Nieder mit der GEMA, Teil 1.005.236.402!

Max

Max

Well-known member
Die GEMA bringts!!

Auf neue CD Brenner u.ä. muß man ja bereits GEMA Gebühr zahlen. Trotzdem gab´s jetzt eine GEMA Razzia in einem Kölner Club (keine Namen), wo GEMA Gestapoleute die CDs der Djs nach selbstgebranntem durchsucht haben!

Ich bin ja eher ein friedliebender Mensch, aber manchmal wünsch ich mir Besuch von der GEMA wenn meine Band grade vor ein paar dutzend Hell´s Angels spielt! :lol:

Wär das eine Freude!
 
A

Anonymous

Guest
Hehehehe... mach dir da mal keine Sorgen, DIE GEMA-Gebühren führt der Wirt oder Veranstalter ab, das muss er, ansonsten kann er seinen Laden dicht machen, dat ward düür... :mrgreen:
 
B

Banger

Guest
Hi Max,
von der "GEMA-Razzia" wurde mir schon von befreundeten DJs im kölner Raum berichtet. War in den mir bekannten Fällen nicht sonderlich erfolgreich, weil die GEMA-Leute sich brav an der Tür anmelden, einer von den Türstehern hat den DJs schnell Bescheid gegeben - der Rest ist insofern kein Problem, da wir zu 95% eh' nur mit Vinyl arbeiten - also schnell die kleine CD-Tasche unters Pult geschmissen und Arschlecken :p

Der Wirt/Veranstalter/Discothekenbesitzer soll dann bei Einsatz von selbstgebrannten CDs die 200%ige GEMA-Gebühr abführen.

Allerdings finde ich solche Aktionen äusserst kontraproduktiv, denn:
  • Manche Labels wie z.B. House Nation bemustern fast nur noch mit mp3s, die man sich mit entsprechender Login-Kennung von deren Server herunterladen und explizit brennen und offiziell einsetzen darf bzw. soll.
    Wie bringt man das den GEMA-Leuten bei? Pffft...
  • Man muss das mal von der praktischen Seite sehen: das Repertoire, was ein "normaler" Disotheken-DJ in Petto haben muss, kann man sich bei den heutzutage dermassen gesunkenen DJ-Durchschnittsgagen nicht leisten. Basta.
    Pech gehabt, könnte man sagen, aaaber: was macht denn ein DJ? Er spielt die Lieder vor mehr oder weniger grossen Publikum, dieses fragt oft nach, welches Lied das ist, um es sich anschliessend selbst zu besorgen (Sagte ich "besorgen"? sollte natürlich "kaufen" heissen *g*). Ergo: der DJ ist Promoter, er macht quasi kostenlos Werbung für die Musik.... mehr brauche ich nicht zu sagen, oder?

Mein Fazit: wenn die Musikindustrie da jetzt nicht Rückgrat zeigt und die GEMA in die Schranken weist, verdirbt sie es sich auch noch mit den DJs, und dann wird's richtig schwer...
 
Max

Max

Well-known member
Banger":2p6u3hgb schrieb:
Hi Max,
von der "GEMA-Razzia" wurde mir schon von befreundeten DJs im kölner Raum berichtet. War in den mir bekannten Fällen nicht sonderlich erfolgreich, weil die GEMA-Leute sich brav an der Tür anmelden, einer von den Türstehern hat den DJs schnell Bescheid gegeben - der Rest ist insofern kein Problem, da wir zu 95% eh' nur mit Vinyl arbeiten - also schnell die kleine CD-Tasche unters Pult geschmissen und Arschlecken :p

Der Wirt/Veranstalter/Discothekenbesitzer soll dann bei Einsatz von selbstgebrannten CDs die 200%ige GEMA-Gebühr abführen.

Allerdings finde ich solche Aktionen äusserst kontraproduktiv, denn:
  • Manche Labels wie z.B. House Nation bemustern fast nur noch mit mp3s, die man sich mit entsprechender Login-Kennung von deren Server herunterladen und explizit brennen und offiziell einsetzen darf bzw. soll.
    Wie bringt man das den GEMA-Leuten bei? Pffft...
  • Man muss das mal von der praktischen Seite sehen: das Repertoire, was ein "normaler" Disotheken-DJ in Petto haben muss, kann man sich bei den heutzutage dermassen gesunkenen DJ-Durchschnittsgagen nicht leisten. Basta.
    Pech gehabt, könnte man sagen, aaaber: was macht denn ein DJ? Er spielt die Lieder vor mehr oder weniger grossen Publikum, dieses fragt oft nach, welches Lied das ist, um es sich anschliessend selbst zu besorgen (Sagte ich "besorgen"? sollte natürlich "kaufen" heissen *g*). Ergo: der DJ ist Promoter, er macht quasi kostenlos Werbung für die Musik.... mehr brauche ich nicht zu sagen, oder?

Mein Fazit: wenn die Musikindustrie da jetzt nicht Rückgrat zeigt und die GEMA in die Schranken weist, verdirbt sie es sich auch noch mit den DJs, und dann wird's richtig schwer...
Genau mein reden! Musiker die nicht grade Bohlen o.ä. heißen leben oft davon, daß mutige DJs ihre sachen anspielen und Ähnliches!

Die GEMA wird mehr und mehr zu einer Mafia die mit allen Mitteln dafür sorgen will, daß niemand sich bei Bohlen, Siegel, US Einheitsbrei & co. einreihen kann!
 

Ähnliche Themen

 
Oben Unten