Schaltung H-S-H mit Split und Boost - ist sowas möglich?


michabekman
michabekman
Well-known member
Registriert
8 Januar 2005
Beiträge
281
Ort
Dormagen
Hier wird ihnen geholfen:
http://www.acys-lounge.de/usw-fuer-professionals.html

Entscheidend ist, dass ein gesplitteter Humbucker, also dann eine seiner Spulen als Singlecoil, mit den 500kohm Volume-Poti zu dünn klingt. Wenn dieser Schaltungstechnisch ein 250kOhm-Poti sieht, klingt das auch sehr vernünftig Richtung richtiger Single-Coil.
Eine meiner Suhr Strats die ich mal zu Acy für ne neue Elektrik gab hatte das übrigens bereits so umgesetzt, jedoch laut Acy nicht ganz so konsequent gut wie er es macht.

Aus einem Single-Coil einen Humbuckersound mittels Mid-Boost zu entlocken, halte ich aus eigener Praxiserfahrung für nicht Zielführend. Es klingt anders, bestenfalls ähnlich.
Ich würde den Humbucker + korrekter 250k-Splitting vorziehen.
 
A
Anonymous
Guest
ACY hat mir vier HSS-Strats mit einer solchen Schaltung verdrahtet (und zwei HS-Teles ...) ... die korrekte Last (250 vs 500kOhm) muss wirklich unbedingt sein.

Statt Midboost finde ich eine Dummycoil für den Hals-SC angenehm (habe ich auf einer Strat) - der Sound wird nicht nur brummfrei, sondern *deutlich* weicher, wweniger "singlecoilig", ohne im Output zu steigen.

Zu viele Schalter und Knöppe an einer Gitarre sind zudem schnell umständlich, ich würde außer drei Potis und 5-Weg-Schalter alles ZU umständlich finden.

Ich hatte in einer Strat erst ACYs SSS-Schaltung, die in einer Schaltversion (per Push-Pull am Toneregler) den Mittelpick jeweils seriell mit dem Hals- bzw Stegpickup verschaltet - da musste ich dann, um vom Hals-Singlecoil-Sound zum Steg-Humbuckersound zu schalten, ZWEI Schaltvorgänge durchführen: erst den Push-Pull um von der SSS- zur HSH-Schaltung zu kommen und dann noch den 5-Weg. Im Studio mag das gehen, live ist das zu umständlich.

Ich bin mit ACYs HSS-Schaltung (mit RC-Glied usw) seeeehr zufrieden. Praktisch und kann alles, was ich je von einer Strat wollen könnte.
 
michabekman
michabekman
Well-known member
Registriert
8 Januar 2005
Beiträge
281
Ort
Dormagen
Ja Ferdi, genau so sehe ich das auch.
Viel hilft nicht unbedingt auch viel ;-)

Ich habe bereits auch so einige Sachen durch:
Humbucker-Split-Schaltungen, EMG SPC mit Noiseless Single-Coils, Seriell-Schaltung Steg+Mitte Single Coil...

Endete im Prinzip immer gleich darin, dass ich die Zusatzfunktion eh nicht genutzt habe - oder sie mich nach kurzer Zeit sogar nervte.

Bei einer Fender Baja Tele, habe ich sogar den S1-Switch und diesen 4-Weg-Schalter wieder ausbauen lassen, weil ich es als unnütz empfand. Ich kaufe mir ne Tele wegen nem Tele-Sound und nicht wegen irgendwelchen komischen Zusatzsounds, die nicht klingen oder sich nicht durchsetzen im Bandsound oder im schlimmsten Fall beides.


Acy hat's wirklich drauf.
Bei meiner damaligen Suhr Pro S2 gefielen mir die beiden V60 Single Coils nicht und Acy sollte doch mal schauen, ob er zu meinem geliebten SSV am Steg nicht besser passende Singles da hat und auch mal gleich mit seiner HSS-Schaltung ordentlich alles neu verkablen, da die Potis und Schalter eh schon Verschleisserscheinungen hatten. Heraus kam dann wirklich ein kompromissloses Resultat, nämlich dass die Singles kein bisschen abfielen im Druck/Sound/Durchsetzungsfähigkeit ebenso die gesplittete Zwischenposition nicht.
Einen kleinen Special konnte ich mir bei der Aktion nicht verkneifen. So ließ ich mir nur für den Humbucker eine option von Seriell auf Parallel einbauen, die ich hier ebenso als Optionsmöglichkeit noch in den Ring werfe.
Großer Vorteil: Man verliert den Brummunterdrückungseffekt des Humbuckers nicht und ist ein Interessanter nutzbarer Sound, der bei einer Strat so bisschen Telemäßig vielleicht klingt.
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.642
Schnabelrock schrieb:
Finde ich insgesamt praxisfremd. Wer soll alle diese Varianten hören, nutzen, bedienen? Zumal, die Vorhersage wage ich mal, viele Sounds lautstärkenmäßig und qualitativ sowieso abkacken werden.

Ich gehe sogar so weit zu sagen, dass auch der Frickler und Über für sich auf Dauer keinen Bock auf soviele Optionen haben wird und am Ende auch nur drei nutzt. Midbooster einzubauen finde ich großen Quatsch. Man wird die Dinger nie wieder los, die Hände haben besseres zu tun. Jeder Mensch von Verstand nimmt da ein Pedal. Na gut, sagen wir 99,6% der Menschen von Verstand.

Leute wie Clapton mal aussen vor. Die haben live allein 3 Techniker am Start, die ihren Hall schalten. Auch Clapton klingt in seiner Midbooster-Phase sowieso scheisse (imo).

:top:

Dem ist nicht viel hinzuzufügen.
Man nimmt eine Tele oder eine Paula, da hat man genug Varianten, wenn man(n) mit dem vorhandenen Schalter und den vorhandenen Reglern entsprechend umzugehen weiß. Und für den Rest jibbet Pedale.
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.261
Lösungen
2
Rotfl, ich sehe groby vor mir, wie er darauf hin fiebert, dass Ton und Finger erwähnt werden...
 
B
Banger
Guest
finetone schrieb:
Schnabelrock schrieb:
Finde ich insgesamt praxisfremd. Wer soll alle diese Varianten hören, nutzen, bedienen? Zumal, die Vorhersage wage ich mal, viele Sounds lautstärkenmäßig und qualitativ sowieso abkacken werden.

Ich gehe sogar so weit zu sagen, dass auch der Frickler und Über für sich auf Dauer keinen Bock auf soviele Optionen haben wird und am Ende auch nur drei nutzt. Midbooster einzubauen finde ich großen Quatsch. Man wird die Dinger nie wieder los, die Hände haben besseres zu tun. Jeder Mensch von Verstand nimmt da ein Pedal. Na gut, sagen wir 99,6% der Menschen von Verstand.

:top:

Dem ist nicht viel hinzuzufügen.
Man nimmt eine Tele oder eine Paula, da hat man genug Varianten, wenn man(n) mit dem vorhandenen Schalter und den vorhandenen Reglern entsprechend umzugehen weiß. Und für den Rest jibbet Pedale.

[img:800x600]http://www.guitarworld.de/gwpages/images/gear/5.jpg[/img]

Pffffffff… :cool:
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.642
Ich weiss, dewegen schrobte ich ja auch pseudo ... ;-)
 
 

Oben Unten