Neural DSP Quad Cortx - Gebete wurden endlich erhört

auge schrieb:
Ich hab das mal PreOrdered. Kann ja nicht viel passieren.
Hoffe das HD500X hÀlt so lange durch.
Bin gespannt was draus wird und ob ich zurecht komme damit.

Hallo,

nie vor der NAMM preordern! ;-)

Line6 hat einen neuen POD auf dem Markt. :banana:

Gruß

erniecaster
 
erniecaster schrieb:
[

Hallo,

nie vor der NAMM preordern! ;-)

Line6 hat einen neuen POD auf dem Markt. :banana:

Gruß

erniecaster

Ja, und da sind, jette Wette, die gleichen alten Amps und FX drin die sie seit vielen jahren
immer wieder in neue GehÀuse packen, ne, keine Alternative zu wirklich Innovativ Neuem...
 
erniecaster schrieb:
auge schrieb:
Ich hab das mal PreOrdered. Kann ja nicht viel passieren.
Hoffe das HD500X hÀlt so lange durch.
Bin gespannt was draus wird und ob ich zurecht komme damit.

Hallo,

nie vor der NAMM preordern! ;-)

Line6 hat einen neuen POD auf dem Markt. :banana:

Gruß

erniecaster

Da ich gerne aus dem Mainstream ausschere ist L6 nicht so ganz auf meiner Liste. Deutsche Produkte lehne ich aus ethischen GrĂŒnden oft ab. Persönliche Bekanntschaften mal ausgenommen.
Und wie gesagt. Ich kann sofort wieder zurĂŒck und meine 200 EUR wieder bekommen. Aber ich wollts gerne heuer noch haben. Alles in allem bin ich in erster Linie neugierig.
LG
Auge
 
Moinmoin.
Gibts Quad Cortex Liveanwender hier?
Cover/Kommerzmusik, nix Metal.
Ich hab immer noch das HD500X und möchte evtl. Upgraden. FM9 is mir zu unhandlich. Helix kenn ich ein bissl daher nun eine eventuelle Alternative?Coolcoolcool...
Mal schaun ob noch jemand online ist hier...
 
Ich spiele Privat, d. h. fĂŒr mich zur Freude Zuhause, ab und an mit Freunden, keine Gigs. Musik: Ballade - Blues - Rock - Hard Rock.

Ich denke auch immer wieder mal daran ein Quad Cortex zu kaufen. Warum, weiß ich ehrlich gesagt nicht.

Vermutlich nur reine Neugierde, GAS, denn mit dem Helix LT bin ich seit Version 3.60 absolut zufrieden und es bietet fĂŒr mich zu dem aufgerufenen Preis die beste Gegenleistung. Aber auch der Preis beim Quad Cortex oder FM9 stellt keinen Hinderungsgrund dar.

Den Internet-KanĂ€len, deren Aussagen ich vertraue oder die ich fĂŒr einigermaßen ehrlich halte, entnehme ich, dass der Quad Cortex im Bereich Profiling eine Konkurrenz fĂŒr den Kemper werden wird.

Mit reiner Amp-Simulation gibt's ja mittlerweile etliche Videos im Netz mit (Blind-) Vergleichen FM3/FM9 - Helix - Quad Cortex. Ich mag grundsĂ€tzlich Blindvergleiche. Einen echten Gewinner, und damit einen Grund zu wechseln, gibt's fĂŒr mich derzeit nicht. Hinzu kommt ja noch, ob die Nuancen im Soundunterschied, welche man unter Studiobedingungen hört, sich dann auch live oder im Bandkontext wiederfinden.

Ich werde die Entwicklung aber auch weiterhin im Netz und einigen Foren verfolgen, wobei ich mit Aussagen in Foren vorsichtig bin, denn allzu oft werde ich den Eindruck nicht los, dass nach nur wenigen Tagen Gebrauch das gekaufte Produkt -egal was- in den Himmel gelobt wird: Mangels Vergleich, oder weil niemand gerne zugibt, dass er sich die 1.700,00 € auch hĂ€tte sparen können, der Kauf sich also gar nicht so gelohnt hat.

Aber wenn Du mal ein Quad Cortex hast, oder Martin, bin ich auf eine Meinung gespannt.

Ein Nachtrag noch: Ich habe 3 Neural DSP Plugins gekauft: Nolly, Mesa Boogie II und Fortin Cali. Die Plugins sind vermutlich auch das, was im Quad Cortex zum Einsatz kommt. Sie sind gut, ohne Frage. Nutzen tue ich sie aber selten bis gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi,
ja die Plugins habe ich auch und fĂŒrs Album einige verwendet.
Leider sinds ein bissl Ressourcenschweinderl. Da is mir dann GR lieber. Wobei i des 7er noch nicht getestet hab.
Mir ist klar, dass keiner meiner HochzeitsgÀste sowas hören wird. Spannend wirds wenns mir selber aufgrund der Dynamik mehr taugt als das HDX.
Alles in allem muss ich sowieso noch Geld ausgeben wegen der Finanz. Ein Adamson Subwoofer fĂŒr die PA wĂ€re auch eine Idee. Oder ein Set Kleinmembraner fĂŒrs Homestudio (Wobei die Lewitts total super sind...). Oder ein Event X von Ketron.
Aber fĂŒr Gitarre hab i schon lange nix mehr investiert.
 
Meine letzte erfolgreiche Investition waren zwei QSC CP8, die die Headrush FRFR 108 abgelöst und sich gegen die Yamaha DBR 10 durchgesetzt haben.
Die Unterschiede zwischen den Boxen empfinde ich teilweise ohnehin weitaus grĂ¶ĂŸer wie der Unterschied zwischen z.B. Helix und FM3.
 
Zuletzt bearbeitet:
Meine letzte erfolgreiche Investition waren zwei QSC CP8, die die Headrush FRFR 108 abgelöst und sich gegen die Yamaha DBR 10 durchgesetzt haben.
Die Unterschiede zwischen den Boxen empfinde ich teilweise ohnehin weitaus grĂ¶ĂŸer wie der Unterschied zwischen z.B. Helix und FM3.
Boxen und VerstÀrkung sind ein Riesenthema.
Ich hab auf LAB Endstufen und Adamson umgestellt. Kostet ein Vermögen aber ich spiel ja auch viel. Das sind Welten vom Sound her.
Drum, fĂŒr die paar grĂ¶ĂŸeren Events im Jahr die Überlegung noch den Adamson Sub dazuzukaufen.
Aber das Cortex könnte halt einfach Spass machen. Oder dann nur nerven weil ich alles neu erfinden muss. Da bin ich so unschlĂŒssig. Und zum Testen ist die ĂŒbliche Testzeit oft zu kurz.
Schade, dass es niemanden gibt der es exzessiv Live verwendet.
 
Ich wĂŒrd's hiermal versuchen
Gefahr ist halt, daß es man es dort verstĂ€rkt mit Fanboys zu tun hat.
(sagt ein FM3 User und Fractal Fanboy).
 
Das wird wohl ĂŒberall so sein mit der Gefahr der Fanboys, egal ob Fractal, Line 6, Neural . . . in Foren, Blogs, Youtube usw.
Ich mag an den Foren allerdings die im Allgemeinen sehr schnelle und kompetente Hilfe.

Klang, Haptik, Bedienung und weitere Faktoren sind ja in der Regel sehr persönliche Wahrnehmungen und, im Gegensatz zu meßbaren Faktoren, selten allgemeingĂŒltig. Im Endeffekt ist persönliches Testen immer vorzuziehen. Jeder hat halt seinen eigenen Geschmack, und bei dem Angebot heutzutage sollte fĂŒr jeden etwas dabeisein.

Da mir die ĂŒbliche Testzeit von 14 oder 21 Tagen aber ebenso zu kurz ist, wie auch auge das schreibt, warte ich oft, bis das Objekt der Begierde als B-Ware oder gebraucht zu haben ist. Dann ist ein Wiederverkauf hĂ€ufig ohne, oder zumindest geringem Verlust möglich.
 
Moin,
Auge, du wieder hier? Wie schön!
Ich habe zum Thema Quad Cortex zwar nichts beizutragen, aber zum Line6. Das Helix klingt schon besser als das HDX, und seit kurzem auch mit schicken IR im Lieferumfang. Wahrscheinlich nicht so gut wie das Quad Cortex, aber dafĂŒr erprobt und du kennst die Philosophie. FĂŒr dich als viel spielenden Mucker ist vielleicht sogar ein HXstompXL interessant, noch ein Expressionpedal dazu und du hast das Helix in klein und leicht. Die Rechenleistung ist geringer als bei den grĂ¶ĂŸeren, was aber nur bedeutet, das die maximale Anzahl der FX stĂ€rker begrenzt ist. Ich stoße da schon an Grenzen, wenn ich mir ein ganzes Pedalboard auf einmal bauen will, aber fĂŒr dezidierte Sounds ist es mMn völlig ausreichend.

Ciao
Monkey
 
Das Line6 Stopp XL habe ich mal fĂŒr drei Wochen ausprobiert und habe es dann wieder zurĂŒckgeschickt.

1) Keinen vernĂŒnftigen Amp-Grundsound gefunden

2) Zu wenig CPU-Power fĂŒr meine Effektketten

3) Latenz war mir zu hoch (das war das Todesurteil fĂŒr das GerĂ€t). FĂŒhlte sich total "unsnappy" an.

Habe mir dann ein gebrauchtes Are FX II gekauft, damit fĂŒhle ich mich wohler beim Spielen und da gibt es die oben genannten Kritikpunkte nicht.

War aber auch gebraucht teurer als das Stoma XL neu...
 
Nun ist der Vergleich Stomp XL mit AXE FX II aber auch ungerecht.

Nichtsdestotrotz schön, dass Du mit dem FX zufrieden bist.
 
Alles gut, habe ich gar nicht krumm aufgefaßt, sollte nur ein Einwurf sein:

Habe mir dann ein gebrauchtes Are FX II gekauft, damit fĂŒhle ich mich wohler beim Spielen und da gibt es die oben genannten Kritikpunkte nicht.

. . . weil die beiden ja auch in einer ganz anderen Preisliga spielen.
 
Das habe ich ja auch dazu geschrieben, Axe-FX II gebraucht immer noch teurer als das Stoma XL neu

Es gibt ja viele Menschen die aus dem Stopp XL brauchbare Sounds rausholen, aber fĂŒr mich hat es halt nicht funktioniert.

Und am allerliebsten ist mir immer noch wenn ich meinen kleinen Fender-Amp benutzen kann :)
 
Danke fĂŒr eure BeitrĂ€ge.
Wie immer bin und bleibe ich unentschlossen.
Pro Helix:
Einfache Bedienung, Line6 (Yamaha) eine Weltmarke mit dem entsprechendem Support.
Pro Quad:
Kompakter, nerdiger, gute eigene Erfahrungen mit den Plugins, weit weniger Communitysupport, kaum Liveerfahrungen.

Das FM9 fĂ€llt fĂŒr mich raus. Is mir zu groß.
 
Danke fĂŒr eure BeitrĂ€ge.
Wie immer bin und bleibe ich unentschlossen.
Pro Helix:
Einfache Bedienung, Line6 (Yamaha) eine Weltmarke mit dem entsprechendem Support.
Pro Quad:
Kompakter, nerdiger, gute eigene Erfahrungen mit den Plugins, weit weniger Communitysupport, kaum Liveerfahrungen.

Das FM9 fĂ€llt fĂŒr mich raus. Is mir zu groß.
Hallo Christian,

ich bin aktuell im Vergleich Helix LT und Headrush Pedalboard (da gibts schon wieder Nachfolger, Prime und Core und und und...), mein Fazit:

In Sachen Routing, Editierung (mit Editor am Rechner) und Live-Handling (Kombi Stomp/Preset-Mode PLUS Snapshots) ist das Helix große Klasse. Es klingt auch - fĂŒr mich - ordentlich. Sehr ordentlich. Die internen Cabs sind mittlerweile auch sehr gut, so dass IRs sicherlich einen Test wert sind, aber diese BĂŒchse der Pandorra muss man nicht zwingend aufmachen.

Das Headrush mit dem Touchscreen ist direkt am GerÀt komfortabler zu bedienen, ich bin allerdings mit dem Helix via Editor so vertraut, dass das kein Argument ist. Das Headrush klingt bei einigen Ampsounds etwas besser (Geschmacksache), allerdings sind das keine Welten zum Helix. Die Effekte im Helix sind vielfÀltiger, so dass man auch schnell mal so U2-Kram oder Ambient-Zeugs am Start hat.

Mein Live-GerÀt: Helix LT
Das Headrush behalte ich, weil ich das Konzept spannend finde und gewisse Sachen darĂŒber viel Spaß machen.
Du solltest die Headrush-Produkte auf jeden Fall mal mit ins Visier nehmen.
 
Danke fĂŒr eure BeitrĂ€ge.
Wie immer bin und bleibe ich unentschlossen.
Pro Helix:
Einfache Bedienung, Line6 (Yamaha) eine Weltmarke mit dem entsprechendem Support.
Pro Quad:
Kompakter, nerdiger, gute eigene Erfahrungen mit den Plugins, weit weniger Communitysupport, kaum Liveerfahrungen.

Das FM9 fĂ€llt fĂŒr mich raus. Is mir zu groß.
Na ja,

Helix LT
Abmessungen (B x T x H): 52,9 x 30,1 x 9,2 cm
FM9
Abmessung: Breite 51.3cm. × Höhe 8.9cm. × Tiefe 23.7cm.

was da jetzt grĂ¶ĂŸer ist, ist halt Geschmackssache.
Aber ich will bestimmt niemand von Fractal GerĂ€ten ĂŒberzeugen.
Zudem glaub ich, daß die Unterschiede zwischen den einzelnen Modeller/Profiling GerĂ€ten nicht mehr so groß sind.
 
Na ja,

Helix LT
Abmessungen (B x T x H): 52,9 x 30,1 x 9,2 cm
FM9
Abmessung: Breite 51.3cm. × Höhe 8.9cm. × Tiefe 23.7cm.

was da jetzt grĂ¶ĂŸer ist, ist halt Geschmackssache.
Aber ich will bestimmt niemand von Fractal GerĂ€ten ĂŒberzeugen.
Zudem glaub ich, daß die Unterschiede zwischen den einzelnen Modeller/Profiling GerĂ€ten nicht mehr so groß sind.
Quad Cortex:
  • Abmessungen (B x T x H): 290 x 191 x 48 mm plus Pedale.
 
Lieber Rolf @gitarrenruebe ,
danke fĂŒr den Headrush Tipp.
Die haben sogar ein Kastl, dass den Vocal Prozessor auch drinnen hat samt Antares. Spannend. Nennt sich Prime.
Dann hab ich noch ein wenig zum Recherchieren. Dankeschön.
 

ZurĂŒck
Oben Unten