Saitenfrage - Seitenfrage


A
Anonymous
Guest
Dumm gelaufen.... [:eek:)]

Ich habe Sa. Saiten gekauft. Da es 012er sein müßten, hatte der Typ nur GHS. Ich popel die Packung auf, um mir die g-Saite anzusehen. Auf dem Tütchen der g- Saite stand GIBSON!!! Die anderen Packungen (Set’s)sahen genauso aus. 5x GHS + 1x Gibson.[B)]

Da ist wohl was bei der Verpackungsmaschine durcheinander gekommen. Die Gibsontütchen sind eigentlich doppelt so teuer, wie die GHS Tütchen.[:0] (nicht der Inhalt !!!)

Es ist mir bekannt, das es weltweit ca. 3-4 Saitenhersteller gibt. Nur ist mir noch nicht bekannt, welche aus der gleichen Fabrik stammen.
Aber der Anfang der Aufdeckung ist gemacht. Wer weiß noch was mehr?

Na, jedenfalls kommen nun alle Gibsonsaitenuser (gibts die überhaupt bei den Preisen?) ins grübeln.[8)]


gruß duffes
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by duffes
Dumm gelaufen.... [:eek:)]

Ich habe Sa. Saiten gekauft. Da es 012er sein müßten, hatte der Typ nur GHS. Ich popel die Packung auf, um mir die g-Saite anzusehen. Auf dem Tütchen der g- Saite stand GIBSON!!! Die anderen Packungen (Set’s)sahen genauso aus. 5x GHS + 1x Gibson.[B)]

Da ist wohl was bei der Verpackungsmaschine durcheinander gekommen. Die Gibsontütchen sind eigentlich doppelt so teuer, wie die GHS Tütchen.[:0] (nicht der Inhalt !!!)

Es ist mir bekannt, das es weltweit ca. 3-4 Saitenhersteller gibt. Nur ist mir noch nicht bekannt, welche aus der gleichen Fabrik stammen.
Aber der Anfang der Aufdeckung ist gemacht. Wer weiß noch was mehr?

Na, jedenfalls kommen nun alle Gibsonsaitenuser (gibts die überhaupt bei den Preisen?) ins grübeln.[8)]


gruß duffes
</td></tr></table>

Hallo Duffes,

es gibt auch nur eine Hand voll Pickup Hersteller /Fabriken. Z.B. hält sich hartnäckig das Gerücht, daß 70% aller amerikanischen Tonabnehmer von Shadow hergestellt werden.
Jetzt muß man jedoch zur (Ehren?) Rettung der Namengebenden Auftraggeber erwähnen, daß die Teile bestimmten Qualitätskriterien genügen müssen. Und eben diese Kriterien legt der Auftraggeber fest.
Übrigens besitzt GHS eine Fülle von Produkten, die z.T. wesentlich teurer sind, als die Boomers.
Aber es ist natürlich richtig - Der Name muß mit bezahlt werden.
Ich propagiere es seit vielen Jahren; Musik mit den Ohren und nicht mit den Augen zu machen. Es ist ein Kampf gegen Windmühlen.
Es gibt sehr sehr viele Gitarristen, die es genau so haben, und auf ihrer Fender nur Fender Bullets haben wollen.
Des Menschen Wille ist sein Himmelreich.

Grüße aus dem milden Westen!
W°°
 
A
Anonymous
Guest
hi duffes!

Ich weiß garnicht, was du hast! Die Boomers sind vor allem in schwereren Saiten klasse!
Gibson bietet da in der Stärke auch nicht mehr, aber is teurer!

Bei 12ern ist meiner Meinung nach nur noch Ernie-Ball besser!


veni, vidi, vici, Daniel
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by daniel@devil-head.de
hi duffes!

Ich weiß garnicht, was du hast! Die Boomers sind vor allem in schwereren Saiten klasse!
Gibson bietet da in der Stärke auch nicht mehr, aber is teurer!

Bei 12ern ist meiner Meinung nach nur noch Ernie-Ball besser!


veni, vidi, vici, Daniel
</td></tr></table>

Pyramid (deutsche Saitenmanufaktur)sind billig und klingen klasse, wenn man es bluesiger mag. D´addario´s sind die besten Allrounder, Vinci´s klingen auch schön auf Strat ... Ernie Ball, Dr. Thomastik, SIT etc. etc. etc. Ich weiß nicht mehr, wieviel Saiten ich schon ausprobiert habe ... angefangen bei geschliffenen "Monster"-saiten bei Hertie (ehem. sehr grosse Handelskette) für ein Monatstaschengeld bis hin zu Maxima Gold-Strings. Ich bin bei Markley, Pyramid und D´addario geblieben. Jede Gitarre Ihren Saitentyp, in der Regel 009-046. Und ich weiß nicht mal, ob´s die beste Wahl war. Ich komme damit zurecht und der Ton aus meinen Fingern [}:)]

Gruss,
Doc
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Hallo,

ich glaube auch, daß bei einfach umsponnenen E-Gitarren Saiten nicht viel an Unterschied drin ist. Der Kerndraht ist bei fast allen Herstellern der Selbe und der Unterschied liegt nur noch im Umspinnungsmaterial. Ich höre da keine großen Unterschiede zwischen Nickel und vernickeltem Stahl. Allerdings werden die Saiten oft in der Eintüt - Maschine geknickt. Vornehmlich die G-Saite. Wer in den letzten Monaten mal nen Satz D’Addario aufgezogen hat, dem wir’s aufgefallen sein. G-Saiten, wie Weidedraht. [xx(]

Bei mehrfach umsponnen Saiten, aber auch bei Saiten für akustische Instrumente höre ich aber immense Qualitätsunterschiede.

Grüße aus dem milden Westen!
W°°
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten