so eine Frechheit *lol*!


A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen,

jetzt bin ich nach drei Wochen auch mal wieder da.. mein Laptop war wie tot, drum war der ne Weile bei Targa...
Auf jeden Fall ruf ich gleich mal emails ab und bekomm Folgende:

"Hallo, am 6. Aug. 05 habe ich einige Fotos von Euch für die Zeitung beim Waldstock-Auftritt gemacht. Ich habe gesehen, daß Ihr einige Fotos veröffentlicht habt von Deuchelried und von der Beach-Party. Habt Ihr vielleicht Interesse an einigen Bildern für Eure HP? Es sind ca. 15 Aufnamen, die interessant sein könnten. Ich würde sie Euch für 40 Euro für die ausschließliche Verwendung auf Eurer HP in voller Auflöse-Qualität zur Verfügung stellen. Für andere Verwendungen müsste eine neuerliche Zahlung geleistet werden. [...]"

Sagt mal, hackts die :lol: ? Ich hab auf jeden Fall folgendes zurückgeschrieben:

"[...]Ich bitte um Entschuldigung, dass ich Ihnen jetzt erst antworten kann, da mein Laptop kaputt war und ich ihn einschicken musste.
Allerdings können wir Ihnen für die 15 Bilder nicht mehr bieten als das, was auch wir beim Waldstock Festival bekommen haben: ein paar Bier und ein Wurstwecken. Wir machen Musik aus Spaß und der Freude, sie anderen Menschen rüber zu bringen und nicht aus kommerziellen Gründen. Genauso gut haben unser Tontechniker und unser Roadie kein Geld für ihre Arbeit bekommen, sondern machten dies umsonst weil es Ihnen Spaß macht - obwohl ein Tontechniker bei diesen Jobs gut Geld verdienen könnte.
Genauso wenig unterstützen wir, dass Bilder, die von uns gemacht werden, kommerziell weiterverwendet werden. Wir bieten Ihnen aber den Service an, die Bilder an folgende Email-adresse zu schicken: info@leskalation.de . Dieser Service ist natürlich völlig kostenlos für Sie. Natürlich würden Sie als Fotograph bei den Bildern erwähnt werden. [...]"

:lol: Ich mein, wofür machen wir alle Musik?? Natürlich, weil wir dabei so reich werden ;-)!

Grüße aus dem Allgäu,
Julian
 
A
Anonymous
Guest
Die Antwort find ich gut, auch wenn ich kaum glaube, dass er/sie auf dein "Angebot" eingehen wird ;)
 
Photonixe
Photonixe
Well-known member
Registriert
27 März 2002
Beiträge
285
Ort
NRW
Hallo Julian,

kann Deinen Mißmut hier teils verstehen - teils auch nicht.
Der jenigewelche "Fotograf" Euch da angeschrieben habt, wußte sicherlich nicht, daß es für Euch eine Now-Budget-Geschichte war.
Denn schließlich spielen nicht alle Musiker nur für den Spaßfaktor!
Eher wohl für den finanziellen Reiz UND den Spaß ... darüber könnte man jetzt endlos diskutieren und ins Detail gehen.

Der "Fotograf" versucht seine Fotos anzupreisen, genau wie die Bands sich für Gigs anpreisen ... Er hat höflich & sachlich gefragt, also auch höflich & sachlich antworten.

Meine Methode ist's zwar nicht, mit meinen Fotos zu hausieren und "laut zu rufen: "Hey, ich hab Fotos von Eurem Gig gemacht! Wenn Ihr Interesse habt, kostest Euch das ...." usw. Naja, aber hier hat halt jeder seine eigenen Methoden.
Es ist glücklicherweise bei mir umgekehrt ;-) Die Bands kommen auf mich zu und respektieren meine Arbeit genau wie die ihre.
Konzerfotografie ist ein verdammt hartes und Schweres Geschäft - ganz abgesehen von der Leistung des Fotografen.

Der Mißbrauch von Fotomaterial und die Mißachtung des Urheberrechtes i.S. Fotografie ist enorm hoch angesiedelt und bedeuet im Zeitalter der digitalen Fotografie ein schweres Los für die meißten Fotografen.
Aber auch das ist ein Thema, was hier endlos diskutiert werden könnte, aber wohl eher in andere Foren gehört ...

Dem nachfragenden "Fotografen" gleich Schelte nach der "Alle-in-den-Sack-Methode" zu erteilen .... Das wäre in etwa so, wenn in unserer Kneipe die Bands fragen, was sie für einen Gig an Gage bekommen - und ich antworte: "Sacht mal spinnt Ihr? Hier spielen alle für 'en Bier, 'ne Siedewurst und für'n Spaß!"

Also, beim Nächstenmal besser nachdenken und auch die Gegenseite versuchen zu verstehen.

Lieben Gruß
Alex

www.auge-und-ohr.de
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

ich hatte auch mal so ein erlebnis, als ich auf der Suche nach einem Domainnamen für unsere HP war. Die Band heisst "Pickin' Berries", dass ist mit dem Apostroph ja schonmal ganz schlecht. Wie sagt mans denn weiter: "Schauma unter PickinohneapostrohminusBerries.de", "Pickinberriesinseinemdurchohnegeh" oder wie auch immer.

Naja, da gab's diese Domain "Berries.de", die seit etwa fünf Jahren (solange ich im Netz bin) nicht gepflegt wird. Eine ganze Seite Fangesäusel über uns Britney von einer etwa Zwölfjährigen. Soll sie ja gerne machen, aber da sich da eben jahrelang nichts getan hat, dachte ich mir, mailste die gute Sammy-Jo doch einfach mal freundlich an...

Und tatsächlich, Samantha-Josephine braucht Ihre Domain nicht, die hat ihr Vater ihr vor Jahren geschenkt, aber für fünfhundert Öre könnte ich sie haben....

Manchmal ist es nicht einfach, freundlich zu bleiben.

Aber ich arbeite dran.

Stay tuned,

ojc
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
Photonixe":1mkazpuf schrieb:
Also, beim Nächstenmal besser nachdenken und auch die Gegenseite versuchen zu verstehen.

www.auge-und-ohr.de

Hi Alex,

ich verstehe es ja, daß du deinen Berufskollegen hier in Schutz nehmen willst, aber müsste ich dann nicht auch Mitgefühl für die ganzen An-der-Tür-Verkäufer und Spielen-sie-Lotto Anrufer haben ?

Ich denke. ich hätte die Mail einfach gelöscht. Andererseits wird der Fotograf ähnliches mit der Antwort von Julian gemacht haben.
Wenn man an der Türe verkauft, und sei sie virtuell, muß man wohl mit Negativreaktionen rechnen und damit umgehen können.

Und wenn ich als Fotograf auf ein Konzert gehe um Fotos mit kommerzieller Absicht von Bands zu machen, sollte ich doch Bescheid wissen, ob es sich um eine No-Budget Veranstaltung handelt.
Gewisse Verkaufsstrategien bergen eben gewisse Absagerisiken.
 
karlchen
karlchen
Well-known member
Registriert
12 Januar 2004
Beiträge
624
Ort
Nähe Freiburg
Hallo,
also bei der ganzen Geschichte hier würde mich die rechtliche Grundlage noch interessieren.

Der eine schießt ungefragt von der Band Bilder und will dann Kohle machen.
Die Band sagt du hast überhaupt nicht die Erlaubnis mit von uns geschossenen Bildern Kohle zu machen.

Habt ihr dazu ne Ahnung / Meinung ?

Gruß
Markus

@s. ass: Die Antwort auf deine Mail würd mich brennend interessieren *g*...
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

eure Meinungen sind ja interessant! Klar, die wollte einfach nur Kohle machen, aber trotzdem fand ichs ne Frechheit!
Die rechliche Grundlage wäre sicher auch interessant, aber wir haben ja auch vorher nichts gesagt oder Schilder aufgehängt, dass man keine Fotos (oder zumindest keine kommerzielle Fotos) machen darf.
Aber genauso gut könnte man ja auch, nur um ein Beispiel nennen zu wollen ohne sexistisch zu wirken, am Strand Fotos machen von schönen Frauen und die dann verkaufen. Ist vielleicht nicht ganz das gleiche, aber es geht auch in die Richtung, und da hätten die Frauen ja sicher auch was dagegen!

Naja, zurückgeschrieben hat sie noch nicht, und ich glaub auch nicht, dass sie das noch machen wird. Und meinen kostenlosen Service, die Bilder zu mailen hat sie auch nicht angenommen *gg*!

Grüße,
Julian
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
the singin' ass":ss421r4j schrieb:
Hi,

eure Meinungen sind ja interessant! Klar, die wollte einfach nur Kohle machen, aber trotzdem fand ichs ne Frechheit!
Die rechliche Grundlage wäre sicher auch interessant, aber wir haben ja auch vorher nichts gesagt oder Schilder aufgehängt, dass man keine Fotos (oder zumindest keine kommerzielle Fotos) machen darf.
Aber genauso gut könnte man ja auch, nur um ein Beispiel nennen zu wollen ohne sexistisch zu wirken, am Strand Fotos machen von schönen Frauen und die dann verkaufen. Ist vielleicht nicht ganz das gleiche, aber es geht auch in die Richtung, und da hätten die Frauen ja sicher auch was dagegen!

Naja, zurückgeschrieben hat sie noch nicht, und ich glaub auch nicht, dass sie das noch machen wird. Und meinen kostenlosen Service, die Bilder zu mailen hat sie auch nicht angenommen *gg*!

Grüße,
Julian

Hi,

das ist leider wie Äpfel mit Birnen vergleichen. Das eine ist eine
öffentliche Veranstaltung, da kann jeder Bilder machen und im
Zweifelsfall im Nachhinein auch versuchen an den Mann, bzw. die Frau
zu bringen. Die Strandszene dürfte eher zum Privaten gehören, da bedarf
es normalerweise der Erlaubnis. Einzelne Personen sollte man
auch, ohne vorher die Erlaubnis dafür geholt zu haben, nicht
ablichten. Da geht auch um Privatsphäre etc. Photonixe kann
das aber besser erklären.

Ich finde diese Diskussion müßig, denn a. ist der Preis,
den der Fotograf veranschlagt für die Bilder in dem Fall,
vorausgesetzt, es sind gute Fotografien und auch wirklich
brauchbar, sehr günstig. Egal, ob die abgebildeten Musiker
mit ihrer Kunst Geld verdienen oder auch nicht.
 
A
Anonymous
Guest
halloleuz,

ich kann mich docs und nixens meinung nur anschließen.
daß hier extra ein fred mit diesem thema (und dieser empörung) angelegt wird, zeigt mal wieder, wie wenig respekt von musizierender seite der arbeit der abbildenden zunft (da schließe ich - wie könnte es anders sein - video mit ein ;-) ) entgegengebracht wird, etwa nach dem motto : WATT, DER KNIPST ? - KANN ISCH AUCH ! oder : HÄ, VIDEO-MENSCH ? - DA STELL ISCH DOCH EINFACH MEINE KAMERA AUF, DAT IS BILLIGER !
dementsprechend sehen die ergebnisse auch aus. :mrgreen:

die angebots-mail mag zwar überraschend gekommen sein ; aber man sollte bedenken : der auftritt ist vorbei, gelaufen - mit den bildern kann man jedoch (vorausgesetzt, die qualität ist OK) weiterarbeiten !
ich würde mir die bilder in low-res wenigstens mal angucken und dann entscheiden.
 
A
Anonymous
Guest
Hi!

Da ich auch viel Fotographiere weiß ich auch, wie schwer es ist bei den Verhältnissen auf einer Bühne gute Bilder zu machen oder gar zu filmen.
Ich finde nur, dass sie zumindest vorher auch hätte fragen können, ob wir für sowas auch bezahlen wollen. Oder uns direkt nach dem Konzert ansprechen.. ok, da hat sie vielleicht noch nicht gewusst, ob die Bilder was geworden sind.. egal...
40 Euro sind halt doch einiges (Auch wenn man für 80 Mark damals mehr bekommen hätte *lol*), auch wenn das Preis/Leistungsverhältnis nicht schlecht ist.

Grüße,
Julian
 
B
Banger
Guest
fabian":1n7xhbil schrieb:
...wie wenig respekt von musizierender seite...

Hi Fabian,
Respektlosigkeit oder dergleichen lese ich hier eigentlich keine, nur Verwunderung über die Methoden. Du, Sven und Alex, ihr kennt das Geschäft, für Euch mögen das vielleicht gängige (bzw. so bekannte) Vorgehensweisen sein, für mich nicht.

Also:
1. ich schliesse mich dem Posting vom Physio-Stefan an
2. wie Alex schrieb: "...auch die Gegenseite versuchen zu verstehen..." gilt für beide Seiten
3. aus dem Thread eine Respektlosigkeit von Musikern gegenüber Fotografen herauszuinterpretieren halte ich für reichlich überzogen ;-)
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Banger":1mfv8fdr schrieb:
fabian":1mfv8fdr schrieb:
...wie wenig respekt von musizierender seite...
Du, Sven und Alex, ihr kennt das Geschäft, für Euch mögen das vielleicht gängige (bzw. so bekannte) Vorgehensweisen sein, für mich nicht.

... aus dem Thread eine Respektlosigkeit von Musikern gegenüber Fotografen herauszuinterpretieren halte ich für reichlich überzogen ;-)

Hi,

naja, normalerweise wird man ja gefragt und gebucht, derjenige weiß
vorab, was es kostet und entscheidet sich dann entweder
für Knips-Bildchen (so wie unsere *lol*) oder eben für
Qualität, die imho auch was kosten darf. Wenn ich nach
einem Konzert angesprochen werde von jemandem, der
fotografiert hat und mir Tage später Bilder zusendet, die
mir gut gefallen, dann soll er nicht leer ausgehen. Ich habe
ja auch nichts gegen Gage ... Fabian hat glaube ich
weniger in diesen Thread hineininterpretiert, vielmehr steht
das für eigene Erfahrungen und ich kann bezeugen, daß
mancher Musikerkollege keine Achtung und Verständnis
für die hat, die da "nur" versuchen gute Bildqualität abzuliefern.
Ich jedenfalls habe mittlerweile ein hohe Meinung zu guten
Filmern und Fotografierenden (nicht Knipser wie wir ;-))
 
A
Anonymous
Guest
doc guitarworld":nqgcd3wa schrieb:
Ich jedenfalls habe mittlerweile ein hohe Meinung zu guten
Filmern und Fotografierenden (nicht Knipser wie wir ;-))

och möönsch, so ha'ck det ooch wieder nüscht jemeeent ;-)

in der tat greife ich auf erfahrungen aus den letzten jahren zurück, alle aus der köln/bonner ecke (und siebursch natürlisch). fairerweise muß ich jedoch sagen, daß ich hier auch so manche positive geschichte mit musikerInnen umsetzen konnte - und kann !
es ist wohl eine frage der persönlichkeiten...notfalls ignoriert man die schwarzen schafe und konzentriert sich auf die leute, mit denen man's kann (und die es drauf haben...:cool:).
sich mit den musikerInnen und managerInnen vorab besprochen zu haben ist eigentlich selbstverständlich, schafft meistens eine gute atmosphäre und öffnet häufig neue perspektiven - und türen.

bis dahin...
 
Photonixe
Photonixe
Well-known member
Registriert
27 März 2002
Beiträge
285
Ort
NRW
Ich würde das Ganze hier jetzt auch nicht überbewerten.

40,- EURonen zu viel??? Naja, das Urteil würde ich mich erst
erlauben, wenn ich die Fotos gesehen hätte. Und: die betroffene
Band besteht doch sicherlich nicht nur aus einem
Bandmitglied, oder??? Beispw. 40 EURonen geteilt durch
4 Bandmitglieder macht = 10,- EURonen pro Nase für
gutes (wenn dem so ist) Fotomaterial. Das und mehr bezahlt
man alleine schon pro Nase für ein Konzert einer Lokalband
in kleinen Gefilden an Eintritt.
Versteht mich nicht falsch: IHR seit Musiker und entsprechend
Eures Faches - ich lasse mich gerne aufklären ... über
Gitarrenverstärker, Boxen und und und, wenn ich Fragen
dergleichen habe ... Aber hier gehts nun mal um Konzertfotografie.

Ihr wiederum dürft mir also meine Aufklärungsarbeit zu
diesem Thema hier gerne abnehmen ;-), ohne daß Ihr Euch auf
die Füße getreten fühlen müßt.

Bands fragen auch bei Veranstaltern, Gastwirten etc. an,
ob sie einen Gig geben dürfen - wo genau ist der Unterschied?
Man sagt entweder NEIN oder JA ...verhandelt oder läßt es sein.
Jeder versucht zu überleben (jaaa, und Spaaaß zu haben
latürnich :lol:) und Erfahrung(en) zu sammeln ... Das Fotomädel
hat höflich gefragt und ihr Angebot unterbreitet - ist halt ihre
Methode und sie wird daraus wohl noch lernen (müssen) - wie
wir alle. Über die täglichen Spammails mit angepriesender Penisverlängerung, VIAGRA, Fakes von der angeblichen
Postbank etc. etc. und den überquellenden Briefkasten im
Hausflur ärgere ich mich mehr ...

Ich hätte mir als Band erst mal das Fotomaterial angesehen
und dann hätte man immer noch meckern können - über
Preis & Qualität oder wie auch immer.

Achja: natürlich darf sie Fotos von "Euch" machen, wenn
es eine öffentlichen Veranstaltung ist! Es sei denn, der
Veranstalter ODER die Band ODER das Management haben
es ausdrücklich untersagt!
Ihr seit dementsprechend Personen des öffentlichen Rechts - das
sieht bei einem Fräulein Busenwunder am Strand von Mallorca
ganz anders aus - hier trifft es die Privatsphäre.
Und: wenn Ihr demnäxt keine ungefragten Fotos
mehr von Euren Konzerten wollt und Ihr Euch es dann & wann
einmal anders überlegt: spätestens dann müßt Ihr einen
Fotografen offiziell beauftragen - und Ihr würdet staunen
über die Preise ... Denn Qualität hat nun mal ihren Preis!

Nur mal als kleines Rechenbeispiel: wenn ich von einer Band
zu einem Live-Konzert gebeten werde macht das mit Anfahrt
und Besprechung ca. 4 Stunden. Anschließend erfolgt die
Labor- bzw. PC-Arbeit und das Auswerten der Fotos, das
Archivieren, Bearbeiten und und und. Anschl. wieder
Besprechung des Bildmaterials: macht in diesem Beispiel
ca. 10 - 12 Arbeitsstunden. Hinzu kommt noch das
Urheberrecht (wie auch bei Euch Musikern!!!) UND: wer
bezahlt das eingesetzte Equipment??? Ihr wißt doch selbst, was
Ihr für Eures ausgebt (Gitarren, Verstärker und so weiter) ...
Eine kompl. (Semi)-Professionelle Kameraausrüstung
liegt hier i.d.R. bei 3.500,- EUR - 6.000,- EUR - durchschnittlich!!!
Grenzen nach oben sind offen!

Naja, wie gesagt, eigentlich gehört das in ein anders Forum!?

Aber: ich wollte nur, wie bereits erwähnt, ein wenig zur
Aufklärung beitragen.

Übrigens: zwar schon inhaltlich ein wenig überholt, aber
schaut Euch mal auf www.auge-und-ohr.de in Rubrik "Ein
paar Tipps am Rande ..."
etwas zum Thema "Konzertfotografie"
an - dies wurde bereits mehrfach veröffentlicht.

Lieben Gruß
Alex
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

das dieses Thema so heiß diskutiert wird hätt ich eigentlich nicht gedacht *g*...
Vielleicht hab ich ja tatsächlich zu schnell reagiert (ich fand die email und die Forderungen einfach in bissel heftig - ohne größer darüber nachzudenken *g*) und die Fotografin vorschnell abblitzen lassen. Aber wir machen auch grad unsere erste CD und müssen auch unser Taschengeld da ausgeben.

Wahrscheinlich haben beide - Band und Fotografin - ein bisschen draus gelernt, wie die Kommunikation zwischen beiden besser zustande kommen könnte - auch wenn wahrscheinlich diese Fotografin uns nicht mehr fotografiert. Aber für gute Fotos hätte ich auch meine Cousine, die das auch studiert hat und uns das genauso gut umsont machen könnte ;-). Oder einen guten Kumpel, der unsere andere Fotos geschossen hat, die auch recht gut sind. Aber das sind andere Geschichten ;-)...

Naja, ich weiß auch nicht mehr so recht :?

Grüßle aus'm Allgäu,
Julian
 
A
Anonymous
Guest
ojc":2vlwwajv schrieb:
Naja, da gab's diese Domain "Berries.de", die seit etwa fünf Jahren (solange ich im Netz bin) nicht gepflegt wird. Eine ganze Seite Fangesäusel über uns Britney von einer etwa Zwölfjährigen. Soll sie ja gerne machen, aber da sich da eben jahrelang nichts getan hat, dachte ich mir, mailste die gute Sammy-Jo doch einfach mal freundlich an...

Und tatsächlich, Samantha-Josephine braucht Ihre Domain nicht, die hat ihr Vater ihr vor Jahren geschenkt, aber für fünfhundert Öre könnte ich sie haben....

Manchmal ist es nicht einfach, freundlich zu bleiben.


so angespitzt MUSSTE ich mir das mal ansehn...

erinnert mich an achtlos in der ecke verstaubendes kinderspielzeug, geschenkt von reichen eltern, wer weiß...

ja, manchmal ist es wirklich zum... :roll:
 
 

Oben Unten