Mikrofonkapsel reinigen

Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Beiträge
2.901
Ort
Im Musikzimmer
Moin zusammen,

vielleicht hat ja jemand einen Tipp aus der Erfahrungskiste. Mein mittlerweile 30 Jahre altes Sennheiser Mikro hat in letzter Zeit nur noch geklappert, und keinen Ton mehr von sich gegeben.
Ferndiagnose aus 5cm: Schaumstoff aufgelöst, dadurch Mikrokapsel gelöst und von den Kabeln abgerissen.

Nach etwas Suche habe ich tatsächlich rausgefunden, wie man zerstörungsfrei das Gehäuse öffnet. Juhu, die Ferndiagnose war richtig! :banana: Mist, die Ferndiagnose war richtig...:roll:
Das Kabel wieder anlöten ist keine große Sache, aber wie bekomme ich die Schaumstoffreste von der Mikrofonkapsel? Oder stören die da garnicht? Und welchen Schaumstoff nehme ich um die Kapsel wieder zu fixieren?

Jemand eine Idee?

Danke!

Ciao
Monkey
 
bebob
bebob
Well-known member
Ich hab mal vor Jahren ein dynamisches Micro aufgeschraubt, dieses Netzgitter lässt sich bei solcher Bauweise abschrauben, habe den Poppschutz ( Schaumstoff der innen um das Gitter gelegt war)entfernt, weil es auch ranzig war. Auf der Kapsel war dann auch sowas wie eine Gase (ähnlich, was für einen Verband genutzt wird) auch abgenommen. Ich habe diese Teile nicht ersetzt. Wenn es ein Gesangsmicro ist, sollen diese Teile eben den "Plop" (dieses P, wenn man spricht oder singt, das oft überbetont wird) absorbieren, minimieren. Da ich es im Homerecording benutze,hab ich es einfach weggelassen, da ich einen externen Poppschutz habe.
Ob das so richtig ist, keine Ahnung, wenn du das ersetzen willst, gibt es diese Bastelläden für Modellbau etc, die haben in der Regel etwas ähnliches. Eigentlich sollte es reichen, den Schaumstoff am Gitter zu ersetzen, das hält schon so einiges ab, auch den Schmadder, wenn man reinsingt.
Wenn die Schaumstoffreste nicht abgehen, lass sie einfach drauf, die haben ja eine Funktion (wie oben).
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Beiträge
2.901
Ort
Im Musikzimmer
Moin,
Danke für die Tipps. Da werde ich Mal schauen ob es was gibt.
Das Mikro ist ein MD409, ich bin erstaunt wie groß die Kapsel in diesem kleinen Mikro ist.
Der Schaumstoff klebt überall dran, deswegen denke ich die Membran könnte auch betroffen sein. Ursprünglich sollte der Schaumstoff ja davor liegen.
Weglassen ist leider keine Option, der Schaumstoff hält die Kapsel in Position.
Eine Hoffnung war, das jemand ein Bad in Chemikalie XY empfiehlt. Oder sowas.
Ich Versuche Mal ein Foto einzubinden.
Ciao
Monkey
 
Ugorr
Ugorr
Well-known member
Beiträge
843
Ort
Büdelsdorf
Moin.
Sennheiser schon gefragt? Die gibt es ja immer noch und sind sehr hilfsbereit.

Ich würde mir sonst mit einem Wind/Popschutz was passendes schnitzen, wenn es denn eine Bastellösung sein soll. Oder die Schaumstoffpads aus Kopfhörer verwenden, die kosten nix und machen das gleiche: Schutz der Kapsel.
Gruß und viel Glück bei der Reparatur
Ugorr
 
Woody
Woody
Well-known member
Beiträge
2.901
Ort
Köln
Monkeyinme schrieb:
Das Mikro ist ein MD409, ich bin erstaunt wie groß die Kapsel in diesem kleinen Mikro ist.
Der Schaumstoff klebt überall dran, deswegen denke ich die Membran könnte auch betroffen sein. Ursprünglich sollte der Schaumstoff ja davor liegen.

Das sollte in jedem Falle zu reparieren lohnen.
In einem ähnlichen Fall hat mir Olaf Prinz zwei Mikrofone wieder schön gemacht, er hier: http://www.olaf-prinz.de/index.html

Vielleicht kann er Dir Tips geben.
Viele Grüße,
woody
 
bebob
bebob
Well-known member
Also, jetzt wo klar ist, welches Micro; man kann das Gitter sicher selbst reinigen (war es das Gitter?, da würde ich einfach mit einem Schwamm und Spüli rangehen.

Die Kapsel/Membran ist natürlich empfindlich, ein Fachmann schafft das sicher, die Reste zu entfernen, falls du nicht selbst schon Erfolg hattest (ich hätte es mit einer Pinzette versucht, wenn es auf der Membran klebt, lieber nichts anfassen).
 
underwood
underwood
Well-known member
Beiträge
60
Ort
Deutschland
Scheint wohl öfters vor zu kommen. Damals war der Schaumstoff kram nicht so langzeit stabil.

Hier mal ein Bild was ich gefunden hab: https://www.picuki.com/media/1791334366270538180
 
blues guy
blues guy
Well-known member
Beiträge
221
Hi, das Thema mit dem Schaumstoff tauchte in der Facebookgruppe Homerecording auf.... Zu meinem Erstaunen gibt es Ersatz https://www.ebay.de/itm/26485872898...MIiJvX4aXF8AIVFeR3Ch1N1QhsEAQYASABEgLyc_D_BwE

BTW: Du hast da ein sehr gesuchtes und schönes Mikro, bei dem sogar eine professionelle Reinigung sinnvoll ist. Ich habe "leider" nur den Nachfolger E 609 in der ersten Version.

Hier schreibt Sennheiser selber was zum Thema Reinigung
 
blues guy
blues guy
Well-known member
Beiträge
221
Ich habe gerade mal im in der o. g. Facebookgruppe nachgelesen. Da gab es einen Tip zu einem Profi
Da gibt es auch ein paar Fotos Echolette ES 14 was fast bauartgleich zu Deinem Mikro ist
 
 

Oben Unten