Strat Tremolo

A
Anonymous
Guest
Hi Leute

Hatte meine Strat vor ungefähr einem Monat zwecks Einstellung + Neubeseitung beim Fachmann. Das Teil war zuvor wohl noch nie eingestellt worden was man daran erkennen konnte, das alle 6 Saitenreiter an der Brücke auf einem Niveau lagen, also sozusagen den gleichen "Schraubabstand" an der Brücke hatten. Bei der Strat wurden Saitenlage und Bundreinheit optimiert und mein erster Eindruck war und ist wirklich sehr positiv, zumal ich mich an Halskrümmung und Bridgejustage nicht rantraue. Die Gitarre spielt sich seitdem um Klassen besser aber nun zu meinem Problem, gestern habe ich zum ersten mal seit langer Zeit wieder den Jammerhaken rangeschraubt und siehe da, die Tonhöhe lässt sich jetzt nur noch in eine Richtung nämlich nach unten verändern, nach oben hin bin ich sozusagen sofort am Anschlag angelangt. Ist das ein Grund zu reklamieren oder ist das vielleicht sogar normal, weil man die Tonerhöhung ja normalerweise mit Fingerkraft über Bendings/Vibrato an der Seite vornimmt[?][xx(][?]

Danke schonmal für Eure Eindrücke
Gruss
Django
 
A
Anonymous
Guest
Kannst du selber machen. Schraub mal die Platte am Boden ab. Dort sollten 3 Federn drin sein. Eine davon kannst du ruhig entfernen, die Brücke wird dadurch durch den Saitenzug vom Korpus weggehoben und ist dann in beide Richtungen beweglich.

Aber!!! Deine Strat wird sich nach dieser Aktion sehr viel schneller verstimmen und müsste ggf. noch mal in der Bundreinheit neu eingestellt werden!

Ausserdem würde ich dann auch keine Saiten mehr aufziehen, die stärker als 0.10 auf der e-Saite sind.

There are only two kind of good music:

Rock and Roll!
 
A
Anonymous
Guest
Hmmmm.....[V]

Naja, so relativ selten ich den Jammerhaken benutze (auch wenns gut klingt und Spass macht) ist es dann warscheinlich besser, wenn ich die Finger davon lasse und das Teil wieder abschraube[B)]!
 
B
Banger
Guest
IHMO ist das eine natürliche Eigenschaft eines Vintage-Vibratos, dass es eben nicht "schwebend" konzipiert ist. Experimente auf meiner Axt in dieser Richtung endeten in erheblichen Stimmungsproblemen (wie von Sascha beschrieben), zumal ich auch gerne mal die Hand auf dem Steg ablege, daher meine Empfehlung: lass es bleiben :)
Für solche Zwecke ist ein Floyd Rose wesentlich besser geeignet.
Falls Du es trotzdem probieren willst, empfehle ich Dir, bevor Du gleich eine Feder entfernst, die Federvorspannung an der Kralle zu verringern - die Schrauben sind eigentlich lang genug (falls Dir die ganze Sache entgegengesprungen kommt, warst Du zu mutig :D)

Gruss,
Andreas
First thing you know I’ll be back in Bow River again
 
A
Anonymous
Guest
In der letzten Ausgabe der Zeitung "guitar" (wo der Red hot... Gitarisst abgebildet ist) wurde das alles mal erklärt leider hab ich die Ausgabe nicht(hab ich bei ’nem Kumpel gesehen).
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

ich habe das Problem genau anders herum als bei Django: bei meiner Strat hängt der Saitenblock frei (was ich nicht brauche da ich diese Gitarre grundsätzlich ohne Tremolo spiele). Wenn ich nun meine Hand wie Banger auf den Steg lege, produziere ich unfreiwillige Heuler. Leider sind die Federschrauben schon am Anschlag. Any ideas?

Danke und Gruß, Dr. Petrucci
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: dr_petrucci
Hallo,

ich habe das Problem genau anders herum als bei Django: bei meiner Strat hängt der Saitenblock frei (was ich nicht brauche da ich diese Gitarre grundsätzlich ohne Tremolo spiele). Wenn ich nun meine Hand wie Banger auf den Steg lege, produziere ich unfreiwillige Heuler. Leider sind die Federschrauben schon am Anschlag. Any ideas?

Danke und Gruß, Dr. Petrucci
</td></tr></table>

Wenn noch Platz ist, klopp ne weitere Feder rein. Ich hab noch eine neue über...

There are only two kind of good music:

Rock and Roll!
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

ich nehme mal an, dass Du auf Progressive Rock stehst, was bei meinem Sohn auch so ist und der ist 20. Bist Du auch so ein junger Hüpfer oder gehörst Du wie ich eher zu der Fraktion der alten Säcke?

Zu Deinem Problem kann ich leider überhaupt nichts konstruktives beitragen, weil ich absolut keinen Plan habe.

Mein Sohn hat ziemlich viel Material zu Dream Theatre, John P. und wie sie alle heissen. Auch schulungstechnisch.

Wie auch immer

Liebe Grüsse

Loepe

<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: dr_petrucci
Hallo,

ich habe das Problem genau anders herum als bei Django: bei meiner Strat hängt der Saitenblock frei (was ich nicht brauche da ich diese Gitarre grundsätzlich ohne Tremolo spiele). Wenn ich nun meine Hand wie Banger auf den Steg lege, produziere ich unfreiwillige Heuler. Leider sind die Federschrauben schon am Anschlag. Any ideas?

Danke und Gruß, Dr. Petrucci
</td></tr></table>

Nur Träumer erreichen die Sterne!!!
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Loepe,

nun, so ein ganz junger Hupfer bin ich nun auch nicht, etwa mittig würde ich sagen... :)
Ich stehe halt auf gute Gitarrenmusik, und so steht in meinem Plattenschrank neben Dream Theatre bzw. Liquid Tension Experiment (geiler weil ohne den häßlichen Sänger) & Co. auch Joe Pass etc. Also bin ich fraktionslos, wenn man so will.

Keep on Rockin’
Dr. Petrucci
 
A
Anonymous
Guest
Hi Leutz,

schaut doch mal in die FQA- Abteilung von GW. Das sind zwei links zum Thema "Setup und Tuning von Gitarren". Da steht alles, was Ihr wissen müßt drin.
Kurz gesagt: Kralle reinschrauben/rausschrauben - fertig.

Ja, nee - is klar. Ich wünscht, ich hätt’ ne Klarinettistin..

gruß duffes
 
B
Banger
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: dr_petrucci
Hallo,

ich habe das Problem genau anders herum als bei Django: bei meiner Strat hängt der Saitenblock frei (was ich nicht brauche da ich diese Gitarre grundsätzlich ohne Tremolo spiele). </td></tr></table>

Kuckst Du hier: http://www.sick-guitars.ch/forum/topic.asp?TOPIC_ID=2022

Gruss,
Andreas
First thing you know I’ll be back in Bow River again
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Banger,

danke für den Link, das mit dem Stück Holz scheint eine gute Idee zu sein. Aber ein anderes Thema wurde angesprochen: Saiten reißen extrem leicht auf meiner Strat, und immer im Saitenblock. Liegt das am Vibrato, oder an falsch eingestellter Stegmechanik?

Gruß, Dr. Petrucci
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten