Potikratzen nur über Funke


A
Anonymous
Guest
Guten Mittag,

ich habe mir von meinem Junior zum Zwecke der freien Beweglichkeit seine Funke (Sennheiser Freeport) geliehen und stelle fest, dass beim Betätigen der Lautstärkepotis es fürchterlich kratzt. Über Kabel kratzen sie überhaupt kein bißchen, liegt offensichtlich auch nicht an der verwendeten Gitarre, wobei ich allerdings keine Humbucker ausprobiert hab. Bei den Strats kratzen sie aber auch in den Zwischenstellungen.

Kann jemand helfen? (Der Junior ist unterwegs und nicht ereichbar.)

Gruß Joachim
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
jojostrummer":tlyqbhgq schrieb:
Guten Mittag,

ich habe mir von meinem Junior zum Zwecke der freien Beweglichkeit seine Funke (Sennheiser Freeport) geliehen und stelle fest, dass beim Betätigen der Lautstärkepotis es fürchterlich kratzt. Über Kabel kratzen sie überhaupt kein bißchen, liegt offensichtlich auch nicht an der verwendeten Gitarre, wobei ich allerdings keine Humbucker ausprobiert hab. Bei den Strats kratzen sie aber auch in den Zwischenstellungen.

Kann jemand helfen? (Der Junior ist unterwegs und nicht ereichbar.)

Gruß Joachim

Moin,
welche Lautstärkepotis? Gitarre, Funke, Effekte oder Amp? Meine Interpretation des Textes wäre ein LS Poti von einer Strat. Richtig?

Ciao
Monkey
 
A
Anonymous
Guest
Potikratzen wird auch durch Gleichstrom am Poti verursacht. Das wäre dann ein Fehler im Sender.
 
A
Anonymous
Guest
Danke Sören,

ich habe erst die Batterie gewechselt - ohne Ergebnis - und dann mir das gesagt, was mir hier erstaunlicherwiese nicht gesagt worden ist, nämlich RTFM.

Aus dem Manual ergibt sich , dass es im Batteriefach des Senders eine Umschaltung von Instrument auf Mikrofon gibt. Die hatte der Bengel wohl auf Mikro gestellt (er spielt auch Posaune). Nach der Umstellung klappt alles bestens.

Thema also erledigt.
 
jab
jab
Well-known member
Registriert
9 März 2008
Beiträge
847
Ort
Bad Goisern
Moin!

Also... es gibt Mikrofone, die benötigen Strom, um zu funktionieren. Diesen Strom bekommen sie entweder aus einer Batterie im Mikro oder über das Kabel vom Mischpult geliefert. Am Mischpult befindet sich ein Schalter "Phantom Power". Den muss man einschalten, wenn man so ein Kondensatormikrofon ohne Batterie dort anschließt. Benutzt man einen Sender, muss der Strom aus ebendiesem kommen. Der Schalter wird also nicht nur die Vorverstärkung ändern sondern auch noch die benötigte Betriebsspannung einschalten. Damit hätten wir dann die Spannung, die dein Poti knurpseln lässt.

Würd ich jedenfalls kräftig vermuten.

Beste Grüße!
jab
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten