Sound von bekannten Leuten


A
Anonymous
Guest
Mal ne Frage:
Wenn ich mir in der Guitar so manche Backlines ansehe, kriege ich echt Bauchschmerzen: Von einem Verstärker in den nächsten, vorher noch durch 20 Effekte, dann natürlich ein 4000 BandEQ dazwischen, dann über 9 Mikros ins Pult und hassenichjesehen - muss das denn sein?
Gibt es irgendwo im Netz ne Seite, wo man z.B. den Sound von Stratovarius oder Iron Maiden oder von mir aus auch von Heino erklärt kriegt, ohne ne Hypothek aufnehmen zu müssen?
Das liegt mir schon seit längerem auf dem Herzen, falls da jemand Erfahrung hat wäre mir sehr geholfen.
Ich benutze ein Digitech GNX3.


Bis denne
 
A
Anonymous
Guest
Dankeschön, sowas habe ich gesucht. Natürlich benutze ich meine Ohren, aber ich habe keine Ahnung, wie z.B. verschiedene Verstärker klingen, und kann das dann so auch nicht einordnen. Ich habe nat. auch mal gesucht, aber dazu fehlt mir bei vielen Sachen einfach die Geduld, da spiel ich lieber...

Bis denne
 
A
Anonymous
Guest
Hallo!

Da schliess ich mich gleich an!:
Hab mir gestern vom Mattias IA Eklund `ne Guitarlesson (ca.20min)
angesehen! Also der spielt ja immer so "quietschtöne"
Hab immer gedacht das das Artificial Harmonics sind!
Sind aber Natural Harmonics!!!!
Sogar A-Saite mitte 1.Bund!!![xx(][xx(]
Bis zum 2. komm ich auch aber beim 1. versagt alles!

Und anscheinend benutzt er ja "keine"!! effekte ausser seinen Laney-amp!
Wie kann man das schaffen ohne gleich das gleiche Equipment zu erwerben?
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Dozer
Hallo!

Da schliess ich mich gleich an!:
Hab mir gestern vom Mattias IA Eklund `ne Guitarlesson (ca.20min)
angesehen! Also der spielt ja immer so "quietschtöne"
Hab immer gedacht das das Artificial Harmonics sind!
Sind aber Natural Harmonics!!!!
Sogar A-Saite mitte 1.Bund!!![xx(][xx(]
Bis zum 2. komm ich auch aber beim 1. versagt alles!

Und anscheinend benutzt er ja "keine"!! effekte ausser seinen Laney-amp!
Wie kann man das schaffen ohne gleich das gleiche Equipment zu erwerben?

</td></tr></table>

Hi,

gaaanz einfach: Dickes Pfund Drive, Steg Pu, Saite mit Plek anschlagen und mit Daumen leicht stoppen. Das heißt, das das Plek ziemlich weit unten geggriffen wird. Dann die Postition des Anschlags festlegen. Man sagt zwar "möglichst nahe am Steg", aber egal - immer da wo sich die Oktaven befinden schnackelts. Bei Strat Nähe Hals Pu ein wenig in Richtung Steg. Die beste Position ist IMHO Nähe Mittel Pu ca. 1cm in Richtung Steg PU.
Nun mußt Du solange fummeln, bis Du’s hinbekommst. Das geht auf allen blanken Saiten mit jedem Ton.

AMI’s los, Öl abschöpfen

gruß duffes
 
A
Anonymous
Guest
OOOh, daran erinnere ich mich noch. Mittlerweile ist das selbstverständlich wie Barrégriffe, aber am Anfang...
Immer fummeln, irgendwann gibt es einen Aha-Moment

Bis denne
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Dozer
Hallo!

Da schliess ich mich gleich an!:
Hab mir gestern vom Mattias IA Eklund `ne Guitarlesson (ca.20min)
angesehen! Also der spielt ja immer so "quietschtöne"
Hab immer gedacht das das Artificial Harmonics sind!
Sind aber Natural Harmonics!!!!
Sogar A-Saite mitte 1.Bund!!![xx(][xx(]
Bis zum 2. komm ich auch aber beim 1. versagt alles!

Und anscheinend benutzt er ja "keine"!! effekte ausser seinen Laney-amp!
Wie kann man das schaffen ohne gleich das gleiche Equipment zu erwerben?

</td></tr></table>

Mattias hat auf der 2. LP der Band eines Freundes Gitarrenparts zugesteuert und Abends haben die Jungs bei ein paar Bierchen munter in den Wäldern gejammt ... wie mir glaubhaft versichert wurde (mein Kumpel spielt selber ein gutes Brett), soll der liebe IA seine ganzen Gimmicks in Lichtgeschwindigkeit auch problemlos auf der alten Lagerfeuerakustik ... Noch eine Story in der Richtung, ist wohl seine Masche, während des Schlafs Schönberg zu hören ... ich finde ihn jeck! (Kölsch ugs. für überragend oder auch verrückt)

Mattias ist, abgesehen von den Dildos und anderen zweckentfremdeten Werkzeugen, Equipment-mäßig auch noch recht simpel ausstaffiert. Laney Amp & Box, Kabel, Zerrer, Wah ... das übliche halt. Du kannst ihn auch anmailen. Wenn er nicht grade auf Tour ist, wird er auch antworten.

Gruß,
Doc
 
A
Anonymous
Guest
Vielen Dank!

@duffes: Du meinst so ähnlich wie Zakk beim solo zu bridge to cross(1919 eternal)??
Zuerst anschlagen dann mit daumen/finger/etc. berühren und dann ...iiiii
Das kann ich bereits!:D
Und artificial Harmonics muss ich, glaub ich, auch nicht mehr üben.

Nein bei dem VDO hat er nen einfachen Flagoulette (schreibt man doch so?) gespielt!
Gestern abends hab ichs auf der A-Saite auch hinbekommen![:p]wenn auch nicht soooo schön.
Aber an der H beiss ich mir die Zähne aus! :D:D:D
Auf seiner Homepage hat er auch `nen Plan mit all den schönen sweet spots !
Da erklärt er auch wie er es macht (wie beim VDO)
Doch bei mir "stehen" die nicht so sauber?!

Is ja nur so`n jux für zwischendurch! Und vor allem:
Muss man nicht unbedingt können!:)

Danke nochmals!


Shut up `n play yer guitar!
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Dozer
Vielen Dank!

@duffes: Du meinst so ähnlich wie Zakk beim solo zu bridge to cross(1919 eternal)??
Zuerst anschlagen dann mit daumen/finger/etc. berühren und dann ...iiiii
Das kann ich bereits!:D
Und artificial Harmonics muss ich, glaub ich, auch nicht mehr üben.

Nein bei dem VDO hat er nen einfachen Flagoulette (schreibt man doch so?) gespielt!
Gestern abends hab ichs auf der A-Saite auch hinbekommen![:p]wenn auch nicht soooo schön.
Aber an der H beiss ich mir die Zähne aus! :D:D:D
Auf seiner Homepage hat er auch `nen Plan mit all den schönen sweet spots !
Da erklärt er auch wie er es macht (wie beim VDO)
Doch bei mir "stehen" die nicht so sauber?!

Is ja nur so`n jux für zwischendurch! Und vor allem:
Muss man nicht unbedingt können!:)

Danke nochmals!


Shut up `n play yer guitar!
</td></tr></table>

Über wen redet ihr eigentlich, VDO? Geht es hier um Zakk? Hab schon viel über ihn gelesen, kann mir jemand ne gute Platte empfehlen?
Und wer ist Mattias Eklund? Nie gehört.[V]

Bis denne
 
A
Anonymous
Guest
Hallo!

Wir reden über Mattias IA Eklund! ja Mattias ohne "h"
Leg dir mal die CD "freak guitar" zu (erschienen auf favored nations)
Wenn dir Steve Vai gefällt kannst du bei der CD nichts falsch machen!

Der hat auch `ne Band "Freak Kitchen" aber leider kenn ich von der
(noch) nichts!

Zakk Wylde spielt zZ bei Ozzy und nebenbei bei seiner Band
Black Label Society (wenn du auf rockigere Alben stehst empfehl ich dir
die "Sonic Brew" von ihm :D )
ansonsten kannst du dich auf www.blacklabelsociety.net oder auf
www.zakkwylde.com über ihn und seine Alben informieren

Mir gefällt von Zakk ausser die Ozzy-sachen so ziemlich alles!
Eher die älteren Alben da mir die neuen zu "hart" und "fahl" sind!

Hoffe ich konnte helfen!

Greetz Dozer
 
A
Anonymous
Guest
Freak Kitchen sind der Hammer,..nicht ganz so abgefahren wie die Solosachen.
zU der eigentlichen Frage...ich hab da ´n Kumpel...der ist Fan von diesm Dream Theater Gitarristen...J.Petrucci(??) oder so...um den Sound zu bekommen hat er sich auch annähernd das Equipment gekauft...mein Kumpel ist schon gross,..der hat auch ´n bisschen geld...;-)) ... dann hat er angefangen zu spielen...und dann hat er grosse Augen bekommen und hat sich geärgert. Weil...es klang nicht mal annähernd so...

....Ich hatte ihm vorher schon gesagt...Keule ...es sind die Finger des Herrn Petrucci,...der klingt auch mit anderem Equipment so,...wie er immer klingt...er ist halt ´n Profi,...der kann mit links ,..der kann mit rechts...aber egal mein Kumpel will mir das nicht glauben...er dreht weiter an den Knöpfen...so...ich kaufe mir jetzt die gleichen Fussballschuhe wie der Figo,...ruf bei Real Madrid an und sag denen ..hey...ich hab die gleichen Schuhe wie der Figo,...gebt mir mal ´n Vertrag...ich kann jetzt genauso gut Fussball spielen...jaja...;-))

Blei dir selbst treu...
 
A
Anonymous
Guest
Hi!

Wo du recht hast hast du recht :D

Aber ein bisschen Equipment ist von Nöten da glaub ich
kein Gitarrist der Welt mit ner cleanen Gitarre "nur" mit seinen
Finger die ärgsten Zerrsounds zustandebringt?! Oder?

Also wenn mir z.B.:John Petrucci sooo gut gefällt das ich unbedingt
wie er klingen will ( !wo bleibt da individualität?! ), dann werde ich
mir wohl oder übel sein Equipment zulegen müssen, da ich sonst nicht
den Tone erreiche. (wobei sein equipment auf "ihn" zugeschnitten ist,und
dir vieleicht gar nicht passt?!)
Nach ein paar Monaten hat man dann die Reglerstellungen auch
herausgefunden und muss dann nur "noch" Gitarrespielenwiepetrucci lernen. :D:D

In erster Linie macht die Gitarre den Ton dann die Finger und dann
die ganzen Effekte etc.etc.

Aber ich weiss in dieser Frage hören "gitarristen" das Gras wachsen
:D:D:D

Was aber mit meiner eigentlichen Frage nichts gemein hat...

Keep on rockin`
 
A
Anonymous
Guest
Moinsens,

der Spruch "Der Sound kommt aus den Fingern" ist mindestens so Bullshit wie der Versuch mit einer Ibanez JEM 777 automatisch wie Steve Vai klingen zu wollen.

Vor einigen Jahren gab’s bei MTV mal eine lustige Awardveranstaltung. U.a. war Eddie Van Halen und die Pretenders eingeladen. Zum Schluß gab’s ’ne lustige Livesession und der gute Eddie griff sich Chrissie Hyndes Tele und stöpselte sie in ihren VOX AC 30. Und was passierte? Van Halen klang wie ein blutiger Anfänger und die Ratlosigkeit stand ihm breit ins Gesicht geschrieben...

slide on ...
bO²gie

... auch wenn letztens mal wieder jemand auf einer Session zu mir sagte: "Geil, egal über welches Equipment du spielst, du klingst immer nach dir...". Ist latürnich Bullshit, aber nett für’s Ego. Dabei weiß ich einfach nur wo ich mich einstöpsel und wo nicht.
 
A
Anonymous
Guest
Meine Rede!

Klar macht ein Monstersound noch keinen guten Gitarristen, aber mit der Chuck Berry Einstellung an Dream Theater herangehen? Ich glaube nicht, das das Sinn macht...
Schlimm wird es bei Typen wie Satriani, mit diesem 15min Sustain bei "Flying in a blue dream", da kann man noch so tolle Finger
haben [8D]

Bis denne
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: bO²gie
Moinsens,

der Spruch "Der Sound kommt aus den Fingern" ist mindestens so Bullshit wie der Versuch mit einer Ibanez JEM 777 automatisch wie Steve Vai klingen zu wollen.

Vor einigen Jahren gab’s bei MTV mal eine lustige Awardveranstaltung. U.a. war Eddie Van Halen und die Pretenders eingeladen. Zum Schluß gab’s ’ne lustige Livesession und der gute Eddie griff sich Chrissie Hyndes Tele und stöpselte sie in ihren VOX AC 30. Und was passierte? Van Halen klang wie ein blutiger Anfänger und die Ratlosigkeit stand ihm breit ins Gesicht geschrieben...

slide on ...
bO²gie

... auch wenn letztens mal wieder jemand auf einer Session zu mir sagte: "Geil, egal über welches Equipment du spielst, du klingst immer nach dir...". Ist latürnich Bullshit, aber nett für’s Ego. Dabei weiß ich einfach nur wo ich mich einstöpsel und wo nicht.
</td></tr></table>

Naja, das stimmbimmt auch nicht ganz. Sicher ist, eine schlecht eingestellte Hertiecaster mit 40 Jahre alten Saiten über ein Saba-Radio mit eingedelltem Lautsprecher dürfte nun wirklich keinem Freude bereiten ... ich bekomme aber auch aus so etwas Ton heraus und je nachdem kann das auch ein netter Effekt sein bei einer Aufnahme. Auch habe ich schon die verrücktesten und teils auch ziemlich schrottreifen Partyamps & Klampfen gesehen & gehört, die man sich vorstellen kann. Das war teils so übel ... Die Kollegen haben aber trotz dessen ein gutes Brett gespielt. Ich würde bspw. über die Hynde-Tele und den AC30 eben etwas spielen, was den Teilen gerecht würde und nicht dem Wahn verfallen, hierrüber ein Tapping-Solo zu spielen oder ... ach ja, der Sound kommt aus dem Epizentrum zwischen den Ohren.

Guitarritische Grüße,

Doc

------------------------------------------------------------------------

*** GUITARWORLD-Session 2003 ***

Die Session des Jahres: Profis, Amateure & Einsteiger jammen miteinander, ... bei Bier, gutem Essen und phantastischer Umgebung in zünftig-ritterlichem Ambiente vollkommen losgelöst vom Alltag die Seele baumeln lassen! Trefft die GW´ler in lockerer Atmosphäre und erlebt unvergessliche Momente. Nehmt Eure Gitarre, Bass, Saxophon, Geige, Mundharmonika … und kommt nach Kempfeld! Weitere Infos zum Thema Übernachtung, Anfahrt etc.: www.guitarworld.de - das Forum für Gitarre & Bass ...
 
A
Anonymous
Guest
Also...meine Antwort sollte eigentlich ´n bisschen Sarkasmus einbringen. Aber so ganz als Bullshit würde ich das nicht abtun. Equipment ist schon wichtig, was ich "mit denFingern" meine, ist der jeweilige Stil eines Gitarristen/Künstlers. Es gibt Leute,...die spielen 3 -4 Takte,...und du hörst wer es ist. Bei mir ist es z.B. Richie Kotzen. Und der spielt doch sehr verschiedene Musikarten,von Blues über Funk bis Fusion. Und er hört sich immer nach sich selbst an.Immer Kotzen pur. Und wenn man dann liest welches Equipment er im Studio verwendet hat....von Fender bis Marshall...bis zum Modelling Amp. Immer wie ér´s gerade braucht.Aber wahrscheinlich ist es eh ´ne philosophische Sache...aber zu behaupten E.VanHalen klang wie ein blutiger Anfänger...tut mir leid,aber ich spiele noch nicht so lange wie Du(BOogie),aber wenn ich mit anderem Equipment spiele als meinem eigenem,...ich klinge ganz bestimmt nicht wie´n blutiger Anfänger. Und E.V.H. wohl auch nicht.[|)]

Blei dir selbst treu...
 
A
Anonymous
Guest
Immer Kotzen pur.

Sorry, aber ich muß mal meine Tastatur zur Reinigung bringen. Ich darf nicht solche Sätze lesen, wenn ich Kaffee trinke ;-)))
 
A
Anonymous
Guest
Moin Luc,

EVH erinnerte sich selbst an diese Episode in irgendeinem Interview (afair Guitar Player)mit den Worten (sinngemäß zitiert): "... und dann hab ich wie ein Anfänger rumgestümpert...". Und es klang tatsächlich ziemlich gruselig. Egal, das macht Eddie Van Halen für mich zu keinem schlechten Gitarristen. Schließlich ist er nicht Klark Kent und Chrissy Hynde über Eddies Gitarre/Amp mag ich mir auch nicht vorstellen. Ganz im Gegenteil, ich fand es mehr als respektabel von Van Halen das er seine eigenen Grenzen kennt. So wie zB auch Jeff Beck, einem meinem all-time Favorites, der mal , auf die Frage warum er nie akustische Gitarre spielt, antwortete: "Weil ich das nicht kann".

slide on ...
bO²gie
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:... So wie zB auch Jeff Beck, einem meinem all-time Favorites, der mal , auf die Frage warum er nie akustische Gitarre spielt, antwortete: "Weil ich das nicht kann".
</td></tr></table>

... dser könnte von mir stammen :D es gibt vieles, was ich nicht kann und die paar Sachen, die ich kann, mache ich hoffentlich gut ...


Guitarristische Grüße,

Doc

------------------------------------------------------------------------

*** GUITARWORLD-Session 2003 ***

Die Session des Jahres: Profis, Amateure & Einsteiger jammen miteinander, ... bei Bier, gutem Essen und phantastischer Umgebung in zünftig-ritterlichem Ambiente vollkommen losgelöst vom Alltag die Seele baumeln lassen! Trefft die GW´ler in lockerer Atmosphäre und erlebt unvergessliche Momente. Nehmt Eure Gitarre, Bass, Saxophon, Geige, Mundharmonika … und kommt nach Kempfeld! Weitere Infos zum Thema Übernachtung, Anfahrt etc.: www.guitarworld.de - das Forum für Gitarre & Bass ...
 
A
Anonymous
Guest
... och, ich bin da ganz pragmatisch und spiel auch vieles was ich nicht kann und das kann ich ganz gut *g*

slide on ...
bO²gie
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
1
Aufrufe
2K
Al
 

Oben Unten