Scheiss Noisegate!

A

Anonymous

Guest
Durch Zufall bin ich bei meinem Korg AX 100G auf die Noisegate-Funktion gestoßen - und sofort deaktiviert fĂŒr alle meine Presets! Das Viech hat an dynamik und sustain geraubt, das glaubt man gar nicht! Ich bin jetzt so nahe an meinem Wunschsound, dass ich gar nicht mehr an einen RöhrenverstĂ€rker denke: Hohner mit Ibanez-PUs -> Korg auf Vintage, Gain 7, viele Höhen, -> Fender Transe BassState 30W Bassamp, Bass auf 2, Mid auf 4, Höhen voll!

Klasse, macht gleich doppelt soviel spaß!
 
vestine":1hdkh3fk schrieb:
Durch Zufall bin ich bei meinem Korg AX 100G auf die Noisegate-Funktion gestoßen - und sofort deaktiviert fĂŒr alle meine Presets! Das Viech hat an dynamik und sustain geraubt, das glaubt man gar nicht! Ich bin jetzt so nahe an meinem Wunschsound, dass ich gar nicht mehr an einen RöhrenverstĂ€rker denke: Hohner mit Ibanez-PUs -> Korg auf Vintage, Gain 7, viele Höhen, -> Fender Transe BassState 30W Bassamp, Bass auf 2, Mid auf 4, Höhen voll!

Klasse, macht gleich doppelt soviel spaß!

Hi Vestine,

immer schön zu hören wenn jemand zufrieden ist aber wart es mal ab: G.A.S. trifft frĂŒher oder spĂ€ter jeden wieder. ;-) Obwohl ich auch meinerseits schon beim heiligen Gral angekommen bin, allerdings habe ich auch genĂŒgend Soundoptionen fĂŒr den Rest meines Lebens. *Amp anschau und freu* :-D
 
Klar, liebĂ€ugle schon lange mit ner Tele 50er Classic in Candy Apple Red.... aber 600€+ sind ein bisschen viel ;)
 
Moin Moin!

Wenn wir gerade schon beim Thema sind,
in den Reviews konnte ich nichts darĂŒber
finden:

BOSS-NS-2.jpg


Hat jemand das Teil von Boss (oder schon mal gehabt)
und weiß was darĂŒber zu berichten?

Nils
 
sonic-23":1q0o3yvq schrieb:
Moin Moin!

Wenn wir gerade schon beim Thema sind,
in den Reviews konnte ich nichts darĂŒber
finden:

BOSS-NS-2.jpg


Hat jemand das Teil von Boss (oder schon mal gehabt)
und weiß was darĂŒber zu berichten?

Nils

Hi Nils,
den habe ich nicht, ich habe den NG-1 (Noisegate - alte Serie).
Der macht seine Arbeit eigentlich ziemlich gut, eine erhebliche Soundbeeinflussung konnte ich bisher jedenfalls nicht bewußt feststellen. Ich habe mich allerdings auch noch nicht explezit damit auseinandergesetzt. Ich weiß wohl, dass mein Lesley-Simulator RPM-1 von digitech im "Bypass"-Betrieb Dynamik und Sound schluckt ohne Ende. Deshalb fahre ich diesen jetzt auch ĂŒber eine meiner neuen [Eigenwerbung] Universal-Switchboxen [/Eigenwerbung]. ;-)
 
Hi Bernd,

wie ist es mit der Dynamik? Also mit dem eigentlichen Anliegen von Vestine mein ich...
Ich hatte bisher nur die Möglichkeit, von so einem
billigeren Korg-Multi mal den NS auszuprobieren
und das gab eben das gleiche Ergebnis wie
bei Vestine... seit dem bin ich irgendwie
skeptisch den RauschunterdrĂŒcken gegenĂŒber.. ;)

Nils
 
sonic-23":1w6vl52x schrieb:
Hi Bernd,

wie ist es mit der Dynamik? Also mit dem eigentlichen Anliegen von Vestine mein ich...
Ich hatte bisher nur die Möglichkeit, von so einem
billigeren Korg-Multi mal den NS auszuprobieren
und das gab eben das gleiche Ergebnis wie
bei Vestine... seit dem bin ich irgendwie
skeptisch den RauschunterdrĂŒcken gegenĂŒber.. ;)

Nils
Hi Nils,
ich schrieb ja schon ...
eine deutliche Klangeinbuße (dazu zĂ€hle ich auch die Dynamik) ist mir so noch nicht aufgefallen. Aber ich werde das die nĂ€chsten Tage noch einmal kritisch unter die Lupe nehmen in meinem Keller. Ich gebe dann noch einmal Bescheid ...
 
Hallo nochmal,

also ich habe ein Rocktron Chameleon und hatte einen Rocktron VooduValve preamp, beide mit "Hush" ausgestattet. Das fand/finde ich eigentlich auch ganz anstÀndig, bin aber trotzdem immer der Meinung eher das Geld zu sparen und mal einen richtig gut gebauten Amp zu kaufen. Bei letzteren sollte man nÀmlich auch bei lauten High Gain Anwendungen kein Noise Gate brauchen.
 
Skirmish":3c7gfly2 schrieb:
Hallo nochmal,

also ich habe ein Rocktron Chameleon und hatte einen Rocktron VooduValve preamp, beide mit "Hush" ausgestattet. Das fand/finde ich eigentlich auch ganz anstÀndig, bin aber trotzdem immer der Meinung eher das Geld zu sparen und mal einen richtig gut gebauten Amp zu kaufen. Bei letzteren sollte man nÀmlich auch bei lauten High Gain Anwendungen kein Noise Gate brauchen.

Hi Freunde,

eins ist doch wohl klar: wenn das Signal beschnitten wird geht es immer auf Kosten der Dynamik. Das betrifft Kompressoren genauso wie Noisegates.
Ich hasse die Dinger, weil ich mich dann im meinem Spiel behindert fĂŒhle.
Was Amp betrifft: seitdem meine Acousticcombo nach 20 Jahren endlich mal eine Werkstatt von innen gesehen hat und generalĂŒberholt wurde höre ich keinen Unterschied zwischen on und standby im cleanbetrieb. Ehrlich :!:
 
Skirmish":1wbygzvm schrieb:
Hallo nochmal,

also ich habe ein Rocktron Chameleon und hatte einen Rocktron VooduValve preamp, beide mit "Hush" ausgestattet. Das fand/finde ich eigentlich auch ganz anstÀndig, bin aber trotzdem immer der Meinung eher das Geld zu sparen und mal einen richtig gut gebauten Amp zu kaufen. Bei letzteren sollte man nÀmlich auch bei lauten High Gain Anwendungen kein Noise Gate brauchen.

Hi Skirmish,
das kannst Du so nicht sagen. Wenn Du z.B. Vintage (Germanium-Rausch) Effekte benutzt (weil Du authentisch irgendetwas covern willst) und davon noch mehrere hintereinanderschaltest, dann kann Dein Amp noch so gut sein - Du hast ein dann in den Spielpausen ein enormes Rauschen im Amp. Es liegt ja schließlich schon am VerstĂ€rkereingang an.
Habe mal Randy Hansen live erlebt und ihm von Angesicht zu Angesicht gegenĂŒbergestanden. Was meinst Du was es da fĂŒr GerĂ€usche nach einem StĂŒck gab, wenn er nicht rechtzeitig den Gesamt-True-Bypass-Anker "geworfen" hĂ€tte. ;-)
 
finetone-bf":2ea8nuij schrieb:
Hi Skirmish,
das kannst Du so nicht sagen. Wenn Du z.B. Vintage (Germanium-Rausch) Effekte benutzt (weil Du authentisch irgendetwas covern willst) und davon noch mehrere hintereinanderschaltest, dann kann Dein Amp noch so gut sein - Du hast ein dann in den Spielpausen ein enormes Rauschen im Amp. Es liegt ja schließlich schon am VerstĂ€rkereingang an.
Habe mal Randy Hansen live erlebt und ihm von Angesicht zu Angesicht gegenĂŒbergestanden. Was meinst Du was es da fĂŒr GerĂ€usche nach einem StĂŒck gab, wenn er nicht rechtzeitig den Gesamt-True-Bypass-Anker "geworfen" hĂ€tte. ;-)

Hallo Bernd,

da hast Du natĂŒrlich recht, ich bin jetzt nur von VerstĂ€rker ohne vorgeschaltete Effekte ausgegangen. Quasi nur vom OD. Wenn man da einen Haufen (speziell alte) Effekte vorschaltet ist das natĂŒrlich klar dass ungewollter LĂ€rm ensteht.
Übrigens: Randy Hansen habe ich auch live gesehen und war begeistert. Der Mann ist der Hammer, speziell seine Show. Schön war auch das bei dem Auftritt in Göttingen (bei dem ich war) echt nicht sooo viele Leute waren so dass ich dirket vor ihm stehen und abrocken konnnte. Kann ich als Konzert echt nur an alle GWler empfehlen.
Danke ĂŒbrigens nochmal fĂŒr den Trafo, klappt alles super und ich komme nicht mehr von der Gitarre wech.*freu*
 
Hi,

wat nicht rauscht, ist doof.

Noise Gates saugen.

Erst will der Gitarrist zerren, dann darf es nicht rauschen. Hm. Das Rauschen hört man eh nur in Pausen, also einfach weiterspielen ;-).

Nee, mal echt, ich glaube, daß man sich zwar immer freut, wenn kein Rauschen da ist, aber im A/B Vergleich nach ein paar Stunden Spielen fliegt irgendwann jedes Noisgate raus ("die Wolldecke auffm Lautsprecher"). Was anderes vielleicht bei digitalem Quantisierungsrauschen. Aber da ist das Einstellen der internen Noisegates oft eine Wissenschaft fĂŒr sich.

Gruß
burke
P.S.: Zusatz: RICHTIG ordentliche Noise Gates gibt es nicht als Treter fĂŒr den Gitarristen, sondern als GerĂ€te im Tonstudio. Da machen die auch in der Postproduction Sinn....
 
Bei gewissen LautstĂ€rken und Zerrgraden find ich ein leichtes Noisegate ganz brauchbar. Ich nutze unter anderem ein Boss GX-700 im Rack und da schalt ich dann meistens ein ganz dezentes Noisegate zum Komplettsound. Ist sehr gut einzustellen (alle wichtigen Funtionen: Threshold, Attack, Release). Wenn man natĂŒrlich ein NG mit vollem Schmackes auf den Sound haut, mit dem man seine Tappings spielen will, nervts!

Sers,
Daniel (aka daniel@devil-head.de)
 
burke":180n882g schrieb:
Hi,

wat nicht rauscht, ist doof.

Noise Gates saugen.

Erst will der Gitarrist zerren, dann darf es nicht rauschen. Hm. Das Rauschen hört man eh nur in Pausen, also einfach weiterspielen ;-).

Wenn jemand ein Problem mit NebengerĂ€uschen hat, was nicht auf unsachverstĂ€ndige Verkabelung etc. zurĂŒckzufĂŒhren ist, kann ich das Rocktron Pro Hush empfehlen.
Analoge Arbeitsweise, MIDI-fĂ€hig, ausreichend SpeicherplĂ€tze, Ă€ußerst feinfĂŒhlig. Letzthin ging das bei IbĂ€h fĂŒr 83,- Taler davon.

Ich gebe meines auf keinen Fall her.
 
[... kann ich das Rocktron Pro Hush empfehlen. [/quote]

Hi MC,

ich fahre im Git.-Rack das Rocktron Super Hush C. Bin auch schwer begeistert. Schnell und einfach zu bedienen, keine auf die Dauer nervenden ' NebengerÀusche'. Das entspannt !

Leider ist das Teil nicht MIDI fĂ€hig. FĂŒrs Studio OK. Ansonsten immer ein Kompromiss.

Kann das Pro Hush im Netz nicht finden. Ist das aussschließlich ein Noisegate, oder Preamp o.Ă€. mit entsrechendem Preset ? Ein Tip bitte !

Gruß, EZE
 
Kann das Pro Hush im Netz nicht finden. Ist das aussschließlich ein Noisegate, oder Preamp o.Ă€. mit entsrechendem Preset ? Ein Tip bitte !

Hallo EZE,
im Netz wirst Du es auch kaum finden, da es seit ca. 5 Jahren nicht mehr gebaut wird. Ich hab gerade kein Bild davon da, aber es war die Rocktron-Serie, der auch die Patchmate und das erste Pro-GAP entstammt. Die Signalbearbeitung war damals noch analog. Es ist NUR eine RauschunterdrĂŒckung mit 99 SpeicherplĂ€tzen. Ich habe es damals mit einer Triaxis gekoppelt, und Ruhe war.

Innerhalb der letzten 3 Monate hatte ich bei ibĂ€h 3-4 gesehen, die zwischen 89-143 Talern ĂŒber den Tresen gingen.
Speziell wenn Du mit einer programmierbaren Vorstufe arbeitest oder mit mehreren Preamps und einem Looper, kannst Du fĂŒr jedes Programm die passende Einstellung wĂ€hlen.
Das Teil eignet sich sogar, wenn Du Dein altes Vinyl digitalisierst.

Viel Erfolg bei der Suche!
 

Beliebte Themen

ZurĂŒck
Oben Unten