Midicontoller FCB1010 Probleme mit dem Quadraverb

A
Anonymous
Guest
Hallo,
ich habe ein Problem mit dem FCB 1010. Das ganze ist ein wenig kurios aber vieleicht hat ja jemand eine Lösung.
Ich spiele ein Racksystem; Vor- und Endstufe von Rocktron und das Quadraverb von Alesis.(Alles nicht die neuesten Geräte, aber ich bin sehr zufrieden damit.[:)]) Das ganze habe ich bis vor kurzem mit dem ADA MC1 Midicontroller geschaltet. Dazu noch ein Boss Fusspedal für die Vorstufe, da sie nicht Midi ist.
Um also dem ständigen "Steptanz" ein Ende zu bereiten habe ich mir von 1 Woche das FCB 1010 gekauft. Ausgepackt - angeschlossen - die beiden Switches programiert - funktionierte hervorragend.[:D]
Am anderen Tag als ich die Anlagge wieder angemacht habe lies sich das Quadraverb nicht mehr schalten.[:(!] Die Switches funtioniern aber das Quadraverb reagiert nicht. Ich habe dann mein altes Midiboard angeschlossen und siehe da das Qaudraverb reagierte, dann habe ich bei laufendem Gerät das Midikabel wieder vom ADA an den FCB Controller angeschlossen und auch hier der gewünschte Effekt, das Quadraverb reagierte wieder und lies sich schalten. In einer Pause habe ich die Anlage wieder ausgeschaltet wieder angeschaltet und das gleiche Problem wie am Anfang - das Quadraverb reagiert nicht.[}:)]

Soweit die Vorgeschichte. Es verhält sich also so, dass das Quadraverb nach dem Ausschalten und erneutem Einschalten nicht mehr auf auf das FCB 1010 reagiert. Erst wenn ich das Gerät mit dem ADA Controller starte und einmal umschalte und dann bei laufendem Gerät das Kabel umstecke kann ich das Quadraverb schalten. Ich konnte zum Glück das ganze auch mit einem anderem Qudraverb testen, da ein Bandkollege auch dieses Gerät benutzt, dort tritt das selbe Phenomän auf. Es handelt sich also nicht um einen Defekt beim Qudarverb.
Die Midi Kanäle beim Quadraverb sind alle auf Omni eingestellt, sollten also das Signal ungestört empfangen. Es scheint jedoch so als ob das ADA eine Art "Initialsignal" mitsendet damit das Quadarverb reagiert, wobei Midi eigentlich ein Standart ist.
Hat jemand dazu eine Idee oder ähnliches erlebt [?][?][?]
Behringer war leider nicht in der Lage eine Lösung anzubieten. Ein solches Problem hatten Sie noch nicht.
Bin für jeden Lösungsansatz dankbar.....

Gruss
Jörg
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Jörg,

ich versuchs mal... Mal sehen ob wir das Problem gelöst bekommen. Oft sind einige Gerät nicht fähig das Omnimidisignal zu verarbeiten. Versuch doch einfach mal dem Alesis und dem Midicontroller die gleichen Midikanäle zuzuweisen. Wenn das nicht klappt, poste doch einfach nochmal.

Gruß
VVolverine

http://www.chessman.info
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten