Pickupwahl für (vorhandene) Einsteigergitarre - Abgleich mit Recherche/Vorstellung


A
Anonymous
Guest
Sharry schrieb:
karlchen schrieb:
An die Guitarfetish - Empfehlung:
Habe die Jungs angeschrieben. Hier werde ich im Mai voraussichtlich mit der Kombi P90-Mean + VEH + Fertigverdrahtung einer anderen "günstigen" Gitarre in Eigenregie versuchen auf die Beine zu helfen.
Ja, scheint eine gute Adresse zu sein.

Habe heute PU + Fertigverdrahtung für eine Strat von denen erhalten.
Vom Preis her ein Schnäppchen, mal sehen wie sie klingen. Ausschauen tun sie edel im Holzkästchen mit vintage look :)
https://www.guitarfetish.com/Wood-Boxed-Slick-Warmtone-S-Alnico-II-Strat-Complete-Set-_p_11240.html

Einer meiner Strats muss jetzt fürs Probieren herhalten.
Ich habe auch einen "Clapton style Mid booster" geliefert bekommen.
https://www.guitarfetish.com/Clapton-style-mid-boost-circuit-Drive-your-amp_p_194.html

Es wird interessant diesen mit dem Midbooster von Hrn. Lemme zu vergleichen.
Das ich alles selber machen will, ich mir meiner Fertigkeiten doch nicht so sicher bin, werde ich wohl die billigste meiner Strats verwenden. ;-)

Vielleicht ist es wichtig, oder aber auch nicht?

Habe über die Jahre mit unzähligen PU und Elektrik - Kombinationen und auch mit Noiseless,Splitting, OOP und seriell, parallel versch. PU-Coleur rumexperimentiert und kam letztendlich doch immer irgendwie zu dem Schluß, wie vom Werk vorgesehen!
Nur 'leicht' verbessert! ;-) :mrgreen:

Ich denke mir öfter, das sind ja auch keine Idioten, die sich so ein Konzept ausdenken?

Und meine Erfahrung gibt mir dann schließlich nach vielen mühsamen Experimenten irgendwie Recht...
Darum gehts mir aber nicht, sondern nur eine Beobachtung, die ich mache...!

Edit:
Ich hasse eingebaute aktive Booster ala Charvel, Jakson, Clapton-Strat, weil sehr viele externe Jeräte besser sind ;-) und kann meine aktive Fender Strat mit 9 Volt Block für die Piezos nur ertragen, weil die Magnetics mit hervorragender Hilfe eines MB-Users schon länger auch passiv zu betreiben sind. :top:
(Vom Werk nicht vorgesehen, weil sonst tote Hose!) :mrgreen:

Nur mal so.

LG Tom
 
karlchen
karlchen
Well-known member
Registriert
12 Januar 2004
Beiträge
624
Ort
Nähe Freiburg
Der Thread ist jetzt zwar schon ein bissche älter. Urlaub war auch noch dazwischen....
Aber ich wollte nochmal ein abschließendes Update und ein paar Bildchen dazu posten. Schließlich habt ihr mir so nett geholfen.

Aaalso:
Das die Gitarre brauchbar ist und auch ihren Zweck erfüllt, war irgendwie klar.
Allerdings hat mich umgetrieben, wie sie in einer live-Situation "richtig" genutzt werden kann. Es hat lange gedauert und ich bin mir dabei selbst im Weg gestanden, weil ich vermutlich unterbewusst die ganze Zeit gedacht habe "das ist ne SG, die muss rocken".
In der letzten Urlaubswoche haben wir dann endlich meine Gitarren an die Wand gehängt. Das machte das schnelle Vergleichen der Gitarren um längen einfacher, als wie wenn sie teilweise 7km weit weg in einer Garage gelagert sind.

Das brachte dann auch die -eigentlich offensichtliche- Erkenntnis:
Ich war die ganze Zeit der Meinung, ich müsste standardmäßig die Gitarre mit Humbucker und Single Twin betreiben. Quasi eine Rockklampfe mit twängi/singlecoiligen Extras.
Aber genau umgekehrt ist der Fall: ich hab eine leicht twängige Singlecoil-Gitarre mit der Option auf Power-Rock. Der Coilsplit ist für den Bridge-PU die Standardeinstellung! Und nicht der Humbucker. Und das hab ich erst beim direkten Vergleich mit meiner Tele geschnallt. :roll: Mich macht das ziemlich glücklich. Nicht nur, dass das alles jetzt besser harmoniert. Mit der Tele ist auch gleichzeitig ein Ersatz da (und umgekehrt).

Natürlich ist der Unterschied beim Hören offensichtlich. Auch zu Gunsten der Tele. Aber meine pragmatische Ader sagt mir, dass im Bandkontext es vermutlich 90 % der Zuhörerschaft nicht sauer aufstossen würde. Und dafür fehlt der Tele die Humbucker-Option.

Daher bin ich jetzt noch ein bischen mehr happy. Denn jetzt passt das alles irgendwie.

Abschließend noch ein paar Bilder:

[img:4032x3024]http://www.schwaab-online.de/gitarre/epi_sg_mod/episg_ganz.jpg[/img]

[img:4032x3024]http://www.schwaab-online.de/gitarre/epi_sg_mod/episg_body1.jpg[/img]

[img:4032x3024]http://www.schwaab-online.de/gitarre/epi_sg_mod/episg_body2.jpg[/img]

irgendwie drehts mir hier die Bilder um. Keine Ahnung. Bei mir sind die alle Vertikal... sorry! :?:

In diesem Sinne: Servus und merci nochmal!
 
groby
groby
Well-known member
Registriert
21 November 2005
Beiträge
2.210
Lösungen
2
Ich finde es sehr erfrischend, mal von jemandem zu lesen, der eine Gitarre (oder hier: eine Veränderung an einer) erstmal wirken lässt und ihre Stärken neu kennen lernt.

Ich lese immer sonst viel von Leuten, die eher einer nicht optimalen Gitarre ihren Wunsch, wie sie zu sein habe, aufzwingen, anstatt sich darauf einzulassen, was ihren Eigenschaften oder Möglichkeiten am ehesten entgegenkommt.

Schöne Gitarre. Sehr sympathisch.
 
 


Beliebte Themen

Oben Unten