Pflege von lackierten HĂ€lsen

karlchen

Power-User
12 Jan 2004
621
0
NĂ€he Freiburg
Hallo Zusammen,
die Suchfunktion sagt mir, dass man(n) lackierte Bodies mit Glasreiniger putzt und naurbelassenes Palisander mit Bienenwachs. Ich denk Glasreiniger fĂŒr Paula und SG bekomm ich aufgetrieben. FĂŒr`s Schweißs abtrocknen und mini polieren hab ich ein Microfasertuch und fĂŒr den unlackierten Paula-/Charvel- Hals hab ich bei Rockinger Bienenwachs bestellt.

Kann ich jetzt fĂŒr den lackierten Hals meiner SG auch den Glasreiniger benutzen ??? Oder was nehmt Ihr da ?? Oder hab ich das beim Durchstöbern des Forums ĂŒbersehen??

Anbei die Anregung, das gesammelte Wissen in die Faq zu ĂŒberfĂŒhren.

Viele GrĂŒĂŸe
 
Hi Karlchen,

ich reinige Hals und Griffbrett regelmĂ€ĂŸig nach dem Spielen mit einem trockenen Microfasertuch. Dann und wann pflege ich die Gitarre mit einem Pflegemittel namens "Kyser", einer leichten Politur fĂŒr Instrumente. Diese soll gut fĂŒr die Nitrolacke meiner Gitarren geeignet sein. Das Zeug schmiert ein wenig, ist aber sonst ganz gut und sparsam in der Anwendung.
 
Hideho,
das Kyser-Zeuh ("Dr. Stringfellow") habe ich auch, Tip des VerkĂ€ufers war, es sehr sparsam aufzutragen (damit es nicht schmiert), fĂŒr die nĂ€chsten 3-4 Male soll es dann reichen, einfach drĂŒberzupolieren, ohne neue Politur aufzutragen.
Ein gutes, fusselfreies Tuch aus Mikrofaser oder Baumwolle ist sowieso Grundvorraussetzung fĂŒr eine gute Politur, sonst nĂŒtzt das beste Mittelchen nĂŒschte.

FrĂŒher hab ich fĂŒr die gesamte Gitarre (samt lackierter HalsrĂŒckseite) einfach "Pronto" Möbelpolitur genommen und bin bestens damit zurechtgekommen...
 
Neben der Kyser Politur benutzte ich noch das Lem-Oil fĂŒrs Griffbrett und Saiten. Mir gefĂ€llts, auch wenn andere ĂŒber den Geruch nörgeln (Caipi lĂ€sst grĂŒĂŸen).

greetz
univalve
 
Hi,
tausend Dank fĂŒr die fixen, hilfreichen Antworten.
Pflegt ihr die HĂ€lse immer beim Saitenwechsel oder frickelt ihr fĂŒr den Hals dann zwischen den Saiten rum ??
Das Korpus und Hals nach jedem Spielen mit nem Microfasertuch abgerieben werden versteht sich von selbst.

Noch was, was nur am Rande mit Pflege zu tun hat.
In meiner neuen Boneyard sitzen die Pickups nur recht locker in der Fassung.
Soll heißen, das bei jedem mal Microfasertuch-Einsatz die dinger im Rahmen rumwackeln. Könnte das absicht sein oder ist das Schlamperei ??? Bei meiner SG ist das nicht der Fall..

Gruß
 
Hi karlchen,
ich pflege das Griffbrett immer beim Saitenwechsel, das hat bisher gereicht.

Wie stramm die Pickups im Rahmen sitzen, hĂ€ngt unter anderem davon ab, wie hoch sie geschraubt sind. Äh, soll heißen: zwischen Rahmen und Pickup befindet sich um die Schraube herum eine Feder. Je tiefer (=weiter von den Saiten entfernt) der Pickup ist, desto lockerer ist diese Feder.
Etwas Spiel ist also völlig normal und soweit es Dich nicht beim spielen stört, brauchst Du Dir darum keinen Kopf zu machen - ansonsten kann man die Federn gegen strammere Exemplare oder mehr oder minder dicke SilikonschlÀuche austauschen.
 
Banger":344eou5j schrieb:
Yap, das Lem-Oil hab ich auch - wat haben die denn, riecht doch lecker? ;-)

Hi,

bei mir hat sich der Geruch von GHS Fast Fret festgebissen. Tolles Zeug, wenn auch teuer, aber damit bin ich bis jetzt super gefahren. Auch toll fĂŒr die Saiten.

Gruß
VVolverine
 
VVolverine":34pcvd0w schrieb:
Banger":34pcvd0w schrieb:
Yap, das Lem-Oil hab ich auch - wat haben die denn, riecht doch lecker? ;-)

Hi,

bei mir hat sich der Geruch von GHS Fast Fret festgebissen. Tolles Zeug, wenn auch teuer, aber damit bin ich bis jetzt super gefahren. Auch toll fĂŒr die Saiten.

Gruß
VVolverine

Ihr SchnĂŒffler !!! :p :p :p

Jetzt weiß ich auch warum die GW-Sessions so beliebt sind ...... ;-)


@Banger: Wie sieht`s mit dem Thema fĂŒr die FAQ aus ?? In deinem/eurem Sinne ?? Ich weiß du bist grad unter Wasser. Ich erinner dich auch gern in zwei Wochen nochmal drann ;-) :-D Genauso wie ich dem doc demnĂ€chst mal wieder ne PM wegen der fehlerhaften Workshoplinks zu Rockinger schick *gggg*



Gruß und Danke nochmal an alle !!!!
 

Beliebte Themen

ZurĂŒck
Oben Unten