Stromschlag durch Amp?

A

Anonymous

Guest
Hi zusammen,

ich hab mal ne kleine Frage an unsere Elektronikspezialisten hier im Forum. Ich singe seit einiger Zeit √ľber mein Funkmikro, was bisher auch immer gut geklappt hat. Allerdings scheint das gute St√ľck irgendwie defekt zu sein, da durch die PA immer √∂fter laute Knackger√§usche zu h√∂ren sind, weshalb ich mich dazu entschlossen habe, bei der letzten Probe auf ein normales AKG Tripower Mikro umzusteigen. Gesagt getan. Einfach ein Mikrokabel angeschlossen gesungen. Klasse kein Knacken mehr..., aber wenn ich meine Gitarre in die Hand nehme und mich dem Mikro n√§here bekomme ich einen kleinen elektrischen Schlag.

Es ist zwar nichts Wildes, aber es reicht um unangenhem zu sein ;-) Danach habe ich einfach mal die Gitarre beiseite gelegt und nur die Klinke des Kabels das aus meinem Amp kommt ber√ľhrt und auch hier dasselbe Ergebnis. Sobald ich mich meinem Mikro n√§here... zack... wieder ein paar Ampere mehr im K√∂rper :lol:

Kann mir jemand sagen wie ich das in den Griff kriege? Die Kabel sind alle einwandfrei in Ordnung.

Gruß
VVolverine
 
Hi VVolverine,

das sicherste ist wohl generell eine kabellose Verbindung Amp / Gitarre.
Ich kann dir bei deinem Problem nicht helfen, aber ich w√§r da vorsichtig und w√ľrde erst mal √ľber ein Gitarren-Funksystem spielen.

Gruß
Stefan
 
Hi,

scheinbar ist die Schutzerdung in Eurem Proberaum nicht gut. Bitte laß das von einem Elektriker checken, das kann böse enden. An solchen Kisten sind Gitarristen schon gestorben (in unvorschriftsmäßig verdrahteten Clubs in den USA).

Ich k√∂nnte mir vorstellen, da√ü zB eine Endstufe einen Hau hat und Spannung am Geh√§use liegt. Anstatt diese via Schutzleiter in die Erde zu jagen, sucht sich der Strom den Weg des geringeren Widerstandes √ľber Masseleitungen in Deinen K√∂rper. Oder am Gitarrenamp ist ein Defekt?

Schau mal auf der R√ľckseite der Endstufe(n) oder anderer mit hoher Spannung betriebener Ger√§te. Ein "Ground Lift"-Schalter darf keineswegs aktiviert sein.

Gruß
burke
 
VVolverine":10d5prgv schrieb:
Hi zusammen,

ich hab mal ne kleine Frage an unsere Elektronikspezialisten hier im Forum. Ich singe seit einiger Zeit √ľber mein Funkmikro, was bisher auch immer gut geklappt hat. Allerdings scheint das gute St√ľck irgendwie defekt zu sein, da durch die PA immer √∂fter laute Knackger√§usche zu h√∂ren sind, weshalb ich mich dazu entschlossen habe, bei der letzten Probe auf ein normales AKG Tripower Mikro umzusteigen. Gesagt getan. Einfach ein Mikrokabel angeschlossen gesungen. Klasse kein Knacken mehr..., aber wenn ich meine Gitarre in die Hand nehme und mich dem Mikro n√§here bekomme ich einen kleinen elektrischen Schlag.

Es ist zwar nichts Wildes, aber es reicht um unangenhem zu sein ;-) Danach habe ich einfach mal die Gitarre beiseite gelegt und nur die Klinke des Kabels das aus meinem Amp kommt ber√ľhrt und auch hier dasselbe Ergebnis. Sobald ich mich meinem Mikro n√§here... zack... wieder ein paar Ampere mehr im K√∂rper :lol:

Kann mir jemand sagen wie ich das in den Griff kriege? Die Kabel sind alle einwandfrei in Ordnung.

Gruß
VVolverine

Hallo VVolverine,

unbedingt alles durchchecken lassen!!!!!!

Da scheint es arges Problem mit Erdung und Massef√ľhrung zu geben.
Hast Du ein Multimeter? Dann miß doch einmal die Spannung (Meßbereich 700VAC einstellen!) zwischen der Masse Deines Gitarrenkabels und dem Mikrofon. Da darf kein großer Wert zu messen sein!
Kannst Dich ja ggf. bei mir morgen (So) melden. (Telefonnummer auf meiner HP!)
 

√Ąhnliche Themen

Beliebte Themen

Zur√ľck
Oben Unten