Songwriting-Ecke in GW?


Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
Beiträge
2.895
Lösungen
2
Ort
Köln
Hallo zusammen,

in letzter Zeit beschäftige ich mich mehr mit dem Thema Songwriting, habe dieses Jahr schon ein paar Songs geschrieben, und würde das gern etwas ausweiten.
Dazu würde ich michauch gern mit Gleichgesinnten austauschen, und irgendwie kam mir der Gedanke, das ich es merkwürdig finde, dass es in einem Musikerforum wie GW keine Schreiberecke gibt.

Mal in die Runde gefragt, gäb es da Interesse?
Da ließe sich ja thematisch auch eine ganze Menge machen,
den eigenen Kram vorstellen, und zwar unter einer anderen Perspektive als im Bereich 'meine Band meine Musik',
gute Artikel, Videos und Ressourcen zusammentragen,
sich gegenseitig Hilfestellungen geben,
und vielleicht regemäßig Schreibchallenges starten, also "schreibt doch mal einen Song über Fliegenpilze in C#-Hicksoprylisch", oder so.

Ich würde mich anbieten, so einen Unterbereich zu moderieren, um unseren Mods nicht Mehrarbeit aufzubrummen.

Ich würde mich über ein Meinungsbild freuen,

viele Grüße,
woody
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.658
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
Hi,
ich hätte generell ganz gerne mehr Musik im Forum.
Also eben nicht das Selbstbeweihräucherungs "schaut wie geil ich bin" Dingens sondern eine Plattform die jedem, egal ob Anfänger oder Fortgeschritten, etwas probieren und posten lässt.

Kurzer Rede langer Sinn. Find ich gute und würd auch mitarbeiten.
Lg
Auge
 
uwich
uwich
Well-known member
Registriert
28 Dezember 2009
Beiträge
505
Ich fände mehr Musik im Forum (und weniger Quatsch und Gear) auch gut. Und zwar mehr Musik im Sinne der Kreativität. Also nicht "Schaut wie gut ich das Solo xyz nachgespielt habe" oder "Wie gut ist das Recording?" sondern wirklich in erster Linie die kreative musikalische Seite. Vielleicht noch incl. kreativer Neuinterpretationen vorbestehender Songs.

Würden wir es schaffen, dahin zu kommen und ausschließlich konstruktive Kritik zuzulassen, hätten wir etwas Wunderbares geschaffen. Wenn sich vom Anfänger bis zum Profi hier jeder von jedem helfen lassen könnte beim Songwriting, ohne Angst zu haben, gleich böse Häme und Spott zu ernten, dann wäre das gut.

Als "Gebrauchsmusiker der Kreisliga" (Zitat einer Selbsteinschätzung eines Forumskollegen, die auch auf mich zutrifft) bin ich sicherlich keine Leuchte beim Songwriting und bei der Bewertung. Ich würde die Sache aber gerne unterstützen, wie ich es kann. Sei es als Helfer/Kritiker - sei es als Selbstveröffentlicher eigener Versuche.
 
A
Anonymous
Guest
Da möchte ich mich anschließen! Mein Output an Ideen ist deutlich höher als das, was ich in meiner Band verwursten kann...passt halt auch nicht alles immer.
Und manchmal hängt man einfach in den eingefahrenen Spuren fest, konstruktive, unabhängige Meinungen sind da sicher nicht verkehrt.
 
trekkerfahrer
trekkerfahrer
Well-known member
Registriert
20 Mai 2012
Beiträge
1.715
Lösungen
1
Ort
Oberhausen
Woody schrieb:
Musikerforum wie GW
Ich korrigiere: Gitarristenforum! :)

Nee, Spass beiseite. Ich finde die Idee klasse, auch wenn es schon einige Versuche in dieser Richtung gab, die teils erfolgreich, teils aber auch ohne größere Beteiligung waren. Vielleicht würde ein extra Unterforum dem ganzen etwas mehr Fundament geben.

Woody schrieb:
Ich würde mich anbieten, so einen Unterbereich zu moderieren, um unseren Mods nicht Mehrarbeit aufzubrummen.
Auch da täte ich mich in diesem Bereich einbringen wollen, falls es Bedarf gibt.

Ralf
 
Ugorr
Ugorr
Well-known member
Registriert
21 Juni 2003
Beiträge
843
Lösungen
2
Ort
Büdelsdorf
Moin.
Finde die Idee sehr gut, nur würde ich so ein Unterforum "intern" sehen. Ich habe auch so schon einen Text von mir bei Kollegen gefunden. Fand ich nicht so witzig.
Methodenaustausch usw. ist eine Supersache.
Gruß
Ugorr
 
Doc Line6forum
Doc Line6forum
Well-known member
Registriert
19 August 2007
Beiträge
1.603
Ort
Hamburg
Ich finde Initiativen, seine Songs hier vorszustellen , ja grundsätzlich gut.
Aber ist dafür ein eigenes unterforum nötig?
Reicht das hier nicht?
http://www.guitarworld.de/forum/meine-band-meine-musik-f29.html
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.264
Lösungen
2
Hallo!

Das ist meiner Meinung nach sehr schwierig.

Ich mag diese "work in progress"-Geschichten ja gar nicht. Da will einer hier noch eine Trompete, der nächste ein Orchester und der dritte will es abspecken. Ich glaube auch nicht, dass bei solchen Sachen viel rauskommt, wenn viele Leute ihre Meinung sagen. Die Aufnahmen müssten schon ziemlich fertig sein, sonst ist das sinnlos.

Darüber hinaus sehe ich ein riesiges Streitpotenzial. Kritik an den eigenen Songs wird doch häufig so empfunden, als hätte man die eigenen Kinder hässlich und verblödet genannt.

Wenn es nach mir ginge, würde ich viel lieber Treffen von Songschreibern sehen, bei denen dann musiziert und diskutiert wird.

Gruß

erniecaster
 
Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
Beiträge
2.895
Lösungen
2
Ort
Köln
erniecaster schrieb:
Ich mag diese "work in progress"-Geschichten ja gar nicht. Da will einer hier noch eine Trompete, der nächste ein Orchester und der dritte will es abspecken. Ich glaube auch nicht, dass bei solchen Sachen viel rauskommt, wenn viele Leute ihre Meinung sagen. Die Aufnahmen müssten schon ziemlich fertig sein, sonst ist das sinnlos.

Das sehe ich komplett anders.
Ich hänge hier mal meinen Arsch aus den Fenster mit einem Beispiel:
[mp3]http://www.dropbox.com/s/emxjrsqxg0aq1we/IfIAskedYouDemo.mp3[/mp3]

Das ist von der Aufnahme- und Performancequalität totale Scheisse,
aber der Song ist erkennbar, und ich denke, auch konstruktiv kritisierbar.


erniecaster schrieb:
Darüber hinaus sehe ich ein riesiges Streitpotenzial. Kritik an den eigenen Songs wird doch häufig so empfunden, als hätte man die eigenen Kinder hässlich und verblödet genannt.

Das Leben ist kein Ponyhof.
Und wer die Hitze nicht verträgt, muss aus der Küche herausbleiben.
Aber gerade bei dem Thema denke ich, wer Blödsinn schreibt, entblödet sich vor allem selbst.


erniecaster schrieb:
Wenn es nach mir ginge, würde ich viel lieber Treffen von Songschreibern sehen, bei denen dann musiziert und diskutiert wird.

Wann, wo?
Count me in.

Viele Grüße,
woody
 
Doc Line6forum
Doc Line6forum
Well-known member
Registriert
19 August 2007
Beiträge
1.603
Ort
Hamburg
Ich sehe es ganz anders.
Als ich meine letzte Arbeitsphase hier vorgestellt habe, um Feedback zu Recording oder Arrangement zu bekommen, gab es natürlich auch die "Das Solo gefällt mir aber überhaupt nicht" oder "Ich würde das Schlagzeug aber lieber soundso machen" bis hin zu "Ich kann mit diesem Song/dieser Musik überhaupt nichts anfange"- Stimmen.
Da muß man halt ein gewisses Standing haben, um sich überhaupt zu trauen, etwas vorzustellen.
Und man muß auch damit leben können, daß nicht nur durchweg Konstruktives kommt, sondern muß lernen, nur Konstruktives anzunehmen, anderes zu überdenken und dann evtl. so weiterzumachen, wie man vorher schon gedacht hat.

P.S.: Woody hat schon das geschrieben, was ich denke.
 
A
Anonymous
Guest
Da es um Songwriting geht und nicht um Soundeffektwahl oder die Wahl des Gitarrenmodells, ist es doch schon überschaubar eingeschränkt.

Struktur des Stückes, Harmoniegerüst für Strophen, Refrain, Bridges mit Variationen.

Einblick in den Arbeitsprozess.

Geschmackliche Urteile bleiben dann raus aus dem Thread, sofern kein Änderungsvorschlag für o.a. Punkte gemacht wird.
 
Gerrit
Gerrit
Well-known member
Registriert
28 Januar 2006
Beiträge
1.736
Ich finde die Idee auch sehr toll!

Gibt es dazu Stimmen von offizieller Seite?
 
Hollestelle
Hollestelle
Well-known member
Registriert
7 Februar 2010
Beiträge
955
Ort
Nimmerland zw. Bonn und Köln
Hallo,

als relativer Anfänger im Songwriting finde ich das auch eine gute Idee. Es gibt unendlich viele youtube-Beiträge und Blogs zu dem Thema, denen kann man 8also ich in dem Fall) oft nützliches entnehmen.

Direkter Austausch ist aber nochmal was anderes.....

Und die Idee, das intern zu gestalten finde ich auch gut.

Gruß,

Micha
 
groby
groby
Well-known member
Registriert
21 November 2005
Beiträge
2.210
Lösungen
2
Woody schrieb:
Das sehe ich komplett anders.
Ich hänge hier mal meinen Arsch aus den Fenster mit einem Beispiel:
[mp3]http://www.dropbox.com/s/emxjrsqxg0aq1we/IfIAskedYouDemo.mp3[/mp3]

Das musste ich von Hand aus der URL downloaden um es hören zu können.

Allgemein-Blabla-Kritik finde ich aber weniger praktisch als zielgerichtete Fragestellung. Anders gesagt: willst du nur ein bißchen blubbelnde Wie-Findet-Ihr-Das'n-So?-Meinungen oder gibt es konkrete Aspekte zu denen du Anregungen erhoffst?
 
Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
Beiträge
2.895
Lösungen
2
Ort
Köln
groby schrieb:
Das musste ich von Hand aus der URL downloaden um es hören zu können.

Allgemein-Blabla-Kritik finde ich aber weniger praktisch als zielgerichtete Fragestellung. Anders gesagt: willst du nur ein bißchen blubbelnde Wie-Findet-Ihr-Das'n-So?-Meinungen oder gibt es konkrete Aspekte zu denen du Anregungen erhoffst?

Hmm, da weiß ich aber auch nicht, wie ich das besser einbinden kann.
erstmal ging es mir darum, mal ein Beispiel eines wirklich rohen Song-Demos vorszustellen, ohne Trompeten , Orchester und Gedöns.

Konkrete Aspekte zu denen ich mir Anregungen erhoffe, sind
-fallen Dir schlimme Dinge auf? Falsches Englisch, oder Krempel, für den ich betriebsblind bin?
-Geht das so in der Songstruktur, oder sollte ich an den Formteilen noch was schrauben? Und vielleicht:
-In welchem Kontext kannst Du Dir eine Produktion des Ganzen vorstellen?

Aber das muß hier in diesem Thread jetzt auch nicht unbedingt stattfinden,
ich würde ihn gerne thematisch etwas sauber halten.

Viele Grüße,
woody
 
groby
groby
Well-known member
Registriert
21 November 2005
Beiträge
2.210
Lösungen
2
Woody schrieb:
Konkrete Aspekte zu denen ich mir Anregungen erhoffe, sind
-fallen Dir schlimme Dinge auf? Falsches Englisch, oder Krempel, für den ich betriebsblind bin?

Einiges verstehe ich sprachlich nicht. Aber:

"Has been eroding what had been" (das ist debatierbar von der grammatischen Zeitenfolge aber ich fände das logischer)

"sinking turns/ed to drowning"

"Then I know you drift apart" = apart drifting können nur zwei Dinge voneinander. Das lyrische "you" sind also zwei Personen (jetzt plötzlich) oder eine die sich gerade auflöst in schwimmende, schwebende Bestandteile. "...you drift away" das ginge. Dann entfernen sich halt das "ich" und das "du" voneinander. Das ist doch auch gemeint, oder?

Man hört auch extrem dass der Sänger Deutscher ist und sich sprachlich nicht wohl fühlt. Was er da singt ist nicht "er" sondern der singt einen vor ihm liegenden Songtext. Das hört man.

Der Refrain hat etwas sehr süßlich, poppiges, bekannt Auflösendes. Das könnte man opulent á la Coldplay ausbauen und die Strophe klein, sparsam halten damit der Refrain sich dann reich und warm ausbreitet. Die Sologitarre breitet ja quasi fast schon schmeichelne Streicherpassagen vor.

Da der Refrainteil so etwas poppiges hat, möchte ich auch meine Pop-Erwartungen erfüllt haben. Dazu würden ein C-Teil fehlen. Eine Bridge oder so.
 
Rabe
Rabe
Well-known member
Registriert
12 April 2007
Beiträge
1.310
Ort
Frankfurt
Also fände ich auch super!!!
Folgende Vereinbarung: umter intern, also nur für Mitglieder sichtbar ... ich weiß kein großer Wall, aber immerhin ...
Am besten mit klarer Ansage zum Arbeitsstand, und nur Projekte, bei denen noch am Song gearbeitet wird. Also nicht die Frage nach der Stimme oder dem Sound oder der Besetzung der Streicher im Vordergrund steht ...
 
ollie
ollie
Well-known member
Registriert
20 Juli 2009
Beiträge
2.716
Lösungen
3
Grds. fehlt das im Forum.

ich warte mal ab, was da so entsteht....
ich kann mir nämlich nicht vorstellen, wie eine Zusammenarbeit hier in einem Forum ausschauen soll? Will man gemeinsam einen Song schreiben oder nur konstruktive Kritik an anderen Ideen üben?

Ich hätte nur die Befürchtung, dass man Ideen zerredet..... und Ideen lassen sich schlecht erklären, weil jeder denkt sich was anderes dabei, bzw. hat ne andere Vorstellung im Kopf.

Ich bin gespannt.
 
Dr.Dulle
Dr.Dulle
Well-known member
Registriert
28 April 2007
Beiträge
1.588
Lösungen
1
Ort
Berlin-Wedding
ollie schrieb:
Grds. fehlt das im Forum.

ich warte mal ab, was da so entsteht....
ich kann mir nämlich nicht vorstellen, wie eine Zusammenarbeit hier in einem Forum ausschauen soll?
Will man gemeinsam einen Song schreiben oder nur konstruktive Kritik an anderen Ideen üben?

Ich hätte nur die Befürchtung, dass man Ideen zerredet..... und Ideen lassen sich schlecht erklären,
weil jeder denkt sich was anderes dabei, bzw. hat ne andere Vorstellung im Kopf.

Ich bin gespannt.


Ja du hast völlig recht der Bereich Songwriting/eigene Songs etc
fehlt hier fast gänzlich. Wenn überhaupt werden mal fertige Songs
a la Bandläuft oder soloakustik Gitarrensongs vorgestellt.


Ich hab das aber nicht so verstanden das vordergründig zusammen
Songs geschrieben werden sollten. Das würde in der Tat schwierig.
Andererseits hab ich persönlich nie soviel über Musik gelernt
wie beim lernen von Songs, Songs und nochmal Songs.
Das diese dann in Laufe der Jahrzehnte auch komplexer wurden,
hält die Sache auch immer schön interessant ........ :cool:


Ich stelle mir also eher vor das man eigene Demos von
Songs/Songideen vorstellt. Das kann von der 1 Spur
Akustik Gitarren Aufnahme bis ........? Spuren gehen.
Also nicht unbedingt der "fertige" Song , aber etwas was
schon eine Struktur hat.

Das fordert dann vom Komponisten natürlich eine gewisses Standing
was Kritik anginge. Und darüber hinaus fände ich es cool wenn
es auch eine Offenheit gäbe was die Harmonien/Akkorde anginge.
Ich bin eigentlich ständig auf der Suche nach interessanten
Akkorden und Akkordverbindungen (siehe Songs lernen :) )
Wenn ich was richtig interessantes höre, versuche ich einfach
herauszufinden was das für Akkordchanges sind.
(Das gilt natürlich für Rhytmussachen ganz ähnlich)

Wem das dann alles zu heiß wird, der sollte eben wie woody
schon schrieb, aus der Küche herausbleiben.


Gruß
 
 

Oben Unten