nach dem Start eine Kurve geflogen und leicht über die Tragfläche gekippt. Da die Neigung in meine Richtung war, sieht es so aus, als ob ich in gleicher Höhe war beim Auslösen. :lol:

"Space-Shuttle im Modellflug"

Hast Du davon Fotos irgendwo online oder war es eine Auftragsarbeit?

Gruß,
Sven
 
Photonixe
Photonixe
Well-known member
Registriert
27 März 2002
Beiträge
285
Ort
NRW
Sven":1nu38s1f schrieb:
[....

"Space-Shuttle im Modellflug"

Hast Du davon Fotos irgendwo online oder war es eine Auftragsarbeit?

Gruß,
Sven

Leider nein ;-( ... Das war der Traurige an meinem "Ach so
spektakuläre" Praktikum. Es war ein reines Forschungsprojekt
und somit durften diese Fotos natürlich auch nur für Forschungs-
zwecke der Luft- und Raumfahrt verwendet werden.
Bin damals noch in x-Meter Höhe auf einem Gerüst im Windkanal
herumgeklettert. Es gibt irgendwo noch ein altes Foto von mir, wie
ich "ängstlich" ;-) vor dem ganzen Kamerageraffel stehe mit geringster
Beleuchtung. Ich glaube, damals waren meinen Augen größer, als
der Objektiv-Durchmesser :roll: - so fasziniert war ich.

Übrigens: guter "Schuss", den Flieger so einzufangen!!!

Lieben Gruß
Alex
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.257
Lösungen
2
Hallo zusammen!

Da der Thread ja wieder aus der Versenkung heraus ist, kann ich endlich dazu schreiben, was ich schon mal schreiben wollte:

Fotowesten sehen genauso affig aus wie Holster.

Musste doch endlich mal einer sagen, oder?

Gruß

erniecaster
 
Photonixe
Photonixe
Well-known member
Registriert
27 März 2002
Beiträge
285
Ort
NRW
erniecaster":35qded4x schrieb:
Hallo zusammen!

Da der Thread ja wieder aus der Versenkung heraus ist, kann ich endlich dazu schreiben, was ich schon mal schreiben wollte:

Fotowesten sehen genauso affig aus wie Holster.

Musste doch endlich mal einer sagen, oder?

Gruß

erniecaster

Als Fotograf eine Fotoweste zu benutzen dient dem praktischem Nutzen
und weniger der Mode ;-) oder der "Schönheit".
Besonders als Konzertfotograf macht dies Sinn! Ansonsten gäbe
es sehr viel weniger schöööne Fotos von Euch Musikern ;-) .

Lieben Gruß
Alex
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.257
Lösungen
2
Hallo!

Sinn oder Unsinn mag ich gar nicht bestreiten, bleibe aber dabei, dass das affig aussieht.

Genauso affig wie das Wechseln von Gitarren im Konzert, wenn man im Publikum das Resultat nicht hört. Oder ein richtig aufgebrezeltes Rack und zwei 4x12er Boxen auf einer ganz kleinen Bühne bei gleichzeitig schlechtem Sound, womöglich nur einem und unspektakulärem Gitarrenspiel. Wildes Rumgespringe auf der Bühne, obwohl es nicht groovt. Und dergleichen Peinlichkeiten mehr.

Es sieht auch total affig aus, mit einem Handy telefonierend in einem Straßencafe zu sitzen. Das tue ich häufiger einfach aus dem Grund, weil ich viel beruflich unterwegs bin und mich dann halt auch mal nach Feierabend mit Freunden unterhalten will. Macht also Sinn, ist nachvollziehbar - und sieht affig aus.

So wie eine Fotoweste.

Gruß

erniecaster
 
Photonixe
Photonixe
Well-known member
Registriert
27 März 2002
Beiträge
285
Ort
NRW
erniecaster":8bbp5ogn schrieb:
......
Es sieht auch total affig aus, mit einem Handy telefonierend in einem Straßencafe zu sitzen. Das tue ich häufiger einfach aus dem Grund, weil ich viel beruflich unterwegs bin und mich dann halt auch mal nach Feierabend mit Freunden unterhalten will. Macht also Sinn, ist nachvollziehbar - und sieht affig aus.

So wie eine Fotoweste.

Gruß

erniecaster


Naja, ob dieser Beitrag dem Fragestellenden hilft - ich wage es zu bezweifeln.
Mehr Aufmerksamkeit sollte man wohl dem Affentheater des
G8-Gipfels schenken (aber das gehört wohl in einen anderen Thread)
- anstatt über ... Sinn und Unsinn eines Handygebrauchs in der
Öffentlichkeit im Vergleich mit wechselnden Gitarren auf der
Bühne und das Tragen einer Fotoweste ....

LG
Alex
 
B
Banger
Guest
Ich wühle das grad mal wieder hoch... :)

Ich habe mir die Tage eine "Swing Snap" von Bilora gegönnt - für schlappe 25 Euro. Da passen meine D40 und die drei Objektive (18-55, 55-200, 50 f/1:1.8) plus das ganze Gedöns drumherum (Ladegerät, Filterkram) mühelos rein und oben drüber ist noch ein Fach für sonstigen Kram.
Besonders praktisch: der Rucksack hat nur einen Gurt - na ja, eher 1 1/2 - den "halben" (dient der Stabilisierung beim Tragen) kann man schnell mittels eines Clips lösen und sich den Rucksack vor den Balg schwingen, um die Kamera schnell herauszunehmen. Für zwei Bodies oder lange Tüten wäre die allerdings nichts...
 
 

Oben Unten