Reverb Pedal mit Expressionanschluss?


A
Anonymous
Guest
Kann mir jemand ein gutes Reverb Pedal, was vom Sound her Richtung Spring Reverb geht empfehlen das einen Expressionpedalanschluss hat? Ich stell mir das so vor dass ich mit dem Pedal das Reverb schnell von fast kein Reverb zu einem Extremen Wert katapultieren kann und wieder zurueck, um so nur einzelnen Toenen ein explosives Reverb zu verpassen. Es muesste aber auch so sein dass wenn man das Reverb uebers Pedal wieder zurueck regelt, der Hall der noch nachklingt dadurch nicht leiser wird, sondern nur dass die naechsten Toene halt viel weniger Reverb abbekommen.

Gibt es sowas? Bzw Waere es schwer irgendein Pedal so zu modifizieren? Wenn ja kann man dazu auch irgendwas guenstiges empfehlen, damit ich nicht ein teures Pedal verbastle?

lg, c.
 
groby
groby
Well-known member
Registriert
21 November 2005
Beiträge
2.210
Lösungen
2
Was du brauchst ist also ein Pedal dessen Intensitätsregelung quasi eine Spill-Over-Funktionsweise hat.

Ich kenne kein solches Gerät.

Wäre es da nicht einfacher, ein normales Reverb für Grundklang und ein zweites mit Bypass-Spill-Over-Option (z.B. Digitech Hardwire) für die Hallnoten zu nehmen?
 
A
Anonymous
Guest
Nabend!

Bei meinem Tonelab kann ich die Effektparameter auch dem Expression-Pedal zuweise.
So auch z.B. die Intensität des Halls ...
 
Gerrit
Gerrit
Well-known member
Registriert
28 Januar 2006
Beiträge
1.736
Malekko Heavy Industries Spring Chicken.
Wir nicht mehr gebaut, kann ich aber absolut empfehlen. Ich habe auch eins
und das wird mich nicht mehr verlassen! Also am besten mal bei eBay oder
TGP die Gebrauchtanzeigen checken.

Ansonsten:
Eventide Space
Will ich auch haben! Der Big Mac unter den Reverbs im Bodenformat! Leider
mit 500 € Ladenpreis so teuer, dass ich mir vorher das Line M13 kaufen
werde.

Deshalb:
Line 6 M-Series Produkte.
Alle drei haben einen Exp.Pedalanschluss und damit lassen sich, soviel wie
ich weiss, alle erdenklichen Parameter per Fuß steuern.
 
A
Anonymous
Guest
Grundsätzlich ist es möglich, ein Reverbpedal mit Buchse für Expression Pedal auszustatten, so dass das Pedal den Intensitätsregler ersetzt.
Hier hat es z.B. wer gemacht:
http://ztalk.proboards.com/index.cgi?board=fx&action=display&thread=37475
Allerdings kannste das dann mit dem Spillover effekt (Hallfahne bleibt nach umschalten bzw. Änderung bestehen) vergessen. Wenn Du den Hall runter drehst ist er weg.

Wie Manuel schon sagte ... die meisten Multis mit Pedal (oder Anschluss)lassen sich entsprechend zuweisen.

Das einzige stand-alone-Pedal mit EXP Anschluss das mir einfällt, ist das Eventide Space ... das macht sicherlich alles was Du willst und noch tausend Sachen mehr. Ist aber auch scheiss teuer.

Dein Effekt ließe sich auch ohne EXP Pedal realisieren, und zwar mit dem GLab DR-2. Das ist ein Dual Reverb Pedal mit 2 voreinstellbaren Hallsettings.
Auf A macht Du z.B. einen kleinen Hall für den Normalbetrieb und auf B besagte Extremeinstellung. Für die einzelnen Spots kannst Du von A auf B Umschalten und auch sofort wieder zurück, wobei die Hallfahne von B ausklingt.
Wenn es schnell gehen soll, hört eh keiner obs mit Pedal oder schalter reingekickt worden ist.
Allerdings ist der Sound einem Federhall nur entfernt ähnlich, denke ich.

Gruß
.Gurki
 
A
Anonymous
Guest
Koennte ich nicht an irgendein anderes Pedal was einen FX Send und Return hat ein Volumepedal und dahinter ein Reverb auf voller Moehre haben, und uebers Volumepedal reguliere ich wieviel ans Reverb geht?
 
A
Anonymous
Guest
carthage":rnhhsj4w schrieb:
Koennte ich nicht an irgendein anderes Pedal was einen FX Send und Return hat ein Volumepedal und dahinter ein Reverb auf voller Moehre haben, und uebers Volumepedal reguliere ich wieviel ans Reverb geht?

So einfach ist das nicht .... das müsste dann ein Pedal mit paralleler FX Loop sein, deren Effektanteil sich per Pedal steuern lässt. Die Wet Box von Gigrig kann sowas z.B...

Hat das Pedal nur eine Serielle Loop, kannst Du's eh vergessen.

Gruß
.Gurki
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.260
Lösungen
2
Hallo!

Du suchst das Line6 M5.

Du könntest dir alternativ auch zwei Presets beim t.c. Nova Reverb einstellen und hin und her schalten. Das Gerät bietet spillover.

Gruß

e.
 
A
Anonymous
Guest
erniecaster":2gajf6we schrieb:
Du suchst das Line6 M5.

Das würde ich wohl auch nehmen mit zusätzlichem Pedal.
Mit dem Ding habe ich geliebäugelt, bevor ich mir das Tonelab gekauft habe.
Is schon cool, was in der kleinen Kiste alles drin steckt ...
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.260
Lösungen
2
Hallo!

M13, M9 und M5 sind schon sehr interessant. Aber leider auch ziemlich teuer.

Das Zoom G3 scheint in die gleiche Richtung zu gehen und ist erheblich billiger. Da bin ich mal gespannt, wie das so wird.

Gruß

e.
 
 

Oben Unten