rosewood, ahorn oder palisander ?

A

Anonymous

Guest
ich weiß nicht, ob's ne blöde frage ist ... aber kann mir jemand sagen wo die unterschiede bei den verschiedenen holzarten am griffbrett sind ... kann mir vielleicht jemand die vor- bzw. nachteile der verschiedenen hölzer sagen ??? ich wär euch sehr dankbar ..... greetz der fender-freak ...
...love-peavce-unity...
 
A

Anonymous

Guest
Hi,


Maple (Ahorn): helles Holz

0100202_md.jpg
(Ich liebe diese Gitarre :cool: )



Rosewood (Palisander): dunkles Holz

0118400_md.jpg
(Naja.. nich so mein Ding)


Das sagt doch alles oder?


Best regards,

carl
 
A

Anonymous

Guest
fender-freak":2nt5rma9 schrieb:
ich weiß nicht, ob's ne blöde frage ist ... aber kann mir jemand sagen wo die unterschiede bei den verschiedenen holzarten am griffbrett sind ... kann mir vielleicht jemand die vor- bzw. nachteile der verschiedenen hölzer sagen ??? ich wär euch sehr dankbar ..... greetz der fender-freak ...
...love-peavce-unity...

Hallo,
palisander (Rosewood) klingt etwas voller, mittiger, Ahorn etwas höhenreicher.

Gruß
Little Wing
 
A

Anonymous

Guest
Vor- oder Nachteile gibt es eigentlich nicht. Nur Unterschiede in der Klangentfaltung.

Ein Ahornhals in Verbindung mit einem Erle- oder Eschenkorpus klingt durchdringend, hart und twängig (das was der Kollege Perkins so liebt, ich übrigens auch)

Ein Palisanderhals - falsch! ein Palisandergriffbrett, das oft auf einen Ahornhals geleimt ist (siehe die Strat aus Mr. Perkins Beispiel) klingt dagegen wärmer, etwas dunkler und mittiger.

Der Hals bzw. das Griffbrett allein ist aber nicht ausschlaggebend für die Klangfarbe, das Korpusholz und die Hardware tragen einen guten Teil dazu bei.

Die hier kann alles...
G6120-1960_md.jpg
Amtlichen Twäng, Blues, Schmusimusi... einfach alles! :p I love it!

Kurzum:

Gitarrenbau ist eine Wissenschaft.
 
A

Anonymous

Guest
Aber Herr Sascha ich würde schon sagen, dass das hier ein Palisanderhals ist:

0118400_md.jpg



Ein Ahornhals in Verbindung mit einem Erle- oder Eschenkorpus klingt durchdringend, hart und twängig (das was der Kollege Perkins so liebt, ich übrigens auch)

Soooo? Du auch.... :roll: :roll:


B. r.,

carl
 
B

Banger

Guest
Mr. Perkins":1tp6e4dg schrieb:
Aber Herr Sascha ich würde schon sagen, dass das hier ein Palisanderhals ist:
Nein. Das ist ein Ahornhals mit Palisandergriffbrett. Basta. ;-)
 
A

Anonymous

Guest
Einverstanden Banger,...

ich meinte natürlich Griffbrett. Hab mich wohl falsch ausgedrückt. Hast natürlich recht!!!
 
A

Anonymous

Guest
Ich finde immer noch einteilige Ahornhälse am schönsten, die fühlen sich einfach gut an...
Halt wie eine Einheit, kanns nicht wirklich objektiv beurteilen, ist halt so ein Gefühl... :)
 
A

Anonymous

Guest
Wuko":h0u3g2me schrieb:
Ich finde immer noch einteilige Ahornhälse am schönsten, die fühlen sich einfach gut an...
Halt wie eine Einheit, kanns nicht wirklich objektiv beurteilen, ist halt so ein Gefühl... :)

Dafür vermittelt Rosewood beim spielen irgendwie mehr "Grip" und Kontrolle auf dem Griffbrett. Das Gefühl überkommt mich ganz besonders bei den 60s Reissue Strats, ist aber wohl subjektiv. Ich mag beide Arten sehr.

Liebe Grüsse
Arvid
 
A

Anonymous

Guest
wow... danke ... ich glaube meine frage ist beantwortet ! ... dank an alle die mir geantwortet haben :-D .... f#ck g?orge b*sh
 
A

Anonymous

Guest
Django":1ehftmos schrieb:
Dafür vermittelt Rosewood beim spielen irgendwie mehr "Grip" und Kontrolle auf dem Griffbrett. Das Gefühl überkommt mich ganz besonders bei den 60s Reissue Strats, ist aber wohl subjektiv. Ich mag beide Arten sehr.
Liebe Grüsse
Arvid

Hi Django,
klar, wenn da wie bei 7ender meterhoch Klarlack druff is. Spiel mal auf nen (beidseitig) unbehandelten Hals - das hat Grip. :cool:
 
A

Anonymous

Guest
duffes":1uk7ij1l schrieb:
Django":1uk7ij1l schrieb:
Dafür vermittelt Rosewood beim spielen irgendwie mehr "Grip" und Kontrolle auf dem Griffbrett. Das Gefühl überkommt mich ganz besonders bei den 60s Reissue Strats, ist aber wohl subjektiv. Ich mag beide Arten sehr.
Liebe Grüsse
Arvid

Hi Django,
klar, wenn da wie bei 7ender meterhoch Klarlack druff is. Spiel mal auf nen (beidseitig) unbehandelten Hals - das hat Grip. :cool:

Hi Duffes

Du meinst die hellen einteiligen Maple-Hälse gelle? Jo, die kenn ich nur mit meterhoch Klarlack druff ;-) sowohl Tele als auch 50s Strat (von wegen vintätsch :cry: ). Anfänglich hatte ich da meine liebe Mühe, inzwischen gehts ganz gut. Wie ist das eigentlich bei diesen Griffbrettern? Ab und zu sieht man die an bestimmten Stellen ziemlich nachdunkeln, wie beispielsweise bei der alten 50s Sunburst, die EC in den 70ern gespielt hat. Da war dann wohl schon lange kein Lack mehr druff???


Clapton_Brownie_live.JPG


Liebe Grüsse
Arvid
 
 
Oben Unten