Scheiss Sucht :)

B
Banger
Guest
Tach!
Kurzversion: die Woche 'nen grippalen Infekt incl. Bronchitis eingefangen. Beschlossen, aus technischen Gründen die Kippen mal wegzulassen. Gedacht "das kann man auch weiterführen, hat letztes Jahr ja auch von jetzt auf gleich 6 Monate lang geklappt...".

Nun, der Husten hat nachgelassen, ich bin seit ca. 60 Stunden "clean". Bei einer Schachtel/Tag sind das umgerechnet ca. 50 Zigaretten, die ich seitdem nicht geraucht habe. Feststellung: erschreckend hohe Zahl.

Problematik: Scheisse, wat hab ich grad Lungenschmacht! :-D

Naja, muss ich durch. *glas rotwein einschütt*
Wer grad Zeit hat, möge mir bitte ein wenig die Daumen drücken ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Hai Andreas,
durchhalten es wird besser! Auf keinen Fall: "ich will mal probieren, ob ich durchhalte", sondern: "ich rauche nicht mehr!" Unser Gehirn kann da sehr selektiv entscheiden, ohne das wir es merken. Versuche, das Dreckzeug zu verdammen, nichts positives dran zu lassen. Zigaretten sind Scheiß, Dreck und machen Krank.
Ich habe das vor 5 Jahren auch geschafft, nach über 23 Jahren. Im Kopf zählt nur: "ich will nicht mehr", alles andere wertet "er" als Hintertürchen.
Und hänge dich stattdessen nicht an Kaffee und Schokolade...sonst haste da dann die Probleme mit.
Zur Not gehe die erste Zeit früher ins Bett.
Durchhalten
 
A
Anonymous
Guest
Hi Banger,

ich drück Dir auf jeden Fall die Daumen, dass Du genug Aufwendung mitbringst das durchzuziehen.

Gerade jetzt stelle ich (wieder) fest, wie toll es ist, das ich nie mit dem Rauchen angefangen habe und auch noch nie mehr als ein Glas Alkohol (jeglicher Art) getrunken zu haben und somit noch nie betrunken war. Dank Dir. ;-)

Gruß
VVolverine
 
A
Anonymous
Guest
ha ich bin auch überzeugter nichraucher (noch nie gezogen!) :D, aber ich fühle mit dir, da meine Eltern gerade beim x-ten Versuch sind, Geld zu sparen ;)

*Thumbs pressed* :D
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Banger":1suudiy2 schrieb:
Problematik: Scheisse, wat hab ich grad Lungenschmacht! :-D

Wer grad Zeit hat, möge mir bitte ein wenig die Daumen drücken ;-)

Jau, Andreas!

Die Schmacht begleitet Dich vielleicht noch Monate. Tröste Dich - mich auch - noch immer. Aber egal.
Morgens frisch sein, nicht mehr stinken, wieder riechen, nicht mehr husten, kein Kippen und Feuerzeugcheck beim Verlassen des Hauses, kein würdeloses Gefummel und Gesauge...
Und vor allem ->
Der Vitalitätsgewinn ist überwältigend!
Ich finde Süßigkeiten übrigens egal. Werden schnell langweilig. Gefährlich sind "Verknüpfungsdrogen", wie Kaffee oder Alkohol. Dinge, die man immer zusammen mit der Kippe gemacht hat, sollte man erst mal absetzen, sonst wird's schwer.
Mir hat das eine Bierabstinenz eingebracht. Iss gar nicht übel. Ich habe gelernt, daß ich keinen Alkohol brauche um schlechter Laune zu sein. :-D
Halte durch!
Nicht rauchen ist geiler!
 
B
Banger
Guest
W°°":12hucfzd schrieb:
Dinge, die man immer zusammen mit der Kippe gemacht hat, sollte man erst mal absetzen, sonst wird's schwer.
Oha, das wird schwer...
  • Am PC arbeiten
  • Im Büro sitzen
  • Klampfen
  • Poppen (danach Mann, danaaaaach! ;-))
  • Essen
  • ...
:cool:
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Banger":229oi01t schrieb:
W°°":229oi01t schrieb:
Dinge, die man immer zusammen mit der Kippe gemacht hat, sollte man erst mal absetzen, sonst wird's schwer.
Oha, das wird schwer...
  • Am PC arbeiten
  • Im Büro sitzen
  • Klampfen
  • Poppen (danach Mann, danaaaaach! ;-))
  • Essen
  • ...
:cool:

Hallo Andreas,

bei mir war es morgens:
Rechner->Kaffee->Kippe
Kaffee durch Tee ersetzen war schon eine Hilfe
Bier und Zigarette gehörten bei mir auch unbedingt zusammen. Also - Bier weg. Belohnen - leckere Sachen zum Trinken und Essen kaufen. Viiiiiiiiiel trinken!
Wie Polli schrieb musste ich in den ersten Tagen früh ins Bett, um nicht zum Automaten zu laufen. Des Morgens bist Du stolz, wenn Du es durchgehalten hast.
Diesen Abend schaffen, das reicht erst mal.

Mit jedem geschafften Tag wirst Du sturer.

....ist geiler!
 
B
Banger
Guest
*g* wie gesagt, ich kenne die ganze Show ja schon vom letzten Jahr, das schlimmste war die erste Woche. Weniger körperlich, eher psychisch; der gewohnte Griff zur Schachtel ging ins Leere etc.
Danach ging et eigentlich ganz gut, nach 2-3 Wochen konnte ich mir überhaupt nicht erklären, warum die Kippen vorher ein selbstverständlicher Teil meines Alltags waren.
Hat es mich mal übermannt und ich hab mal beim Bekannten an der Fluppe gezogen, hat das mein Vorhaben eher unterstützt - es schmeckte dermassen scheisse! :D
Hoffe das ich dieses Level möglichst bald wieder erreiche und mir dann nicht wie letztes Jahr nach 6 Monaten die fatale Mischung aus privater Unzufriedenheit, beruflichen Stress und 4 Wochenenden Sauftour am Stück zzgl. einer aus erstgenanntem resultierenden "Scheissegal"-Mentalität in die Quere kommt ;-)

BTW: richtig schön ist dieser Punkt, an dem man merkt, wie sich die eigene Sensorik wieder verbessert. Da belohnt sich der Körper selbst.
Wenn man (rauchende) Bekannte besucht hat und auf dem Rückweg merkt, wie abartig die Klamotten stinken, ist man schon einen ganzen Schritt weiter :)
 
A
Anonymous
Guest
Hi Andreas,

ich wünsche Dir auch mal viel Glück bei dieser Angelegenheit! Nichtrauchen ist einfach besser. :-D

Ich bin zwar selber nie in die Versuchung gekommen irgendeine Kippe anzufassen aber ich kenne die Folgen sehr gut da mein Vater Phoniater ist und jeden Tag Kehlkopfkrebsleute behandelt. Ich habe dann früher zu Hause immer die Videos deren Innereien (sprich der Kehlköpfe und der Lungen) gesehen und lass es Dir von mir sagen: NICH GEIL!!! :mad:

Versuch einfach Dein Gehirn zu verarschen: Willenskraft kann mehr bewirken als man denkt! Viel Glück! ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Hat es mich mal übermannt und ich hab mal beim Bekannten an der Fluppe gezogen, hat das mein Vorhaben eher unterstützt - es schmeckte dermassen scheisse! :D
Hoffe das ich dieses Level möglichst bald wieder erreiche

Hallo Banger,

ich drück Dir heftigst die Daumen. Ich hab vor drei Jahren aufgehört und bin froh, dass ich das Stadium überwunden habe und mittlerweile nicht mal mehr den Wunsch habe, mal zu ziehen, weil ich weiß, dass es scheisse schmeckt.

Also: DURCHHALTEN!
 
A
Anonymous
Guest
Hi Banger,

Halt durch !!!!

Bei mir sinds gestern auf den Tag 5 Wochen geworden, noch klappts ganz gut. Nikotin vermeiden find ich nicht so schwierig da gibt es Dinge die mir persöhnlich viel schwerer fallen..... :roll:

Gruß Til
 
A
Anonymous
Guest
Hi Banger,

na, wie sieht es aus mit der Suchtbekämpfung? Noch tapfer? ;-)

Gruß
VVolverine
 
A
Anonymous
Guest
Yo man hoffe du schaffst das!! Rauchen ist echt MEGA nervig!! Mein Vater hat auch schon seit Jahren kräftigen Raucherhusten davon und ich muss am Telefon mit ihm ständig den Höhrer wegreissen, weil er mir sonst das Ohr durch haut! :?

Ansonsten alleine wenn man in einer Kneipe sitzt und sich danach immer noch duschen muss nachts da alle Klamotten, Haare nach Rauch stinken.

Ich habe Kippen noch nie probiert und werds auch niemals tun...

von daher good luck bro!!!! ;-)
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
Ricky Garcia":2jpqzs3e schrieb:
Ansonsten alleine wenn man in einer Kneipe sitzt und sich danach immer noch duschen muss nachts da alle Klamotten, Haare nach Rauch stinken.

;-)

Cool, nachts in Klamotten duschen !
Echt scharf, werd ich auch mal probieren. :-D

.
 
A
Anonymous
Guest
LOL!!

Naja klar wies gemeint ist aber jetzt wo du es sagst... Freundin gleich mit in die Wanne geschmissen und los gehts. ;-)
 
Rat Tomago
Rat Tomago
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2004
Beiträge
1.157
Ort
Braunschweig
So, mir reichts! Ich will nicht mehr!

Seit gestern hab ich damit aufgehört. Ok, ich hab noch nie ne eigene Schachtel gekauft aber trotzdem am Wochenende zT bis zu einer Schachtel geraucht und das geht jetzt seit kanpp 4 Monaten so...
An meiner Freundin liegts auch etwas, da diese recht viel raucht.
Ich merke wie ich unter der Woche immer mehr zur Zigarette greife. Daher denke ich das ich lieber jetzt radikal aufhöre, bevor ich richtig süchtig werde...

Wenn meine Freundin raucht kann ich ohne große Probleme wiederstehen wenn sie mir eine anbietet, aber das Wochenende wird jetzt wahrscheinlich hart wenn ich mit Freunden in die Kneipe gehe, weil ich da sonst immer mitgeraucht habe :-|


Gibts da Tips um beim gemütlichen Beisammensein mit ein paar Bier garnicht erst in Versuchung zu kommen?
Weil komplett auf Bier verzichten (Bier und Rauchen tritt ja öfter gleichzeitig auf) wollte ich nicht unbedingt... :)


Schönen Gruß

Moritz


PS: Ich hab den alten Thread ausgegraben, weil ich dafür nicht extra nen neuen eröffnen wollte :)
 
A
Anonymous
Guest
Überleg dir einfach: Wieso mach ich das? Frag dich das ernsthaft. Das reicht bei mir. Den Persönlichkeits- /Beliebtheitsschub kann ich mir sparen, weil ich weiß dass er mit mir selbst nix zu tun hat.
 
A
Anonymous
Guest
Heyho,

Ok, ich hab noch nie ne eigene Schachtel gekauft aber trotzdem am Wochenende zT bis zu einer Schachtel geraucht und das geht jetzt seit kanpp 4 Monaten so...
An meiner Freundin liegts auch etwas, da diese recht viel raucht.
Ich merke wie ich unter der Woche immer mehr zur Zigarette greife. Daher denke ich das ich lieber jetzt radikal aufhöre, bevor ich richtig süchtig werde...


Hier erkenne ich mich absolut wieder. Hab zwar nie "wirklich angefangen", aber als Beikonsum waren Nikotinstengel irgendwie mit dabei... weil es so gedankenlos und automatisiert abläuft. Aber es wurde mehr: Zwischen Vorlesungen, im Proberaum, auf allen möglichen Wegen, auf GW-Sessions ;-)...

Eher als Gag hab ich dann für mich beschlossen, einfach ab dem 1.1. komplett die Finger von den Fluppen zu lassen. Das war eher beiläufig und ohne die Mentalität, mich in irgendetwas "einzuschränken". Hat gut geklappt, Schmacht hatte ich eigentlich nicht, es war das Ritual, das irgendwie gefehlt hat... Kneipe, Bier, Fluppe, wie gehabt. Das wird schnell zum Muster.

Na ja, seit dem 1.5. hats meine Freundin auch drangegeben, bisher mit Erfolg, trotz jobbedingtem Streß. Das war früher ein Grund, mehr zu rauchen. Drückt ihr die Daumen, für mich wars easy.

@Rat: bitte den besten rauchenden Kumpel der mit dabei ist, daß er Dir auf keinen Fall Zigaretten anbieten soll. Dann wirds sportlich und vielleicht packt Dich der Ehrgeiz. Ich wünsch Dir, daß es klappt.

Gruß
burke
 
A
Anonymous
Guest
Tja, da wünsche ich allen viel Glück und Erfolg.
Ich hab nie angefangen mit Fluppen und weiß deshalb nicht wie schwer es ist sich die alltäglichen Kippen abzugewöhnen. Dafür gibts andere Dinge die nicht immer gut sind an die man sich nur all zu schnell gewöhnt....
Das montag-Abendliche Cocktail-Besäufnis z.B. war recht schwer aufzugeben für mich. Aber meiner Leber hats gut getan. :-D
 
 

Oben Unten