stimmen

A
Anonymous
Guest
hallo leute,

ich hab mir eine gitarre gekauft ,nur ich weiß nicht wie ich sie stimmen soll(natürlich ohne ein stimmgerät)
ich hoffe ihr könnt mir helfen[?][?][?]
 
A
Anonymous
Guest
Moinsen,

also ich kann dir da so einiges aus Erfahrung erzählen; nachdem ich meine Gitarre hatte, dass ist jetzt so ca. 4 MOnate her, hatte ich acuh kein Geld mehr für ein Stimmgerät und habe versucht, dass auf irgendeine andere Weise zu lösen, die Gitarre zu stimmen .... lange Rede kurzer Sinn, du kannst machen was du willst, aber kauf dir ein Stimmgerät.

Es gibt da so verschiedenste Programme mit den du, verausgesetzt du hast ein Mikro, die Gitarre stimmen kannst. Als Beispiel fällt mir da Stringtool 1.2 (xx) ein, damit geht das. Wird aber keine Freude bringen, weil es erstens tierisch lange dauert, die Gitarre damit zu stimmen und 2. weil es zu ungenau ist, also selbst ich hab gehört, dass die Gitarre noch nicht rein war.

Jaja, wie war das, nach dem Gehör stimmen, hm.... ok so in 2 Jahren kann ich das auch ;-) [;)][;)][;)][;)][;)][;)][;)][;)][;)][;)]

I’ve been told u never slow down u never grow old !!!
 
A
Anonymous
Guest
Wie gezz, kann denn keiner (mehr) mit einer Stimmgabel umgehen ? Dann im 5.ten Bund die anderen Saiten dazu vergleichen ? Oder die Obertöne ( ich kann das nie schreiben: Flagolet oder so )des 5.ten und 7.ten Bundes miteinander vergleichen ? Laßt es euch mal zeigen, das geht schneller und genauer, wie mit elektronischer Hörhilfe. Natürlich nur wenn´s kein Live-Einsatz ist

Unsere Erde ist kein Rumsfeld!! >> Polli <<
 
A
Anonymous
Guest
Guden Tach!

Unser früherer Gitarrist hat immer erzählt, das Freizeichen aus dem Telefon sei ein A - stimmt soviel ich weiß auch... und wenn man dann einen Ton zum starten hat und die Klampfe halbwegs vernünftig eingestellt ist, klappt das mit den Obertönen am 5. und 7. Bund ganz gut (ausser bei der g und h Saite, da vielleicht besser den 4ten Bund auf der g nehmen ;-). So kannst Du gleich diese Flatulenz äh Flascholeh Töne oder wie das jezz heißt üben. Wenn Du dann noch den 12ten und den 9ten Bund Flagollet dazu nimmst und dann zarte Flagolett (NICHT FLATULENZ!) Melodien spielst, schauen Dich Deine Bandmitstreiter neidisch an... und das Gehör wird beim Stimmen per "Hand" auch trainiert - das könnte nochmal nützlich sein.

Und stimmgeräte gibts ab Euro 20 oder so ... ein Abend abstinent bleiben und die Kohle ist über oder nicht?

Bis demnächst

bgh --------------

this is not a movie,
this is reality.

------------- xxx
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: billion guitar horror
Guden Tach!

Unser früherer Gitarrist hat immer erzählt, das Freizeichen aus dem Telefon sei ein A - stimmt soviel ich weiß auch... und wenn man dann einen Ton zum starten hat und die Klampfe halbwegs vernünftig eingestellt ist, klappt das mit den Obertönen am 5. und 7. Bund ganz gut (ausser bei der g und h Saite, da vielleicht besser den 4ten Bund auf der g nehmen ;-). So kannst Du gleich diese Flatulenz äh Flascholeh Töne oder wie das jezz heißt üben. Wenn Du dann noch den 12ten und den 9ten Bund Flagollet dazu nimmst und dann zarte Flagolett (NICHT FLATULENZ!) Melodien spielst, schauen Dich Deine Bandmitstreiter neidisch an... und das Gehör wird beim Stimmen per "Hand" auch trainiert - das könnte nochmal nützlich sein.

Und stimmgeräte gibts ab Euro 20 oder so ... ein Abend abstinent bleiben und die Kohle ist über oder nicht?

Bis demnächst

bgh --------------

this is not a movie,
this is reality.

------------- xxx
</td></tr></table>
Boooahh ejh, ich habe hier mal einen drüber bekommen, als ich hier bemerkte, es schule das Gehör...
Das ist aber nur was zum stillen Üben, bei einer Bandprobe oder Auftritt nervt es schon, wenn man lauthals flatulenzt äääh stimmt, wie und womit dieses auch immer.
Mittlerweile bin ich beim Einstellen des Oktivismusses ( Intonation [8D] ) schon deutlich besser mit den Ohren, als mein Korken-Stimmgerät geworden. Da ist es mir einfach zu ungenau. Merke: Übung dickt den Kleister oder so!

Unsere Erde ist kein Rumsfeld!! >> Polli <<
 
A
Anonymous
Guest
Guden Tach!

@polli: Natürlich sollte man manche Sachen lieber im stillen Kämmerlein üben, Stichwort fla...
Hab mal wieder den Fehler gemacht, gewisses Wissen als selbstverständlich vorrauszusetzen.
Bei Probe und auf Bühne gilt Stimmgerätpflicht, ist doch klar .... und dabei gefälligst auf Stumm schalten, mittels Korken, Kabel ausm Amp (mit möglichst viel Krach natürlich, damit sich die andern freuen), Tuner-Out oder wie auch immer ...

Schönen Sonndach noch!


bgh --------------

this is not a movie,
this is reality.

------------- xxx
 
A
Anonymous
Guest
Bei Haigain-Amps, wenn volle Kanne aufgedreht, kommt´s immer gut, den Kalinkenstecker aus der Klampfe zu zuppeln und dann klampfenlos einige Zeit rumliegen lassen. Wird immer gerne genommen, besonders wenn der Hall noch voll aufgedreht ist.

Unsere Erde ist kein Rumsfeld!! >> Polli <<
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: corn
hallo leute,

ich hab mir eine gitarre gekauft ,nur ich weiß nicht wie ich sie stimmen soll(natürlich ohne ein stimmgerät)
ich hoffe ihr könnt mir helfen[?][?][?]
</td></tr></table>

HI,

falls mal keine Stimmgabel oder sonstiger Referenzton zur Hand ist, soll laut meinem Gitarrenlehrer das Freizeichen ausm Telefon in etwa dem Kammerton A entsprechen... :D

bis dann
Oliver
Der gar kein Stimmgereät besitzt und stets mit Gabel Stimmt
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

leider stimmt das mit dem A aus dem telefon nicht mehr!
Das war früher, als die Telekom/Post noch analoge Vermittlungsstellen
hatte!
Mit meinem ISDN-Anschluss kommt zB. ein zu tiefes Gis raus!!!
Also vollkommen unbrauchbar fürs Klampfe stimmen (leider)
Mein Tipp: Auf modernen Handy´s kann man doch Tonabfolgen programmieren. Einfach Eadghe "komponieren" und los geht´s.
Ein bisserl Gehör braucht man dann natürlich schon noch.
Ausser es gibt Handy´s mit 6,3mm Klinkenbuchse und Stimmgerät.
Ist BESTIMMT eine Marktlücke :D

Up the Iron´s

Jochen
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Seidlersjoe
Hi,

leider stimmt das mit dem A aus dem telefon nicht mehr!
Das war früher, als die Telekom/Post noch analoge Vermittlungsstellen
hatte!
Mit meinem ISDN-Anschluss kommt zB. ein zu tiefes Gis raus!!!
Also vollkommen unbrauchbar fürs Klampfe stimmen (leider)
Mein Tipp: Auf modernen Handy´s kann man doch Tonabfolgen programmieren. Einfach Eadghe "komponieren" und los geht´s.
Ein bisserl Gehör braucht man dann natürlich schon noch.
Ausser es gibt Handy´s mit 6,3mm Klinkenbuchse und Stimmgerät.
Ist BESTIMMT eine Marktlücke :D

Up the Iron´s

Jochen
</td></tr></table>

HI,

dann vergesst das mit dem Telefon bitte ganz schnell wieder, eh Eure Gitarren alle total verstimmt sind und ich die Schuld trage :D
Also doch ne Stimmgabel!!

cu
Oliver [^]
 
 

Oben Unten