Schaller in Schwierigkeiten?


A
Anonymous
Guest
Hallo Leute,

angeblich hat der "Hardware"-Hersteller Schaller im Moment keine brauchbare Galvanik-Firma, bei der er seine Mechaniken etc. härten lassen kann. Deshalb ist Schaller im Moment auch in Lieferschwierigkeiten.

Weiß jemand mehr? Was ist dran an dem Gerücht?

Wenn's stimmt, könnte Schaller damit in eine ernste Krise geraten. Nicht auszudenken, wenn die Firma pleite ginge. Wo gäb's dann noch Austauschteile für tausende von hochwertigen Gitarren [edit]auf denen die Schallers verbaut waren [/edit].

C-ya
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
schroeder":cs6r70th schrieb:
Hallo Leute,

angeblich hat der "Hardware"-Hersteller Schaller im Moment keine brauchbare Galvanik-Firma, bei der er seine Mechaniken etc. beschichten lassen kann. Deshalb ist Schaller im Moment auch in Lieferschwierigkeiten.

Weiß jemand mehr? Was ist dran an dem Gerücht?

Wenn's stimmt, könnte Schaller damit in eine ernste Krise geraten. Nicht auszudenken, wenn die Firma pleite ginge. Wo gäb's dann noch Austauschteile für tausende von hochwertigen Gitarren.

C-ya

Hi, ich glaube kaum, daß es nur einen Galvaniker auf Erden gibt, der
gute Qualtität abliefert.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Doc,

wer häufiger mit Lieferschwierigkeiten zu kämpfen hat, verliert seine Industriekunden. Und das macht viel Umsatz aus. Allerdings hatte, soweit ich weiß, Schaller schon öfter mal Lieferschwierigkeiten. Bisher hat die Firma das immer überstanden. Aber der Ruf hat natürlich gelitten.

C-ya
 
B
Banger
Guest
Ich meine mich dran zu erinnern, dass ein mir nicht unbekannter Gitarrenbauer erzählte, dass der Telefon-Begrüßungsspruch bei Schaller "Guten Tag, Lieferzeit nicht unter zehn Wochen!" sei :)
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

also ich warte nun schon 12 (?) Wochen auf eine neue Brücke für die Paula. Allerdings hatten die Schlauberger in meinem Musikgeschäft zuerst die falsche bestellt. Die war aber immerhin nach acht Wochen da.

Die Sache mit dem fehlenden Galvaneur habe ich ebenfalls im meinem Musikgeschäft erfahren.

Ich bin aber wohl selber Schuld. Hätte ich bei Rockinger bestellt...

C-ya
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
schroeder":30sozhn5 schrieb:
Hallo,

also ich warte nun schon 12 (?) Wochen auf eine neue Brücke für die Paula. Allerdings hatten die Schlauberger in meinem Musikgeschäft zuerst die falsche bestellt. Die war aber immerhin nach acht Wochen da.

Die Sache mit dem fehlenden Galvaneur habe ich ebenfalls im meinem Musikgeschäft erfahren.

Ich bin aber wohl selber Schuld. Hätte ich bei Rockinger bestellt...

C-ya

Moin,
Schaller galvanisiert selbst. Ich glaube nicht, dass dort das Problem liegt.
Fa Schaller hat schon zur jährlichen Namm Show mit der Produktion für Gibson Fender, PRS uva. die Umsätze für das gesamte Jahr zusammen. Was danach kommt, ist Beiwerk. Nachdem vor vielen Jahren erst der Inhaber und dann sein Sohn gestorben sind, wird die Firma durch die inzwischen 80-jährige Frau Schaller geleitet. Die Nachfrage ist groß und die Umsätze vermutlich zufriedenstellend. Das mag auch erklären, warum Schaller seit knapp 10 Jahren kein neues Produkt mehr auf den Markt gebracht hat. Die Geschäftsleitung scheint..... müde zu sein.

Übrigens wartest nicht nur Du. Mit Dir warten alle Hersteller von Instrumenten und auch alle Großhändler - seit Monaten.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo W°°,

jetzt wird ein Schuh draus. Verarschen mich jetzt die Verkäufer in meinem Musikgeschäft, oder sind auch die schon die verarschten? Egal, ich hoffe der Kram kommt bald.

Ob eine doch relativ kleine Zulieferfirma wie Schaller sich solche Geschäftspraktiken über Jahre hinweg erlauben kann, wage ich zu bezweifeln.

Sonst muss der Wilfer (Framus, die Mechaniken sehen jedenfalls wie Schallers aus) demnächst seine Gitarren nur mit Löchern in der Kopfplatte verkaufen. Schließlich kann man die Saiten da ja festbinden. Reicht doch oder? "Stone-Age-Vintage-Series" :mrgreen:

C-ya
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
schroeder":su9g4aj4 schrieb:
Ob eine doch relativ kleine Zulieferfirma wie Schaller sich solche Geschäftspraktiken über Jahre hinweg erlauben kann, wage ich zu bezweifeln.

Moin,
ich fürchte, wir können die Tage zählen, bis die Firma verkauft wird. Was dann geschieht und ob das besser wird, bleibt ab zu warten.
 
A
Anonymous
Guest
Guten morgen,

Zitat:
Hallo Leute,

angeblich hat der "Hardware"-Hersteller Schaller im Moment keine brauchbare Galvanik-Firma, bei der er seine Mechaniken etc. härten lassen kann. Deshalb ist Schaller im Moment auch in Lieferschwierigkeiten.

das ist so nicht ganz richtig:

Den Galvaniker wird Schaller auch nie finden, da sich galvanisieren auf die Oberflächenbehandlung beschränkt (Verchromen usw.) Beim Härten findet eine Gefügeveränderung statt die z.b. durch einen Wärmeprozess erreicht wird.
Aber es ändert wohl nichts daran, dass Schaller Lieferprobleme hat


Grüsse

Dani

:shock:
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
W°°":23bkjqi5 schrieb:
schroeder":23bkjqi5 schrieb:
Ob eine doch relativ kleine Zulieferfirma wie Schaller sich solche Geschäftspraktiken über Jahre hinweg erlauben kann, wage ich zu bezweifeln.

Moin,
ich fürchte, wir können die Tage zählen, bis die Firma verkauft wird. Was dann geschieht und ob das besser wird, bleibt ab zu warten.

... Frau Schaller könnte mich ja adoptieren :)
 
A
Anonymous
Guest
jo....


die fundierteste Antwort kam vom Walter


übrigens ....Schaller ist unkapputbar (siehe oben...Walters Statement)


was die Galvanisierung angeht.......kann auch mal daneben gehen

es kommt auf die Einwirkungszeiten an...
ebenfalls die Härtebäder für die Floyd Rosegeschichten....
Shit happens...teilweise..die Ausfallsquote ist aber wirklich gering

aber einer der Werksmeister hat mir zB.mal komplette Sätze geschickt..als ein Reiterchgen geplatzt ist.....sich entschuldigt
All for free! innerhalb 24 std war dat Zeusg da....wow

ein Traditionsunternehmen mit der deutschen Gründlichkeit........ohne Zweifel!

das neue Management ist etwas überlastet..(Jungspunte...)
aber die Leute die da Handwerk betreiben...sind kompetent)


greez
 
A
Anonymous
Guest
Hallo!

Hurra, meine Brücke ist da! :banana:

Anscheinend läuft's bei Schaller wieder runder!

Hoffentlich ist es dieses Mal die richtige. Nächste Woche kann ich sie abholen!

C-ya
 
 

Oben Unten